iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 499 Artikel
   

App Store-Perle: Abenteuer-Spielbuch „Ferro Ignique“

Artikel auf Google Plus teilen.
6 Kommentare 6

Achtung, wir betreten esoterisches Terrain. Kann sich noch jemand an Abenteuer-Spielbücher erinnern? Kurze Romane wie beispielsweise „Das Duell der Piraten„, die nicht von vorne nach hinten durchgelesen wurden, sondern in denen man je nach getroffener Entscheidung zu besimmten Seiten im Buch springen musste?

Der Profi würde die gebundenen Werke vielleicht in der Genre Textadventure einsortieren, für uns – dies mag an der Sozialisierung liegen – heißt es Abenteuer-Spielbuch.

Die Wikipedia erklärt das Konzept ganz gut:

Das gesamte Buch ist in mehrere hundert (300 bis 400) nummerierte Abschnitte unterteilt. Der Leser beginnt bei Abschnitt 1 und wird nach dem Lesen vor eine Wahl gestellt. Je nach seiner Entscheidung wird bei einem anderen Abschnitt fortgefahren, der dem Leser dann erneut eine Wahlmöglichkeit eröffnet. Dies setzt sich so lange fort, bis man entweder den Schluss, die Auflösung, das Hauptende des Buches erreicht (üblicherweise der letzte nummerierte Abschnitt), oder zu einem Abschnitt gelangt ist, der das Scheitern oder den Tod des Spielers verkündet.

Jetzt haben wir „Ferro Ignique“ (AppStore-Link) in Apples Softwarekaufhaus entdeckt. Holla…

amulett

Im November für 2,69€ debütiert, gibt es die leider noch nicht an das iPhone 5 angepasste Anwendung inzwischen für 89 Cent und damit die erste uns bekannte, virtuelle Version des guten alten Abenteuer-Spielbuchs.

Der Download ist sicher keine Empfehlung für jeden iPhone-Besitzer. Man muss Fantasy-Fan sein, sich auf Wörter wie „Heiler“, „Amulett“ und Namen wie „Ardol“ einlassen und nicht wenig lesen. Eigentlich nur lesen. Aber darum geht es bei den Kniffel-Büchern ja.

Was uns bei „Ferro Ignique“ zudem gefällt, ist die Tatsache, dass die Macher das Buch fast frei von interaktivem Schnickschnack gelassen, dafür aber mit atmosphärischen Hintergrundgeräuschen vertont haben. Wenn euer Protagonist die Wiese überschreitet, meckert im Hintergrund das Schaf, verlasst ihr die Hütte, knarzt die Tür. Ein netter, unaufdringlicher Weg, die im Kopf gewachsenen Landschaften mit zusätzlichem Charakter einzufärben.

sample

Lange Rede kurzer Sinn. Die 600 Seiten Fantasy-Geschichte richtet sich, wie Lammfleisch, an Liebhaber und macht auf uns den Eindruck, als wären die Macher mit Herzblut bei der Sache gewesen. Die unbekannte App ist wenig aber gut bewertet.

Kritik: Als schneller Leser wartet man stellenweise 2-3 Sekunden zu viel bis die Auswahl-Tasten eingeblendet werden, mit denen sich zum nächsten Abschnitt springen lässt.

Um zwei Worte aus der Beschreibung zu zitieren.

Du bist der Held deiner eigenen Geschichte. Ferro Ignique entführt dich auf eine wunderbare und spannende Art und Weise in die Welt Erath. Als einer der wenigen magiebegabten Menschen machst du dich auf, dein erstes Abenteuer zu bestehen und eine dir unbekannte Welt zu entdecken. Als du unvermutet auf eine hinterlistige Intrige stößt, gilt es, Entscheidungen zu fällen, die das Schicksal beeinflussen – deines und der Menschen Eraths. Wähle mit Bedacht und spiele dich durch die spannenden Kapitel von Ferro Ignique!

auswahl

Das Audio-Intro verrät die Richtung, in die Ferro Ignique euch mitnehmen will.


(Direkt-Link)

Donnerstag, 18. Apr 2013, 13:28 Uhr — Nicolas
6 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • „die erste uns bekannte, virtuelle Version des guten alten Abenteuer-Spielbuchs“: Ist das euer Ernst? Vielleicht auf Deutsch, aber die englischen Originale der „FantasyAbenteuerSpielBücher“, nämlich die Fighting-Fantasy-Reihe, gibt es schon lange im App Store. Genauso wie die Reihe Gamebook Adventures und andere Apps.

  • Die ganzen Klassiker Von Steve Jacksons und Ian Livingstone aus den achtziger Jahren erscheinen unter anderem seit geraumer Zeit bei den Tin man Games – Natürlich auch viele ganz neue Storys. Außerdem gibt es jede Menge interaktiver Hörbücher und andere Ableger!

  • sehr gut geschriebene Einleitung. Höhepunkt: „… richtet sich, wie Lammfleisch, an Liebhaber …“!

  • Bei so Sachen von früher ist eine altersempfehlung immer ganz hilfreich …

  • Die Geschichte ist spannend und kurzweilig zu lesen. Das Ende lässt viele Fragen offen und deutet auf Fortsetzungen hin, aber wo bleiben die Fortsetzungen?? Die Geschichte ist ja anscheinend v. 2011!

  • Genau, wo bleibt die Fortsetzung?? Kennt jemand weitere deutschsprachige Abenteuer-Spielbücher??

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19499 Artikel in den vergangenen 3388 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven