iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 869 Artikel

37 Finalisten ausgewählt

App Store Awards 2023: Apple sucht die Apps des Jahres

Artikel auf Mastodon teilen.
17 Kommentare 17

Die Verleihung der App Store Awards in den letzten Wochen des Jahres hat mittlerweile Tradition. Erstmals hat Apple diese Auszeichnung vor mehr als zehn Jahren vergeben und zwischenzeitlich hat sich im App Store einiges verändert. Echte Premium-Perlen muss man in der Masse der eher unspektakulären und zum Großteil auf Abo-Modelle ausgerichteten Angebote im App Store derweil suchen, und diesen Eindruck spiegelt irgendwie auch die diesjährige Auswahl Apples wider.

App Store Logo Award

Dazu kommt, dass es sich hier um einen internationalen Preis handelt und Apple dementsprechend auch keinen Fokus auf regionale Angebote legt. Dies hat zur Folge, dass einige der präsentierten Apps nicht lokalisiert vorliegen oder wie etwa die Outdoor-App „AllTrails“ sicherlich in ausgewählten Regionen top sind, in Deutschland aber eher nicht mit lokalen Anwendungen wie „Komoot“ aufnehmen können. Apples Auswahl wollen wir euch aber keinesfalls vorenthalten, zumal die Geschmäcker bekanntlich verschieden sind. Die interessantesten Einträge finden wir hier in der Kategorie „Kultureller Einfluss“.

Bis zur finalen Bekanntgabe der Gewinner in den einzelnen Kategorien werden voraussichtlich noch zwei oder drei Wochen vergehen. Apple präsentiert die jeweiligen „Apps des Jahres“ normalerweise immer in den Tagen rund um den Monatswechsel von November auf Dezember. Die auf diese Weise geehrten Entwickler können sich von diesem Titel zwar direkt nichts kaufen, sollten aber von der damit verbundenen gesteigerten Bekanntheit und Werbung profitieren. Zudem lässt Apple einen schönen, aus recyceltem Aluminium gefertigten „App Store Best of 2023“-Award springen, auf dessen Rückseite jeweils der Name des Gewinners eingraviert ist.

Apples alljährliche Auszeichnung wird in diesem Jahr in zehn verschiedenen Kategorien vergeben. Apple lobt die unten aufgeführten Finalisten als allesamt unglaublich talentiert, die Entwickler hätten mit den von ihnen geschaffenen Apps in besonderer Weise auch das App-Store-Team inspiriert.

App Store Award 2023 – Die Finalisten

In der Folge kopieren wir die hier von Apple veröffentlichte Orignalliste mit den zehn Kategorien und den darin jeweils ausgewählten Apps ein.

iPhone App des Jahres

Apple App Store Award Finalists 2023 IPhone App Of The Year Inline.jpg.large 2x

Die Finalist:innen in der Kategorie „iPhone App des Jahres“ haben Nutzer:innen dabei geholfen, mehr Möglichkeiten zum Aneignen und Erlernen neuer Fähigkeiten zu entdecken:

  • AllTrails, indem sie Menschen dabei hilft, immer den für sie passenden Weg in der Natur zu finden.
  • Duolingo durch die Vermittlung von Wissen an die breite Masse.
  • Flighty, indem sie Reisenden dabei hilft, pünktlich und stressfrei am Flughafen anzukommen.

iPhone Spiel des Jahres

Apple App Store Award Finalists 2023 IPhone Game Of The Year Inline.jpg.large 2x

Die Finalist:innen in der Kategorie „iPhone Spiel des Jahres“ haben Spieler:innen zu neuen Abenteuern mit außerordentlicher Grafik auf dem iPhone eingeladen:

  • Afterplace, durch die Entwicklung eines Retro-Rollenspiels mit intuitiver Steuerung.
  • Honkai: Star Rail, mit dem Erschaffen eines Weltraumfantasie-Abenteuers mit kinoreifen Animationen.
  • Vampire Survivors, indem es ein neues Roguelike-Action-Genre inspiriert hat.

iPad App des Jahres

Apple App Store Award Finalists 2023 IPad App Of The Year Inline.jpg.large 2x

Die Finalist:innen in der Kategorie „iPad App des Jahres“ haben Nutzer:innen geholfen, ihre Kreativität über verschiedene Medien hinweg zu entfalten:

  • Concepts, durch die Entwicklung innovativer Zeichenwerkzeuge und dynamischer Farbpaletten.
  • DaVinci Resolve, durch das Ermöglichen einer noch mobileren Videobearbeitung.
  • Prêt-à-Makeup, indem sie Make-up-Designs für alle Schönheitsliebhaber:innen zum Leben zu erweckt.

iPad Spiel des Jahres

Apple App Store Award Finalists 2023 IPad Game Of The Year Inline.jpg.large 2x

Die Finalist:innen in der Kategorie „iPad Spiel des Jahres“ haben die Spieler:innen mit visuellem Storytelling, intuitiver Steuerung und verrückten Herausforderungen verzaubert:

  • Eggy Party damit, dass es Nutzer:innen skurrile und fröhliche Erlebnisse bietet.
  • Lost in Play, indem es eine geradezu bezaubernde Grafik und Gameplay für alle Altersgruppen bietet.
  • Pocket City 2, dadurch, dass es Spieler:innen dazu einlädt, ihrer Fantasie beim Bauen freien Lauf zu lassen.

Mac App des Jahres

Apple App Store Award Finalists 2023 Mac App Of The Year Inline.jpg.large 2x

Die Finalist:innen in der Kategorie „Mac App des Jahres“ haben die Anwender:innen zu Konzentration und Kreativität inspiriert:

  • Linearity Curve, mit der Entwicklung innovativer Designwerkzeuge für Pros und angehende Designer:innen.
  • Photomator, durch die Vereinfachung und Beschleunigung des Workflows bei der Fotobearbeitung.
  • Portal, indem sie Nutzer:innen in wunderschöne Landschaften und 3D Audio eintauchen lässt.

Mac Spiel des Jahres

Apple App Store Award Finalists 2023 Mac Game Of The Year Inline.jpg.large 2x

Die Finalist:innen in der Kategorie „Mac Spiel des Jahres“ haben mit ausgefeilten Handlungssträngen und ansprechender Grafik überzeugt:

  • ELEX II, mit der Entführung von Gamer:innen in eine dynamische Science-Fantasy-Welt.
  • Lies of P damit, dass es exzellentes Gameplay mit einer alternativen Variante eines klassischen Märchens bietet.
  • Return to Monkey Island damit, dass es auf dem legendären Point-and-Click-Abenteuer aufbaut.

Apple Watch App des Jahres

Apple App Store Award Finalists 2023 Apple Watch App Of The Year Inline.jpg.large 2x

Die Finalist:innen in der Kategorie „Apple Watch App des Jahres“ machen es noch einfacher, alle benötigten Informationen direkt vom Handgelenk aus abrufen zu können:

Planny, da sie Nutzer:innen auf intelligente Weise dabei hilft, den Überblick über ihre Aufgaben zu behalten.

SmartGym, durch Erstellung intelligenter und zielgerichteter Trainingseinheiten für jede Niveau.

Tide Guide, da sie es Liebhaber:innen von Wasser ermöglicht, die Meeresbedingungen in Echtzeit im Blick zu haben.

Apple TV App des Jahres

Apple App Store Award Finalists 2023 Apple TV App Of The Year Inline.jpg.large 2x

Die Finalist:innen in der Kategorie „Apple TV App des Jahres“ haben atemberaubende Erlebnisse auf den größten Bildschirm im Zuhause gebracht:

  • Bugsnax, indem es mit seinem Gameplay Geheimnis und Charme gleichermaßen einfängt.
  • FitOn, indem es eine Reihe von Trainingserlebnissen mit bekannten Trainer:innen und Prominenten anbietet.
  • MUBI dadurch, dass sie hochwertiges Kino ins Zuhause der Nutzer:innen bringt.

Apple Arcade Spiel des Jahres

Apple App Store Award Finalists 2023 Apple Arcade Game Of The Year Inline.jpg.large 2x

Die Finalist:innen in der Kategorie „Apple Arcade Spiel des Jahres“ haben in diesem Jahr grenzenlose Unterhaltung geboten:

  • Cityscapes dadurch, dass es Spieler:innen mit einem nachhaltigen und zielgerichteten Ansatz inspiriert.
  • Hello Kitty Island Adventure dadurch, dass es Spieler:innen auf ein großes Abenteuer mit liebenswerten Kreaturen mitnimmt.
  • stitch. dadurch, dass es die meditative Kunst des Stickens mehr Anwender:innen zugänglich macht.

Kultureller Einfluss

Apple App Store Award Finalists 2023 Cultural Impact Inline.jpg.large 2x

Die Finalist:innen in der Kategorie „Kultureller Einfluss“ haben neue Wege aufgezeigt, miteinander in Verbindung zu treten und die Vielfalt und die Wunder der Erde zu feiern.

  • balance, indem sie Unterstützung in den Wechseljahren integrativer und für alle zugänglich macht.
  • Copilot, durch die Vereinfachung der persönlichen Finanzen.
  • Endling, indem es die Spieler:innen dazu anregt, sich mit ökologischen Auswirkungen zu beschäftigen.
  • Finding Hannah, indem es mit seinem Gameplay Frauen über Generationen hinweg miteinander verbindet.
  • How to Say Goodbye, durch die Unterstützung der Nutzer:innen bei der Verarbeitung schwieriger Gefühle.
  • Pok Pok, indem es Kindern beim Lernen, Erforschen und Experimentieren in einem digitalen Spielzimmer hilft.
  • Proloquo durch die Unterstützung von Kommunikation ohne Sprache.
  • Rebel Girls dadurch, dass ihre Gute-Nacht-Geschichten zu einer Entdeckung heldenhafter Frauen verschiedener Epochen einladen.
  • Too Good To Go, durch ihren Beitrag zur Verringerung der Lebensmittelverschwendung in Restaurants, Bäckereien und Supermärkten.
  • Unpacking, durch die kunstvolle Gestaltung von beruhigenden Rätsel.
14. Nov 2023 um 19:09 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    17 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Eine App namens „Unsinns-Doppelpunkt“ hätte bei den Anwender:innen:außen sicherlich gute Chancen, Funktion:innen:außen völlig egal, fehlen nur noch Entwickler:innen:außen dafür.

  • Bestimmt alles Apps mit unverschämten Abo-Preisen. Ich kenne keine davon.

  • Hab keine einzige von denen. Sobald in App Abo kommt mir das nicht aufs iPhone. Ich zahle gerne einen festen Preis für eine App. Aber bei Abo bin ich raus. Ist inzwischen eine Pest.

    • Nein! Eine Pest! Wir müssen wieder Masken tragen….
      Spass bei Seite, gebe Dir völlig recht …. „Die spinnen, die Römer….“

      • Kann ich verstehen aber ich glaube man kann hier auch etwas differenzieren.
        Wenn ich für eine App einen angemessen Preis für z.B. ein Jahr bezahle, dann kann ich damit leben und verstehe natürlich auch die Entwickler der App, die auf einen kontinuierlichen Geldfluss angewiesen sind. Keine Ahnung, z.B. Parcel für 5 Euro im Jahr, oder Infuse für 10 im Jahr oder oder oder. Aber wenn ich mir so manche anderen Preise angucke (Aufgaben-App für über 5 Euro im Monat, oder inzwischen glaube ich alles was readdle im Angebot hat) dann kann ich zumindest nur noch mit dem Kopf schütteln. Das ist dann doch schon etwas sehr abgehoben. Sicherlich gibt es für jede App einen Markt und jemanden der gerne dafür den Geldbetrag zahlt, aber bei den meisten „Abos“ ist es wohl doch einfach nur stumpfes und nicht im Verhältnis zur Leistung passendes Geldmachen, das natürlich von Apple unterstützt wird.

  • Die Auswahl der nominierten Apple Watch Apps ist traurig und deprimierend zugleich: denn alle drei Apps sind absolut keine reinen Apple Watch Apps, sondern vollwertige Apps für das iPhone mit einer gelungenen Apple Watch Anbindung.

    Dagegen gibt es zahlreiche Watch-only Apps, echte Perlen von Indy-Entwicklern. Diese sind jedoch im App Store so gut wie unsichtbar. Selbst in der Kategorie „Apps für die Apple Watch“ bestehen über 90 % des Katalogs aus iPhone Apps mit einem Apple Watch addon.

    Es scheint fast so, als würde Apple selbst nicht so viel Potenzial in der Watch sehen. Das könnte sich als fatal herausstellen: Denn neue Geräte wie der Humane AI PIN zeigen, was heute schon mit Verwendung von KI und ohne ein bildschirmgestütztes Gerät machbar ist. Sollte Apple tatsächlich an einem eigenen GPT arbeiten und im nächsten iOS 18 mit Siri verheiraten, würde das für die Apple Watch ganz neue Möglichkeiten ergeben. Doch Apple ermutigt die Entwickler nicht gerade, sich mit der Uhr zu beschäftigen.

    • Hast Du eventuell ein paar Beispiele für die AW-Perlen im Store. Würde mich interessieren.

      • Schön, dass Du fragst. :-) Im Ernst, als Entwickler bin ich natürlich befangen und halte meine eigene App „Wie steht’s, Brudi?“ für ziemlich gut, verstehe aber auch, dass die Zielgruppe der Fußball-Schiedsrichter*innen mit Apple Watch für den Award recht nieschig ist. In Deutschland gibt es bspw. nur 53.000 Schiris und in den USA mehr als 100.000.

        Apps, die zumindest mehr Beachtung verdienen, sind

        Wie steht’s, Brudi? Watch-App für Fußball-Schiedsrichter*innen
        Number Puzzle Games 4 Watch
        WattUhr – der Gezeitenkalender
        Merge Watermelon for Watch
        nomi – a pet for your watch
        WristControl
        what3words
        WatchFunk
        Watch Color Picker
        PercentMate
        Lyd
        METAR

        Die wirst Du nicht im App Store finden, wenn Du nicht gezielt danach suchst – und das ist wirklich traurig.

      • Danke Dir :)

  • Die wirkliche App des Jahres „ChatGPT“ fehlt komplett – 100 Millionen wöchentliche Nutzer sind wohl zu wenig für die Top Apps :P

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37869 Artikel in den vergangenen 6162 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven