iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 447 Artikel
   

App-Bundles: Alles was ihr zur Preisgestaltung wissen müsst

Artikel auf Google Plus teilen.
16 Kommentare 16

Die Preisgestaltung der seit Ausgabe von iOS 8 im App Store angebotenen App-Bundles – handgeschnürte Pakete aus mehreren Applikationen, die entweder eine thematische Übereinstimmung aufweisen oder aber aus dem selben Entwickler-Studio stammen – sorgt seit September für verwirrte Gesichter.

ultimative-bundle

Anfang des Monats haben wir die Stolperfallen unter der Überschrift „Wer nicht aufpasst, zahlt zuviel“ zusammengefasst und an mehreren Beispielen den springenden Punkt festgemacht: Apple berücksichtigt in der Anzeige der Bundle-Preise, die mit der Beschriftung „Paket vervollständigen“ eingeblendet werden, nicht nur den Besitz einzelner Apps, sondern vor allem den Preis den für bereits geladene Apps bezahlt habt.

Im Klartext bedeutet dies:

Bei einem Klick auf den „Paket vervollständigen“-Knopf zieht der App Store genau die Kosten vom angebotenen Bundle ab, die ihr für einzelne Apps des Paketes bereits ausgegeben habt. Solltet ihr eine der Bundle-Apps als während einer Angebots-Aktion, über einen Promo-Code oder in einer kurzfristigen Gratis-Phase erworben haben, werden euch andere Bundle-Preise angezeigt als Nutzern, die den vollen Betrag für eine der inkludierten Apps bezahlt haben.

app-bundle-vervollstaendigen

Je nachdem wie hoch die Entwickler ihre Bundle-Preise angesetzt haben, kann es also durchaus günstiger sein die Applikationen separat zu erwerben. In Apples Support-Eintrag zum Thema heißt es:

Wenn Sie Apps aus einem Paket kaufen, wird der für jede einzelne App gezahlte Betrag vom Gesamtpaketpreis abgezogen. Wenn Sie eine App aus einem Paket kostenlos laden, bleibt der Preis zur Vervollständigung des Pakets unverändert.

Mittwoch, 15. Okt 2014, 10:12 Uhr — Nicolas
16 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Apple ist ein Wirtschaftsunternehmen.
    Und auch Wirtschaftsunternehmen wollen Geld mit dummen Menschen machen.
    Die Taktik ist nicht verkehrt, denn es gibt leider mehr dumme als kluge Menschen.
    Ein Beispiel für einen dummen Menschen:
    Neue Apple Produkte vorbestellen, ohne sie je live gesehen oder in Händen gehalten zu haben.
    Ein Beispiel für einen klugen Menschen:
    Auf neue Apple Produkte warten, sie testen, begutachten, Erfahrungsberichte dazu lesen, dann kaufen!

      • Aha, Leute sparen viel Geld, wenn sie es direkt bei Apple kaufen und sich nicht von Telekom und Konsorten für dumm verkauft werden, wenn sie der Worthülse „subventioniert“ glauben (oder eben nicht genug Geld haben und es deshalb mit teuren Monatsraten kaufen und in den zwei Jahren deutlich mehr zahlen als den Personen. Da es über das ganze Jahr nicht preiswert ist, lohnt es sich nicht zu warten. Und wenn es nicht wie erwartet gut oder akzeptabel ist, kann man das zweiwöchige Rückgaberecht nutzen. => Man hat als einer der ersten das neue Gerät. Wegen der schnellen Garantieabwicklung ist es kein Problem, falls das Gerät einen unannehmbaren Fehler hat. Zudem zahlt man viel weniger als nur per Vertrag. Und wenn es nicht gefällt, kann man es in zwei Wochen zurück schicken.
        .
        Aber das verstehen dumme Menschen nicht.

      • Autocorrect hat wieder einmal zugeschlagen, aber das Prinzipielle ist verständlich.

    • Kann ich so nicht unterschreiben.

    • „Neue Apple Produkte vorbestellen, ohne sie je live gesehen oder in Händen gehalten zu haben.“

      dafür gibts das 14tägige Widerrufsrecht!?

    • Fragt sich nur unweit dass jetzt mit dem Beitrag zu tun hat. Du redest von der Hardware mit Vorbestellung. Der Beitrag spricht von Apps und zugehörigen Bundles. Und ist nebenbei völlig korrekt

    • @ Jan: Also Menschen als dumm zu bezeichnen, bloß weil sie ein Produkt bestellen, ohne es zuvor live gesehen zu haben, finde ich ziemlich dumm. Ich mache das öfter so und denke nicht, dass ich dumm bin – würde eher das Adjektiv, unvernünftig oder verrückt wählen. Übrigens habe ich es noch nie bereut, so zu verfahren und mich jedesmal diebisch gefreut, wenn das Produkt endlich da war. Man kann natürlich auch alles kritisieren, 1000mal überprüfen und nochmals anfassen, bevor man sich dann entscheidet. Wo bleibt da die Spontanität, der Reiz? Einer ist eben etwas verrückt und spontan, der anderen eher zurückhaltend und spießig – aber nicht gleich dumm!

    • .,,und ist „Dummheit“ gleich Unwissenheit oder Unwissenheit gleich „Dummheit“? Ich bin zumindest in diesem Fall nicht für derartige Klassifizierung!

  • Warum wird bei den Film Bundles nicht der Preis reduziert, wenn man schon Teile davon gekauft hat? Das ist irgendwie daneben und passt nicht zum Rest….

  • Ich habe alle Readle Apps wie ihr auch im Beispiel außer PDF… Bei mir ist der Preis des Paktets dennoch 17,99!

    • Hast du evtl die eine oder andere App davon kostenlos bekommen? Darum geht es in diesem Beitrag. Daher soll man überlegen die fehlende App einzell zu kaufen statt zu vervollständigen.

  • Sind auf jeden Fall schon mal 2 Rechtschreibfehler ( meist mit ß ). So sollte man das Wort Dumm mit Bedacht wählen…

  • Wieso ist das unterste Bild im iOS 6-Design?

  • Und ich dachte es wäre WINDOOF. Naja sieht ja faaast genauso aus.

    Warum muss jeder Vorbesteller = Dumm sein? Es gibt auch Dinge die man vorbestellen kann und weiß bereits das es gut so ist. Ein Beispiel wären Filme die ich bereits durchs Kino kenne und für Zuhause haben möchte. Ein Buch mit mehreren Bänden, bei denen ich wissen möchte wie es weiter geht (In meinem Beispiel eine Romanreihe, bei denen ich bisher jedes Buch geholt hatte und bisher nicht enttäuscht war).
    Und mal von der rein rechtlichen Seite: Man kann auch Vorbestellungen wieder zurück senden, den auch hier gibts 14 Tage. Muss also nicht soo Dumm sein

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19447 Artikel in den vergangenen 3382 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven