iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 319 Artikel
   

App Addict: Mehr eBooks im AppStore – Mehr Heavy-User am Gerät

Artikel auf Google Plus teilen.
11 Kommentare 11

Bei Flurry hat man sich auf die Analyse mobiler Applikationen spezialisiert und nun die Ergebnisse einer Auswertung veröffentlicht, die Statistiken von mehr als 2500 Applikationen, 40 Millionen Nutzern und vier Geräte-Plattformen (u.a. den Android & das iPhone OS) vereint. Zwei interessante Fundstücke:

  • Im September wurden im AppStore erstmals mehr eBooks als Spiele freigebeben. Zur Zeit machen die digitalen Bücher gut 20% aller Neuveröffentlichungen aus. Im Oktober war jeder fünfte neue AppStore-Download ein Buch. Gut 1% der amerikanischen Gesamtbevölkerung hat bereits ein eBook auf einem iPhone (an-)gelesen.
  • Ebenfalls erwähnenswert: Das beständige Wachstum der Heavy-User. Laut Flurry startet der durchschnittliche iPhone-Besitzer die auf seinem Gerät installierten Applikationen nur etwa acht mal pro Monat. Der Heavy-User (so, wie ihn Flurry skizziert) mehr als 100 mal.

    […] shows significant growth in the Addict segment over the past six months. In September, 1.2% of the more than 40 million users Flurry tracked, or roughly one half of a million, used apps more than 100 times per month.

addict.jpg

Montag, 02. Nov 2009, 14:21 Uhr — Nicolas
11 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • PDA-Books.de hat schon seit langem über 500 Deutschsprachige Kostenlose eBooks für z.B. iPhone online.
    Einfach über die Software „eReader“ aus dem App-Store. Auch Anleitungen zum Erstellen und zur Verwendung des eReader’s sind dort zu finden.

  • alexander kowalksi

    Ich würde nie auf den Gedanken kommen ein Buch auf dem iPhone zu lesen, bin ich da eine Ausnahme oder einfach nur zu altmodisch? Ich meine, auf dem Kindle z.B. macht es ja noch Spaß, aber auf dem kleinen Display des iPhones? Da tun einem doch die Augen weh,…

    • Dafür @alexander kann man schriftarten , hintergründe usw. ja ändern.
      Ich Persönlich warte auf LIMIT von Frank Schätzing 4 iPhone :)

      • Das sind ja schon als Buch >1300 Seiten. Lese es gerade. *bier*

      • alexander kowalksi

        Auf das Buch bin ich auch scharf, aber da warte ich noch ein wenig bis es das als Taschenbuch gibt.

        Wie gesagt, im Urlaub kann ich mir den Kindle oder Vergleichbare auch sehr gut vorstellen, aber das iPhone ist mir doch eher zu klein. Und für die Ubahn reicht eine Zeitschrift, ein Buch oder der Infoscreen! ;)

        Außerdem mag ich Papier..

    • Ich war auch erst skeptisch, jedoch habe ich mittlerweile 6 Bücher komplett auf dem iPhone gelesen (ein paar aus Classics, ein paar in Stanza). Der Vorteil ist bei mir wirklich, dass ich überall und zwischendurch mal ein wenig lesen kann, wenn ich Lust dazu habe. Das lesen von so kurzen Seiten finde ich zudem sehr angenehm. Sobald in D ein brauchbarer E-Bookreader verfügbar ist, werde ich mir einen gönnen (Nook oder txtr).

    • Würde auch nie auf die Idee kommen….

  • An das kleine Bild gewöhnt man sich schnell. Die Schriftgröße lässt sich ja auch dem Bedarf anpassen.
    Das Auge muss sich nicht so weit bewegen wie bei einem Buch und auch das Blättern ist weit weniger anstrengend als bei echtem Papier und entschädigt so das häufige Blättern. Ich habe mich recht schnell daran gewöhnt auf dem iPhone zu lesen. Vor allem durch Apps wie die von Focus oder Stern. Ich wünschte es gäbe mehr deutsche Bücher auf dem iPhone. Vor allem vermisse ich Fachbücher.
    durch die angenehme Scrollfunktion kann man auch längere Texte die nicht in Seiten unterteilt sind durchlesen. Frage mich wie viel Sinn Seiten auf so einem Medium überhaupt noch machen und ob es nicht einfach nur Relikte des Print-Mediums sind.

  • @Jan: Warte mal bis meine App endlich frei geschaltet ist. Dann gibt es Apple Know in Deutscher Sprache auf dem iPhone. Sowohl in PDF als auch Lernvideos.

  • Rembert Oldenboom

    Ich war auch skeptisch. Ich hätte schon Stanza. Und dann hätte ich das e-Buch Little Brother gefunden. Und daß war toll. Und jetzt lese ich mein vierter Buch am iPhone.

  • Felix the Upright Bassist

    Tja — Bücher lesen auf dem iPhone — da scheiden sich die Geister, wie’s aussieht. Ich weiß nicht, ob ich längere Sachen lesen (wollen) würde, aber Nachrichten lese ich bereits so. Siehe iFun, Danke noch mal!

    Jemand schrieb, Seiten wären ein überflüssiges Relikt; mag sein, aber wenn man einen Text wirklich lesen möchte, ist das Blättern deutlich praktischer als zu scrollen. Ziemlich gut finde ich dahingehend den GoodReader, der mit Tap Zones eine gute Lösung gefunden hat. Dusslig und überflüssig wäre es jedoch, das Umblättern von Papier zu imitieren. Ich vermute mal, dass Apple da was in petto hat, schon wegen des Slate.

    Zu Dirk Küpper: das macht mich neugierig, halte uns doch bitte auf dem laufenden!
    BTW: der einzige Küpper im iTunes Store ist mein „Fan“ Bernt Küpper (echt klasse Musik übrigens!).

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21319 Artikel in den vergangenen 3673 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven