iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 711 Artikel
Mobilgeräte schneller laden

Anker stellt leistungsfähigere Ladetechnologie vor

Artikel auf Google Plus teilen.
32 Kommentare 32

Der Zubehörhersteller Anker verspricht uns eine neue Generation von Zusatzakkus, die für Apple- und Android-Geräte gleichermaßen geeignet sind. Eine neue Ladetechnologie namens PowerIQ 2.0 soll dafür sorgen, dass sich die plattformübergreifende Kompatibilität einfacher realisieren lässt.

Anker Power Iq 20

Dem Anker-Chef Steven Yang zufolge ist es dank Power IQ 2.0 möglich, effizientere, kleinere und leichtere Ladegeräte und Zusatzakkus zu entwickeln:

Der PowerIQ 2.0 Chip ermöglicht Kompatibilität mit noch mehr Geräten. PowerIQ 2.0 reguliert dynamisch 12 Watt, optimal für das iPhone 7, oder bis zu 18 Watt, optimal für das Samsung S7/S8, LG G5 und weitere Geräte. Mit PowerIQ 2.0 bietet Anker noch kürzere Ladezeiten und noch mehr Sicherheit. In der Vergangenheit war dies nicht einmal mit mehreren Chips möglich.

Die ersten mit der neuen Technik ausgestatteten Produkte will Anker in der zweiten Septemberwoche in Deutschland in den Handel bringen. Zunächst sind zwei Zusatzakkus geplant, der PowerCore II 10000 und der PowerCore II 20000. Letzterer verfügt über zwei Anschlüsse, einer davon liefert bis zu 18 Watt und wird vom neuen PowerIQ 2.0 Chip geregelt.

Dienstag, 29. Aug 2017, 16:57 Uhr — chris
32 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Daher auch die Ausverkauf-ähnlichen Aktionen andauernd…

  • Ist doch kein Hexenwerk:
    Alle Smartphones laden mittlerweile mit 5V Gleichspannung.
    Den passenden Anschlussstecker vorausgesetzt lade ich alles damit: NAVI, Smartphone, Kamera,…
    Der Stromfluss wird vom zu ladenden Gerät begrenzt.

    • Das würde bedeuten, dass die Samsung Geräte (wie im Artikel erwähnt) 18 Watt aus meinem kleinen Laptop USB Anschluss ziehen. Der ist aber oft nur für 2,5 Watt ausgelegt. (0,5A bei 5V)

      Um also auch nur so viel Strom zu ziehen, wie für das Ladegerät/Laptop gut ist, ist also spezielle Technik notwendig. Und eben auch auf Ladegerätseite muss angeigt werden, wieviel Ampere angeboten werden können.

      • Nein, dein iPhone sagt gib mir maximal So und so viel Strom

        Dein USB 2.0 Anschluss ist auf die Aussage ausgelegt

        Du willst 18 Watt? Prima ich gebe Dir aber nur 7,5 Watt.

        Sonst würden Spekifikationen ja auch keinen Sinn machen.

        Daher verstehe ich das tolle n dieser neuen Technologie nicht.

      • Großartig erklärt.Also wusste ich schon aber freut mich immer wenn es jemand so schön auf den Punkt bringen kann.

      • Wenn du einen USB 2.0 Stick an USB 3.0 anschließt, erreicht der Stick ja auch nicht die Geschwindigkeit von 3.0 …

      • eben nicht. es ist genau umgekehrt. Das Netzteil teilt dem iPhone mit „Hey, ich kann maximal 12W liefern“ und das iPhone zieht dann 12W oder weniger. Da es aber bis USB-C keinen einheitlichen Standard gab, wie diese Information übertragen wird, muss das Ladegerät erkennen, was für ein Gerät angeschlossen ist, und die Infos im jeweils passenden Format übertragen.

    • Crack Federvieh

      Ist natürlich alles ganz einfach und bei Anker arbeiten nur Holzköpfe, weil sie die neuen Modelle nicht vorher schon entwickelt haben

    • Nur weil man Physik nicht verstanden hat ist sie noch lange nicht einfach.

  • Ich möchte so einen Anker-Akku nur mit 2 USB-C und einem Lightning-Anschluss haben. Ich hoffe das kommt mal so.

  • Genau! Scoo hat recht, so ein Ladegerät kann sogar mein Opa basteln.

    • Nein! Er hat nicht recht, dieser Torfkopf von Scoo. Dein Opa kann übrigens nicht einmal aus 1kg Rindfleisch eine gute Suppe machen. Als erspar dir deine Pseudointelligenz.

      • Also ich habe meinen Opa nochmal gefragt wegen dieser Thematik hier. Er blieb recht ruhig und freundlich jedoch auch still, nach einiger Zeit erhob er sich und sagte: Zwiebeln anbraten, Fleisch in Würfel schneiden, mit Fond du Cruierre aufgiessen, bei kleiner Flamme 65 min kochen und Karotten, Beifuss, Kardamon, und Sellerie ansetzen.
        Dann einen Schuss trockenen Weisswein und mit Thymian abschmecken.
        Was für ein Teufelskerl! Er hat es wieder mal hingebekommen…

      • „Als erspar dir deine Pseudointelligenz.“ herrlich!

      • Kling lecker! Aber was ist dieser ominöse Fond du cruierre?

  • Hä ? Wie jetzt? 9 V Blockbatterie und Der richtige Wiederstand in Reihe und schon hast du ein Ladegerät. Das kann wirklich mein Opa.

    • Dein Opa verbrät über dem Vorwiederstand also 4V. Bei den 2,4A, die dein iPhone ziehen kann sind das 9,6W, die er verschwendet. Damit hat dein Opa ein funktionierendes Ladegerät gebaut und sich einen intelligenten IC gespart. Kaufen wird das aber keiner. Erinnere ihn bitte daran einen ausreichend dimensionierten Kühlkörper zu nutzen, aber er scheint ja zu wissen was er da tut ;)

  • Christian Harten

    Ihr habt ja alle soviel Ahnung, warum entwickelt ihr das nicht vorher und verkauft es an große Konzerne? Ist doch alles so läppsch, wie ihr sagt…

  • Alter ! Wenn ich hier die Aussagen diverser Hobbyelektriker lese wir mir übel. Widerstände und 9V Batterie ? Oh jeee. Da fragt man sich, warum diverse Ladegeräte so aufwendig konstruiert sind. Wahrscheinlich hat es an der Sachkompentenz diverser Foristen gefehlt ….

  • Berichtet ihr dann noch einmal wenn die Geräte verfügbar sind?

  • Aufwendig sind sie nur, da die Hersteller Wiedermal ihre Suppen kochen

    Ein Ladegerät ist nicht schwer herzustellen, heutzutage

    Dieser glorie Artikel weit übertrieben zumal Apple nun Wireless charging bringt

    • Ja laden per Induktion schön und gut aber der Wirkungsgrad ist einfach viel zu beschissen meiner Meinung nach und ich wüsste auch nicht was es wirklich bringen sollte

      • Und vor allem…ich kann bei „wireless“ das Handy nicht wie beim Kabel in der Hand halten. Fortschritt durch Technik.

      • +1 @joe und Heinz :)
        Sag ich die ganze Zeit: scheiß auf Wireless chargier, oder sollte ich sagen Wireless Energieverschwendung?

  • Gibt es Adapter, damit ich damit ein Notebook bzw. MacBook (alte Serie) laden kann?

  • Das Rezept vom Opa ist wunderbar!!! Bei dem Rest Verlass ich mich dann auf Anker o.a. Ich will schnell und bestmöglich laden. iPhone, Ipad, Powerbank etc. Und Freunde der Technik, seid nett und respektvoll zueinander.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21711 Artikel in den vergangenen 3735 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven