iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 702 Artikel
Integration von Sonos angekündigt

Amazon Echo unterstützt Multiroom-Musikwiedergabe

Artikel auf Google Plus teilen.
28 Kommentare 28

Amazon erlaubt nun die Musikwiedergabe auf mehreren Echo-Geräten gleichzeitig. Die zugehörige Einstellungsoption „Multiroom-Musik“ steht jetzt auch für deutsche Nutzer in der Alexa-App zur Verfügung.

Im Bereich Multiroom-Musik werden alle eurem Konto zugeordneten Echo-Geräte angezeigt. Ihr könnt hier nun eigene Gruppen bilden um die Musikwiedergabe im Haus mit Befehlen wie „Alexa, spiele John Mayer im Erdgeschoss” gezielt steuern zu können. Alternativ besteht auch die Möglichkeit, mit dem Kommando „Alexa, spiele meine Musik überall ab” alle Geräte in die Wiedergabe einzubeziehen oder gezielt die Wiedergabe auf einem bestimmten Echo-Gerät anzuweisen.

Echo App Multiroom Einstellungen

Ein Wermutstropfen ist mit dieser Meldung allerdings verbunden. Zum Start kann die Funktion nur in Verbindung mit Amazon Music und TuneIn genutzt werden. Amazon will die Unterstützung von Spotify aber in Kürze nachliefern.

Integration von Sonos, Bose & Co. angekündigt

Ähnlich wie bei Google Home möglich, will auch Amazon die Möglichkeit bieten, Geräte anderer Hersteller in das heimische Multiroom-Setup mit einzubeziehen. Mithilfe der zu diesem Zweck bereitgestellten Connected Speaker API können Hersteller netzwerkfähiger Audiosysteme ihre Geräte mit dem Amazon-System kompatibel machen. Amazon arbeitet diesbezüglich bereits mit namhaften Herstellern wie Sonos, Bose und Samsung zusammen.

Produkthinweis
Amazon Echo, Schwarz 129,99 EUR 179,99 EUR
Dienstag, 29. Aug 2017, 15:32 Uhr — chris
28 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Na dann bin ich ja mal gespannt ob die Musik synchron läuft. Interessant wird es vermutlich wenn einer der Echos per Bluetooth mit ner Box verbunden ist

    • bluetooth Verbindung wird leider gekappt sobald man multiroom audi einleiten will. Wird aber seltsamerweise mit ner Fehlermeldung quittiert wenn man ihm sagt er soll sich erneut verbinden. Geht es noch jemandem so?

      • ist richtig so. Steht auch in der Alexa app das BT nicht mehr funktioniert bei Multiroom. Nehme mal an das die Echos sich über BT synchronisieren.

    • Bluetooth wird deaktiviert. Es funktioniert dann nur noch der interne Lautsprecher des Dot’s

    • Und synchron lief es bei mir nicht wirklich. Zwischen den Dot’s war eine Verzögerung von ca 1 Sekunde.

      • Das ist natürlich zu lang. Bei mir gibt es keine nennenswerte Verzögerung. Es ist klar unsynchroner als Sonos, aber absolut im Rahmen. Vielleicht 50 ms.

  • Als jemand, der sich noch gar nicht mit dem Thema befasst hat, möchte ich folgende Frage stellen: Ist der einzige Unterschied zwischen dem teuren Echo und dem Echo Dot lediglich der hochwertige Lautsprecher? Sonst unterstützt der Dot auch alle Funktionen?

    • Hochwertig ist der nicht.
      Aber im Vergleich zum Dot natürlich deutlich besser.
      Ansosnten hast Du recht.

    • DerHerrdessenIdeedasnichtwar

      Wer den Echo per Klinkenstecker an einen Verstärker anschließen will, wird bei dem großen allerdings nicht weiterkommen. Der besitzt keinen Klinkenausgang. Nur der Dot bietet, neben der Bluetooth-Schnittstelle, diese Möglichkeit.

  • Bin damit gar nicht zufrieden. Habe es vorhin mit meinen 3 Dots ausprobiert. Erstmal wird BT abgeschaltet sodass nur die internen Lautsprecher zur Verfügung stehen und dann ist die ganze Sache nicht Wirklich synchron. Eine kleine Verzögerung von ca 1 Sekunde ist bei mir zu hören gewesen. Habe es wieder deaktiviert. Macht auch einfach keinen Sinn wenn die Dots nicht mit externen BT Lautsprechern funktionieren.

  • Die rasante Entwicklung des Echos ist genial!
    Die hauen ja momentan ein Feature nach dem anderen raus.
    Machen es Google nicht leicht :)

    • Das müssen sie wohl, damit Google sie nicht bald um Längen überholt hat.Warte mal ab. ;)

      • Im Augenblick liegt Google zumindest auf Deutsch mit Home wirklich weit hinter Echo. Es funktionieren selbst grundlegende Funktionen auf Deutsch bei Google Home noch nicht, auch solche die von Google beworben werden. Nur so ein Beispiel: Das Abspielen von YouTube-Videos per Home scheitert gerne mal daran, dass Google nicht beachtet das viele Videos für den deutschen Markt gesperrt sind. Home führt einfach eine internationale Suche aus und der Toptreffer ist für deutsche IPs gerne mal nicht freigegeben. Google hat also nicht mal die ansonsten übliche Priorisierung von Suchergebnissen in den „deutschen“ Google Home verbaut. Und genau so scheitern dann halt auch diverse andere Dinge die mit einem auf englisch gestellten Home gar kein Problem sind. Das sind eben die inzwischen üblichen Probleme von niemals fertigen Produkten. Aber das aufzuholen wird wahrscheinlich trotzdem dauern.

  • Wie richte ich die Alexa App denn jetzt mit Sonos ein? Ich habe die Auswahl connected speaker nicht

  • Funktioniert bei meinem Echo und dem Dot (über Klinke an Verstärker) erstaunlich gut und synchron – aber vielleicht habe ich gerade nur mal etwas Glück?

  • Schön.Multiroom überall. Leider bleibt die Klangqualität dabei auf der Strecke. Grade bei Sonos. Was ein Matsch Klang. Naja. Zur berieselung in der Küche sollte es reichen.

  • Lars Schriefers

    Nur blöd das ich, bei der Überschrift und dem Foto gleich dachte das nun Endlich der Sonos Skill da wäre.
    Leider zu früh gefreut :-(

  • Beispiel: Man hat 4 Echo dot. Zwei im Erdgeschoss und zwei im ersten Stock. Jetzt erstellt man eine Gruppe Erdgeschoss mit “ Alexa spiele Musik im Erdgeschoss“ . Eine zweite Gruppe mit erster Stock “ Alexa spiele Musik im ersten Stock“ funktioniert auch. Will man jetzt eine dritte Gruppe erstellen mit Überall „Alexa spiele Musik überall“ funktioniert das nicht mehr. Scheinbar kann man „einen Echo“ nur einmal einer Gruppe zuordnen. Ich hab es zumindest bis jetzt geschafft….:-( Das BT abgeschaltet wird, geht gar nicht. Jetzt muss man die Lautsprecher mit Klinke verbinden. Ziemlich unausgereift das ganze!

  • Ich habe Laufzeiten zwischen den Echos, das hört sich greusslich an…. wirklich eine Echo

  • Bekomme das irgendwie nicht zum laufen.Hab ein Echo und ein Echo Dot.Beide sind in einer Gruppe Namens „Alle“ zusammengefasst. Ich sage nun Alexa spiele Musik auf Spotify. Wenn es läuft sage ich: Alexa spiele Musik auf „Alle“ aber dann passiert nichts. Die Musik bleibt auf jur einem Gerät. Was mache ich falsch?

  • Läuft super und auch synchron wenn ich einzelne Interpreten oder Lieder nenne und allgemein Musik sage.
    Was ich aber nicht hinbekomme ist, daß sie meine Playlist abspielt…. Da sagt sie immer daß sie nichts mit dem Namen „Überall“ findet…
    Habt Ihr da eine Idee wie das mit Playlisten klappt??

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21702 Artikel in den vergangenen 3735 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven