iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 33 996 Artikel

Steht gut, hält gut und ist angenehm dünn

Anker MagGo 622 ausprobiert: Magnetische Powerbank mit Ständer

25 Kommentare 25

Seit dem 26. Oktober bietet der Zubehör-Hersteller Anker mehrere neue MagGo-Accessoires an, darunter auch den MagGo 622, einen drahtlosen Zusatz-Akku für iPhone 12 und iPhone 13, der sich auf der MagSafe-Rückseite des iPhones magnetisch arretieren lässt und im Vergleich zum Vorgänger über eine nette Zusatz-Funktion verfügt: Der MagGo 622 besitzt einen integrierten Ständer, der ein verbundenes iPhone im Hoch- und im Querformat auf dem Tisch platzieren kann.

Anker Maggo 622

Gut Lesbar: Ankers MagGo 622 stellt das iPhone auf

Wir haben den Anker MagGo 622 in den letzten Tagen häufiger benutzt und wollen an dieser Stelle eine Handvoll Beobachtungen notieren.

Was zuerst aufgefallen ist: Im direkten Vergleich mit dem Anker PowerCore Magnetic 5K Wireless fällt der MagGo-Zusatzakku trotz identischer Leistungswerte merklich größer aus und ist nicht nur knapp einen halben Zentimeter breiter, sondern auch gut ein Zentimeter höher und kommt damit auf Maße von 10,5 cm x 6,6 cm x 1,3 cm. Allerdings sorgen die neuen Maße dafür, dass der Akku nur nur 1,3 Zentimeter tief ist und damit schmaler als der 1,3 Zentimeter tiefe Vorgänger ausfällt. Wichtig, da man den Akku hin und wieder auch samt Telefon in die Tasche stecken will.

Anker Maggo 622 Powercore

Übereinander: Anker MagGo 622 & PowerCore Magnetic 5K

Steht gut, hält gut und ist angenehm dünn

Geladen wird der Anker MagGo 622 wie schon sein Vorgänger per USB-C-Kabel und kann seine Energie darüber auch verteilen. Wen es schnell gehen muss ist also auch eine Kabelladung möglich.

Highlight ist der Ständer, der besser funktioniert als von uns erwartet. So verfügt die Rückseite des Akkus über eine faltbare, in drei Bereiche gegliederte Abdeckung, die an die Smart Cover erinnert, die Apple für das iPhone verkauft. Das oberste Element der Abdeckung haftet magnetisch an der Rückwand des Akkus und klappt so einen Fuß auf, auf dem iPhone im Hoch- und im Querformat auf den Tisch gestellt werden kann.

Einhändig etwas unbeholfen: Der Klappständer in Aktion

Der Anker MagGo 622 kostet 60 Euro, ist also ~10 Euro teurer als der PowerCore Magnetic 5K Wireless, dafür aber spürbar dünner und bietet einen Mehrwert, mit dem selbst Apples 100-Euro-Akku nicht aufwartet.

Wir sind Fans und würden von den drei erwähnten Modellen fortan stets den MagGo 622 vorziehen, der übrigens auch tadellos am iPhone haftet. Ein gutes Accessoire.

Produkthinweis
Anker 622 Magnetische Kabellose Powerbank (MagGo), 5000mAh Einklappbare Magnetische Powerbank mit USB-C für iPhone 13... 59,99 EUR

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
02. Nov 2021 um 12:14 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    25 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    25 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 33996 Artikel in den vergangenen 5510 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2022 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven