iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 26 851 Artikel
Erweiterung für WLAN-Mesh-Router

AmpliFi Teleport: Kinderleichter VPN-Zugriff auf AmpliFi-Netzwerke

22 Kommentare 22

Mit AmpliFi Teleport können Besitzer eines WLAN-Routers von AmpliFi jetzt auf einfache Weise eine sichere VPN-Verbindung ins heimische Netzwerk aufbauen. Der Konfigurationsaufwand beschränkt sich auf die Eingabe eines zuvor generierten Zugangscodes in der neu vom AmpliFi-Hersteller Ubiquiti veröffentlichten App AmpliFi Teleport.

AmpliFi Teleport steht neben iOS auch für Android und Android TV zur Verfügung und dient einzig dem Zweck, eine gesicherte und verschlüsselte Verbindung ins heimische Netzwerk aufzubauen.

Amplifi Teleport Vpn App

Voraussetzung für die Funktion ist wie gesagt ein zuvor über die Administrations-App für AmpliFi-Systeme AmpliFi WiFi generierter Zugangscode. Die entsprechende Option steht mit dem neu veröffentlichten Update der Anwendung auf Version 1.10.0 zur Verfügung.

Beim Erstellen des Zugangscodes kann neben dessen Gültigkeitsdauer auch festgelegt werden, wie viele Geräte sich darüber verbinden können. Zudem kann man festlegen, ob der Zugang auch zum Zugriff auf den AmpliFi-Router selbst berechtigt. Die Codes können ja auch an Gäste verteilt werden, denen man nicht zwingend auch Zugriff auf die AmpliFi-Einstellungen selbst geben will.

Der Administrator sieht alle verbundenen Geräte in der Netzwerkübersicht angezeigt und hat hier auch jederzeit die Möglichkeit, den Zugriff zu sperren.

Kurz von uns angetestet, macht die Neuerung einen durchdachten, sehr guten Eindruck. Die AmpliFi-Mesh-Systeme von Ubiquiti haben wir in der Vergangenheit ja schon ausführlich vorgestellt:

Donnerstag, 15. Aug 2019, 17:19 Uhr — chris
22 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Wo wir beim Thema „WLAN“ sind, kann hier jemand ein gutes Mesh System empfehlen? Ich hatte bisher das Tenda Nova MW6 Set, welches an sich eine sehr gute WLAN Abdeckung schafft und auch einen guten Durchsatz. Es hat aber leider sehr wenig Einstellmöglichkeiten und oftmals Ping Probleme die Onlinespiele zur Qual machen. Ab und an kommen auch noch unerklärliche Schluckaufs dazu. Momentan teste ich grad eine FritzBox 7590 mit dem Fritz 3000 aber so wirklich überzeugt mich da die Abdeckung für den Preis nicht. LAN verlegen ist leider keine Möglichkeit.

  • Kann bei mir den Code nicht erzeugen. Wenn ich richtig verstehe was auf der Support Seite steht, muss ich mich mit einem Google oder Facebook Account anmelden. Erst dann kommt die Auswahl einen Code zu erzeugen.

  • Unser Haus ist mit Unifi versorgt. Aber kein Mesh, drei Access Points sind jeweils via LAN abgeschlossen. Bin sehr zufrieden.

    • Sollte eine Antwort zu @Aegon sein

    • Danke, funktionieren die Access Points denn auch gut wenn die über WLAN verbunden sind? Per LAN geht bei mir leider nicht. Und sind die Access Points nicht normale 2 Band Repeater die die Bandbreite halbieren?

      • Bei mir laufen 2 Amplifi HD („Würfel“), einer ist als Router, der andere als Mesh Point konfiguriert. Die Verbindung ist an sich ziemlich kritisch. Eine Fritzbox 7490 zusammen mit dem Repeater 1750E kam da gerade mal auf 2 MByte/s bei 2,4 GHz (gemessen). Die beiden Würfel auf 8 MBybte/s, ebenfalls bei 2,4 GHz. Ich habe dann noch einen zusätzlichen Mesh Point („Antenne“) dazwischen platziert und komme jetzt mit 5 GHz auf 22 MByte/s.

  • Das Firmware Update auf 3.1.0 bei meinem AMPLIFI HD mit den zwei Mesh Points hat die quasi zum glühen gebracht. Nach zwei Stunden betrieb immer WLAN Abbrüche und die Dinger so heiss, dass man die fast nicht mehr anfassen konnte.
    Im Netz liest man nichts gutes von der Firmware. Vorteil war, dass man ohne Probleme ein Rollback auf die alte Firmware machen konnte.

    • Das Problem habe ich auch. Oft Abbrüche und das Umschalten von zwischen den Zugangspunkten funktioniert auch nicht mehr immer. Bin ich überhaupt nicht gewohnt. Läuft eigentlich normal ohne Probleme.

    • Bei mir war es genau umgekehrt. Die letzte stabile Version war bei mir 2.8.9. Alle Versionen danach führten spätestens nach einem längeren Datentransfer zum Absturz eines Mesh Points. Der Support war sehr bemüht, konnte das Problem aber nicht lösen.

      Bis jetzt – 3.1.0 funktioniert einwandfrei, habe auch mit umfangreichen Datentransfers getestet. Heiß wird nichts und die Performance bleibt stabil.

    • Also bei dem ersten Update muss grandios was in die Hose gegangen sein. Beim zweiten Versuch: keine Probleme mehr. Weder Temperatur noch Abbrüche. Vielleicht hat aber auch der vorherige Rollback geholfen.

  • Gibt es den Teleport, also die Hardware denn mittlerweile in einer Version für deutsche Steckdosen? Finde immer nur die US-Variante.

  • Bin angemeldet, aber sowohl bei Fernzugriff als auch bei Generate Code kommt bei mir immer nur:

    „Ups! Etwas ist schiefgelaufen. Bitte erneut versuchen.“

    Hat noch jemand das Problem?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 26851 Artikel in den vergangenen 4551 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven