iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 23 681 Artikel
Zugriff nur noch bis Januar 2019

Amazon Music: Update deaktiviert Upload-Funktion endgültig

Artikel auf Google Plus teilen.
12 Kommentare 12

Darüber, dass Amazons Musik-Streaming-Dienst, Amazon Music, die Möglichkeit zum Hochladen eigener Songs in den Cloud-Speicher des Unternehmens langfristig komplett entfernen würde, mussten wir bereits im vergangenen Dezember berichten.

Upload

Mit der jüngsten Aktualisierung der Amazon Music-App für den Mac schafft das Unternehmen nun Tatsachen. Während die offizielle Amazon Music Applikation für Mac und PC, auch ohne laufendes Premium-Abo, bislang dafür eingesetzt werden konnten bis zu 250 Songs auf den eigenen Account hochladen und so jederzeit verfügbar zu haben, ist das Feature nun nicht mehr verfügbar.

Amazon hat den Button in der Desktop-Anwendung jetzt ersatzlos gestrichen. Musiktitel, die bereits hochgeladen wurden, können nur noch bis Januar 2019 wiedergegeben und heruntergeladen werden.

Auch die Premium-Option zum Speichern von bis zu 250.000 Songs in Amazons Cloud-Ablage lässt sich nicht mehr buchen. Seit Mitte Januar hat Amazon die sogenannten Speicherplatztarife eingestellt.

Musik-Uploads: Zugriff nur noch bis Januar 2019

Song Upload

Dienstag, 27. Feb 2018, 9:46 Uhr — Nicolas
12 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich hoffe, dass die Möglichkeit die eigenen Songs hochzuladen bei Apple Music weiterhin bestehen bleibt. Das ist für mich der große Vorteil gegenüber den anderen Anbietern.

    • Wie geht das denn? Noch nie davon gehört :-O?!

      • Das ist die iCloud Mediathek. Du kannst per iTunes deine lokal vorhandenen Songs mit dem iTunes Store abgeleichen. Was dort gefunden wird erhälst du zum Abspielen dann auch von dort, was nciht gefunden wird wird hochgeladen und kann dann ebenfalls abgespielt werden. Der Unterschied zu iTunes Match: Was du herunterlädst, also auch deine eigenen Songs, mit Ausnahme von dem was du bei Apple gekauft hast, wird mit einem Kopierschutz versehen. Es taugt also nicht als Backup.

      • Wow, danke für den Tipp, Hotshot! Dann muss ich das mal angehen :-).

      • Ist nicht korrekt. Die Sache mit dem Kopierschutz war mal, wurde aber aufgehoben.

  • Schade … also dann doch wieder auf dem Gerät speichern …

  • Dann hab ich vor Jahren mit „iTunes in der Cloud“ zum Glück aufs richtige Pferd gesetzt – Stand heute…

    • iTunes in the Cloud gibt es nur für bei Apple gekaufte Musik. Das was Amazon einstellt ist das was mit iTunes Match vergleichbar ist. Du wirst sicherlich weiterhin bei Amazon gekaufte Musik herunterladen können(vergleichbar zu iTunes in the Cloud), aber eben keine Musik die du bei jemand anderem gekauft hast (vergleichbar zu iTunes Match).

      • Da hast du Recht, ich meinte iTunes in der Cloud und vor allem auch die Match Funktion.

  • Ich frage mich, warum wird der Dienst eingestellt?

  • Ich frage mich: Wozu sollte ich die Musik die ich schon auf meinem Rechner hatte/habe ÜBERHAUPT irgendwo HOCHLADEN wollen? Die lade ich auf mein Gerät und gut ist. Da dreht mir keiner einen Kopierschutz drauf, ich kann sie abspielen solange der Akku noch genügend Ladung hat – ob ich nun Netzverbindung hae oder nicht – und es kostet mich kein Datenvolumen.
    Ich müßte ja einen an der Waffel haben um meine Musik wohin hochzuladen.

  • Gratis und unbegrenzt gibt es noch Play Music von Google. Das nutze ich.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 23681 Artikel in den vergangenen 4041 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven