iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 581 Artikel

Der erste alternative App Store

AltStore startet mit Nintendo-Emulator und Zwischenablage-Manager

Artikel auf Mastodon teilen.
91 Kommentare 91

Mit dem AltStore ist jetzt der erste alternative App Store für alle iPhone-Nutzer innerhalb der Europäischen Union verfügbar. Zum Start des Angebots werden dort mit „Delta“ und „Clip“ zwei Apps angeboten, die von Riley Testut entwickelt wurden, der seinerseits auch für den AltStore verantwortlich zeichnet. Langfristig soll das Angebot um die Anwendungen weiterer Entwickler ausgebaut werden.

Sieht man von der Business-Lösung Mobivention ab, so ist der AltStore das erste für alle Nutzer verfügbare Angebot, das von der von Apple auf Druck der EU hin eingeräumten Möglichkeit zum Sideloading Gebrauch macht.

Altstore Installation

Apple behält hierbei aber zumindest ein Stück weit die Kontrolle, so müssen alternative App-Store-Angebote wie der AltStore vor ihrer Bereitstellung mit dem klassischen App-Review-Prozess vergleichbare Prüfungen bei Apple durchlaufen.

Nintendo-Emulator als eine der ersten Apps

Die Verantwortung für die über einen solchen unabhängigen App Store angebotenen Apps liegt dann jedoch weitgehend bei seinem Betreiber. Riley Testut startet hier wie gesagt mit zwei seiner eigenen Apps, von besonderem Interesse wird dabei mit Sicherheit der Nintendo-Emulator Delta sein – dem Entwickler zufolge war die Bereitstellung dieser App der Hauptgrund dafür, überhaupt einen eigenen App Store anzubieten. Darüber hinaus hat Riley mit Clip einen Manager für die Zwischenablage im Programm.

Altstore Apps

Die Nutzung des AltStore ist mit einer vertretbaren Jahresgebühr verbunden, die wohl in erster Linie dazu dient, die Kosten für die technische Infrastruktur und vor allem die wohl unvermeidlich anfallende „Core Technology Fee“ von Apple in Höhe von 50 Cent pro Installation zu decken. Inklusive Steuern fallen hier in Deutschland 1,79 Euro pro Jahr an.

Zahlreiche Sicherheitsabfragen bei der Einrichtung

Der AltStore selbst wird als klassische App auf dem iPhone installiert. Im Laufe dieses Vorgangs bekommt man durch iOS eine Reihe von Warnhinweisen und Informationen angezeigt und muss zusätzlich über die Einstellungen seines iPhones das Okay für die Verwendung der App-Store-Alternative geben. Anschließend steht der Installation der über den AltStore angebotenen Apps nichts mehr im Weg.

17. Apr 2024 um 19:52 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    91 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Yeah. Bitte für jede App nen eigenen Store ;)
    Sounds fun & Secure

      • Mögen die Stores aus der Erde sprießen…

      • Darauf wird’s aber hinauslaufen. Aber macht nichts. Hab auch keine Ahnung.

      • Conny mit der Schleife

        Aber Du, Tuga, hast die Ahnung?

      • Ja Tuga hat richtig Ahnung.

      • Tuga, du scheinst noch weniger Ahnung zu haben

      • Tuga scheint einen Truck mit einem ganz großen toten Winkel zu fahren ^^

      • Kann man mit einem Abo nur 1 Gerät haben oder auch iPad ? Oder muss man dann doppelt Zahlen ?

      • Ahnen lieber Tuga kann es aktuell keiner. Aber es lässt sich vermuten. Bin auch mal gespannt wann denn dann die ersten Stores wieder dicht machen weil nicht genügend Umsatz.
        Hat so ein bisschen was für mich wie die ganzen Devices mit Cloud-Gedöns.
        Kostet alles Geld…
        Lasse mich gerne eines besseren belehren

    • Der, der mit der Kuh tanzt
    • Und natürlich dann auch für jeden Store ein Abo. Ich schau schon mal, wie ich in den US-AppStore komme.
      Vor allem das Märchen, der Befürworter von alternativen AppStores, man müsse die ja nicht nutzen ist auch schon widerlegt, denn Delta hat auch sofort den AppStore verlassen. Alle die Delta weiter nutzen wollen, dürfen jetzt diesen tollen alternativen AppStore nutzen und natürlich auch noch dafür bezahlen.

      In spätestens 2 Jahren wären wir alle glücklich, wir könnten die alternativen AppStores wieder loswerden, aber niemand kann sagen, man habe nicht davor gewarnt!

  • Delta kann man sich auch kostenlos aus dem US-Store laden!
    Dazu muß man nur eine neue Apple-ID mit dem US-Store anlegen.

    So etwas geht schon ewig, also kein „anderer“ Store. :-)

  • Toll wenn der Business Case auf nem Nintendo Emulator basiert.

  • Ein Spieleemulator …. dafür wird der Store geöffnet … Neeeee, das ist echt albern.

  • Ich werde definitiv NICHT als TESTUT für den Store herhalten und noch 1,79€ dafür berappen.

    • Einmal pinkeln gehen bei Sanifair. Oder eine Billig-Tiefkühlpizza vom Discounter. Das ist vom Preis her nicht überzogen.
      Da ist eher die Pizza überzahlt. XD

      • HALT STOPP!! So redest du nicht über Sanifair … ;)

        Da kostet pinkeln oder auch das große Geschäft NUR 1€, den man dann mittels Bon sogar für überteuerte Tankstellenprodukte wieder „ausgeben“ kann. Also wenn das kein Deal ist …

        Am meisten stört mich dabei, dass man nun nicht mehr mehrere Bons auf einmal abgeben kann. Immer nur noch einer pro Produkt.

      • @ _knight_ das stimmt nicht, seit einiger Zeit sind die Geschäfte verpflichtet mehrere Bons auf einmal einzulösen. Habe es selbst probiert und es klappt

      • @zyg: Echt, das geht wieder? Vielen Dank für den Tipp, werde ich beim nä. Stopp ausprobieren. Denn früher habe ich die Dinger immer gesammelt und dann für etwas ausgegeben, was ich wirklich wollte. Und nicht für irgendeinen Riegel, den ich eigentlich nicht brauchte, aber sonst mit dem Bon eh nichts anzufangen wusste.

      • @zyg: Kurzer Zusatz. Ich habe noch ein wenig Google bemüht und wirklich nichts dazu gefunden, dass Geschäfte dazu verpflichtet wären. Hast du eine Quelle? Ausprobieren werde ich es, aber vorher die Regeln zu kennen, würde helfen.

  • Keine Ahnung was ich künftig von solch Apps halten soll. Es fühlt sich nicht richtig an. Ich sehe viele böse Absichten, viel Scam.. Und ich sehe schon, wie meine Eltern mich anrufen, weil irgendeine versehentlich installiere App ihr Unding treibt.

    • Warum und wo siehts Du das? Liest Du die Berichte hier nicht durch? Es wird doch immer gesagt, dass auch die Apps in alternativen Stores alle durch die Apple-Prüfung durch müssen. D.h. wenn Du glaubst, Apple würde hier kein Scam und böse Absichten erkennen, dass darfst Du auch den Apple-eigenen Store nicht nuzten, denn die Prüfung ist hier die gleiche.

      • Nein. Nur die App des Stores an sich durchläuft eine Prüfung. Für die angebotenen Apps ist dann der Betreiber des AltStores verantwortlich.

      • Gruml, liest du nur die Überschriften? Die Apps müssen durch keine Prüfung. Sie werden zwar durch Apple signiert, aber das hat nichts mit der Prüfung zu tun. Bitte verbreite dein Halbwissen woanders

      • Natürlich prüft Apple auch Apps in alternativen AppStores. Das einzige was Apple hier nicht macht, sind inhaltliche Vorgaben. D.h. Themen, die Apple im eigenen Store nicht zulässt, würde Apple für alternative Stores nicht blockieren. Aber technische Prüfung (API-Nutzung, Sicherheitsprüfungen und -vorgaben) gelten allesamt auch für Apps aus alternativen AppStores und werden von Apple geprüft.

      • Für alle die immer noch Unsinn über die angeblich nicht durchgeführte Prüfung verbreiten, hier ein Link auf die Apple-Seite, wo Apple höchstpersönlich erklärt, dass alle Apps, unabhängig vom Betriebskanal, geprüft werden…

        support.apple.com/de-de/117767

    • Das schönste Beispiel ist UTM. Damit wird das iPad endlich zur vollwertigen Entwicklungsmaschine. Es erlaubt dir eine echte VM unter iOS laufen zu lassen. In meinem Fall würde ich eine Linux-VM als Entwicklungsserver installieren und via Blink per SSH drauf verbinden und über das integrierte VSCode drauf arbeiten. Aktuell muss ich dazu einen Raspi via USB-C anklemmen.

      Antworten moderated
  • Bravo, liebe Eu! Da könnt ihr euch echt beglückwünschen! Endlich Apple in die „Knie“ gezwungen diesen bösen Gatekeeper. Und das Erste was daraus folgt ist ein Store mit eine App die mehr oder weniger legal zu betreiben ist. Wüsste nicht, dass Nintendo die Nutzung von Roms lizensiert.
    Und das wir erst der Anfang an kriminellen Versuchen sein aufs iPhone zu kommen…

    Antworten moderated
  • Endlich tut sich was, ich warte schon sehnsüchtig auf Stores ala F-droid

  • Herr Prof. Kolb

    Ich habe bezahlt – der Downloads funktioniert leider nicht. Es kam einmal eine Meldung von Apple – ich soll das in den Einstellungen freigeben. Finde dort aber nichts. Seitdem geht der Download Button nicht mehr.
    Hat jemand das Ganze hinbekommen? Weiß jemand wo man in den Einstellungen etwas aktivieren muss?

  • Hat der Download bei jemandem geklappt ? Hab bezahlt aber der Download will nicht starten.

  • Ja, bei mir hat’s geklappt! Ihr müsst den Download-Link mit Safari öffnen und dann klappt’s. Danach in den Einstellungen AltStore LLC-Profil zulassen.

  • Herr Prof. Kolb

    Habe es jetzt auch – ich habe noch mal den Kaufprozess gestartet aber nur meine E-Mail-Adresse eingegeben. Dann kam Download – nach ein paar Sekunden eine Apple Fehlermeldung ich soll in den Einstellungen bestätigen – dann direkt im Einstellung Screen ganz oben den Marktplatz bestätigen. Dann zurück auf die Webseite noch mal Downloads und dann geht das Ganze (mit diversen Apple Warnungen)…
    Ist schon eine Frechheit… ein Schelm wer Böses dabei denkt.

    Antworten moderated
  • Außerhalb der EU ist Delta kostenlos im normalen App Store verfügbar. Hier muss man erst ein kostenpflichtiges Abo für diesen AltStore abschließen, um die gleiche App zu bekommen. Toll.

    Antworten moderated
    • Alle haben diese Warnungen ignoriert. Als man davor gewarnt hat, dass man „gezwungen wird“ alternative AppStores zu nutzen, weil die Apps in diesen Stores den AppStores verlassen werden und das es für die EU-Kunden alles viel teurer wird, wurde man dafür ausgelacht.

      Und jetzt? Jetzt kann man nur noch zusehen, dass man eine US-Apple ID bekommen kann.

      Antworten moderated
    • Finde ich auch unglücklich und das Kalkül verstehe ich auch nicht. In Europa nimmt man dafür Geld, in anderen Ländern ist die App kostenfrei. Möchte man damit seinen Store verkaufen und auf die Geräte bringen? Warum nicht hier auch frei im AppStore? So wird das nichts, selbst wenn es nicht viel Geld ist, dann warte ich lieber auf die nächste freie Emulator App

    • Und warum ist Apple eingeknickt und erlaubt Emulatoren zufällig genau seitdem sie zu 3rd-Party Stores gezwungen werden?
      Ohne DMA wäre Delta immer noch weltweit nicht im Store erlaubt.

      Antworten moderated
  • Lächerlich, für einen Store bezahlen???? Das ist als ob man Eintritt zahlen müsste wenn man in einen Laden möchte. Diese Mentalität des ständigen Hände aufhaltens nervt, nehmt prozentual etwas vom Erlös und gut, aber kein Eintritt, da bin ich erst garnicht scharf drauf.

    • Das liegt aber an Apple. Wenn er nicht die 1,79€ pro Jahr nimmt, kann er ganz schnell mal einen 7 stelligen Betrag Schulden an Apple haben.

      • Im Fall von Delta liegt es aber am Betreiber, denn er könnte die App ja auch in der EU ganz normal im Apple App-Store kostenlos vertreiben wie im Rest der Welt. Da sie kostenlos ist, zahlt er als Entwickler nichts an Apple.

      • Nicht ganz. Da er um den AltStore zu starten die neuen EU-Business-Terms von Apple akzeptieren musste, müsste er für Delta, wenn er es in der EU in den App Store stellt, pro Download die CTF zahlen (0,50€/Download).

  • Das wird wie mit den Streamingdiensten anfangen. Jeder kocht sein Süppchen.

  • Auf was für einem Downloadserver ist dieser Store untergebracht? Und wer kümmert sich um die Sicherheit des Servers? Der Entwickler selbst? Ein Entwickler ist nicht zwangsläufig ein IR Sicherheitsexperte.

  • Amazon hat auch mal als Buchladen angefangen. ;)

    Antworten moderated
  • Man sollte mal einen Gedanken daran verschwenden, warum die EU so einen Druck gemacht hat, damit alternative Stores möglich sind.

    Da bleibe ich lieber beim AppStore. Da weiß ich zumindest, was ich lade.

    Antworten moderated
  • Ich persönlich sah bisher und sehe auch in Zukunft keine Notwendigkeit (für mich), einen anderen AppStore zu nutzen.

    In meinen Augen krankt es schon and der Tatsache, dass diese Möglichkeit nur für iOS und nicht für iPadOS gegeben ist. Was nützt mir z.B. ein Tool wie ein Clipboard-Manager auf dem iPhone, wenn ich ihn auf dem iPad nicht nutzen kann.

  • Niemals, ich zerschieß mir doch kein sicheres System mit so nem Müll.

    • Bitte nicht einfach random was rausbellen. Erstens ist dieser Entwickler schon sehr lange aktiv und z.B. Delta ist einer der ältesten und besten Emulatoren. Den gibt es via AltStore schon viele viele Jahre. Zweitens gibt es den App Notarization-Prozess der alle Apps, auch die über App Marketplaces, auf z.B. Malware, Schwachstellen usw. überprüft. Das ist was Sicherheit angeht der gleiche Prozess wie für über den AppStore angebotene Apps. Nur den Content, also die Funktion der App an sich, darf Apple hier nicht steuern. Und drittens gibt es immer noch Sandboxing.

    • Was dich bisher geschützt hat, ist nicht die App Store Kontrolle (die es in abgespeckter Form ja immer noch gibt), sondern dass jede App vom Betriebssystem gesandboxt, also abgeschottet wird. Dem ist ja weiterhin so.

      Antworten moderated
  • Da bin ich doch recht froh das ich nicht in de „EU“ bin als Schweizer. Ich kann mir Delta einfach so runterladen :-)

  • Schließt mal beim Kauf der App ein Jahresabo ab das sich automatisch verlängert oder bezahlt man nur für ein Jahr?

  • Moment, die „Core-Tec-Fee“ wird auch in AltStores fällig? õ.Ô
    Das ist ja vollkommen absurd!
    Die EU wird hier doch sicherlich Nachbesserung fordern!

  • Wo bekommt man den UTM (im Titelbild zu sehen)? Gibt’s das auch im AltStore?

  • Herrmann Karton

    Bleibt die App da, wenn ich das Abo kündige und den Store lösche?

    Antworten moderated
  • Sehe ich das richtig, es besteht NICHT die Möglichkeit eigene ipa’s zu installieren??!

  • Kann man die App mit Backbone Controller verknüpfen oder funktionieren diese Spiele nicht mit dem Controller?

    Antworten moderated
  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37581 Artikel in den vergangenen 6114 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven