iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 26 470 Artikel
iPhone-Apps ohne Apple installieren

AltStore: Alternativer App Store startet am Wochenende

37 Kommentare 37

Der Entwickler Riley Testut präsentiert mit AltStore einen alternativen App Store für iOS und zeigt sich zugleich auch ausgesprochen pfiffig. Testut trickst Apple aus, ohne dass ein Jailbreak oder sonst größerer Eingriff ins iOS-Ökosystem erforderlich ist.

Alt Store App

AltStore bedient sich einer Funktion, mit der Apple Entwicklern die Möglichkeit gibt, eigene Anwendungen ohne großen Aufwand zu testen. Die Apps werden mithilfe einer begleitenden Server-App für den Mac über WLAN auf dem iPhone installiert. Die Installation erfolgt anders als bei vergleichbaren Projekten in der Vergangenheit nicht über ein allgemeines Zertifikat (das Apple problemlos widerrufen kann), sondern mithilfe der persönlichen Apple-ID. Dementsprechend kann Apple auch nicht ohne weiteres gegen die neue App-Store-Alternative vorgehen.

Mit Blick auf die persönliche Apple-ID merkt der Entwickler an, dass er alles in seiner Macht stehende getan hat, um die damit verbundenen Informationen zu schützen, weist jedoch bewusst auch auf die wohl beruhigendere Variante hin, sich für seinen AltStore eine „Wegwerf-Apple-ID“ anzulegen.

Alt Store My Apps

Mit einer Reihe von Tricks umschifft Testut Apples Beschränkungen für die auch als Sideloading bezeichnete Installation eigener App-Projekte. Beispielsweise hat er erkannt, dass iOS die Anzahl der auf diese Weise installierten Apps vor der Installation weiterer Anwendungen anhand von Profildateien ermittelt. Offiziell dürfen nämlich nur drei Sideloading-Apps auf einem iOS-Gerät installiert sein. Also entfernt AltStore vor der Installation neuer Anwendungen die Profildateien der vorhandenen Apps und spielt sie im Anschluss an die Installation wieder zurück.

Testut hat den AltStore zunächst programmiert, um zwei seiner eigenen Anwendungen komfortabel bereitstellen zu können. Von morgen an soll mit „Delta“ ein Nachfolger für den Emulator GBA4iOS über Testuts AltStore verfügbar sein. Der Entwickler zeichnet nämlich auch für den populären und nie offiziell verfügbaren Gameboy-Emulator verantwortlich. Ebenso will Testut einen leistungsstarken Manager für die Zwischenablage anbieten.

Wer nicht bis Samstag warten will, kann zumindest schon eine Preview-Version von AltStore laden.

Freitag, 27. Sep 2019, 14:44 Uhr — chris
37 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Sehr interessantes Projekt. Spätestens jetzt wo alle drüber berichten, werden bei Apple allerdings die Alarmglocken läuten -.-

  • klasse arbeit!
    nur für die gba app hattich extra n jailbreak gemacht. immer toll wenn jemand apple aufzeigt wie ihre mechanismen ausgetrickst werden können. aber solche leute werden von apple lieber schikaniert als eingestellt….leider.

    • Da wurden genug eingestellt, wenn sie denn wollten…

      Im übrigen „trickst“ hier niemand Apple aus, sondern man verstösst einfach gegen die Nutzungsbedingungen für Sideloading-Apps, weil es keine technische Schranke dagegen gibt. Im Grunde sind solche Entwicklunger mit dran schuld, wenn Apple sein Ökosystem immer wirksamer abschottet.

      • so oder so…
        der nutzer profitiert doch am ende davon.

      • Interessehalber: Gegen welche Nutzungsbedingungen verstößt man? Man darf doch selbstsignierte Apps ganz normal laufen lassen. Die muss man zwar alle sieben Tage neu signieren, aber das wird ja hier auch gemacht.

  • Hab die Preview Version installiert und muss sagen Respekt. Bin gespannt. Vermisse einige Sachen, die es früher per Jailbreak gab..

    • Da wird auch nichts kommen, was irgendwie systemnah arbeitet. Es werden hier ja lediglich normale Apps ohne den AppStore installiert. Die können dann im System genau so viel oder wenig anstellen, wie reguläre Apps.

      • Das stimmt so nicht ganz. Die dort angebotenen Apps könnten auch private APIs benutzen, die im App Store nicht erlaubt wären.

  • Cool. Nachher mal testen. GBA oder snes emulatoren vermisse ich schon länger.

  • Was ist da neu? Machen andere seit Jahren. tutuapp war glaube ich der erste.

  • Wenn es die App dann mal für Apple TV gibt wäre das genial – dann wäre endlich Kodi möglich ohne Jailbreak oder Entwickler-Acc etc.

    • Die App hat auch weiterhin keinen Zugriff auf die Apple Systeme. Wird also auch weithin kein Kofi geben.

      Ist nur eine Möglichkeit, den Apple Store zu umgehen.

  • Schön das so etwas gelungen ist. Belebt das Geschäft. Freut mich genau so wie damals WhatsApp, hab mich immer über die sms Preise geärgert. Mittlerweile telefoniere ich bzw. Videophoneire ich von z.B. Madeira nach Istanbul via wlan. Und das gratis. Schon eine geile Entwicklung;-)))

  • Funktion das auch vom PC zu iPhone?

  • Mit TweakBox gibt es doch schon seit einiger Zeit einen alternativen AppStore. Ich habe die beiden jetzt kurz verglichen, konnte aber keine wesentlichen Unterschiede entdecken. Weiß jemand was AltStore anders macht als TweakBox?

  • Ich will kein Spielverderber sein, aber ist denn so etwas legal? Für die Gameboy Spiele wird es doch sicherlich auch Lizenzhalter geben. Und warum nicht die Apps ganz normal im App Store anbieten? Vom Emulator mal abgesehen..

    • Der Entwickler stellt keine Spiele zur Verfügung. Die ROMs musst du dir selber besorgen womit du dann eventuell den nicht mehr legalen Weg beschreitest. Er gibt dir nur das Tools (den Emulator) zum Spielen der Spiele. Das ist soweit legal.

      • Und selbst ROMs sind nicht illegal, insbesondere nicht, sie lediglich zu verwenden. Das Anfertigen von ROMs verletzt vielleicht maximal die Lizenzbestimmungen der Software bzw. des Herstellers. Als Konsument muss man sich da keine Sorgen machen, aber ich verstehe schon, warum Apple so etwas im AppStore nicht sehen will.

  • Ist das den sicher ? Ich hätte Angst wir irgendetwas „einzufangen“. Alleine den Hinweis mit der Wegwerf ID…….

    Mir sträuben sich genau wie bei Fakeshop Angeboten die Nackenhaare……

    • Dann würde ich das an deiner Stelle nicht machen. Ich mache es auch nicht. Die FakeID ist doch extrem seriös. Apple verlangt einen Account, wenn DU Software auf DEINEM Handy installieren willst. Du musst dafür keinen Fakeaccount nutzen. Aber mit einem Fakeaccount gibst du nichts persönliches aus der Hand.

  • Klasse. Was ich aber noch nicht verstanden habe, gibt es hier nur Apps oder evtl auch eine Möglichkeit eines Konfigurierbaren Lockscreens?

    • Wohl kaum, ist ja ohne Jailbreak. Es wird einfach Apps geben die ansonsten nicht in den AppStore kommen würden, aber an die „Gesetze“ von iOS müssen sie sich trotzdem halten. Systemmodifikationen sind nur mit Jailbreak möglich.

  • Cool. Vielleicht dann endlich mal dauerhaft ScummVM auf iOS. Hab mal die Tortur des selber Bauens in einer Mac OS VM durchgemacht und mich dann geärgert, dass ich die App nur eine Woche lang nutzen konnte.

  • Braucht leider macOS 14.4.4+ zum Funktionieren oder Windows 10.

  • Coole Sache. Leider hat Nintendo so ziemlich jede Quelle für gute ROMs eliminiert…

  • Einen alternativen AppStore der beschriebenen Art würde ich grundsätzlich sehr begrüßen.

    Leider, leider erfordert der AltStore jedoch die zusätzliche Verwendung eines Desktop-Computers.

    Mein iPad Pro 2018 soll gerade den Desktop ersetzen – Universalität bei Mobilität ist Trumpf.

    So wird eine prima Idee bis zur Unbenutzbarkeit relativiert. Schade.

  • Also ich bin echt begeistert. Installation ging super einfach und der Delta Emulator ist ein Traum. N64 Spiele laufen auf dem Xs besser als auf jedem PC den ich in all den Jahren ausprobiert habe. Wahnsinn, hoffe da kommen noch weitere Emulatoren.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 26470 Artikel in den vergangenen 4488 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven