iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 726 Artikel
"Lists Read" und "Lists Write"

Alexas Aufgabenlisten: Amazon gewährt Dritt-Entwicklern Zugriff

Artikel auf Google Plus teilen.
19 Kommentare 19

Gute Nachrichten für Nutzer der sprachgesteuerten Echo-Lautsprecher. Wie Amazons David Isbitski im Entwickler-Bereich des Unternehmens mitteilt, werden sich die Einkaufs- und Aufgabenlisten Alexas zukünftig auch von Drittentwickler auslesen, befüllen und nutzen lassen.

Alexa Technik

Die nun dafür bereitgestellten Programmierschnittstellen „Lists Read“ und „Lists Write“ sollen es den Entwicklern von Drittanwendungen und Skills ermöglichen, auf die in den Einkaufs- und To-Do-Listen gespeicherten Objekte zuzugreifen und diese so auch in den eigenen iOS-Awendungen anzubieten und zu verwalten.

[…] we are happy to announce new permissions features that allow you to read, add and delete items in Alexa’s shopping and to-do lists from within your skill. Customers on millions of Alexa devices can use Alexa’s built-in shopping and to-do lists to keep track of items to buy and things to do […]

Die neuen Entwickler-Werzeuge stehen sowohl für englischsprachige Echo-Lautsprecher als auch für die im deutschen Raum verkauften Sprachassistenten bereit und sollten schon bald dafür sorgen, dass ihr eure eingesprochenen Aufgabenlisten nicht mehr nur in der Alexa-App, sondern auch in eure ohnehin schon installierten iOS-Anwendungen verwalten könnt.

Laden im App Store
Amazon Alexa
Amazon Alexa
Entwickler: AMZN Mobile LLC
Preis: Kostenlos
Laden
Montag, 08. Mai 2017, 15:24 Uhr — Nicolas
19 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • verstehe die Meldung nicht. Ich steuere doch schon Todoist mit Alexa?!
    Einerseits die Einkaufs- als auch ToDo Liste.
    Grüße

  • Ich mag diese Offenheit der Schnittstellen bei Amazon.
    Bei Apple stört es mich oft, dass die immer versuchen, den Kunden so extrem auf die eigenen Produkte zu beschränken.

  • Echt schade dass hier mittlerweile mehr Amazon Artikel als Apple bezogene zu lesen sind :(

    • Nur weil du den Bezug zu Apple nicht verstehst, bedeutet das nicht, dass er nicht vorhanden ist.

      • Irgend ein Bezug gibt es fast bei allem zu Apple. Die Amazon Überflutung kann man wohl aber nicht abstreiten.
        Und so überlegen brauchst du gar nicht zu tun.

      • Der Anteil an Meldungen über Amazon ist schon sehr groß. Aber bei Apple mangelt es ja aktuell an interessanten Themen. Vor der WWDC erwarte ich da nicht mehr viel von Apple direkt. Und Da gibt es ja auch meist nur einen Ausblick auf die Zukunft.
        Als Apple Fan bin ich froh, dass hier auch aus dem erweiterten Umfeld berichtet wird. Alexa und Siri kann man auch parallel nutzen.

      • Das hier viel von Amazon kommt, das stimmt. Aber im Moment ist Amazon auch der interessanteste Anbieter, was Innovationen angeht.
        Was soll man denn im Moment über Apple schreiben? Neuer Höchstwert bei den Aktien ist eine schöne Meldung, aber auf dieser Seite geht es ja mehr um die Kundensicht und nicht als Anleger.
        Ich bin Apple Fan und eigentlich nur auf dieser Seite aktiv. Mir gefällt die Auswahl der Artikel. Ich sehe die neue Produktfamilie von Amazon als Ergänzung zum iPhone. Siri und Alexa funktionieren auch parallel.
        Vielleicht kann man diese Artikel ja auch als Blick in die Zukunft sehen. Ich erinnere da an Apples „The future of tv is apps“.
        Vielleicht beglückt Apple uns ja auch mit einem Mikrofonarray und einer auf Sprachbedienung optimierten Assistentin. Das könnte sich dann auch noch positiv auf andere Bereiche, wie die Watch auswirken, wo man aktuell noch merkt, das Siri oft nur in eine Richtung mit Sprache funktioniert. Der Rückkanal ist da noch zu oft das iPhone. Auch für die AirPods wäre das in meinen Augen ein Gewinn, wobei ich die nicht besitze und das nicht 100 prozentig beurteilen kann.

  • Also wissen die nun was ich kaufen will und woran ich Interesse habe. Besser als Werbung zu schalten.

    • Das wussten die vorher schon. Jetzt könnten aber auch andere Apps auf diese Listen zugreifen.

      • Ja, Amazon wusste es natürlich schon. Jetzt können es aber auch alle anderen. Und das schon bei Installation des Skills, nicht erst nach nachgeschalteter Freigabe durch mich.

        Und was machen die mit diesen Daten? Bei Amazon weiß ich das. Steht in den AGB.
        Bei den anderen auch. Aber die können überall herkommen und dementsprechende Datenschutzbestimmungen haben.
        Würde mich nicht wundern wenn ich dann mal meine eigenen Daten zum Kauf angeboten bekomme ^^

  • Wunderbare Nachrichten.

    @iGon: Das liegt aber eher an Apple. Dieses Thema haben sie bisher komplett ausgeklammert. Echo ist verdammt praktisch. Es arbeitet mit meiner Heimsteuerung zusammen, es ist die einfachste Art Timer für alles mögliche zu stellen und man kann super überall auf Spotify zugreifen. Zudem ist das System erschwinglich und liegt deutlich unter Sonos und Co.

  • Wenn der apfel,nicht aufwacht, liegt er bald im graben

    Habe lust auf was neues cloudbasiertes synchrones mit alexa

  • ENDLICH! Warte schon die ganze Zeit darauf, dass meine To-Do App 2do nativ unterstützt wird. Der Workaround mit IFTTT ist nicht schnell genug.

    Jetzt noch, dass der Dot Musik über AUX ausgibt und Commands über den internen Lautsprecher..

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21726 Artikel in den vergangenen 3738 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven