iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 868 Artikel
DIY-Video zeigt Eigenproduktion

AirPods: Selbstgemachte Silikon-Überzieher für mehr Bass

Artikel auf Google Plus teilen.
37 Kommentare 37

Anwender, die Probleme mit der Passform, dem Sitz oder der Basswiedergabe ihrer AirPods-Kopfhörer haben, sollten einen Blick auf das eingebettete YouTube-Video werfen und sich beim nächsten Abstecher in den Elektronik-Markt ums Eck eventuell mit einer Handvoll No-Name-Silikon-Cover für Ohrstöpsel ausstatten.

Airpods Cover

Glaubt man dem Videoproduzenten, sorgen die Cover nicht nur für mehr Halt, sondern auch für eine sattere Basswiedergabe der drahtlosen Apple-Ohrhörer. Wer keine Lust auf ein weiteres Do-It-Yourself-Projekt hat, kann entsprechend vorbereitete Überzieher – in denen bereits Aussparungen für die Sensoren und die eigentlichen Speaker vorhanden sind – mittlerweile sogar direkt bestellen.

Mehrere Drittanbieter offerieren entsprechende AirPods-Accessoires auf Ebay, Amazon und den bekannten Plattformen für Preise zwischen 99 Cent und 4 Euro.

Produkthinweis
EP3 - Aufsatz In-Ear Gummi Silikon Ohrpolster für ear-pods In-Ear Headset, Kopfhörer Silikon-Ohrpolster Buds Tipps... 2,98 EUR

via theverge.com

Montag, 20. Nov 2017, 13:55 Uhr — Nicolas
37 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Halt ist bei mir super aber bräuchte was um Umgebungsgeräusche zu dämpfen. Helfen die da auch?

  • UND wo bleibt im Video die Aussparung für den Sound … !?
    ODER hab ich etwas falsch verstanden bzw. nicht gesehen?

    • Jupp falsch verstanden.
      Mit Aussparungen für den Sound kannst du gleich alles sein lassen. Erst durch die dämpfenden Membranwirkung vor den Ausgängen wird der gewünschte Effekt erreicht.

      • Ah OK. THX!

        Bleiben dann die Höhen etc. gut erhalten oder hab ich dann einfach generell nen „dumpferen“ Sound?

      • Verstehe ich jetzt überhaupt nicht! Wieso sollte man die Löcher für den Sound verschlossen lassen? Es macht in meinen Augen keinen Sinn. Bei den Teilen die man kaufe n kann, ist die Öffnung doch auch offen.

  • Sehr Sinnvoll, wenn sie nicht mehr ins Ladecase passen

  • Nur passen die Dinger dann nicht mehr in das Ladecase und somit ist das für die AirPods völlig nutzlos.

  • Ehm…. wozu das alles?!??

    kurze Zusammenfassung: AirPods kosten 179€
    Warum sollte ich mir hier den Aufwand machen und so ein gebastele zusammenstellen, wenn ich die Teile für 3€ bekomme…
    Das Geld wird man hoffentlich bei dem Erwerbspreis noch übrig haben.

    Der Artikel ist etwas überflüssig

  • Die Anleitung im Video funktioniert super. Ich nutze solche Überzieher mit meinen AirPods von Anfang an. Man muss nur die Löcher ausreichend groß machen, sonst haben die Sensoren mit der automatischen Ohrerkennung Schwierigkeiten.
    Bei den Überziehern im Video handelt es sich allerdings um Schaumstoff. Nicht um Silikon.
    Der größte Vorteil: Der Deckel vom Case lässt sich auch mit den Überziehern schließen.

  • Als Alternative gäbe es bei amazon auch noch die EarSkinz in fünf verschiedenen Farben, die besseren Sitz und besseren Sound versprechen. Auch mit diesen passen die AirPods allerdings nicht mehr ins Ladecase.
    http://www.ifun.de/amzn/B07194.....HQPR

  • Wenn mir ein Kopfhörer nicht passt (Passform) oder der Sound nicht gefällt (zu wenig Bass),
    dann fange ich nicht an mit zweitklassigen Zubehörprodukten irgendwas nachzubessern oder gar selbst zu basteln.
    Dann gebe ich den Mist zurück. Egal ob von Apple oder nicht!

  • wer muss denn bitte die riesenteile noch größer frickeln für mehr „passform“ !? Die sind doch so schon viel zu groß (für meine Ohren zumindest). Daher bin ich eh gezwungen auf die in-ears von damals zu setzen. Für alle die das gleiche Problem haben: bei real.de gibts die mega günstig ( 20€) und es scheinen mir sogar echte zu sein (evtl b-ware oder restposten – kein plan). Habe da bestellt und bin mit verarbeitung und klang nicht weniger zufrieden als mit meinen kaputten originalen – ich und meine Kollegen erkennen keinen Unterschied zu denen aus dem apple store für 90€

  • kann ich so bestätigen. beim Sport nutze ich auch ähnliche Silikonüberzieher, weil die Airpods nicht ganz fest bei mir sitzen. Die Basswiedergabe ist deutlich satter und gefällt mir noch besser

  • kauft doch einfach die beats X, das sind die besseren airpods … gleiche technik, wesentlich besserer sound und bass, zudem günstiger und praktischer in der handhabung

    • Naja, nicht wirklich. Ich hab die Powerbeats3 und ich hätte es nicht gedacht, aber dieses verbindende Kabel nervt wie Sau. Ich überlege, mi stattdessen die AirPods zu kaufen.

      • Also aus dem Hause beats habe ich bisher leider nur überteuerten Schrott gehört.

    • Genau die BeatsX will man nicht, wenn man den Kabellosen Komfort der Airpods gewohnt ist. Was nützen mir Wireless Kopfhörer, die wieder so ein beschissenes Verbindungskabel haben, wenn es auch nur um den Hals liegt, gerade auf der Arbeit einfach extrem stören. Beim Kopfdrehen zuppelt es auch wieder an den Hörern und es sind reine In Ear die ich nicht vertrage. Da kann ich mir dann auch gleich wieder welche mit Kabel holen…

  • Bass ist mir egal….die Mitten sind am wichtigsten; gefolgt von der Qualität der Höhen.

  • Mehr Bass? Durch Silikon-Überzieher?
    Im Gegenteil. Wenn man oben, das längliche Loch zuhält, ist der Bass komplett weg. Das ist sicherlich (auch) als Bassreflex Öffnung gedacht. Der Sound der EarPods war schon Oberklasse, und ich finde bei den AirPods ist es noch besser geworden. Und meiner Meinung nach auch viel besser als bei meinen Sennheiser InEars.
    Allerdings muss ich dazusagen, das die Teile bei mir perfekt sitzen. Kein Wackeln, kein Rausrutschen.
    Ich bin mehr als begeistert.

    • Den Sound der EarPods als Oberklasse zu bezeichnen…na, ich weiß ja nicht.

      • Natürlich nicht zu vergleichen mit High End Produkten. Aber in diesem Preissegment auf jeden Fall welche der Besseren.
        „Oberklasse“ ist hier auch nicht als Begriff einer Wertung zu sehen, sondern nur, das -ich- sie wesentlich besser als andere finde.

  • Die Silikonteile und das, was im Video dargestellt wird, sind verschiedene Varianten. Die Silikonteile haben keinen Einfluss auf den Klang, sofern die Öffnungen nicht verdeckt werden. Damit passen die Airpods auch nicht mehr in die Ladeschale.
    Mit den Schaumstoffteilen wird der Klang leicht modifiziert – ich hab keinen signifikanten Unterschied gehört. Mit den Schaumstoffpolster passen die Teile aber in die Ladeschale, das Laden funktioniert auch in der Regel, ich hatte allerdings auch Fälle, da war einer der beiden nicht geladen. Da scheint der Kontakt nicht immer 100% sichergestellt zu sein.

  • „Anwender, die Probleme mit der Passform, dem Sitz oder der Basswiedergabe ihrer AirPods-Kopfhörer haben, sollten“ sich gleich Sennheiser kaufen. Sie klingen und sitzen nicht nur besser, sondern kosten auch nicht übertrieben hoch.

  • ist ja wohl nur peinlich. Wozu überteuerte Kopfhörer kaufen, wenn sie nicht passen.
    Heutzutage liefert jeder ernstzunehmende Kopfhörerhersteller unterschiedliche Anpassungshilfen mit, weil der individuelle Klang eben von der Passgenauigkeit maßgeblich beeinflusst wird.
    Jeder, der dazu Berit ist soviel Geld für ein paar Plastikkopfhörer auszugeben, sollte sich mal die Konkurrenzprodukte anhören.
    Das geht in jedem ordentlichen HiFi-Geschäft, wobei die In-Ears vorher und nachher gesäubert werden. Ihr werdet Euch wundern, was an Sound in dieser Preisklasse möglich ist.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21868 Artikel in den vergangenen 3761 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven