iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 27 802 Artikel
Etliche Nutzer betroffen

AirPods Pro: „Rotes Ausrufezeichen“ vermutlich Software-Fehler

100 Kommentare 100

Mittlerweile sehen sich etliche Besitzer der neuen AirPods Pro mit „roten Ausrufezeichen“ konfrontiert. Ein Fehler, der auch schon im Zusammenspiel mit den ersten Generationen der AirPods aufgetreten ist, hier jedoch nur vergleichsweise selten.

Der Fehler äußert sich dahingehend, dass zwar die übliche AirPods-Anzeige auf dem iPhone-Bildschirm erscheint, sobald man das Ladecase aufklappt, hier aber ein rotes Ausrufezeichen und ein rot markierter Hörer auf einen Fehler hinweisen. Teilweise blinkt die Anzeige dabei auch unregelmäßig auf.

Airpods Fehler Rotes Ausrufezeichen

Normalerweise weist diese Meldung darauf hin, dass etwas mit dem markierten Hörer nicht in Ordnung ist. Die Ursache könnte zum Beispiel eine Verschmutzung sein, die den Ladekontakt in der Hülle blockiert. Bei den betroffenen Besitzern der AirPods Pro wird die Meldung jedoch auch angezeigt, wenn keine solche Störung vorliegt. Auch ein Reset der Ohrhörer bringt in diesen Fällen keine dauerhafte Lösung..

Den uns vorliegenden Leserberichten zufolge, können die Ohrhörer ungeachtet der Fehlermeldung weiter genutzt werden. Zudem finden sich in den Apple-Foren Berichte von Nutzern, die ihre AirPods aufgrund des Fehlers bereits getauscht haben, nur um mit dem Ersatzgerät die gleiche Fehlermeldung zu sehen. Unterm Strich lässt sich ein Fehler in der Gerätesoftware oder in iOS vermuten, sodass Apple hier wohl durch ein Update korrigieren kann.

Montag, 04. Nov 2019, 10:17 Uhr — chris
100 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • hatte ich merkwürdigerweise auch ganz am anfang: wo noch wirklich kein staubkorn im ladecase sein konnte. GSD nur einmal kurz nach der inbetriebnahem – dann nie wieder… gut zu wissen…

    • GSD? Was meinst du mit GSD? Laut meine Internetrecherche bedeutet es entweder „Geometric Standard Deviation“ oder „Glasschiebedach“.
      Beides ergibt in diesem Fall keinen Sinn.

      Nach etwas Überlegung kam ich drauf, dass es evtl. „Gott sei Dank“ heißen könnte.
      Wieso macht man sowas? Wieso erfindet man einfach eine Abkürzung, schreibt diese in einem Forum in den Kommentaren und setzt gleichzeitig voraus, dass der Leser die erfundene Abkürzung richtig deutet?

  • Ist mit bei meinen AirPods Gen. 2 letztens auch aufgefallen. Ich tippe auf einen iOS Bug. Die AirPods funktionieren nämlich trotzdem ohne Probleme.

  • Apple mutiert immer mehr zu einem Schlamperladen!!! Preis Leistungsverhältnis Note 6

    • Komm mal wieder runter. Es gab noch kein Gerät der Welt und keine Software der Welt die keine Fehler aufweist. Gab es auch bei Apple nie.

      • Sehe ich ähnlich, zumal Apple ja auch versucht die Kundenwünsche zu bedienen in dem es seine Produkte verbessert und diversifiziert (Airpods 1, 2 mit ind ohne wireless charging, pros) usw. Dann noch Anpassungen bis hinunter zum iphone 6s. Das führt einfach auch zwangsläufig dazu, dass die Fehlerquote steigt. Vielleicht sollte es Apple mal wie Google machen und nur noch die aktuelle und letzte Gen. mit Updates versorgen und dies auch nur zwei Jahre. Das ist vielen dann aber sicher auch nicht recht ;-)

      • Doch, die AirPods gen1. Von Anfang an ohne Probleme.

      • Daumen hoch

    • Stimme ich dir absolut zu. Seit Jahren!

    • So ein quatsch. Lies dir mal die Tests der Airpods Pro im Netz durch. Nicht selten wird davon geredet, dass Apple Vorreiter ist und ein derzeitig das beste Bluetooth In-Ear Produkt auf dem Markt hat.
      Wenn du nicht zufrieden bist mit dem Produkt, der Marke, dann nimm dir die Freiheit zu den anderen Non-Schlamperläden zu gehen.

      • Ich bezog es allgemein auf alle Geräte und die zugehörige Software!!! Es stimmt schon etwas länger nichts mehr!

  • Genau mein Problem… habe schon neue geordert. Die ersten sind schon auf dem Rückweg… :/

    • Und wenn die neuen das gleiche Problem haben, packst die auch wieder ein und schickst sie zurück? Macht Sinn. Die landen sicher auf dem Müll. Optimale Handlungsweise!

      • Und du nimmst für 280 Euro auch fehlerhafte Ware und sagst, bei dem Preis völlig in Ordnung?! Alles klar!

      • Erkläre mir bitte deine Handlungsweise bei 279€?? Würde mich sehr interessieren.
        Zudem wusste ich vorher nichts von dem Problem im größeren Ausmaß, der evtl. durch ein Update behoben werden kann. Daher bin ich von einem Defekt ausgegangen.

      • Das ist aber das Problem von Apple dann und nicht vom Kunden…

  • Ich hab den Fehler auch, schnelles wechselblinken, mit roter oder grüner Anzeige..
    Hatte auch schon überlegt sie zu reklamieren aber das kann ich mir jetzt ja wohl sparen, danke für den Hinweis

  • Und der nächste SW-Bug.
    Momentan scheint ja echt viel „super“ zu laufen bei Apple …
    Catalina Update mehr als nur fehlerhaft.
    Music App zeigt hunderte Cover nicht mehr an. (auch nach dem aktuellstem Update keine Verbesserung)
    Fehlender Spaltenbrowser hoffentlich auch „nur“ ein Bug.
    eGPU Lösungen funktionieren plötzlich nicht mehr. (white/black screen of death – bin selbst davon betroffen)
    Nicht wenige Mac minis gebrickt durch ein neues Firmware/EFI Update. (meiner gsd. nicht)
    Viele berichten auch von massiven Problemen mit iOS 13.
    Ebenfalls reihenweise gebrickte HomePods. (meiner gsd. nicht)
    Jetzt erwischt es wohl auch noch die Airpods Pro

    So viele Probleme wie dieses Jahr, hatte ich die letzten 15 Jahre gesamt nicht!
    Meine AW S4 musste ich nach einer Bootloop Schleife zu Apple senden. (sehr viele andere damals auch, nach dem Update auf watchOS 5.0)

    Ich habe meine Lehren daraus gezogen.
    Wie damals mit Windows: Updates erst nach ca. 3 Monaten einspielen, nach vorheriger Recherche im Netz …

  • Bei mir vom ersten Tag an das gleiche. Meine Sorge: wenn es sich wirklich um einen Wackelkontakt handelt, dürfte das dem Akku massiv schaden (wenn der Ladevorgang immer wieder kurz unterbrochen wird). Und auf die Akkus gibt es keine Garantie…

    • Auf alle Hardware Probleme gibts Garantie.
      Außer sie sind durch Verbrauch oder eigenverschulden entstanden.

    • der airpod wird trotzdem problemlos geladen.
      auch wenn es rumflackert.
      hab mir deswegen nicht mal eine platte gemacht. neues produkt halt und apple ist momentan nicht so der bringer was fehlerfreie releases betrifft.
      musste schmunzeln als ich auf den artikel traf^^

  • Hmm, wenns nur an der Software liegt steht einem Kaufja nichts im Wege, ist halt blöd das sie nirgendwo auf Lagwr sind das man sie mal schnell testen könnte.

    • ich war am Freitag im Berliner Apple Store und da gab es nur einen Tisch mit Mitarbeitern zum AirPods Pro Testen. Die müssen also keinen Lagerbestand haben, denke ich. VG

      • Und hinten im Zubehörraum lagen am Freitag Mittag bestimmt 20 Schachtel. Vorne ist immer nur zum schauen und probieren.

      • Das waren aber alles Leere Schachteln, hatte auch schon eine in der Hand aber dann machte mich eine Verkäuferin darauf aufmerksam

  • Apple sollte 4 Wochen schließen und seinen Müll ordnen. Langsam wird es mehr als peinlich, kein Gerät Software kommt fehlerfrei auf den Markt. Nur kassieren egal ob funktioniert oder nicht! Die Leute kaufen es ja trotzdem also warum Qualität liefern. Sehe sehr traurig Apple.

  • Och man. Hört das mit den Fehlern dieses Jahr auch noch mal auf! 2019 ist es wirklich übel. Überall Fehler, vor allem auf dem Macbook. Fotos ist eine Katastrophe geworden.

  • Was für eine Schlamperbude Apple doch geworden ist! Wozu haben die eigentlich diese ewigen Beta-Phasen?

    • Muss man eigentlich annehmen dass der Fehler beim Beta Testen nicht entstanden ist oder bei nur sagen wir 1 von 1000 Geräten? Mich interessiert ob der Fehler bis dato wirklich absolut Unbekannt war

  • Habe heute meine AirPods Pro bekommen. Gekoppelt mit IP SE, läuft alles super, keine Fehlermeldungen. Dazu noch eine Frage die mich beschäftigt: Das Ladecase war mit 75% geladen, die AirPods mit 65% und 68%, müssten die nicht zu 100% geladen sein, oder wird das Laden erst durch Aktivierung mit einem IOS Gerät aktiviert?

    • Habe auch ein SE. Wenn ich das iPhone in der Hosentasche habe und Musik über die AirPods Pro höre, dann stockt es teilweise. Wirkt so, als wenn die AirPods soe Verbindung kurz verlieren. Hm…

      • Du dämpfst wahrscheinlich das Bluetooth Signal. Soll heißen, dass die Kopfhörer dein iPhone nicht mehr richtig verstehen können da du dem iPhone quasi den Mund zu hälst. Besonders in Umgebungen wo viele oder starke Bluetooth Signale sind oder dein iPhone zusätzlich mit anderen Bluetooth Endgeräte (bspw. AppleWatch) gekoppelt ist, kann es zu diesen Phänomen kommen.

    • Nein, akkus werden bei 50-70% gelagert, da es für den akku besser ist

    • wenn die airpods nicht gekoppelt sind wird der akku im schonmodus gehalten (50-75%). wenn das case unter 10% fällt werden die airpods gar nicht mehr geladen.
      ware direkt bei apple bestellt hat immer etwas akku übrig. bei dritthändlern ist der akku öfters mal leer…

  • Das Problem habe ich auch. Dachte meine AirPods Pro seien vielleicht defekt.

  • Ganz ab von diesem Software-Problem (das ich einfach ignoriert habe): Ich war echt überhaupt kein Fan der „normalen“ AirPods – sie fielen nach kurzer Zeit immer aus dem Ohr, generell musste man die Lautstärke sehr hoch drehen, um guten Sound zu bekommen. Die AirPods Pro sind jetzt aber genau das, was ich gesucht habe: Bleiben aufgrund der Silikonstöpsel super im Ohr, der Sound ist klasse, vor allem, wenn man die NC eingeschaltet hat, sie bieten eine tolle funktionelle Vielfalt dadurch, dass man NC leicht ein- und ausschalten kann, dazu gibt es noch einen super funktionierenden Transparenzmodus (als hätte man keine Stöpsel im Ohr) – und dann sind sie auch regenfest. Dazu das kleine, superpraktische Case. Fazit nach ein paar Tagen: eines des besten Apple-Produkte der letzten Jahre!

  • Wie sind die AirPod Pros denn in Sachen Latenz in Verbindung mit Windows aus?
    Meine Frage kommt daher dass ich über nen Windows Laptop recht viel Videobearbeitung mache.
    Da muss natürlich der Ton zum Bild passen!
    Danke für Eure Antworten.

    • Wenn du unnötige Latenzen beim schneiden vermeiden willst solltest du auf Funktechnologien verzichten.

      • Für mich persönlich auch fragwürdig, beim Schneiden Funkkopfhörer zu benutzen. Da machen manchmal kleine bis mittlere Latenzen schon nervige Unterschiede aus!

  • Walter aka mirror

    Hat schon jemand größere Ohreinsätze im Netz gefunden. Rechts mit 3 ok, links brauche ich wahrscheinlich 4.

    • Habe das gleiche Problem, die L Aufsätze sind einfach ein Stückchen zu klein, dichten nicht richtig ab. Grössere noch nicht gefunden, wird denke ich auch noch einige Wochen dauern bis da Drittanbieter was in Petto haben.

    • Danke, dass du das Thema ansprichst. Habe das gleiche Problem und bisher niemanden gefunden, der das Problem auch hat.
      Ich merks aber erst beim Sport. Nach 5-10 Min. Joggen fängt man an zu schwitzen. Und dann wandern die leider zu weit raus und dichten nicht mehr ab. Habe auch noch keine größeren Aufsätze im Netz gefunden.

  • Ein Firmwareupdate der AirPods beseitigt genau dieses Problem. Die aktuelle ist 2B584, die Vorgänger 2B576 womit die Probleme verursacht werden

  • Software Fehler bei Apple – Das Gegenteil hätte mich dieses Jahr gewundert

  • Hab das gleiche Problem. Zwar keine Auswirkungen auf das Laden oder Verbinden aber trotzdem unschön.
    Mir ist noch aufgefallen, dass nur die Anzeige im weißen Fenster mit den Airpod Pro am flackern ist. Die Batterieanzeige im Widget-Bereich zeigt diesen Wackelkontakt nicht. Dort werden beide Pods, wenn eingelegt im Case, als ein Batteriesymbol angezeigt. Lässt sich ja leicht darstellen. Widget von links nach rechts wischen und danach case der APP öffnen.
    Sieht für mich auch nach einem Softwarefehler aus.

  • Hatte dasselbe Problem mit meinen AirPods Pro auch – AirPod entkoppelt, iPhone (X) neu gestartet, AirPods erneut gekoppelt. Seither ist gut.

  • Ich habe auch seit heute das Problem feststellen können (AirPods Pro mit iPhone 11 Pro) und interessanterweise zeitgleich mit dem ersten Auftreten des Ultrabreitband-Update failed Fehler…

    Wann kommt iOS 13.2.1???

    • hmmm… aber:

      der ultrabreitbandfehler tritt doch sofort unmittelbar nach der installation des upgedateten ios auf?
      (dass würde heissen, dass du unmittelbar VOR der inbetriebnahme der neuen AirPods das iOs aktualisiert hast… (oder seit dem update die AirPods noch nie eingesetzt hast) Richtig?

      kann beim bestehen dieses fehlers überhaupt noch mit airpods musik gehört werden?

  • Also.
    Soweit ich mich erinnere bedeutet ein Ausrufezeichen.
    Entweder:
    Akku bzw. Laden ( defekt oder Kontakt Probleme)

    Software ( Differenz zu den restlichen Teilen)

    Verbindungsprobleme
    ( keine oder unvollständig)

    Was es ist muss man durch verschiedene Tests herausfinden.

    Da die Geräte ja neu sind denke ich das es Software Probleme sind.
    Gab es bei den 2. gen öfters.

    Einzige Möglichkeit die man als Anwender hat ist ein reset und sync der pods.
    Die SW Version der pods kann man nicht auslesen. Nur die quasi vom gesamten set.

    Ein Sync der pods geht ganz einfach.
    Reset dann laden und 20 min warten.

    Dann tut jedes Teil ( Case, pod Rechts und links) sich zusammen synchronisieren und auch die SW aktualisieren.
    Auch ohne iPhone.

  • bentuzte (begeistert) die dinger seit letzten mittwoch…

    konnte keine fehler feststellen, allerdings checke ich die akkustände ausschliesslich über den widget – irggendwo habe ich auch gelesen, dass in diesem resp. der Ansicht im Batterie Widget keinerlei fehler auftreten…

    Zudem scheint es ja zu keinen Problemen weder beim Musikhören noch beim Aufladen zu geben – oder hat hier jemand das problem, dass die Wiedergabe und/oder das Aufladen effektiv nicht funktioniert?

    Ansonsten wäre dies ja wirklich eine Kleinigkeit, da ist der ultrabreitband fehler doch ein Kaliber grösser…

  • Ich bin jetzt mal mutig…. ich nenne es das -> WackelPod-Gate (FlickerPod-Gate).

  • Ich nutze die AirPod Pro jetzt seit dem 30.10. und hatte das Problem auch immer mal wieder. Zur Zeit tritt es nicht mehr auf, keine Ahnung warum – geändert habe ich nichts. Wichtig ist aber – es gibt bei mir keinerlei Einschränkung deswegen!! Für mich sind die AirPods wirklich eine rundum gelungene Sache und es macht Spaß damit Musik zu hören.

    • Du hast sie sicher geladen und sie waren mit iPhone, iPad usw. verbunden. Die Firmware aktualisiert sich dann von selbst. Schau auf deinem iPhone nach. Neueste Version : 2B584

      • Hi, Danke für den Hinweis, das wäre meine nächste Frage gewesen, denn ich wusste bis heute nicht, da meine ersten AirPods wie sich die Firmware aktualisiert und wo ich diese auslesen kann. Du hast Recht mit Deiner Annahme, meine aktuelle Firmware ist 2B584, wobei ich jetzt nicht sagen kann was die AirPods für eine FW bei der Auslieferung hatten. Anyway, der Tipp mit der neusten FW scheint es zu beheben.

  • Mein Case hat wenn es geschlossen ist leichtes Spiel am Deckel so das es nicht 100% schließt.
    Kennt das sonst noch jemand?

  • Bei mir leider kein Software Bug, sondern der rechte ist wirklich leer und lädt nicht. Qualitätssicherung?

    • Exakt bei mir auch. Heute Morgen hatte der rechte 0 Prozent, der Linke 100 Prozent.
      Hab den rechten dann ein bisschen „nachgedrückt“ dann hat auch der rechte angefangen wieder zu laden.
      Und diese wechselnde rote Ausrufezeichen hab ich auch immer wieder. Ich glaub da ist einfach zu viel Spiel im Case.

  • Bei mir war es der linke AirPod. Die ersten 2 bis 3 Minuten war alles prima, dann totaler Ausfall vom linken Airpod. Der hatte dann plötzlich nur noch 30 % Akku und ein rotes Ausrufezeichen blinkte.
    Was ist nur los bei Apple?
    Hatte mit den AirPods 2 auch schon Probleme.

    • Gibts denn jetzt schon was neues? Ist es nun ein Software Fehler oder doch Hardware bedingt(zu viel Spiel der AirPods und dadurch schlechter Kontakt beim Laden)???

  • Hallo, habe gerade diesbezüglich sehr lange mit Apple Support gechattet.
    Konnte das Problem aber nicht lösen.
    jetzt bekomme ich morgen einen Anruf aus Irland.
    Da bin ich ja mal gespannt.
    Mir kommt es so vor als ob das Problem immer auftritt nachdem ein Pod nicht richtig bzw zu langsam in das Case gegeben wird (z.b. am Case ein wenig hängen bleibt durch den Gummi Stüpsel).
    Hier ein Auszug vom Chat.
    „ch würde dies bezüglich gerne meinen technischen Vorgesetzten kontaktieren und Rücksprache halten. Ich würde ihm dabei auch gleich erklären, was sie mir bisher geschildert haben, damit sie nicht alles noch einmal erzählen müssen. Dies könnte allerdings ein paar Minuten in Anspruch nehmen, wäre das in Ordnung für Sie?“
    „Der Anruf wird aus Irland kommen, bitte nicht erschrecken, dass ist für sie selbstverständlich kostenlos. Bitte drücken sie ziemlich zu Beginn die „1“ um mit einem Berater verbunden zu werden.“

  • Gehen heute zurück. Keine Lust auf weiße Bananen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 27802 Artikel in den vergangenen 4692 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven