iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 25 464 Artikel
"Noch in diesem Jahr"

AirPods: Die 3. Generation soll wasserdicht werden

78 Kommentare 78

Apples soll noch in diesem Jahr eine wasserdichte, dritte Generation der AirPods auf den Markt bringen. Mit Daniel Ives schießt sich ein weiterer Branchenbeobachter auf diesen bereits von mehreren seiner Analystenkollegen ausgerufenen Zeitplan ein.

Airpods

Wir erwarten, dass die neue Version 3 der AirPods gegen Ende des Jahres vor der Weihnachtszeit eingeführt wird. Diese AirPods werden voraussichtlich einige Designverbesserungen aufweisen und wasserdicht, aber auch mit höheren Preisen versehen sein.
-Via Philip Elmer-DeWitt

Die erste Generation der AirPods wurde im September 2016 vorgestellt und kam drei Monate später in den Handel. Die technisch verbesserte und auch mit kabellosem Ladecase erhältliche zweite Generation gibt es seit diesem Frühjahr. Sollten sich die Voraussagen bewahrheiten, so käme der Sprung von Generation 2 auf 3 beinahe überraschend früh. Allerdings scheint eine Ankündigung gemeinsam mit den diesjährigen iPhone-Modellen und eine Markteinführung rechtzeitig zur umsatzträchtigen Weihnachtssaison durchaus denkbar.

Der mit seinen Prognosen derzeit ausgesprochen treffsichere Analyst Ming-Chi Kuo hat bereits vor zwei Monaten zum Besten gegeben, dass Apple gegen Jahresende zwei neue AirPods-Varianten in den Handel bringt, eine davon zu höheren Preisen und in diesem Zusammenhang auch ein neues Verpackungsdesign prognostiziert. Der mittlerweile Massenartikel soll künftig weniger aufwändig und stattdessen kostengünstiger und platzsparender verpackt sein.

via MacRumors

Mittwoch, 10. Jul 2019, 17:54 Uhr — chris
78 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Verdammt, gestern meine Gen 1 ersetzt :D

  • Was nützt mir ein AirPod unter Wasser?

    • Sie sind wasserdicht, aber nicht so wasserdicht, dass sie unter Wasser sein dürfen. Wird wie bei den iPhones ein Marketingding sein und bei Schäden ist man selbst schuld.

      • Sehr schön geschrieben… ich sehe das auch so!

      • Naja Leute… bedenkt Unfälle.
        1. Platzregen, damals mit meinen Beats reingeraten, nicht an sie gedacht, defekt.
        2. In der Hose/Jacke gelassen und ab in die Waschmaschine.
        Zwei Beispiele von mir zum Thema wasserfeste AirPods. Natürlich geht es nicht darum mit ihnen zu tauchen :))))

  • Die Kopfhörer oder das Case?
    Oder kann ich danach mit den airpods schwimmen gehen?

    • Schwimmen macht damit vermutlich sowieso keinen Spaß, da die Schallwellenübertragung nicht so super ist.

    • Als ob diesmal Apple Garantie darauf gibt.
      Wird in den AGB bestimmt von den Garantieleistungen wieder ausgenommen und somit ist eine IP Zertifizierung eigentlich scheiß egal.

      Wie man darüber auch noch einen Artikel schreibt ist mir nicht erklärlich. Ihr solltet lieber aufklären das diese Zertifizierung das Papier nicht wert ist. Die könnten da auch eine noch höhere IP Zertifizierung behaupten. Ist doch eh nur Kundenverarsche und ihr fahrt voll drauf ab. So erbärmlich.

  • Wasserdicht… Wohl kaum. Wozu auch? Beim Wasserwiderstand, wenn man schwimmt (oder gar taucht), ist doch ausreichend hoch, dass man die direkt verliert… Nicht eher wasserabweisend?

  • Dann sind wir ja nicht mehr all zu weit von den 300€ für die AirPods entfernt.

    • Für die Zertifizierung werden dann nochmals 50€ mehr verlangt.
      Sollte ein Wasserschaden eintreten werdet Ihr schon sehen was die Zertifizierung dann wert ist, nämlich nichts, wie beim iP.

      Wie man auf so eine Kundenverarsche nur reinfallen kann, oh man.

  • Na da bin ich mal darauf gespannt, wann die ersten ihre AirPods im Schwimmbecken suchen ;P

  • Höhere Preise…
    Na das verwundert niemand

  • Die 3. Generation kommt meiner Meinung nach nicht zu früh.
    Eher kam die 2. zu spät. Was nach meiner Ansicht mit AurPower zusammenhing.

  • Noch teurer dürfen die Teile meiner Meinung nach nicht werden. Klar einige werden die auch für 300-400€ noch kaufen aber die Masse bestimmt nicht. Die AirPods waren in den letzten 2 Jahren das meistverkaufte Produkt von Apple (?), da wäre es echt nicht ratsam den Preis direkt wieder anzuziehen besonders da die 1.&2. Generation auch absolut nicht „günstig“ waren.

    • Das gleiche hieß es vor wenigen Jahren hinsichtlich der 1000€-Grenze für Smartphones… aber dank dem guten Image von Mobilfunkverträgen (speziell mit inkludierter Finanzierung von Smartphones) läuft auch das iPhone X usw. einwandfrei…

      • Ne tut es nicht. Das iPhone X und XS laufen zwar noch sehr gut am eh schon gesättigten Markt, das ist richtig. Aber die Verkaufszahlen sind eben doch rückläufig und auch wenn das nicht repräsentativ ist: hier im Forum und auch in meinem Bekannten-/Freundeskreis schien es so, dass gefühlt 95-99% der Leute das X/XS einfach sehr geil fanden aber es zu teuer war/ist. Das war zumindest bei meinem Umfeld beim iPhone 6/7/8 nicht so.

      • Das iPhone X ist jetzt an einem Preis angekommen , wo es eigentlich zu Marktstart hätte starten sollen

      • @Andreas
        Ne das X und Xs läuft nicht einwandfrei. Trotz höherer Gewinnmargen nimmt Apple mit iP immer weniger ein.
        Das hängt nicht mit einem gesättigten Markt zusammen, denn Huawei, Xiaomi oder OnePlus erhöhen ihre Verkaufszahlen.

        Man muss halt für bis zu 1650€ auch etwas bieten. Das machen halt im Moment eher die Chinesen.

      • Hahaha genau… „was bieten“… was denn? 3 Monate Updategarantie? Bei Apple bekommt man 6(!) Jahre kostenlose Updates…

  • Hab meine letztens in der Waschmaschine mitgewaschen. Funktionieren immer noch astrein!

  • Wie bitte – noch in diesem Jahr? Hätten sie die Neuerungen der 3. Generation nicht auch in die 2. Generation packen können? Jetzt werden sich einige die die 2. gekauft haben ärgern.

  • Wasserdicht aber keine Garantie auf Feuchtigkeitsschäden, irgendwie wird man doch immer verApplet

    • Das hast du nicht einmal bei teuren Uhren.

      • Naklar hab ich das bei Uhren und gerade teuren Uhren.
        Meine 2 Casios konnte ich easy umtauschen in den 2 Jahren.

        Nur Apple verarscht da seine Kunden so schön. Dafür darfst du für die IP-Zertifizierung dann noch mal 50€ mehr bezahlen. Bringt dir zwar nichts, aber hey die Leute kaufen es. Ich würde es nicht anders machen.

      • Dann beschäftige dich mal ernsthaft damit. Du hast nie eine Garantie gegen Wasserschaden.

  • Die Airpods SIND Wasserdicht, das Ladecase nur nicht.
    Hab noch die Gen 1. mit Ladecase Gen2. Weil meine Frau meine Arbeitshose gewaschen hatte und da hatte ich noch die Airpods drin. Die Airpods selbst funktionieren immernoch absolut tadellos, nur das Case hatte es nicht überstanden und musste erneuert werden. Verblüfft war ich dennoch.

  • Wie wäre wa mal mit anderen Farben: z.B. schwarz, auch wenn es keine Farbe ist.

  • Da reizen mich die ab 15. Juli erhältlichen Libratone Track+ Air viel mehr weil:

    A) In-Ear
    B) Optionales ANC
    C) Schweiss- und Spritzwassergeschützt
    D) Libratone-typisch toller Klang
    E) Drahtloses oder kabelgebundenes Laden via USB-C
    F) Erhältlich in Schwarz und Weiss

    Die Dinger sind für mich all das, was die Airpods nicht sind.

    Klar, viele mögen keine In-Ears aber wenn ich Musik höre, muss a) mein Gegenüber nicht mithören und b) ich die Umgebungsgeräusche nicht hören.

  • Ein Update nach nur einem halben Jahr wäre eine Frechheit! Man darf wohl erwarten, das man für wenigstens ein Jahr die aktuelle Generation hat!

    • Darf man nicht, egal wie du, ich oder sonst wer das findet. Sony hat früher jedes halbe Jahr ein neues Flagschiff auf den Markt gebracht, OnePlus macht das auch immer noch so. Sinnvoll finde ich das zwar auch nicht aber die älteren AirPods werden dadurch ja nicht schlechter.

    • Kannst du nicht, siehe in der Vergangenheit das iPad 3 / iPad 4 Debakel!

    • prettymofonamedjakob

      Wieso darf man das erwarten? Deine AirPods werden dadurch ja nicht schlechter. Die tun immer noch genau das, was Apple versprochen hat. Man hat doch kein Anrecht darauf, dass eine Firma keine neuen Produkte rausbringt.

  • Also mein Gegenüber hat noch nie mitgehört, ausser man ist Taub und hört in voller Lautstärke, dann sollte man aber eher mal zum Arzt. Umgebungsgeräusche habe ich bei den Airpods nur soviel wie ich sie auch hören WILL. Gibt nichts schlimmeres als die Zombie mit In Ears, welche nicht hören wenn du angefahren kommt und über die Straße wollen…
    Desweiteren sind Kabel sowas von alt, sei es zum Laden oder hören!

    Btw, Spritzwassergeschützt sind die Airpods ohnehin, sogar bereits Wasserdicht, sonst hätten sie die Waschmaschine nicht überlebt, das können deine leider nicht ;)
    Zumal das Verbinden einfach immernoch unschlagbar ist, wäre andere noch verbinden, hab ich schon ein Lied hinter mir xD.

    • Die sind nicht Wasserdicht. Zeig mir die Produktbeschreibung in der das steht.

      Die IP-Zertifizierung bringt dir bei einem Wasserschaden halt nichts. Da Apple Wasserschäden von der Garantie und Gewährleistung ausklammert. Kannst es aber gerne im Store probieren.

    • Wenn du erst mal ein E-Auto fährst, ist es egal welche Kopfhörer oder ob überhaupt, da getragen wird, man wird dich nicht hören ;) Also kann man sagen, dein Argument ist schon jetzt vom aussterben bedroht ;)

  • @iPibse Da liegst du hier aber völlig falsch, denn die Libratone sind In-Ear Modelle, welche im Fokus haben, möglichst guten HiFi Sound zu reproduzieren ;-)
    Die AirPods dagegen sind eher Gadgets, für die Leute, welche Hip aussehen wollen (in NY ist das echt der Wahnsinn, wie Apple fokussiert die Leute da sind)… ähnlich wie bei den Beats… gut aussehen müssen sie… und teuer sind sie, weil es Qualität suggeriert LoL
    Nun ja, zum Telefonieren sind die AirPods sicher OK… aber für diesen Preis?

    Ich benutze übrigens die Sennheiser Momentum True Wireless…zumindest wenn ich „schnurlos“ unterwegs sein möchte…
    Aber ich lege halt auch Wert auf HiFi Qualität… muss halt jeder selbst für sich entscheiden, wo seine Prioritäten liegen…

    • Du hast aber schon mitbekommen das die AirPods regelmäßig für den wirklich guten Klang in der Kategorie TrueWireless gelobt werden? Selber schon mal welche probegehört? Oder ist das mal wieder nur dummes Gelaber von jenen die sich ihre eventuelle zu teuere Investition schön reden müssen weil man mitbekommen hat das man seinen Bedarf auch günstiger hätte befriedigen können?

    • Klar, aber wenn ich Musik höre, möchte ich gerne nur Musik und sonst nur wenig Aussengeräusche hören. Aber wie sagt man so schön: „Jedem Tierchen sein Pläsierchen“.

      • prettymofonamedjakob

        In einigen Situationen will man doch gerade Umgebungsgeräusche wahrnehmen. Ich gehe sicher nicht mit meinem CIEMs joggen. Da würde ich wahrscheinlich in nem Monat vor nem Bus kleben, der nen Zebrastreifen ignoriert. Mit den AirPods höre ich meine Musik und kriege trotzdem alles vom Verkehr mit.

    • Gott wie ich das liebe. Nur weil dem einen Optik, Handling & guter Sound wichtiger sind als überragender Sound gepaart mit potthässlichen Kopfhörern will man automatisch nur hip aussehen. Die AirPods hattest du anscheinend noch nicht, denn sonst wüsstest du, dass du von der „Bedienung“ AirPods (mit iOS Geräten) mit absolut keinen Bluetooth Kopfhörern vergleichen kannst. Da kann der Sound auch gut und gerne nur eine 8 anstelle einer 10 von 10 sein.

      • prettymofonamedjakob

        HiFi-Kopfhörer sind meistens nicht hässlich. Siehe z. B. Bowers & Wilkins, Audioquest etc.

      • … wenn dir die Optik & das Handling wichtiger sind als sehr guter Sound, ist doch alles gut. Es gibt auch viele Leute, die Musik über die Lautsprecher des iPhones hören… jeder wie er mag… ;-) Ich finde die Teile aber vom Preis/Leistungsverhältnis einfach zu teuer. Verstehe sowieso nicht, warum Apple die Dinger nicht bei ihren Top-iPhones (1000+++€) kostenlos dabei legt… ? Aber nun gut… das würde den Gewinn ja um bestimmt ganze 35€ schmälern… LoL

      • Ja teuer sind sie aber ich denke der Preis wird irgendwo schon gerechtfertigt sein ( natürlich mit gutem Gewinn) aber selbst Samsung und Co kriegen das nicht günstiger hin. Und nein die AirPods hatten auch sicherlich keine 35€ Produktions-, Forschungs- & Entwicklungskosten da kann ich dir Brief und Siegel drauf geben.

      • schau mal zum iPhoneX: Laut ichunt.com ist die teuerste Komponente der OLED-Screen von Samsung, der zirka 79 Euro kostet. Ebenfalls nicht billig ist der interne Speicher, der mit 39 Euro zu Buche schlägt. Das Glas für die Vorder- und Rückseite kostet 46 Euro. Die Produktion selbst ist da verhältnismäßig günstig: Die wird auf etwa 13 Euro pro Gerät geschätzt. Da liege ich dann wohl mit meinen 35€ Produktionskosten recht hoch… natürlich kommen Entwicklung und Produktwerbung noch dazu… aber hey… bei millionen verkauften Geräten…

  • In schwarz würde ich die sofort kaufen, ob die wasserdicht sind, ist mit egal.

  • Wenn die Akkus hinüber sind (ca.3 Jahre) kann man sie wegwerfen

  • Achtung ich gehe davon aus, dass die Dinger maximal Spritzwassergeschützt sind nach IP68.
    Apple gibt keine Garantie bei Wasserschäden!

  • Die Ohrhörer halten bei mir nicht. Einer fällt meist gleich wieder raus. Zumindest bei der Kabelvariante und die sind doch gleich geformt?!
    Ich suche aber in der Tat Bluetooth Headsets, die wirklich wasserdicht sind, um sie beim Schwimmen zu tragen.

  • Nach 60 Minuten bei 40 Grad in der Waschmaschine klappen meine noch. Einigermaßen wasserdicht sind sie also jetzt schon.

  • Knaller. Endlich beim schwimmen Musik hören.
    Immer diese lange Weile unter Wasser :-)

  • Schön, dann kann ich mich hier ausheulen ;) Ich habe mir neue AirPods 2 gekauft. Die 1. Generation macht es nach 18Monaten nicht mehr. Kaum Akku, links kaum noch Ton, rechts gehen oft die Sensoren nicht, weshalb die Musik gestoppt wird, als würde man den AirPod raus nehmen. Oder man kann rechts durch Taps nicht mehr bedienen. Die neuen AirPods sind aber miserabel verarbeitet muss ich sagen. Da muss man wohl die Herstellung beschleunigt haben, bis die Qualität leidet. Die einzelnen Teile stehen über, also die geklebten beiden Hälften der AirPods und auch der Deckel der „Dose“ ist schrägt und schaut seitlich über. Hat mich etwas geärgert. Aber dann… Lautstärke extrem hoch. Wahnsinn. Werden die Dinger denn leiser je länger man sie nutzt? Ich kann mir den Unterschied nicht erklären, bin aber recht froh darüber ;) Versucht mal in einem FlixTrain Retrozug mit defekter Klimaanlage einen Film zu schauen, wenn von Berlin bis Stuttgart die Fenster offen sind. Als würde man neben einem Presslufthammer sitzen.
    Da bei meinem Nutzungsverhalten vermutlich alle 18Monate neue AirPods nötig sein werden, wenn Apple die Qualität nicht steigert, freue ich mich, wenn es verbesserte Modelle gibt. Aber die größte Verbesserung wäre eben eine höhere Lebensdauer und besserer Akku. Jedoch gefällt mir Design und Größe sehr, ich denke da muss man eben Kompromisse machen.

    • Auch nach mehrmaligen Studium Deiner Zeilen erschließt sich mir deren Sinn nicht.

      • Er wird sich alle 1 1/2 Jahre neue Ohrhörer kaufen (sein Zyklus in dem sie kaputt gehen), da sie ihm gefallen – außer Apple baut welche mit besserem Akku.

    • Ich habe AirPods aus der allerersten Charge, die nach Europa geliefert wurde. Funktionieren bis heute trotz nahezu täglicher Nutzung einwandfrei. Weder leiser geworden, noch Sensoren kaputt, noch ist die BT Verbindung schlechter geworden. Einzig der Akku hat natürlich etwas nachgelassen. Sie halten bei 70% Lautstärke nur noch 1,5 Stunden, was zum Penden aber noch locker ausreicht.
      Keine Ahnung was ihr so mit den Dingern anstellt. Runtergefallen sind sie jedenfalls mit und ohne Case mehrmals, nass geworden (im Regen) auch.

  • Hört man dann mit den 3ern im Pool so was, wie Neue Deutsche WELLE?

  • Ich habe meine Airpods [gen 1] letztes ohne Case bei 50 grad ausersehen mitgewaschten… funktionieren genau wie davor. Wie viel mehr Wasserdicht sollen die denn noch werden?

  • Ich frage mich, was daran so witzig sein soll, wenn es User gibt, die die zum Schwimmen nutzen wollen, wenn man eine Stunde oder länger Bahnen zieht, kann Musik ganz nett sein.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 25464 Artikel in den vergangenen 4336 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven