iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 28 359 Artikel
Weitere Variante angeblich schon im Mai

AirPods: Bis zu drei neue Modelle noch in diesem Jahr?

28 Kommentare 28

Wenn wir der Gerüchteküche Glauben schenken, wird Apples AirPods-Produktlinie auf Dauer etwas unübersichtlich. Die drei derzeit erhältlichen Varianten können noch in diesem Jahr um zwei weitere ergänzt werden.

Der in letzter Zeit durch akkurate Prognosen aufgefallene Apple-Kenner Jon Prosser gibt zum Besten, dass ein neues Modell der Apple-Ohrhörer jetzt startklar sei. Die Vorstellung sei ursprünglich im Rahmen des ausgefallenen März-Events geplant gewesen, jetzt sei ein Verkaufsstart gemeinsam mit der Markeinführung eines neuen MacBook Pro im kommenden Monat wahrscheinlich.

Prosser lässt offen, ob es sich bei den AirPods um Ersatz für ein vorhandenes Modell oder eine neue Variante handelt. Allerdings sind schon längere Zeit drei weitere AirPods-Modelle im Gespräch. Lassen wir die von Apple angeblich für Herbst unter dem AirPods-Label geplanten Over-Ear-Hörer mal außen vor, bleibt ein günstigeres Pro-Modell (In-Ear) ohne Geräuschunterdrückung und eine von Prosser schon vor einiger Zeit als „AirPods X“ vorausgesagte Sportausführung, die an die Beats X erinnert.

Airpods Modelle 2020

Der Fachnachrichtendienst DigiTimes ergänzt zu diesem Thema, dass Apple zumindest die neue Variante der AirPods Pro nicht wie geplant auf den Markt bringen könne, sondern den Start in die zweite Jahreshälfte, wenn nicht gar das kommende Jahr verschieben müsse.

Sollte dies alles so kommen, stellt sich langsam ernsthaft die Frage, ob Apple die Marke Beats tatsächlich noch parallel weiterführen wird. Der iPhone-Hersteller beteuert dies zwar stets, nährt sich mit den AirPods allerdings mehr und mehr vom Teller der eigenen Schwester.

Kleines MacBook Pro im Mai

Bei dem oben genannten, von Jon Prosser ebenfalls erwähnten neuen MacBook Pro handelt es sich wohl um eine Ablösung für das kleine Modell mit 13 Zoll Bildschirmgröße. Das Gerät ist derzeit noch mit Apples alter und umstrittener Butterfly-Tastatur ausgestattet, obwohl das Unternehmen bereits im vergangenen Jahr verkündet hat, dass das neue Magic Keyboard speziell für Apples Pro-Notebooks entwickelt wurde.

Spannend ist hier, ob Apple das alte Bildschirmformat beibehält oder wie beim größeren MacBook Pro geschehen, dank besserer technischer Vorgaben bei quasi gleicher Gehäusegröße auf 14 Zoll springt.

AirPods schnell und günstig verfügbar

Ein Verkaufsschlager sind die Apple-Ohrhörer allemal. Ähnlich wie in den ersten Jahren des iPod, als man die weißen kabelgebundenen EarBuds mehr und mehr auf den Straßen sah, verhält es sich nun mit Apples drahtlosen Ohrhörern. Die weißen Stecker im Ohr sind längst nichts Außergewöhnliches mehr und die Preise liegen mittlerweile konstant und teils deutlich unter den Apple-Vorgaben. Das einfache Modell mit Standard-Ladecase geht schon seit Wochen für weniger als 140 Euro über den Tresen und für die AirPods Pro muss man die von Apple geforderten 279 Euro nicht mehr bezahlen. Aktuell sind die Hörer bei Versendern wie Amazon oder Galaxus ab Lager für 259 Euro erhältlich.

Mittwoch, 22. Apr 2020, 8:28 Uhr — chris
28 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Die AirPods Pro gibts im Telekom Shop online grade für 249€ inkl. Versand

  • Wäre schön wenn die aktuellen Pro’s endlich mal ein Firmware Upgrade bekommen :(

    • Sehe ich auch so hab das fehlerhafte drauf

      • Was für ein fehlerhaftes und wo kann ich sehen, welche Version meine haben?
        Also Musik hören und telefonieren geht super, nur das koppeln ist machmal chaotisch und dauert ewig,.. oder garnicht.

  • Warum sollte Apple so schnell neue Varianten der Kopfhörer bringen? Die Pro sind doch erst seit ca. 6 Monaten auf dem Markt. Und ich sehe keinen Sinn darin diese jetzt schon zu upgraden. Das verärgert doch nur bestehende Kunden, da diese dann schnell schon „veraltete“ Hardware haben. Außerdem sehe ich noch nicht, was sie da aktuell verändern wollen.

    • Einmal eine „Sport“ Variante mit Ohrbügel wäre super.
      Ich hatte zwei Paar der Pro’s geholt…meins ging direkt zurück weil sie mir leider aus den Ohren fallen. Meine Frau kann sir nur im „Alltag“ nutzen. Im Liegen und beim Sport fallen sie raus.

      Mein Fazit:

      Powerbeats pro mit Rauschunterdrückung wären der Hit

      • Habe die Powerbeats für Sport und auch schon im Flieger verwendet, dämpfen sehr gut die Geräusche von außen ab.

    • Warum? Da meine AirPods Pro nun circa 6 Monate alt sind und durch einen Fehler von Apple seit guten 4 Monaten nicht mehr funktionieren. Kein NC und vor allem in etwas unruhigen Gegenden, z.B. an der Straße sind keine Gespräche zu führen. Ich liebe es wirklich mit meinen Apple Produkten zu arbeiten und diese zu nutzen, allerdings ist es momentan zum abgewöhnen. Mein MacBook Pro 13″ befindet sich regelmäßig beim Austausch der Tastatur. Die AirPods machen nun ebenfalls nur ärger. Momentan keine Lust auf was neues und am überlegen mir ein Lenovo oder Dell Gerät zuzulegen, auch mit dem Nachteil wieder auf Windows umzusteigen, was mir nun einmal als OS einfach nicht liegt.

      • Das ist bei dir ein Einzelfall. Natürlich brauchst du dann neue, aber wenn man aktuell funktionierende hat, dann muss man doch noch keine neuen kaufen.

  • Klar, ist doch eine Goldgrube für Apple. Für den Plastikschrott, die Akkumäßig nach zwei Jahren nur noch für die Mülltonne ist verdienenden sich dumm und dämlich.

  • Bitte in schwarz. Mehr will ich nicht. Hauptsache nicht dieses dumme weiß.

    • Bezweifle stark, dass Apple schwarze AirPods auf den Markt bringen wird. Die weißen fallen auf und haben einen hohen Wiedererkennungswert den jeder sofort mit der Marke Apple assoziiert. Sportler, Influencer etc. tragen sie und machen so kostenlose Werbung.

      • @Bulldozer: „…Sportler und Influencer machen so kostenlos Werbung. …“ Ähm, wie bitte?

      • @svc
        Nochmal langsam und ausführlicher? Okay. Also bekannte Sportler, auch Athleten genannt, und sogenannte Influencer (das sind Menschen, die in sozialen Netzwerken bspw. Instagram eine große Reichweite besitzen), kaufen sich AirPods und tragen diese dann. Bitte nicht verwirren lassen: viele Sportler können auch Influencer sein. Diese Personen werden vergleichsweise häufig fotografiert, oder – wie es bei Influencern häufig der Fall ist – machen von sich selbst Fotos. Die Fotos werden dann in den Medien und/oder in sozialen Netzwerken veröffentlicht. Tragen die Sportler und Influencer dann auf diesen Fotos AirPods, erkennen viele Menschen, dass es sich um Geräte der Marke Apple handelt. Das ist dann also kostenlose Werbung für Apple. Ich hoffe du hast jetzt verstanden was ich oben gemeint habe. Bei weiteren Fragen und Unklarheiten gerne einfach melden :)

      • @Bulldozer:
        Ich hake da mal ein – Du denkst, bekannte Sportler und Influencer _kaufen_ sich die von ihnen zur Schau getragenen Produkte? Hmm, vielleicht bekommen sie die nicht nur gestellt sondern für das Tragen auch noch einen schönen Bonus…?

      • Genau, die Fußballer gehen auch in den Laden und kaufen sich ihr Trikot.

  • Hab meine gestern für 211€ endlich geliefert bekommen und bin begeistert… hab eigentlich gedacht meine B&O Overear Kopfhörer klingen bestimmt um einiges besser, aber ich finde sie klingen echt spitze! Und dazu das NC :D

  • Apple soll erst mal die AirPods Pro in Ordnung bringen – bzw. deren Firmware. Meine sind seit dem erzwungenen Update im Dezember 2019 für mich unbrauchbar.

  • Erst bei iPhones, jetzt schon bei den kleinen Stöpseln. Über-Fragmentierung, eigentlich ein Apple-No-Go. Die sollen wenige, aber durchdachte Produkte rausbringen, kein Regal voller ähnlichem Kram.

  • Gibts eigentlich neue Gerüchte über einen neuen Apple TV?

  • Hoffe sehr auf ein neues MBP 14 Zoll im Mai! Würde keinen Sinn ergeben erst noch ein neues 13er mit Magic Keyboard und dann erst im Herbst das 14er zu bringen. Hoffe Apple sieht das genauso.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28359 Artikel in den vergangenen 4771 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven