iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 903 Artikel

Lautsprecher nur bei den Pros

AirPods 3: Teurer aber ohne neue Ladecase-Funktionen

Artikel auf Mastodon teilen.
34 Kommentare 34

Wir haben ja bereits erwähnt, dass Apple den Preis für die AirPods 3 angezogen hat. Statt zuvor 199 Euro bezahlt man für die drahtlosen Ohrhörer bei Apple jetzt mindestens 209 Euro. Dann bekommt man allerdings erstmal nur ein abgespecktes Ladecase mitgeliefert, das sich ausschließlich über ein Lightning-Kabel befüllen lässt. Wer Wert auf das bislang schon mit den AirPods 3 erhältliche MagSafe-Ladecase legt, muss noch ein wenig mehr drauflegen und 219 Euro berappen.

Airpods 3

Restbestände zum alten Preis

Aktuell bieten verschiedene Händler die Version mit MagSafe-Ladecase noch zu „alten“ Preisen an. MediaMarkt listet die AirPods 3 mit MagSafe-Ladecase beispielsweise für 189,99 Euro und über eBay werden die Ohrhörer dank der Gutscheinaktion TECHNIKUPGRADE aktuell sogar für 171 Euro bestellen.

Auf Dauer wird Apples Preiserhöhung allerdings auch zu den Drittanbietern durchschlagen. Apple hat im Zusammenhang mit den aktuellen Produktupdates generell seine Preise überarbeitet und einen großen Teil seines Angebots teurer gemacht.

AirPods 3 ohne neue Case-Funktionen

Ladecase Airpods 3

Falls ihr im Zusammenhang mit der Preiserhöhung bei den AirPods 3 die Hoffnung habt, dass hier nun vielleicht ein verbessertes Ladecase im Lieferumfang enthalten ist, müssen wir euch enttäuschen. Bei den neuen AirPods Pro 2 verfügt das Ladecase ja auch über einen integrierten Lautsprecher und eine Trageschlaufe, bei den AirPods 3 ist dies allerdings nicht der Fall. Der einzige Unterschied zwischen den beiden Versionen der Hülle bei den AirPods 3 ist die Tatsache, dass das teurere Ladecase zusätzlich zum Lightning-Anschluss auch drahtlos über MagSafe aufgeladen werden kann.

Airdpods Pro Case

Die neue Ladehülle der AirPods Pro 2 bietet mit ihrem integrierten Lautsprecher dagegen die Möglichkeit, über Apples „Wo ist?“-App einen Suchton abzuspielen. Zudem verfügt die Hülle über eine Befestigung für eine mitgelieferte Trageschlaufe, wie man sie ähnlich von Kameras oder kleinen Taschenlampen kennt.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
08. Sep 2022 um 20:27 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    34 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Nach meinen Erfahrungen mit den ersten AirPods Pro werde ich find die Finger von diesen Dingern lassen.

  • Mich würde ja interessieren ob die Bluetooth LE Audio können.
    Mehrere Personen gleichzeitig bespielen zu können wäre richtig nice. Also z.B. für eine Silent Disco zu Hause. Oder um Hörgeräteträger/innen mit einzubinden.

  • Vor allem innovativ aus controller-Sicht. Ah. Stimmt. CEO ist ja auch ein Controller. In anderen Unternehmen sind controller CFO, aber gut.

  • In Amerika ist die Version ohne Magsafe günstiger geworden um 10€. Bei uns werden einfach beide Varianten teurer. WTF?

      • Nö, liegt daran, dass die Fans es bereit sind zu bezahlen und man in Europa nicht versucht einen großen Marktanteil zu bekommen.

      • Endlich mal einer der es versteht, dass die Preise, die von Apple in DE/EU aufgerufen werden NICHTS mit dem Dollarkurs zu tun haben, sondern einfach nur Gewinnmaximierung ist.
        Aber ehrlich gesagt, sind die Preise immer noch zu günstig!
        Denn selbst wenn das iPhone 1X ProMax 4000€ kostet, werden es sich die Leute kaufen. 90% stottern es eh über ein Vertrag ab.
        Wir können uns also auf viele weiter Preiserhöhungsrunden in DE/EU einstellen!

      • Und du glaubst wirklich, dass die wieder günstiger werden, wenn sich der Euro wieder stabilisiert hat?
        Dann kannst du auch gleich glauben, dass das nächste iPhone vom Weihnachtsmann gebracht wird.

      • Ja, wenn der Kurs wieder nachhaltig zugunsten des Euro dreht. War in der Vergangenheit auch schon mal so.

      • Darauf kann natürlich alles geschoben werden, mit dieser Logik hätten wir Jahre lang günstigere Preise haben müssen als in den USA. Da wurde aber Maximal 1:1 umgerechnet dann.

        Apple hat eine Amerika First Mentalität (ist an sich auch nicht schlimm, das eigene Land bevorzugen sollten wir auch mal machen, jedoch dürften wir uns dann da etwas anhören) aber daher bezahlen wir hier mehr und bekommen weniger oder finanzieren sogar gewisse Dinge.

        Bsp das Satelliten Zeug, geht bei uns nicht, aber wir zahlen höhere Preise für das iPhone während in Amerika dieser Dienst sogar nun 2 Jahre „kostenlos“ ist.

        Kostenlos für die Amerikaner auf kosten der Europäer würde besser passen.

      • Nein, Apple hat keine America First Policy.
        Das Apple Management kümmert sich nur nicht wirklich um die anderen Länder.

        In den USA hat man noch den Anspruch auch zahlenmäßig der wichtigste Player auf dem Markt zu sein.
        In Deutschland war das elitäre Gehabe auch schon zu den Apple Macintosh Zeiten sehr dominant. Daher hat man hier auch eher ein Nischendasein gefristet. Genauso sieht es heute mit den Handies aus.
        Einigen Fans reicht es halt ein Apple Logo zu haben, ja sie freuen sich sogar, dass das zeug so teuer ist, dass es sich nur wenige leisten – also ein völlig anderer Markt als in den USA ,damit auch ein anderer Preis.

      • Es haben sich aber nicht nur die Deutschenpreise erhöht sondern die Europreise und die Euroländer haben mehr Einwohner als die USA. Entsprechend wäre rein auf die Zahlen bezogen, dieser Markt wichtiger als der der USA.

        Das Amerca First hat dazu nicht nur Apple sondern diverse andere Marken auch, bsp Levis (um kurz zur Mode zukommen) ist dorten deutlich günstiger als bei uns. Wie auch schon gesagt finde ich das auch Legitim jedoch dürften wir uns dass nicht hier erlauben. Wir dürfen uns ja nicht mal selbst von der Autobahn Mautbefreien, da wir sonst von einen unserer Nachbarn verklagt werden würden…

      • @Tut „es gibt keine america first Politik, es wird sich nur nicht um die anderen Länder gekümmert“ mit deinem zweiten Satz beschreibst du was america first bedeutet und führst nachträglich genau das noch mal aus. Schön wenn man sich nicht nur widerspricht, sondern es noch belegt.

  • Für mich waren die 3er nichts. Weder Passform noch Sound. Obwohl diese angeblich mehr Bass haben, empfinde ich den Bass bei den 2ern als besser. Die schrillen Höhen der 3er haben schon fast weh getan bei so manchem Song. Audiophile werden das evtl anders sehen, ist nur meine eigene Erfahrung.

  • Was bringen mir die AP2 Pro wirklich gegenüber der AP1 Pro? Sehe keinen wirklichen Grund mir die zu holen.

  • Dieser eBay Händler hat nicht den alten Preis, er hat die Preise erhöht, habe erst Anfang der Woche dort noch bestellt wo es 176,95 gekostet hat und mit der Gutscheinaktion wurde der Preis auf 159,25€ dann gesenkt.

    • Edit:
      Anmerkung zu diesen eBay Händler, seit Donnerstag sollten meine AirPods 3 bei mir sein. Anfrage am Donnerstag, da immer noch nichts versendet wurde, es hieß sie werden am Freitag von DHL geholt. Geholt wurde am Freitag aber nichts, sonst hätte ich ja seit Freitag eine Versand Bestätigung, vermutlich wird nun bald eine Mail kommen dass sie keine AirPods 3 mehr haben (klar drum verkauft der Händler nun fleißig immer noch welche die teurer sind), kann diesen eBay Händler daher kein bisschen empfehlen. Und will iPhone-Ticker darauf hinweisen dass für diesen keine Werbung hier gemacht werden sollte, kann nicht in euren Interesse sein für so einen Händler hier Werbung zu machen.

      Bin mal gespannt ob da überhaupt noch was kommt oder ob ich eBay einschalten muss, samt Paypal Käuferschutz.

      • edit2:
        Ist nun angekommen, mit Verspätung, die eingeschränkte Garantie weißt aber ein falsches Datum auf. Laut Händler ist das normal, denn er hat die Teile ja schon länger auf Lager liegen.

        Laut Apple ist das nicht normal, sie passen nun das Datum mir zwar an aber eigentlich sollte das der Händler machen und sie können nicht so wirklich verstehen warum der Händler nicht sauber seine Produkte verkauft so dass das Datum auch stimmt.

        Klingt seitens Apple nun eher nach einer Kulanz von Ihnen. Ihr solltest entsprechend nochmal überlegen ob Ihr für diesen eBay Händler wirklich Werbung machen wollt.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37903 Artikel in den vergangenen 6166 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven