iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 500 Artikel
   

Achtung Datenvolumen: Telekom warnt Spotify-Kunden per SMS

Artikel auf Google Plus teilen.
27 Kommentare 27

Nach einem nur vierwöchigen Intermezzo liegen die Zeiten das unbeschwerten Video-Konsums im Mobilfunknetz der Telekom nun wieder hinter uns.

telekom

Wie angekündigt hat der Bonner Mobilfunkanbieter damit begonnen, die neuen Spotify-Zusatzinhalte – das Angebot des Musik-Streaming-Anbieters wurde am 20. Mai um Videos und ein Podcast-Portal erweitert – wieder wie konventionelle Web-Inhalte abzurechnen.

Auch Kunden, die die kostenpflichtige Musik Streaming Option gebucht haben, werden jetzt wieder zur Kasse gebeten, wenn Videoinhalte innerhalb der Spotify-App gestreamt werden.

ifun.de berichtete am 5. Juni über die Möglichkeit, Spotify als kostenfreien Video-Player im Telekom-Netz zu nutzen, der auch mehrere GB an übertragenen Video-Inhalten nicht auf das inkludierte Vertrags-Guthaben anrechnet und selbst bei aktiver Drosselung problemlos funktioniert. Ein Umstand, kurz danach auch auf Youtube dokumentiert wurde.

Nun hat sich der Netzbetreiber in einer SMS an seine Bestandskunden gerichtet. In der heute verschickten Kurznachricht heißt es:

„Lieber Telekom Kunde, Sie nutzen Music Streaming per Spotify. Wie gewohnt können Sie Musiktitel ohne Anrechnung auf Ihr Datenvolumen anhören (Music Streaming). Dies gilt jedoch nicht für Video Streaming (neue Funktion „Shows“). Ansehen von Videos wird auf Ihr Datenvolumen angerechnet. Ihre Telekom“

Die Telekom hatte ihre Pläne, die Abrechnung der Spotify-Inhalte umzustellen, bereits Anfang des Monats gegenüber ifun.de bestätigt.

week

Freitag, 19. Jun 2015, 12:35 Uhr — Nicolas
27 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Wie kann man die Beiträge löschen bitte um Info. ??

  • Alexander Benedikt | Beatboxer Keypi

    War klar :D wir bleiben bei der Steinzeit – Drosselung

  • Ich finde die Video-Inhalte bei Spotify gar nicht…!?

    • Spotify bestimmt welche der Nutzer die neuen Funktionen sehen. Sie erhöhen immer mal wieder den Kundenkreis dafür. Darauf hast du keinen Einfluss. Bei mir ist auch nur die neue Funktion „Running“ verfügbar, aber Video nicht. Ich bin auch zahlender Kunde. Hat damit aber nix zu tun. Es ist sicher unglücklich von Spotify solche Funktionen massiv zu bewerben während sie sich noch im Public-Beta-Stadium befinden.

  • Beiträge löscht man nun unlogisch und kompliziert. Von links (!) nach rechts wischen, aber nicht zu weit (!) und dann das x drücken.
    Widerspricht jeder bekannten App Logik und sollte dringend geändert werden.

    • Was heißt nicht zu weit?
      Zieh doch GANZ weit dann ist es sofort gelöscht

      • Soweit ich weiß, markiert das Ganz-Weit-Nach-Rechts-Ziehen die Meldung nur als gelesen. Also bitte, liebes ifun-Team, lasst uns in Zukunft doch bitte Meldungen löschen und als gelesen markieren wie wir es aus der Mail-App gewohnt sind. Und damit meine ich auch mit rotem Löschen-Knopf.

      • Nein dann ist es nur als gelesen markiert

  • LOL, kaum gelesen, schon war die SMS da.

  • Ich finde das von der Telekom irgendwie albern. Die Telekom hätte innerhalb der Spotify-App alles freischalten sollen und gut iss. Da knickt doch kein UMTS-Netz von ein. Habe die SMS auch bekommen, noch läuft die Video-Funktion schnell, wird wohl nach und nach abgekoppelt. Trotzdem, keine Alternative zu Apple Music zu wechseln.

  • Gilt das nicht Streamen ohne Datenvolumen eigentlich auch für die Spotify Radio Funktion? Oder bezieht sich das wirklich nur aufs Streamen von einzelnen Titeln, Playlisten & Co.? Würde mich mal interessieren…

  • Hat die Funktion überhaupt schon jemand?
    Bei mir wird boxt mal running angezeigt!? Ist das normal?

  • Spotify muss über die Telekom gebucht werden. Das geht auf brennen Fall in den Laufzeit Verträgen, mache ich auch so (Magenta L).

  • Der absolute Fail der Woche. Hatte mich total über dieses Feature von Spotify gefreut, in Kombination mit der Spotify-Option.
    Meiner Meinung nach zeigt dies nur wieder, dass die Telekom mal wieder in die falsche Richtung läuft…

  • Ausgezeichnet! Heute morgen im Bus hat ein Mädchen noch einer Freundin das mit den Videos gezeigt. Mal wieder total laut, denn die beiden leben ja alleine auf dem Planeten. Da war es noch Thema, das selbst das gerade gezeigte Video nicht angerechnet wurde. Hätte beiden zu gerne einem vor den Latz geschlagen aber ich muss sagen, dass mich ihr Gesicht nach dem Erhalt der SMS doch noch mehr befriedigen würde. Hehe Manche Menschen gehör einfach jedes Lebensrecht entzogen. Nun, Montag ist Ruhe … Fantastisch!

  • Naja… Hier wird sich doch nie was ändern, solange Leute nicht auf Geräte sparen, sondern Handys billig mit teuren Verträgen erwerben. Statt das alle langsam mal aufwachen, Vertrag sausen lassen, Geräte so kaufen und Prepaid nutzen. Selbst dort kann bei erreichen eines bestimmten Guthabens eine automatische Auffüllung erfolgen. Und die Konditionen sind echt Klasse.
    Jahrzehnte nun schröpfen die Anbieter die Kunden, aber nur wenige machen Schluss.
    Datenvolumen begrenzen. Jeder Anbieter hat ein eigenes Netz… Schwachsinn. Ein Gemeinsammes Netz, weniger Belastung für alle, bessere Preise. Nur dann braucht man ja auch keine Frequenzen mehr Versteigern. Immer das Gleiche. Warum auch Rundfunkgebühren streichen, wenn man mit denen doch so schön gegen Sky und Co um die BuLi Lizenzen Pokern kann? Das ganze System der Kommunikations- und Unterhaltungstechnologien in Deutschland stinkt doch schlimmer als Freundschaftsbekundungen einiger Nationen ihren Partnern gegenüber. ;)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19500 Artikel in den vergangenen 3389 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven