iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 446 Artikel
   

60 Watt von Anker: USB-Ladegerät mit 10 USB-Ports

Artikel auf Google Plus teilen.
35 Kommentare 35

Kurzer Schwank aus dem letzten Urlaub: Wir waren im Juli in Japan und haben diesmal bewusst auf die sonst immer griffbereiten MacBooks verzichtet. Die freie Zeit sollte mit Onsen, Gyoza und in Akihabara und nicht vor dem 13-Zoll-Bildschirm verbracht werden.

japan

Ganz ohne Elektro-Kompagnons wollten wir den 12 Stunden langen Flug nach Narita aber nicht antreten und so sind immerhin zwei iPads, zwei iPhones, ein mobiler Hotspot, ein Kindle und ein externer Akku für längere Ausflugstouren mit ins Reisegepäck gewandert.

Zum Laden haben wir Ankers 40 Watt 5-Port Ladegerät, eine Hand voll USB- und Lightning-Kabel und ein Eurokabel (die offizielle Bezeichnung ist wohl Kleingerätestecker IEC-60320-C7) mit japanischem Stecker eingepackt.

Rückblickend hätten wir uns kein besseres Setup wünschen können. Mitunter wurde es beim Laden der mobilen Stromfresser aber etwas eng auf der 5-Port-Leiste des 40 Watt Gerätes.

Ein Erste-Welt-Problem, das zukünftig von dem nun auch in Deutschland verfügbaren USB-Ladegerät PowerPort 10 gelöst werden soll. Das neue Anker-Gerät kommt mit 60 Watt und der bekannten PowerIQ-Technologie, mit deren Hilfe die schnellstmögliche Ladegeschwindigkeit erreicht werden soll. In Zahlen: Bis zu 2.4A pro Port bzw. 12A gesamt.

Auf Amazon für 33 Euro erhältlich, wiegt die 11,2 x 6,8 x 2,7 cm große Box 304 Gramm und ist mit 18 Monaten Garantie versehen. Kurz: Wir haben gute Erfahrungen mit den USB-Ladegeräten sammeln können, wenn ihr häufiger mehr als fünf USB-Geräte gleichzeitig laden müsst, dann schreibt euch den PowerPort 10 auf die Liste.

10port

Dienstag, 18. Aug 2015, 18:12 Uhr — Nicolas
35 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Also, der 5 Port hat bei mir kein Jahr gehalten. Nach und nach fiel einer der Ports aus. Bei einem zweiten Gerät (ebenfalls 5 Port) ist das Gerät nach der dritten Verwendung überhitzt und die angeschlossenen Kabel geschmolzen. Ich vertraue den Geräten besser nicht mehr.

    • Bei mir ebenso. Beim ersten sind 2-3 ports ausgefallen, hab dann flott einen neuen geschickt bekommen, bei dem auch inzw. einer ausgefallen ist. Generell n gutes Teil, aber haltbar und nachhaltig geht anders…

    • Ich hab 2 von der 5-Port-Variante. Einen seit ziemlich genau einem Jahr und den anderen seit Weihnachten. Beide laufen seitdem ohne Probleme. Nicht selten sind 5 Geräte gleichzeitig angeschlossen. Bin mehr als zufrieden!

      • Habe auch zwei 5-Ports im Einsatz… Werden täglich daheim und auch oft weltweit auf Reisen verwendet – funktionieren tadellos seit mehr als einem Jahr… Das 10-Port ist sehr interessant – mal schauen welche Rezensionen es bekommt…

    • Dann wirf die NoName Kabel weg und nutze Apple-certified Kabel mit MFI Siegel. Dann passiert sowas auch nicht.

      Habe mittlerweile 3 Anker Ports im Haushalt, eins auf dem Nachttisch, eins in der Diele und eines am PC, alle funktionieren tadellos.

      • Wie kommst du zu der Annahme? Hab nir MFI Kabel..verschiedene. Leider ist das Zertifikat kein Garant für Qualitaet (was man ja selbst am original Kabel sehen kann). Darüberhinaus tritt das Problem ebenfalls mit Micro USB auf…

  • 60W:50V=12A
    12A:10 Ports=1,2A/Port

    • Sollte bestimmt 5V heissen.

      Wenn man alle gleichzeitig mit maximalen Verbrauch Nutzt mag Deine Rechnung stimmen.
      Aber Stell Dir vor Du schliesst 2 Geräte mit 2.4A, 4 Geräte mit 1A und 4 Geräte mit 0.5A an. Dabei können ein, zwei, drei… einzelne Port problemlos 2.4A liefern.

  • Ok. Ihr habt das Titelbild wahrscheinlich nicht umsonst gewählt. Daher die Frage: Wie zum Geier bekommt diesen Bus in solch eine Parklücke?!

  • Ich habe neulich Sushi gegessen aber chinesisch finde ich auch total gut

  • Ich verzichte auf Anker. Regelmäßig verabschieden sich USB Ports (keine Funktion mehr). Zuletzt gerade bei meinem 4 Port. Auch die Kabel taugen nichts. Für mich ist Anker China-Schrott.

  • Bei mir funktioniert auch nur einer der 5 Ports. Von daher kann ich Anker nicht empfehlen.

  • Bei meinem 5 Port von Amazon lief auch einer nicht mehr. War gerade noch in den ersten sechs Monaten.

    • Wieso 6 Monate? Gewährleistung ist 24 Monate und bei Amazon kein Problem.
      Ich hab da nur die besten Erfahrungen gemacht, ganz im Gegensatz zu manchem Elekronikmarkt vor Ort!

  • Ich habe folgenden funktionierenden Rat vom Anker Support bei Port Problemen bekommen:
    Das Ladegerät für einige Minuten vom Netz trennen, dadurch werden die internen Schutzschaltungen (bei >3A) zurück gesetzt.
    Ein nicht funktionierender Port funktioniert seitdem wieder ohne Probleme.

  • 5 Port Anker, ein Jahr alt, keine Probleme.

  • Endlich in Deutschland verfügbar?
    Das 10Port von Anker gibt es schon seit Wochen bei Amazon. Sofort lieferbar mit Prime für 32,99€ :D

  • Anker ist sehr kulant. Bei mir ist nach Monaten ein Port von 5 defekt, Anker angeschrieben und die haben mir innerhalb von 2 Tagen ein neues Gerät geschickt. Das alte dürfte ich behalten
    Nun habe ich ein 5 und ein 4 Port Ladegerät

  • Info meinem 5-Port sind auch zwei nach kurzer Zeit ausgefallen :-(

  • Dann habt ihr echt Montagsgeräte erwischt oder ne Bullshit-Charge. Bei mir läuft von Anker alles tadellos

  • @DDexter: ich rede von original Apple Kabeln, die mit meinen Geräten geliefert wurden. Aber schön, dass Du weißt, welche Kabel ich einsetze

  • Sag mal was habt ihr für einen „mobiler Hotspot“ genutzt? Könnt ihr da einen empfehlen?

  • Auch bei mir wurde das 5-Port-Gerät wegen ausgefallener Ports schon 2 Mal getauscht.
    Das Überhitzungsthema hört sich allerdings nicht lustig an, zumal hier schnell die Wohnung abbrennen könnte.

  • Der 5-er hatte wohl fertigungsprobleme, wird aber laut kommentaren bei amazon sofort ausgetauscht. Ich hab den 6-er und der laeuft wie eine eins. Jeden Abend (seit 6 Monaten) haengen 5-6 Geraete zum laden dran und das Ding wird gerade mal handwarm.

  • Ergänzung: der 6-er ist von poweradd, nicht von anker

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19446 Artikel in den vergangenen 3381 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven