iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 26 881 Artikel
Fortschritt überschaubar

5G-Ausbau in Deutschland: Jahresbericht von Telekom und Vodafone

63 Kommentare 63

Vodafone und die Telekom nehmen vor Jahresende nochmal zum Ausbau ihrer 5G-Netze Stellung. Die Telekom will bis Jahresende über 450 Antennen 5G funken, bei Vodafone ist aktuell die Rede von 300 Antennen.

Zahlen, die man nüchtern betrachten muss, so hakt die Telekom mit Frankfurt nach Berlin, Bonn, Darmstadt, München, Köln und Hamburg nun die erst siebte Stadt auf ihrer 5G-Liste ab, Leipzig soll vor Jahresende noch folgen. Doch kann in den genannten Städten längst nicht von einer flächendeckenden Verfügbarkeit die Rede sein, in Frankfurt konzentriert sich die Telekom zunächst auf den Bereich um die Oper sowie das benachbarte Bankenviertel und die Einkaufsmeile Zeil. Später sollen das Gallusviertel und das Main-Ufer mit Sachsenhausen ergänzt werden.

5g Ausbau Telekom Vodafone Deutschland

Auch bei Vodafone sieht ein Blick auf die Netzkarte der 5G-Verfügbarkeit eher dürftig aus. Es wird noch Monate dauern, bis wir hier zumindest von einer einigermaßen vorhandenen Abdeckung reden können. Zuvor fängt kaum jemand mit einem 5G-iPhone etwas an. Im Moment orientiert der Ausbau bei beiden Anbietern neben prestigeträchtigen Standorten offenbar auch noch stark an den Anforderungen der Industrie. Als Privatnutzer kommt man mit einem funktionierenden LTE-Netz allerdings auch noch sehr gut über die Runden.

5G-Standorte in Deutschland:

Mittwoch, 18. Dez 2019, 7:08 Uhr — chris
63 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • „Zuvor fängt kaum jemand mit einem 5G-iPhone etwas an“
    Gibt es denn schon ein IPhone das 5G unterstützt, und mit dem man was anfangen könnte wenn der Ausbau besser wäre?

  • LTE ist ja zur Zeit auch mehr als ausreichend. 5G wird meiner Meinung nach, noch völlig überbewertet. Also alles gut so, wie es ist. :)

    • Hier in der CH ist das Mobilfunknetz grundsätzlich sehr gut ausgebaut, selbst auf entfernten Berggipfeln OHNE Seilbahn oder Strasse gibt es oftmals LTE, mindestens aber 3G. Aber selbst hier merkt man, dass die Kapazitätsgrenzen von LTE existieren, zu Spitzenzeiten surft man seit Jahren deutlich langsamer, als zu Beginn von LTE, wo es noch weniger Geräte gab…

      • Und genau an solchen Orten sollte man sein Handy man aus lassen und die Umwelt Genießen.
        Aber generell Empfang ist sehr praktisch bei einen Notruf

      • Im Vergleich zu Deutschland ist das Netz überall sehr gut ausgebaut…….

      • Echt mal, diese Stümperhaften Leute sollen gefälligst die Natur genießen!! Was bilden die sich eigentlich ein, mit ihren nachvollziehbaren Erwartungen!!
        Für Notruf reicht ja auch 2G. Warum 4G, 3G überhaupt ausgebaut wird, erschließt sich mir überhaupt nicht. Absoluten Geldverschwendung! Lieber dafür ein paar Blumen ansähen oder so…!!

      • Die Natur kann man ja trotzdem genießen. Nur sollte trotzdem Netz (Internet) verfügbar sein. Für bestimmte Sachen ist sowas schon sinnvoll auch in abgelegenen Regionen. Z.B. Um spontan etwas navigieren zu können. Dafür gibt es diese Technologie. Dann möchte ich die auch überall nutzen können.

    • Wenn es nur so wäre….

      LTE/4G reicht sehr wohl für 99% aller User.
      Die flächendeckende Abdeckung ist bei weitem noch lange nicht erreicht

      ^^

      • Leider ist diese Aussage nicht haltbar. LTE ist mittlerweile bei mir oft langsamer, als 3G, welches ja nach und nach nun abgeschaltet wird. Daheim nutze ich den Hybridtarif der Telekom. Hatte ich vor 3 Jahren noch 80 Mbps, sind es aktuell 12 bis Max 20 Mbps. Gerade Abends geht es sehr stark in die Knie. Genauso sieht es hier im Ruhrgebiet an vielen Stellen auch mir Vodafone aus. Die verfügbare Bandbreite ist stark gesunken ,in den letzten Jahren.

      • Aber das liegt doch nicht daran, dass LTE nicht ausreichen würde. Das liegt einzig daran, dass die Zellen überlastet sind.
        Nimm 5G ohne ausreichend Zellen und du hast das gleichen Problem

      • 3G wird noch gar nicht abgeschaltet. Just saying.

      • Bei 5G ist aber genau diese Kapazität pro Zelle deutlich höher.

      • Genauso ist es, verstehen aber scheinbar viele nicht!

      • Ich wäre froh wenn ich 3G bei mir in 88690 Mühlhofen hätte!!
        EDGE mit 2 Balken.

    • Das größte Problem in DE ist abgesehen von der Netzabdeckung die Tatsache, dass die Mobilfunkmasten auf dem Land in der Regel mit Richtfunk verbunden sind und deshalb oft die nötige Bandbreite gar nicht bekommen. 5G macht wahrscheinlich überhaupt keinen Sinn, wenn der Mast nicht an ein Glasfasernetz angeschlossen ist.

  • Es wäre schön, wenn man bei der Telekom entlang der B10 von Stuttgart mal durchgehend LTE hätte..
    Ständig bricht das LTE weg und es ist nur noch 3G oder E da. Extrem nervig

    • Ja hier in sh an der b 207 das selber trauerspiel. Vorher mit o2 keine Probleme. Seit ich bei der Telekom bin, rausche ich täglich durch das Tal der ahnungslosen. Soviel zum über den Klee gelobten netz der Telekom

    • Ich frage mich was man „durchgehend“ auf der B10 die ganze Zeit im Internet macht

      • Internet-Radio?
        Navigationssysteme? Apple Karten, Google Maps, Waze?
        Spotify, Apple Music etc.?

      • Musikstreaming. Leider kann man das hier bei uns auch vergessen. Auf meinem Weg zur Arbeit hab ich auch immer ein Funkloch. Bei O2 hatte ich das komischerweise auch nicht. Jetzt bei Vodafone ständig sowas.

  • Meiner Meinung nach sollte 5G erst dann ausgebaut werden, wenn LTE bereits das ganze Land abgedeckt hat.

    • So funktioniert die Welt aber nicht. Neue Technologien gehören möglichst schnell verfolgt und umgesetzt. Du kannst mir nicht sagen, dass du gerne in einer so rückständigen Zeit wie heute lebst.

      • Rückständig?
        Na da kommt doch die Frage auf was denn heute fehlt? Wir leben im Vergleich zum Test der Welt ganz weit vorne. Gut, die Politiker sind momentan bestrebt uns in die Steinzeit zu versetzen. Aber hey, die haben ja bislang nix hinbekommen. Warum sollte das funktionieren

      • 5G ist eben nicht nur schneller, es ist eben auch latenzfrei.
        Wenn du autonome Fahrzeuge willst und eine moderne Industie, brauchst du in der Zukunft 5G

    • Dann haben wir ja Glück, dass du für den Ausbau nicht zuständig bist.

    • 5G schließt lte nicht aus, also wenn 5G ausgebaut wird wird lte auch direkt mit ausgebaut

  • 4g/LTE oder mindestens mal 3G ÜBERALL wär zuerst einmal wesentlich sinnvoller. Nicht dass Landstriche und Dörfer zB mitten in Hessen weiterhin mit viel Glück nur 2G oder gar keinen Handyempfang haben. Deutschland bleibt selbst bei 3G Entwicklungsland. Sehr peinlich, Telekom! Lasst also die Vorzeigeprojekte und macht erstmal eure Hausaufgaben mit 3G und LTE!!!

    • 3G wird abgeschaltet…

      Somit gibt es nur einen Lösungsansatz: 4G/LTE flächendeckend anbieten.

      5G ist für mich und die Mehrheit aller Nutzer völlig irrelevant.
      Nur die Industrie, Forschung und dem Internet der Dinge ist 5G von Bedeutung

  • Das ist aus meiner Sicht bisher reines Marketing BlaBla. Wenn man sich im Detail die Verfügbarkeit bei Telekom von 5G anschaut, dann sind das lediglich „Inseln“; in diesem Zusammenhang die Stadt zu nennen ist meiner bescheidenen Meinung nach verfehlt. Schaut man sich z.B. Köln an, dann ist dort an 5 kleinen Inseln verfügbar; wobei eine Insel den Rhein abdeckt, da braucht man schon ein Boot um in den Genuss von 5G zu kommen.
    Positiv muss ich erwähnen, das überhaupt ausgebaut wird und das trotz der schwierigen Frage hinsichtlich der Zulässigkeit der einzusetzenden Technik (Huawai ja/nein und möglicher Zertifizierung der Technik). Hoffe das alle MoFu Anbieter hier die Technik nicht 2x kaufen müssen.

    • Wenn man sich mal mit dem Thema befassen und nicht nur meckern würde, wüsste man, dass das Problem bei 5G die geringe Reichweite einer Zelle ist. Die kann, je nach genutzter Frequenz, und 100m betragen.
      Das bedeutet, wenn eine flächendeckender Ausbau, wie von den meisten hier gefordert wird, umgesetzt wird, muss das Land mit Zellen zugepflastert werden.
      Es gibt schon riesen Widerstand in der Bevölkerung für die wenig, notwendigen LTE Zellen. da will ich nicht wissen, wie es dann bei 5G sein soll.
      Also bitte erst informieren und dann posten!

      • Hallo Andreas,
        Vielen Dank für deine Anmerkung. Die von dir aufgezeigte Problematik ist mir durchaus bewusst, hatte ich nicht erwähnt. Sondern lediglich zwei andere Beispiele gebracht. Zumal nicht nur dass von dir aufgezeigte Thema Einfluss auf die Geschwindigkeit des Ausbaus hat, sondern auch zB. mangelnde Geschwindigkeit der Bearbeitung von Bauanträgen für Masten (Nicht für Dachantennen), fehlende Glasfaser am Ort der Antenne, Finden von geeigneten Dachstandorten, Vorrang der Erschließung von ländlichem Raum, Autobahn sowie Schienenwege … Lange Rede kurzer Sinn … so wollte ich auch nicht verstanden werden. Mein Kommentar zielte auf die plakative Aussage ab – 5G in der Stadt XYZ – denn wenn man genau hinschaut ist 5G nur in wenigen Straßenzügen in der jeweiligen Stadt verfügbar.

  • Ich bin Vodafone Kunde, und finde mich zur Zeit in der Situation, wo ich etwa 30% der Zeit entweder fast nicht mehr funktionierendes 3G habe, oder ein lausiges LTE. Das ich beim Einstieg in die Bahn die mitten durch Berlin fährt, von der Welt verbindungstechnisch praktisch abgeschnitten werde ( das kurz vor 2020 ) , rede ich gar nicht erst. Diese Situation als nicht akzeptabel zu beschreiben, wäre eine starke Untertreibung. Und dies hat beim Weiten nicht nur mit Versteigerung und damit verbundenen Kosten zu tun. Man kann es locker schaffen seine Nerven beim Abarbeiten dieses Themas kaputt zu kriegen. Einfach nur zum kotzen. 5G in Deutschland ist natürlich wichtig, ich befürchte allerdings, das selbst 3G/4G darunter noch mehr leiden werden.

  • Wenn man in ein paar Jahren mit 5G den Stand von heute mit 4G haben möchte, muss man jetzt damit starten.
    Für den privaten Bereich wird es aber noch lange dauern, bis es wirklich relevant wird. Grund: Ausbau und Kosten.
    Man beachte, dass selbst 4G heute noch ein Graus in Deutschland ist. Mag sein, dass die Telekom einen guten Ausbau hat. In Deutschland gilt leider weiterhin die Devise: wer einen günstigen Tarif hat, bekommt billige Netzabeckung.

  • Ich bin direkt bei der Telekom in einem Tarif mit LTE und ich kann sagen dass ich durchaus zufrieden bin über die LTE Abdeckung. Sowohl in den Städten als auch auf dem Land. Es gibt eigentlich nur Schwierigkeiten auf den Straßen und Autobahnen in diesem Land.

  • „…sieht der Blick…dürftig aus.“ also dafür dass hier der Ausbau noch nicht lange durchgeführt wird und die Kapazitäten bei den Spezialfirmen eh schon dürftig war, ganz zu schweigen von dem Loch was die BNetzA in die Kassen gerissen hat, sind die Zahlen für die kurze Zeit doch bemerkenswert gut. Ich hätte zumindest nicht mit so vielen gerechnet. Man darf ja auch nicht vergessen: die Auflagen der BNetzA sind immer noch da, es wird weiterhin auch LTE ausgebaut.

    • Haha Das ist Umfug und selbst wenn es so wäre, so wäre es EGAL! Willst du das Auto abschaffen, weil dadurch Menschen sterben? Wenn durch 5G mein Leben verkürzt wird, ist es mir echt wurst. Denn im Gegenzug kann durch 5G sogar die moderne Medizin Fortschritte machen, sodass es sich evtl. wieder ausgleicht. Das Wohl vieler wiegt mehr als das Wohl einzelner!

      • Charles Rusko Harper

        Was für ein Unsinn das doch ist. Zunächst kannst du 5G absolut nicht mit der Erfindung des Autos vergleichen. Nein darüber gibt es gar keine Diskussion. 5G ist einfach ein weiterer Mobilfunkstandard wie die bisherigen 4 auch, keiner davon hat das Leben auch nur ansatzweise so revolutioniert wie das Auto & die Möglichkeiten dadurch. Ich sage auch nicht, das 5G so gesundheitsgefährdend ist, wie es viele dargestellten, denn das kann ich ebenso wenig beweisen wie die andere Seite es kann. Aber wenn es so wäre sollte man nach Alternativen forschen und wenn der Fortschritt dann mal 5-10 Jahre aufgehalten/verzögert wird ist das so. Was für ein krankes Denken, dass die Gesundheit einiger das Wert wäre.

  • Hier auf dem Land schreien viele nach schnellem mobilen Internet. Wenn dann mal ein Anbieter sich der Sache annehmen will und die dafür nötige Infrastruktur an einer exponierten Stelle (z. B. Kirchturm) installieren möchte tut sich umgehend Widerstand auf wegen der befüchteten Strahlenbelastung – frei nach dem Motto „Wasch mich, aber mach mich nicht nass!“ Folglich geht der Provider wieder seiner Wege und zurück bleibt der Status Quo. Wer stets nur auf den Telkos rumhackt macht sich die Sache leicht. Das Problem in Sachen mobilem Breitbandausbau ist vielschichtig.

    • Charles Rusko Harper

      Ist doch das gleiche wie Jahre lang bei ifun zu meckern, dass die iPhones eine zu kurze Akkulaufzeit haben und man die iPhones doch bitte dicker & schwerer machen soll, nur um jetzt über die dicke & das Gewicht vom iPhone XS und 11 Pro zu meckern. Das war eben der Grund warum der Jobs das fertige Produkt geliefert hat und es ihn nicht interessiert hat was der Kunde denkt zu wollen.

      • @Charles Rusko Harper

        Ich habe ja schon so einiges Gemecker über das iPhone XS und 11 Pro gelesen, die Dicke und Gewicht waren aber eher nicht dabei.

        Zumal man sich bei so Sachen, ja auch immer fragen muss, waren es die selben Personen? Es gibt ja nicht nur DIE iPhone Community, mit EINER Meinung.

      • Charles Rusko Harper

        Das mag sein, dann hast du eben so manche Kommentare hier verpasst. Ich habe schon reichlich Kommentare gesehen, vorwiegend bei Berichten die sich um das iPhone SE 2 drehten. Und nein da gab es auch etliche Kommentare, wo das leichte Gewicht des iPhone 6/7 vermisst wurde.

  • Ich verstehe den Hype rund um 5G nicht!

    Was uns da verkauft werden soll, braucht Otto Normal nie und nimmer. Alles bla bla, damit der normale Bürger die Füße still hält und das alles ganz toll findet.

    Ich sage voraus, das bevor G5 so deckend vorhanden ist, wie heute LTE, wird man schon wieder über G6 (oder wie auch immer) reden.

    LTE flächendeckend über ganz Deutschland mit entsprechende Kapazitäten und alles wäre prima! Industrie die mehr braucht, muss dann eben auf Glasfaser setzen. Wenn nicht verfügbar oder möglich, ist das natürlich schlecht. Da muss dann eben ein Standortwechsel her.

    Mir erschliesst sich noch nicht einmal der Sinn nach schnellen LTE auf dem Handy! Läuft da YouTube nicht flüssig? Guckt ihr auf dem winzigen Display 4k Streams?

    Wie gesagt, versteh ich das alles nicht so ganz und ich brauche und will auch keine selbstfahrende Autos. Das ist so ein Käse, wie in den 60er von fliegende Autos geträumt wurde. ;-)

    Selbstfahrende Autos brauchen sicher nicht unbedingt 5G. Das ist doch auch Marketing-Bla-Bla-Bla.

    Nur meine bescheidene Meinung. Keine Ahnung ob ich richtig liege. Bin nur der Meinung das wir in Deutschland ganz andere Baustellen haben, welche der Wirtschaft helfen würde.

    • Vor paar Jahren hat auch jeder geglaubt, eine Internetleitung mit 786 kbit/s sei absolut ausreichend und mehr braucht niemand. Heute geht mit dieser Geschwindigkeit fast gar nichts mehr.

      Dazu ist 8K schon da und bestimmt nicht das Ende der Fahnenstange.

      Zu den selbstfahrenden Autos. 5G wäre hier zumindest ein großer Vorteil, wenn die Autos ohne Verzögerung miteinander kommunizieren könnten, mit Verkehrsschilder, Ampeln etc kommunizieren könnten. Oder auch die 5G Handys der Fußgänger erkennen.

      Was du hier beschreibst, nennt sich absoluter Stillstand und absolut null in die Zukunft schauend. Mit solchen Meinungen, würden wir heute noch ausschließlich mit Feuer heizen, mit Kerzen Licht machen und mit Kutschen durch die Gegend fahren. Und wenn wir doch Autos hätten, dann vermutlich ohne Sicherheitsgurt, Airbags etc.

      • Kann man so sehen, OK.

        Ich bin eben dafür, das man den ersten Schritt erstmal fertig macht, bevor man eben schon den zweiten tut. So feindlich stehe ich dem Fortschritt nicht entgegen, wie du es darstellst.

        Man bastelt nun an 5G rum, obwohl viele noch von einer flotten LTE Verbindung träumen dürfen.

        Kommt da eigentlich nun die ganze Technik aus China? Das ist auch sehr „schön“. Die könnten dann mit wenigen Klicks ganz Deutschland absolut lahm legen. Da denkt, glaube ich, auch kaum einer dran. OK, Trump in der USA… aber der wird ja verteufelt und kann nie und nimmer recht haben, egal wofür er ist.

      • @Gummihahn

        Es wird durchaus sehr stark darüber diskutiert, ob Huawei bei 5G zugelassen wird.
        Evtl noch mal richtig die Medien lesen, und nicht nur die Artikel über Trump?

    • Autos waren bisher auch nur ein kurzer Trend, nicht wahr?!

  • Juhu, bei Telekom und Vodafone wird mein Wohnort mit 2G beworben.

  • 5G ???? SUPER !!! Und was ist mit den Regionen in Deutschland, die noch nicht einmal mit 3G vernünftig versorgt sind ! Klar, das 5G in den Ballungszentren vorangetrieben wird, da werden die Milliarden Lizenzgebühren fix wieder eingespielt ! Und die ländlichen Regionen bleiben trotz aller vollmundiger Versprechen auf der Strecke !! UNd was ist mit der Gesundheitsgefährdung durch die 5G Frequenzen ? Einige Länder haben 5G doch schon wieder abgeschafft !!!

    • Sowohl Vodafone, wie auch Telekom verlangen für 5G keinen Aufpreis. Inwiefern ist da das Geld schnell wieder reingespielt?

      Bisher ist mir übrigens nur Brüssel bekannt, die 5GB aufgrund Gesundheitsbedenken abgelehnt hat. Also eine Stadt. Und dies auch eher übertrieben, da es keine Beweise diesbezüglich gibt.

      Sollta man eigtl deiner Meinung nach, nur weil ein älterer Standard noch nicht komplett ausgebaut ist, komplett neue Standards verschlafen? Dann kommt man ja nie auf einen modernen Nenner.

      • Das ist doch mal ein interessanter Fakt! Davon erfährt aber die Allgemeinheit nichts. Mir war das völlig neu.

        Was sagen eigentlich die EU Politiker in Brüssel dazu? Treiben das selber voran, hocken aber selber in einer Stadt, in welcher das aus gesundheitlichen Gründen nicht umgesetzt wird. Na wenn das nicht humoristisch ist…

      • Müssen eigentlich erst Menschen umfallen, damit 5G kritisch gesehen werden darf? Anders herum wäre es mir lieber, also es wird wasserdicht bewiesen, das 5G völlig ungefährlich ist. Das dann bitte aber wirklich und nicht a la 97% aller Wissenschaftler bla bla bla und am Ende gehört Mickey Mouse und jeder selbst erklärte Internet-Experte zu den 97% dazu. ;-)

        Nicht das ich glauben würde, das 5G schädlich wäre. Nur das ich nicht falsch verstanden werde! Nur nehme ich auch wahr, das es eben Menschen gibt, die von der Ungefährlichkeit nicht ganz überzeugt sind und wenn ich das dann noch mit Brüssel höre, dann sollte man sich damit doch mal näher beschäftigen! Gerade solch eine EU Stadt wie Brüssel…

      • @Gummihahn

        So funktioniert dies meines Wissens aber nicht, man kann meistens nur beweisen, wenn etwas schädlich ist.

        Dazu müsste man Langzeitstudien durchführen, diese würden aber so lange dauern, dass schon der neue Standard bzw schon mehrere neue da sind. Es wird ja selbst noch über 2GB Diskutiert, was die Gesundheit angeht.

    • @Frank

      Deine ! Taste scheint übrigens kaputt zu sein, evtl mal checken lassen.

      • Ich bin ja auch dafür, dass man grobe „Rechtschreib–Schnitzer“ anprangert (auch wenn sich jeder gleich auf den Schlips getreten fühlt … ), wenn diese dazu führen, dass man Texte/Kommentare/Meinungen nur sehr schwer verstehen kann, aber hier – denke ich – bist du wirklich ziemlich kleinlich!!!

  • In Spanien ist selbst in der größten Einöde voller LTE Empfang. Das war echt genial dort.
    Hier im Südwesten von DE hat man teilweise garkein Netz in verschiedenen Gemeinden. Ein Ort weiter wieder voller Empfang LTE. Teilweise ist die Abdeckung echt zum kotzen.
    Und mit 3G kann man ja mittlerweile nicht einmal mehr unterbrechungsfrei surfen.

  • Dann können wir ja bald mit dem iPhone 12 in 8K streamen……..ach Quatsch……das iPhone 12 hat ja wahrscheinlich nicht mal ein FullHD-Display……LOL !

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 26881 Artikel in den vergangenen 4554 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven