iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 491 Artikel
   

4 neue Videos: Apple erklärt die Apple Watch

Artikel auf Google Plus teilen.
123 Kommentare 123

Im Gegensatz zu früheren großen Produktankündigugen wie iPhone oder auch iPad hat Apple im Zusammenhang mit der Apple Watch weitgehend darauf verzichtet, die grundlegenden Funktionen ausführlich zu erkären und damit auch praxisbezogene Argumente für den Kauf zu liefern. Der Fokus nahezu sämtlicher Präsentationen lag auf technischen Details und dem Design der Uhr. Warum und vor allem wie das Gerät im Zusammenspiel mit dem iPhone unseren Alltag positiv beeinflussen soll, überließ Apple weitgehend unserer Vorstellungskraft.

apple-watch-bedienung-500

Mit vier neu veröffentlichten Videos beginnt Apple nun damit, die Uhr inklusive aller von Haus aus mitgelieferten Funktionen detailliert zu erklären. Insgesamt knapp 10 Minuten Filmmaterial, die gerade noch rechtzeitig vor dem für nächsten Freitag angesetzten Vorbestellungsstart kommen. Von 9:01 Uhr an könnt ihr die Uhr am 10. April im Apple Online-Store bestellen und zudem in den Apple-Ladengeschäften an- und ausprobieren.

Apple Watch — Guided Tour: Welcome

„An introduction to the unique technologies and interactions that make using Apple Watch a new, more personal experience.“

Apple Watch — Guided Tour: Digital Touch

„Learn how to quickly connect with people you care about in new ways only Apple Watch makes possible.“

Apple Watch — Guided Tour: Faces

„Learn how to easily change and customize your watch face whenever you want.“

Apple Watch — Guided Tour: Messages

„See how to respond instantly to messages in a variety of fun ways, right from your wrist.“

Samstag, 04. Apr 2015, 8:50 Uhr — chris
123 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • wow, Gott sei dank. Diese Videos haben mich tatsächlich überzeugt, dass ich diesen Mist absolut nicht brauche.

    • Welche Gründe sind denn durch die Videos neu dazugekommen?

      • Neu dazugekommen ist eigentlich nichts. Mir sind meine vorhandenen Gründe eher nochmals vor Augen geführt worden.
        Ich finde am Handgelenk sieht das Teil sehr klobig und hässlich aus. Die Akkulaufzeit ist für mich nicht akzeptabel. Als Activitytracker nur in Verbindung mit einem Iphone zu gebrauchen. Dann reicht es ja auch, wenn ich nur mein Iphone zum Laufen mitnehme.
        Das von Apple beworbene Hauptfeature, ich müsste nicht so häufig auf mein Handy schauen, ist für mich eher kontraproduktiv. In Geschäftsterminen schalte ich mein Handy auf stumm und bin auch ganz froh, wenn´s nicht permanent piept und brummt. Wenn ich dann eine Smartwatch am Handgelenk habe, habe ich keine Gelegenheit mehr, mich auf meinen Gespräch zu konzentrieren ohne permanent abgelenkt zu werden.

      • Mich Haben die Videos auch in meiner Entscheidung noch mal bestätigt. Es gab da einige Punkte:
        – die Bedienung ist nicht zu Ende gedacht. Man zoomt zwar mit der Krone schön in die Bilder rein, aber so schön wie in der Werbung klappt das nur, wenn man das Bild in der Mitte auswählen möchte. Man kann das dann auch nicht mit der Krone auswählen, da einen das ja wieder ins Hauptmenü bringt.
        – der Touchscreen wird bei dieser Größe zu sehr vom Finger verdeckt. Ein Berührungssensor im Randbereich wäre sinnvoll, um, z.B. bei der App- oder Fotowahl zu scrollen.
        – ich habe das Video auf meinem iPhone im Hochformat im Zoom-Modus geschaut, da das Video nur in der Mitte einen interessanten Ausschnitt zeigte. Das kleine Display der Watch kann man nicht drehen, um die Fläche sinnvoller zu nutzen, wenn man etwas hat, was man besser im Quervormat oder Quadratisch anzeigen kann.
        – viele der Features, die hier präsentiert werden sind für mich sehr uninteressant. Das wechseln der Watchfaces, dem hier 25% der Videos gewidmet wurden, ist für mich uninteressant. Ich würde eins wählen und behalten, oder evtl. etwas zeitgesteuertes.
        – die Funktionen zur Kommunikation zwischen zwei Watches ist für mich uninteressant, weil ich niemanden kenne, der eine Watch kauft.
        Ich hoffe Apple bringt irgendwann eine vernünftige Uhr raus.

    • Das wusste ich ohne das ich mir die Videos anschaue. Schon die Keynote hatte mich nach kürzester Zeit schon überzeugt gehabt. (OT Gilt auch für alle alle Notebookmodelle!)
      Allerdings bin ich seit Jahren notorischer Nicht-Uhren-Träger und einer der Bekloppten, der immer noch iOS 6 auf seinem 4s hat.

      • Ach ja. Und so ein Sport und Gesundheitsapostel bin ich auch nicht, wo die Uhr vllt. ein bisschen interessant sein könnte (hypothetisch).

      • Und wo ist der Bus?

      • Twittelatoruser

        Weihnachts-Elv, seit deinen aufgezählten angeblichen Gründen bist du enttäuschend, weil eigentlich alles angeblich Fehlende auch in iOS 7 dennoch vorhanden ist (nur dass es etwas anders platziert ist und nicht erscheint, falls die Kapitelmarkierung fehlerhaft ist).

      • Twittelatoruser

        Übrigens: iOS ist endlich erwachsen geworden. Das Skeuomorphismus war schon immer etwas seltsam.

    • Hater müssen haten. Bedauernswertes Würstchen.

    • Das war mir klar als ich den Preis für die Edelstahluhr mit Gliederarmband gesehen habe.

  • Ich Frage mich ob die Uhr, wenn man am Schreibtisch arbeitet, ständig an und aus nach einem Timeout wieder aus geht.

    • Kommt drauf an, was Du arbeitest ;-) … Nur das Handgelenk drehen wird die Uhr noch nicht aktivieren, dafür musst Du auch noch den Arm heben.

      • Was ist eigentlich, wenn mein Arm sowieso schon auf dem Tisch ist und ich einfach sehen möchte, wie spät es ist. Muss ich dann den Arm wieder absetzen und hochheben, damit die Uhr aktiviert wird?

      • Das klingt nicht praktikabel!

      • Man stelle sich den Akkuverbrauch vor lauter Ein-Ausgeschalte beim Onanieren vor!

      • ✌️ Der Checker ✌️

        @ant:
        Aus diesem Grund trägt der Rechtshänder die Uhr am linken Arm. xD

      • Die Uhr hat ja immernoch Tasten oder die digitale Krone. Einmal drücken wird dann wohl aller Wahrscheinlichkeit nach die Uhr aktivieren.

  • Ach ja die hater.
    In ein oder zwei Jahren haben sie eh alle eine.

    Ich liebe meine pebble und wer einmal eine smartwatch irgendeines Herstellers benutzt hat der versteht das Potential. Einziger Unterschied die Apple watch ist richtig schnell was für mich bislang bei allen anderen ein Kritikpunkt war.

    Gerade das messages Video zeigt wunderbar wie bequem eine smartwatch sein kann. Das mag ich schon an der pebble. SMS kommt an, kurz auf Handgelenk schauen, wenn es unwichtig ist ignorierten, sonst schnell eine kurze Antwort direkt von der Uhr verschicken. Wunderbar und das Telefon bleibt verstaut oder liegt irgendwo in der Wohnung.

    Ich freue mich auf die Apple watch.

    • Mal sehen, ob WhatsApp wieder Monate braucht, um ihre App auf die Watch zu bringen…

      • Scheiss WA, das ist Kinderzeug

      • WA ist Kinderspielzeug? Läufst Du mit Scheuklappen durchs Leben? Whatsapp ist momentan einer der Hauptkommunikationskanäle.
        Das ist ja so, als wenn man sagen würde, Akkuleistung ist bei einer Smartwatch nicht wichtig ;)

      • Wenn Whatsapp für dich eine der Hauptkommunikationswege ist, tust du mir richtig leid.

      • Oh, whatsapp wird fast genauso verteidigt, wie manch ein SmartwatchHersteller.
        Meine Frau nutzt es auch noch für manche Uni-Verabredung/Diskussion. Aber für privates? ;)

      • Das sollte eigentlich keine Verteidigung sein. Ich bin da verhältnismäßig emotionslos. Was glaubst Du denn, welcher Kurznachrichtendienst denn aktuell weiterverbreitet ist und häufiger genutzt wird?

      • Privates? Naja, auf dem Fahrrad per Siri Fragen: Schatz brauchst du noch was? Oder ähnliches. Da reicht iMessage. Und ansonsten: Mail und naja da gibt’s ein paar ssl-gesicherte oder besserwertige Direktverbindungen. Bin halt Developer und liebe die Herausforderung. ;)

    • Habe letztens gelernt, dass es besser wäre sich nicht permanent für Nachrichten jeder Art bereit zu halten.
      Wir Menschen haben gelernt, beim Surfen jede unnütze Info auszublenden und zu ignorieren. Bei Nachrichten gelingt es uns aber nicht. Jede SMS von jemandem, jede Mail auf Arbeit, jede fb-Chat Nachricht, jeder Anruf. Alles muss beantwortet werden. Um alles muss man sich „kümmern“. Eine Smartwatch bearbeitet allerdings nur die Symptome. Ja, antwortet schneller, schreibt euch mehr, kommuniziert, kommuniziert, kommuniziert!
      Aber mit Runterschalten, Relaxen, Freunde treffen, Probleme von Angesicht zu Angesicht und/oder gemeinsam lösen wird es immer schwieriger. Ist schade. Ich mag die Apple Watch nicht. So wie ich alle Smartwatches nicht mag.
      Habe letztens mit einem Freund zu Mittag gegessen. Und hat man es geschafft, dass er nicht mehr ständig sein Handy rausholt, wenn es vibriert, guckt er jetzt permanent auf seine Smartwatch. Geht doch viel schneller als Handy rausholen, oder?
      Ja. ABER ES NERVT TROTZDEM NOCH!!!

    • Es gibt auch Nicht-Hater, die sich aber objektiv kritisch dem Konzept, Umsetzung und dem Preis-Leistungsverhältnis der ApfelUhr auseinandersetzen. Und da gibt uns Apple mit der Uhr sehr viel Angriffsfläche. Gründe sind hier bei iFun schon zur Genüge aufgeführt worden.
      Und was die Geschwindigkeit der Uhr angeht: das anhand eines Appel-Videos zu beurteilen ist ja wohl dämlich. Die Praxis wird es zeigen. Und lass da mal 2-3 iOS-Updates drüber laufen. Mal sehen, ob die Uhr dann auch noch schnell ist.
      Lassen wir uns überraschen und die Betatester testen.

      • Das ist ja alles Ansichtssache. Es gibt hier einen Extremisten, der diese Seite nur besucht, um in den Kommentaren zu provozieren. Die Seite selbst ist ihm nich Apple-hörig genug, da hier Apple auch teilweise kritisch betrachtet wird.
        Es gibt hier auch Android Fans, die das ganze umgekehrt betreiben.
        Wer als Apple User Kritik an seinen Geräten übt, da er nicht jeden Fehler ignoriert, wird hier teilweise auch schon als Hater dargestellt.
        Ich kann sicher sagen, dass ich diese Uhr in 5 Jahren nicht tragen werde. Ich hoffe aber, das Apple die größten Mängel in den Griff bekommt. Dann könnte wäre ich sicher ein Kandidat.

    • Ich sehe mich hier ganz und gar nicht als Hater, allerdings möchte ich schon erst ein mal ein paar Betatester mit der Uhr Erfahrungen machen lassen, bevor ich mir eine kaufe.
      Im Moment kann ich, wenn ich zwischen Displayqualität und Akkulaufzeit abwägen muss, keinen Grund finden, der Applewatch den Vorzug vor einer Pebble Watch Time Steel zu geben. 10 Tage Betriebsdauer werden in realität auch auf 7 Tage zusammenschrumpfen, aber dass ist immer noch besser, als einen halben Tag Normalbetrieb, und dann in den Sparmodus…
      Bei der 2. oder 3. Generation kann ich mir vorstellen, einen Versuch zu machen.
      Ich hasse die AppleWatch nicht, aber ich liebe die Eckdaten der Pebble…

      • ⚡️i-was-dann⚡️

        Genau richtig. Dauert zwar noch bis meine geliefert wird, aber die bekannten Eckdaten sprechen einfach für sich !

    • So siehts aus! Sehe ich auch so.
      Harter müssen einfach haten, meckern und motzen.
      Wäre doch auch langweilig wenn alle die Apple wasch lieben würden

  • ich finde Apple hat da wirklich eine SmartWatch gezaubert. Die Videos sind klasse. Leider trage ich zu selten eine Uhr und der Preis ist für eine Uhr für mich persönlich einfach zu hoch.

  • Im ersten Video bei 1:42 – dort ist das Activity-Icon links oben plötzlich weg. Vor dem swipe down war es aber vorhanden und nach dem swipe up ist es auch wieder da… noch nicht ganz ausgereift?

    • Auf was du achtest…! Mir sind sofort die wenigen Haare am Arm aufgefallen! Er hatte vorher wahrscheinlich ein Metallarmband getragen und hat sich sämtliche Haare rausgerissen!

    • Das Activity-Icon kommt danach aber wieder! Wahrscheinlich wird es ausgeblendet, wenn man sich diese Activity-Kreise gerade unter den Glances angeguckt hat oder es ist wirklich ein Fehler ;)

  • Bisschen früh für „Die Sendung mit der Maus“!? Obwohl … das ist vielleicht wirklich noch der einzige Bereich,wo einem nicht ständig die Apple Watch-Werbung (‚News‘) um die Ohren gehauen wird.

  • Edelstahluhr mit Edelstahlarmband werden gekauft! Die Uhr ist der Hammer. Ich freue mich schon sehr auf meine neue Uhr.

  • Meine Pebble wird im Freundeskreis vererbt, Apple Watch bestell ich Freitag! Freu mich drauf! So geht Smartwatch heute! Wer noch keine Smartwatch hatte, kann das nicht verstehen.
    Und Haters gonna hate… Drauf geschissen :-)

    • Einer der größten Glaubensfanatiker könnte ein Apple-Anhänger sein. ;)

    • Wer mit einer Smartwatch rumrennt, hat sie in meinen Augen nicht mehr alle. Wichtigtuer.

      • Schlaumeier

      • Wer mit nem Smartphone rum Rennt ist ein wichtigtuer. So dachten vor kurzem noch viele deiner Sorte.
        Wenn es überall so wäre würden wir noch mit nem Abakus rechnen.

    • @muah: gerade wer ne pebble hat, sieht die schwächen der applewatch…
      alleine schon diese sammelsurium aus bedienkonzepten… hier wischen, da an der krone drehen… und das um eigentlich recht ähnliche aktionen durczuführen… völlig banane.

      und auch von der pebble lernt man, was wirklich wichtig a einer smartwatch ist.

      das sind eben notifications und kurzetextbausteine, wenn es wirklich mal nicht anders geht.
      dazu terminerinnerunge.
      die meisten anderen apps installiert man sich mal kurz und schmeisst sie wieder runter, weil es am handgelenk eben keinen sinn macht.
      da machen eher dinge wie akkulaufzeiten, wasserdichtigkeit usw. sinn….

      apple hat hier leider eine recht sinnlose smartwatch auf den markt gehauen und hätte eben wirklich mal bei pebble „lernen“ sollen

      • Wär die Pepple mit der Apple Watch vergleicht hat das Konzept dahinter nicht verstanden. Die Pepple wird mit ihren Steinzeitfznktionen nie an der Apple Watch rankommen. So viel hohles Gewäsch ohne das Zeug auszuprobieren.

      • Ah ja… Was sind denn die Funktionen, die man am Handgelenk auf nem briefmarkendisplay nutzt? Mit dem Herzschlag seinen Freunden auf den Sender gehen?

      • @sven: Nei, dakann ich Dir nicht im geringsten Recht geben! Pebble war in der Tat ein Vorreiter bei den Smartwatches. Die einzig ernst zu nehmende, bis heute, auf dem Markt. Nach zwei Jahren Pebble, erwarte ich aber inzwischen mehr von einer Smartwatch, das hat Pebble mit der neuen Pebble Time verschlafen. Deswegen übernimmt Apple hier die die Vorherrschaft. Pebble hat das Display bunt bekommen, von den Funktionen aber leider nicht zugelgt. In diesem Fall kann man von Pebble leider nicht mehr lernen… Ich freue mich auf die neuen Funktionen und Möglichkeiten! Und was man auf einer Apple-Watch machen möchte, kann jeder selbst entscheiden, auch nur Notifications anzeigen, nur wird dann nur 10% der Smartwatch genutzt…

  • Habe das erste Video am angekabelten iPhone geguckt…
    „… Or you can just say >Hey Siri<"
    Siri springt auf dem iPhone an und sagt: "Das habe ich leider nicht verstanden."
    Zurück ins Video… Wenige Sekunden weiter: "Hey Siri…"

    *tableflip*

  • bin ja bekennender Apple Fan, aber das Ding braucht kein Mensch, schon gar nicht zu diesen völlig überzogenen Preisen

    • Ich war überzeugter Apple-Benutzer, aber mit den aktuellen Produkten kann ich mich nicht mehr identifizieren: iOS (ab 7), OSX (ab 10.9 spätestens 10.10), alle aktuellen Notebooks.
      .
      Aber das die Watch für keinen taugt ist zu krass. Ich kann mir schon Leute vorstellen die die Watch mögen und sogar zu einem Teil einen Nutzen daraus ziehen können.
      Für mich ist es allerdings auch nicht interessant (trage seit Jahren keine Uhren mehr und bin kein Sport- und Gesundheits-Fetischist) und technisch bin ich mit iOS 6 auf meinem 4S eh raus.

      • Das mit ios7 kann ich nachvollziehen, auch wenn ich es selbst nicht so sehe. Aber warum konntest du mit OS X 10.8 was anfangen, mit 10.9 aber nicht?

      • Für keine taugt. Warte mal auf den 10. April ab.

  • Das mit dem „hey Siri“ wird bestimmt lustig!

  • Diese Videos haben mich endgültig überzeugt, dass ich so etwas nicht brauche.

  • Also ich finde es schon komisch, dass Apple, mit sonst so intuitiven Betriebssystemen, diesmal noch vor Produktstart Bedienungsanleitungen online stellt.

  • Ich finde die Apple Watch ja sehr interessant, mehr aber auch nicht, sicherlich hat sich die Apfelfirma sehr viel Mühe in Sachen Entwicklung gegeben! Allerdings sind mir ein paar Fragen aufgekommen: z.B. diese Emoji, die sind ja animiert, aber solche gibt es auf dem Iphone ja nicht, also werden die doch wieder, ich sag mal, „Runterkodiert“ und sehen wieder normal langweilig aus, und nur wer auch eine Apple watch besitzt wird daran freude haben. Genau so mit dem digital Touch… Also ganz ehrlich dem kann ich gar nichts abgewinnen! Die einzige Person der ich mein Herzschlag teilen wollte, wäre meine Freundin, diese trägt aber absolut keine Uhren! Und irgendwelche Blümchen in die Weltgeschichte zeichen, da denken doch alle ich habe langeweile, oder so…
    Was mich persönlich am meisten begeistert, ist das „Ziffernblatt“ dass man auf Grundlage von einigen Vorlage komplett individuell gestalten kann! Das gefällt mir sehr gut!
    Wenn man was an dem Preis rütteln könnte, könnte man sich die Amschaffung echt überlegen!

  • Ich nutze seit letztem Jahr eine Smartwatch von Simvalley, deutlich klobiger, aber dafür ein eigenständiges Smartphone. Ist eher ein Gadget; schlechte Materialien verbaut, dadurch Korrosion. Das Display ist im Tageslicht nur eingeschränkt zu nutzen. Für 200€ ist wohl nicht mehr zu erwarten.
    Deshalb bin ich auf die Apple Watch schon sehr neugierig. Der Preis hat mich auch erst mal umgehauen. Der Preis für das Edelstahl-Gliederarmband ist überhaupt nicht nachvollziehbar.
    Das Modell mit dem Milanesearmband würde meinen Gemack treffen.

  • diese animationen der scribbles, taps und des herzschlages. so ein detailiertes und schönes UI habe ich lange nicht gesehen. auch die schriften, die logik beim einstellen der parameter der watchfaces und komplikationen (zusatzanzeigen). wenn die watch nun zuverlässig, über einen langen tag gehend und unauffällig ihren dienst als iPhone-„ersatz“ in verschiedenen situationen tut, wird sie die käufer überzeugen. ich glaube auch, dass die sounddesigner wieder ganz fantastische sounds gebaut haben, die mit der diskreten taptic engine das lästige vibrieren der phones vergessen lassen. lassen wir uns überraschen. wenn ganz anspruchsvolle menschen auch nicht überzeugt sind, „mist“ ist die watch ganz sicher nicht. sie zeigt, wohin es geht mit der idee der smartwatch.

  • Immer schön kaufen, uns Anleger wird’s freuen ;D

  • Gab mal ne Italienische Seite die hat ein Expermint gemacht. Bekennende Apple Hater in solchen Foren gewannen ein Iphone etc. Lustig war das die nach einigen Wochen Blühende Verteidiger des Iphone waren

  • Also ich bin nun restlos überzeugt! Werde mal schon fein die Plastekarte putzen und dannnnnnnn…..
    Ja ich werde eine kaufen, eine mechanische Uhr, die keinen Updatehunger hat und auch in 5 Jahren noch Klasse ist. :-)
    Ich liebe den Apfel, keine Frage, aber das Teil geht nicht bei mir.

  • Man kann die Uhr hassen so sehr man will … aber es ist gerade diese Salamitaktik von Apple, die das Ding über alle Erwartungen hinaus an den Kunden zu bringen.
    Über Wochen, nein Monate die User diskutieren lassen und damit das Ding in aller Munde wandern lassen. In den Videos auch immer schön die Edelstahlversion präsentieren, um die Aluminium-Version als Sparversion aussehen zu lassen.
    Es wird kommen wie immer: Anfang nächster Woche stehen die ersten Zelte, die Dinger werden schlagartig ausverkauft sein und bei der WWDC ’15 verkündet Tim Cook millionenfache Verkaufszahlen

    • Yep, genau so wird es kommen. Da können hier noch so viele ihre Statements ablassen, das Ding wird der gleiche Erfolg wie iPhone und iPad. Punkt!

      • @Mike: und das sagt leider gar nichts über das Produkt aus… Leider nur über die Konsumenten.
        Die Bild-Zeitung verkauft sich auch wie geschnitten Brot.

      • Ziemlich herablassend aber vor allem einfach nur sinnlos eine Smartwatch mit einem Drecksblatt zu vergleichen.
        Bei der Smartwatch stellt sich die Frage, ob ich eine brauche und wieviel ich bereit bin dafür auszugeben -> die eine wird mehr können und die andere weniger, aber rein funktional werden mir alle die gleiche Uhrzeit anzeigen.
        Wäre BILD eine Smartwatch wäre sie die mit Abstand billigste, würde aber dafür auch eine sowas von falsche Uhrzeit anzeigen und die Funktionen wären sinnlos & irreführend. Comprende?

    • …Und da. Darf Tim cook auch gerne.
      den es ist erwiesen: die Mehrheit der Menschen ist dumm.
      Und bei denen kann Apple wunderbar fischen…
      Ihr Marketing ist zwar inzwischen ziemlich ausgelutscht… Und immer mehr Konsumenten steigen dahinter, aber die grosse Masse der „ich möchte dazugehören“-Würstchen , kann Apple noch wunderbar melken

    • wie kann man denn eine uhr hassen? wir sind doch nicht im krieg. meine güte…

    • Leider wird es so nicht kommen … Weil die Laufkundschaft OHNE Termin keine Uhr gekauft bekommt ;-)

  • Es geht doch nicht immer nur darum, ob man etwas braucht, es geht doch darum, was man will! Wenn man z.b. ein iPhone hat, braucht man nicht unbedingt ein iPad- trotzdem wollte ich eins! Hab die Entscheidung keinen Tag bereut- bin gespannt, ob’s mir bei der Uhr genauso ergehen wird.

  • Ich finde die Produkte von Apple grundsätzlich gut. Ich habe ein iPhone, ein iPad und arbeite mit einem iMac. Aber diese Uhr kann mich absolut nicht überzeugen. Als ambitionierter Läufer trage ich den Tag über eine Polar V800. Damit ist mein Handgelenk eh schon belegt ;-)

  • Vorbestellen und überteuert an Fanboys verkaufen. Das wäre mein einziges Kaufmotiv.

    • Haha! Sie hätten es in der Tat nicht besser verdient. Auf der anderen Seite werden diese armen Leute wahrscheinlich ohnehin schon jeden Tag überall abgezockt und merken es nicht mal. Leg also wenigstens noch einen goldenen Aufkleber dazu!

    • Genau, weil es Sinn macht das Teil von dir statt Apple zu bestellen. Da laut Leuten wie dir keine Nachfrage besteht, wird es ja so oder so keine Wartezeiten geben. Aber so weit denkt der gemeine Troll ja nicht.

  • Die Apple Watch ist für mich erst durch die Kommentare hier richtig interessant geworden. Wie sich manch einer hier verbiegt um Argumente für oder wider der Uhr vorzubringen ist klasse. Aber leider ist das ja bald vorbei, spätestens wenn die Apple Watch ausgeliefert wird. Denn mit der Uhr dürfte keiner mehr den Zeitpunkt der Medikamenten Ausgabe verpassen. Und das ist schon etwas Schade.

  • Scheinbar stößt die Uhr auch hier auf viele, gespaltene Meinungen.
    Jedoch bin ich vermutlich einer von denen, die sich tatsächlich auf die Apple Watch freuen. Mag man über den Sinn und die Alltagstauglichkeit streiten, ebenso über den Akku. Ich freue mich wirklich darauf.

    Bereits vor 2 Jahren ca. spielte ich mit dem Gedanken, mir eine Smartwatch (damals in Form der Pebble) zu kaufen. Aber irgendwie hab ich insgeheim immer gehofft, dass Apple evtl. eines Tages nachzieht. Vermutlich bin ich daher auch genau die Zielgruppe.

  • Hat sich mal jemand gefragt welche Zielgruppe Apple mit der Watch erreichen will? Sicher nicht die, die einen gesponserten Laufzeitvertrag für mtl. 25 Euro haben. Ich kann mir schon vorstellen nicht laufend das Telefon aus dem Jacket nehmen zu müssen wenn es sich meldet. Ein kurzer Blick auf die Uhr reicht um wichtiges von unwichtigen zu unterscheiden. Nur die Akku-Laufzeit ist augenblicklich noch nicht akzeptabel.

  • Die ganzen Nörgler nerven schon ziemlich. Die Apple Watch ist doch prima mit dem iphone kombiniert. Ich bestelle mir die Sport 42 grey. Da stimmt halt der Preis. Speziell beim Sport bin ich gespannt, was da so geht und sicherlich sind noch viele andere Anwendungen interessant, diese auszuprobieren. Also, lasst uns unseren Spass und wenns Schrott ist, verschwindet es von selbst vom Markt.

  • Das beste ist ja zu sehen wie es jetzt so viele Kritiker gibt und die Apple Watch in aller Munde ist. Leute! Es gibt schon lange Smartwatches von Herstellern wie Samsung,LG, etc. nur die haben einfach keinen interessiert. Geil wie Apple es immer wieder schafft so eine große Aufmerksamkeit zu erzeugen. Ich hol sie mir, die Apple Watch Sport !

  • Wie telefoniert man damit? Ich kann ja einen Anruf mit der Uhr annehmen, wenn das iPhone im Rucksack steckt. Aber spreche ich dann in die Uhr rein? Und hat sie nen Lautsprecher , über den ja dann jeder mithören würde? Oder geht Telefonieren bloß, wenn ich ein Headset verwende, das mit dem iPhone gekoppelt ist?

  • Die Uhr ist teuer und braucht keiner *grabs popcorn*

  • Und wieder überzeugt mich keines der Videos die Uhr zu kaufen. Vielleicht fühlt sich das Teil so genial an, dass ich davon überzeugt werde, aber bisher fehlt noch der entscheidende Mehrwert. Wir werden sehen.

  • Ergänzend wäre (schön gewesen) zu erwähnen, dass es auch für das iPhone zu damaligen Zeit ausführliche „Guided Tours“ gab. Für das iPad waren sie nicht notwendig, weil alles soweit vom iPhone bekannt war, bei der Uhr aber gibt es neue Arten der Interaktionen, die kurz erläutert werden wollen.

  • Es wird die Zeit kommen, da werden auch die letzten kapieren, dass es auch ein Leben ohne diesen Elektronikkram gibt. Nun ist es so, das ich auch Macbook und iPhone habe und letzteres habe ich schon genug in der Hand, da bin ich froh wenn ich es einfach mal weglegen, lautlos stellen oder ausschalten kann. Bei einer smarten Uhr am Handgelenk versklave ich mich ja immer mehr und hab gar keine Ruhe mehr.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19491 Artikel in den vergangenen 3387 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven