iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 24 203 Artikel
2 Jahre nach dem Start

3 statt 6 Monate: Telekom verkürzt Testabos für Apple Music

Artikel auf Google Plus teilen.
24 Kommentare 24

Vor zwei Jahren haben die Telekom und Apple Music eine exklusive Partnerschaft bekanntgegeben, in deren Rahmen Telekom-Kunden Apples Musikdienst ein halbes Jahr lang kostenlos testen konnten. Damit ist nun Schluss. Die kostenlose Testphase für Apple Music beträgt nun auch bei Vertragsabschluss über die Telekom nur noch die mehr oder weniger üblichen drei Monate.

Apple Music 500

Kunden der Deutschen Telekom können Apple Music ab sofort sechs Monate kostenlos ausprobieren. Das ist doppelt so lang wie bei Apple Music selbst. Danach ist der Streamingdienst für monatlich 9,95 Euro erhältlich. Die Abrechnung erfolgt über die Mobilfunkrechnung.
– Ankündigung der Kooperation am 02.09.2016

Wenngleich bei der Vorstellung des Angebots nicht explizit kommuniziert war klar, dass der kulante Exklusiv-Deal nicht für die Ewigkeit bestimmt ist. Apple selbst bot seinen Kunden währenddessen nur die Möglichkeit zum dreimonatigen Test, somit war die lange Laufzeit des Angebots schon beinahe verwunderlich.

Im Vergleich zu Spotify bietet die Telekom Apple-Musik-Interessenten dennoch weiterhin bessere Konditionen. Wer Spotify als Zubuchoption zum Vertrag buchen will, bekommt zum Start lediglich 30 Tage kostenlos. Mit Apple Music kann man nach aktuellem Stand nun drei Monate lang kostenlos Streamen, bevor erstmals 9,95 Euro pro Monat fällig werden.

Danke Marc

Montag, 26. Nov 2018, 12:59 Uhr — chris
24 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Weiß jemand wie und wo man dort Apple Music wieder abbestellen kann? Bin zwar noch im Testzeitraum, aber gefallen tut’s mir überhaupt nicht.

  • Ich bin Spotify User, aber immer wieder in der Versuchung Apple Music nochmal auszuprobieren. Ich hatte es direkt zum Release getestet, aber damals war es natürlich noch eine absolute Katastrophe. Ein Punkt an Spotify, der mich massiv stört ist die dunkle App. Ich erkenne draußen bei hellerem Tageslicht kaum etwas auf dem iPhone und es scheint ja auch keinen Anhaltspunkt zu geben, dass sich das in Zukunft mal ändert. Für die meisten ist das kein wirkliches Problem, für mich leider sehr. Andererseits würde ich Spotify Connect nicht mehr missen wollen. Zu viele Geräte, die das beherrschen aber kein Airplay Gerät mit Apple Music vorhanden (außer Macbook, iPhone). Ein eigenes Programm für OS X/Windows statt iTunes, ein Spotify Connect Klon mit Öffnung für andere Gerätehersteller und Plattformen und ich würde wohl sofort wechseln.

    • „Ein eigenes Programm für OS X/Windows statt iTunes, ein Spotify Connect Klon mit Öffnung für andere Gerätehersteller und Plattformen und ich würde wohl sofort wechseln.“

      Genau das lässt mich auch noch zögern…

  • Ich bin nach langem hin und her nun endgültig bei Apple Music gelandet. Hatte es damals ausprobiert, war nicht zufrieden und bin bei Spotify geblieben. Nun hab ich mich aber einfach drauf eingelassen und habe es nicht bereut! Apple Music ist super!

    • Apple Music wurde besser. Definitiv! Leider bieten sie als einziger eine Eigenständige AppleWatch App. Auch im Auto, wenn ich CarPlay nicht nutze, ist die Integration besser.
      Leider sind die fertigen Listen jedoch nicht so gut wie bei Spotify, auch sind die persönlichen Listen bei Spotify besser. Ich bin aktuell im Zwiespalt, ob mir die AppleWatch App doch so wichtig ist.

  • Geiler Laden eben die Telekom… TOP!!!

  • Ich hatte auch das Probe-Abo gebucht, für mich allerdings keinen Mehrwert gesehen. Daher nach etwa sechs Wochen wieder gekündigt. Wer nach drei Monaten immer noch nicht weiß, ob das Angebot für ihn in Frage kommt, dem ist eh nicht zu helfen. Oder will nur wieder mal was schnorren.

  • Meine 6 Monate Probe sind gerade vor 2 Tagen geendet. Jetzt schaue ich mich um. Keiner aus meiner Familie nutzt Apple Music. Werde dann wohl auch zu Spotify wechseln müssen, Familienaccount.

    Ist Spotify wirklich besser? Ich fand Apple Music schon echt gut.

    • Was ist besser? Für manch einen sind es Kleinigkeiten, wie z.b. Die Farbe der App. Grundsätzlich hängt das sehr mit dem Musikgeschmack zusammen. Mein Eindruck ist, wer auf elektronisch steht (Hipp Hopp, Rap, House usw.) ist mit Apple Musik sehr gut bedient. Bei etwas traditionellerer Musik. (Blues, Folk, Singer / Songwriter (auch deutsche)) und vor allem bei Hörbüchern war ich von Apple enttäuscht. Jetzt bin ich bei Spotify und bin zufrieden.
      Für meinen Geschmack werde ich bei Spotify auch besser über, für mich Interessante unbekannte Musik informiert. (Z.b. Deine Playlist der Woche)

      • Dank Dir.
        Ich werde es jetzt einfach selber ausprobieren. Es gibt gerade ein Angebot 3 Monate je 0,99€. Das werde ich testen und dann entscheiden.

  • Ich teste aktuell AM wegen der Apple Watch 4. bin aber nach ein paar Tagen noch ziemlich enttäuscht. Spotify bietet weit aus mehr Hörbücher und Hörspiele, so dass ich nicht nur Inhalte für mich sondern auch mehr für meinen Sohn streamen kann. Wenn Spotify die Möglichkeit hätte auf die Apple Watch zu streamen, hätte ich über AM gar nicht nachgedacht.

    • Ging mir genau so.
      Hatte jetzt 2 Monate Apple Music getestet und heut morgen gekündigt. Spotify ist einfach besser in der Auswahl und Aufbau.
      Leider geht kein direktes Streaming auf der Uhr, oder lokal. Auch ist die Integration von AM im Auto (ohne Carplay) besser. Aber leider hat es nicht ganz so überzeugt!

  • Es reicht auch 1 Monat, um festzustellen, dass Apple Music im Vergleich zu Spotify abstinkt :)

  • Habe vor einer Woche über Mein Deal einen neuen Telekom Vertrag abgeschlossen. In dem Vertrag steht noch eine Nutzung von 6 kostenlosen Monaten AppleMusic . Bei der Telekom selbst hat man mir bei der Freischaltung gesagt, das ich nur noch 3 Monate kostenlos bekomme. Ich habe auf den unterschrieben Vertrag hingewiesen nach einigen hin und her bekomme ich jetzt 3 Monate von Apple kostenlos und die letzten 3 Monate Gutschriften von der Telekom.!!

  • Ich bin mal gespannt, wie lang ich noch Apple Music nutzen kann. Wollte das Telekom-Probeangebot eigentl. nutzen und hab’s gebucht. Dann festgestellt, dass ich für die Probe nicht qualifiziert bin, weil ich das scheinbar vor Jahren schon mal gebucht hatte.
    Außerdem ließ es sich bei Apple nicht aktivieren. Also hab ich es bei der Telekom noch am selben Tag wieder gekündigt. Ist auch aus meinem Vertrag raus.
    Am nächsten Tag bekam ich plötzlich ne Message von Apple, dass mein Apple Music jetzt aktiv sei. Bisher tauchten Kosten weder bei der Telekom noch bei Apple auf.

    Ich drück mir die Daumen…

  • Also ich habe bisher, in folgender Reihenfolge, Spotify Deezer, Spotify, Apple Music, Spotify + YouTube Music ausprobiert. Irgendwie war die Spotify App für mich immer die beste App vom Handling. Aber mit YouTube Music gibt es endlich wieder ein Feature, dass damals bei deezer und Spotify standard war. Undzwar eine unendliche Playlist auf Grundlage aller meiner gelikten Songs. Ich verstehe nicht wieso alle diese Funktion raus genommen haben. Ich höre fast nichts anderes als diese Playlist. Es gibt keinen besseren Weg neue Musik zu finden wenn man sich nicht auf eine Musikrichtung beschränken möchte. Die YouTube App ist zwar eine Katastrophe aber wer, so wie ich, genau diese Funktion sucht muss YouTube Music abonnieren.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 24203 Artikel in den vergangenen 4124 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven