iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 448 Artikel
   

2G, 3G und LTE: Telekom will Netz-Wahlschalter nun doch bringen

Artikel auf Google Plus teilen.
93 Kommentare 93

Entgegen anderslautenden Ankündigungen eines Telekom-Mitarbeiters am vergangenen Freitag plant der Bonner Netzbetreiber nun doch einen Schalter zur Wahl des Datennetzes für iOS 8 bereitzustellen und will damit auf die Nachfragen der eigenen Kunden reagieren. Dies berichtet das Onlinemagazin heise am Dienstag mit Verweis auf einen Telekom-Sprecher.

itunes

Telekom-Kunden können also doch noch auf die Einführung eines Netzwahlschalter in iOS 8 hoffen. Zum geplanten Einführungstermin – für die Integration dürfte eine Aktualisierung der iOS Netzbetreiber-Einstellungen nötig sein – gibt es keine genauen Angaben.

Bislang war die zusätzliche Wahlmöglichkeit vor allem für Drittanbieter vorgesehen, die nicht zu den festen Mobilfunkpartnern Apples gehören und in deren Netzen die APN-Zugangsdaten noch händisch auf dem iPhone eingegeben werden müssen.

lte-schalter

ifun.de berichtete:

Der Netzbetreiber Swisscom, der ebenfalls mit zahlreichen Nachfragen aus dem eigenen Kundenstamm zu kämpfen hatte, lehnte die Integration des Schalters in einer ersten Stellungnahme vor einer Woche ab:

Die Funktion wird von Apple zur Verfügung gestellt und nur in jenen Netzen freigeschalten, die Apples Qualitätssicherung nicht durchlaufen haben. In allen anderen Fällen sind die verschiedenen Technologien aufeinander abgestimmt, dass die für den Kunden geeignetste Technologiestufe automatisch gewählt wird. Das ist bei Swisscom der Fall.

Apple lieferte die letzten aktualisierten Netzbetreiber-Einstellungen (Version 18.1) für Telekom-Kunden am 21. Oktober aus. Sobald eine Update über iTunes bereitstehen sollte geben wir euch bescheid.

Dienstag, 28. Okt 2014, 16:47 Uhr — Nicolas
93 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Sehr gut, sehr ihr, die Telekom kann lernen!

    • Die, die meinem dami Akku zu sparen.

      • Was sie auch tun.

        Außerdem Leute, die in einem Gebiet sind, in dem das LTE bzw. 3G Signal so schwach ist, dass die Verbindung dauernd hin und her springt, was zu permanenten Verbindungsabbrüchen führt. Dann lege ich lieber manuell die geringere Geschwindigkeit fest und hab dafür eine stabile Verbindung.

    • Die, die meinem damit Akku zu sparen.

      • Das hat nichts mit meinen zutun, ist Tatsache. :)
        Also habe natürlich keine wirklich gemessenes Ergebnis, aber mein iPhone 3gs / iphone 4 haben durch abgeschaltetes 3G def. länger gehalten!

      • Zumindest beim Iphone 4 war es auch so, daß für UMTS ein separater Chip eingebaut war, der mit diesem Schalter dann auch wirklich stromlos geschaltet wurde. Das das in dem Moment Strom spart, ist völlig klar.

        Ab dem Iphone 4S sind allerdings (soweit ich informiert bin) alle Mobilfunktechniken in einem Chip untergebracht. Dort bringt ein solcher Schalter nur in dem einen, seltenen Fall etwas, in dem das Handy ständig zwischen zwei Übertragungswegen hin und her wechselt. Das dürfte bei den meisten Nutzern nicht der Fall sein, daher bewirkt ein solcher Schalter dann eher das Gegenteil, denn das Handy muss für eine langsamere Übertragung ja wesentlich länger „wach“ sein.

      • Wo der Schaltkreis auch angesiedelt ist, nutzt man ihn nicht, wird das Gerät weniger warm – daß Strom für diese Heizleistung verbraucht ist wenn er aktiviert ist liegt daher auch dem Uninformierten eigentlich auf der Hand.

    • Ich würde ihn liebend gerne haben. Ohne diesen Schalter bin ich zu knapp 40% der Zeit zu Hause nicht erreichbar. LTE gibt’s garnicht und somit wechselt bei mir zu ca. 60% voller Empfang Edge und 40% 0 Empfang 3G. Unabhängig ob ich damit Akku spare, will ich zu Hause 3G deaktivieren um telefonieren zu können und nicht erst nach ein paar Minuten Wartezeit wenn mein iPhone wieder auf Edge gewechselt ist. Geschwindigkeit zum Surfen ist vollkommen belanglos da ich WLAN habe. Würde Wifi-Call eingeführt wäre mir der Schalter auch egal, aber solange sollte er verfügbar sein. Zur Not halt mit Gewalt durch ein nicht signiertes Carrier Bundle das die komplette LTE Funktionalität zerstört und mich manuell zwischen 3G und Egde auswählen lässt, wie es unter iOS6 noch sehr gut funktioniert hat

      • Sehr schön geschrieben! Ich denke damit dürften es auch die Letzten kapiert haben, warum diese Schalter sinnvoll sind!

      • Ach nochwas, wer z.B. beruflich viel auf Autobahnen unterwegs ist (Geschäftleute, Vertreter…) die brauchen wärend der Fahrt eine stabile Telefonverbindung, das lässt sich am besten nur mit 2G realisieren, denn bei dem Handover von 2G zu 3G und zurück sind schon etliche Telefonate abgerissen!

      • Besser kann man es nicht zusammenfassen!

    • Ich brauche den Schalter! Wohne auf dem Land,genau zwischen drei LTE/UMTS Funkmasten aber immer jeweils soweit weg, dass ich schlechten, bis garkeinen Empfang habe, wie mir der freundliche Techniker der Telekom mitteilte! Dadurch springt mein Empfang immer von 1 Punkt(Empfangsstärke) 3G zu 1Punkt LTE und zwischendurch gerne mal auch kein Netz! Surfen tue ich zuhause natürlich über WLAN, aber durch das hin und her habe ich z.t. garkeinen Netz, bis sich das Handy endlich am GSM Funkmasten einbucht, der 500m Luftlinie steht. Mit Schalter würde ich gleich UMTS/LTE ausschalten und wäre über IPhone telefonisch erreichbar.
      Die ganze Misere liegt natürlich nur an Apple….. Sagt der Telekom Mann!! Ha ha!!

    • Könntest Du ganz einfach widerrufen

    • Warum ? Auswandern wäre doch auch noch eine angemessene Lösung gewesen ;)

      Da bin ich mal gespannt wie du mit der Begründung (Schalter fehlt) aus einem Vetrag rauskommen willst, vor allem weil der nun auch noch kommt.

      • Hat man mir angeboten!

      • klar, dir hat man ein Sonderkündigungsrecht wegen einem fehlenden Schalter eingeräumt von dem bei Vertragsabschluss keine Rede war. Troll woanders weiter…

      • @BG on . Du feilschst mit der Telekom selbstverständlich nicht um den Schalter. Aber hätte ich diesen gehabt, dann wäre vermutlich mein Akku nicht innerhalb von wenigen Stunden leer. Das iPhone switched halt zwischen allen drei Netzen wie wild hin und her. Und in diesem Fall hat mir die Telekom serviceorientiert und dies finde ich sehr professionell die Beendigung des Vertrages angeboten. So ich hoffe die Autokorrektur hat nicht noch einmal Mist gebaut.

  • Ist nicht wahr?!
    Ich finde es schion bemerkenswert, dass Netzbetreiber Funktionen eines OS so easy beschneiden können.

  • Jan Cornelissen

    Oder auch: Warten wir lieber auf ein offizielles Statement statt auf irgendwelche ominösen Quellen zu hören! Ich meine da kann ja jeder kommen und behaupten interne Infos zu haben.

  • Wie sieht es denn eigentlich bei Vodafone aus?
    Hat man hier nun die Wahl oder nicht?

  • Sehr schön, dann kann man ins 2G wechseln, wenn auf einer Massenveranstaltung alle das 3G dicht machen.

  • Könnt ihr diesbezüglich noch mal bei o2 nachhaken?

  • Hallo, es wäre ja auch mal sinnvoll wenn die Telekom auf ihre Kunden reagieren würde. Also ich habe eine Taxibetrieb auf dem Lande zwischen Trier und Koblenz und da ist der Empfang sowieso nicht überall der Beste. Wir haben 17 Verträge alle mit iPhone bestückt und den Flottenvertrag habe ich auch schon gekündigt !! Mal sehn was passiert !!

  • Mir hat es gereicht LTE ausschalten zu können da ich damit nur einen Balken hier habe der alle 5 Minuten ins 3G Netz springt und dann wieder zurück ins LTE. Nervig und kostet sicher Akku. Das nun die anderen Wahlmöglichkeiten kommen empfinde ich dennoch als eine positive Bereicherung. Spätestens bei meinen Eltern auf dem Land, wo es wirklich nur mit 2G super Netz gibt, weiß ich es zu schätzen, dass hier nicht wie daheim ständig das Netz wechselt. Auf Touren ist ein funktionierendes Handy lebensnotwendig.

  • Zu Vodafone:
    Meine Frau hat ein iPhone 5, iOS 8.1, Netzbetreiberversion 18.0., direkt bei Vodafone: Auswahlschalter vorhanden.
    Ich habe ein iPhone 6, iOS 8.1, Netzbetreiberversion 18.0., direkt bei Vodafone, selber Vertrag aber MIT LTE Option: KEIN Auswahlschalter vorhanden.

  • Hab eine Aldi Talk Karte und kann zwischen 2G, 3G und LTE umschalten

  • Bei mir kam vorhin ein Netzbetreiber-Update. Hab jetzt T-Mobile 18.1 … aber sehe keine Änderungen …

  • Frage mich nur, warum es noch kein Netzbetreiber Update (Telekom) für das iPad gibt ?! Bei all meinen iPads steht noch 18.0 !

  • Ausgesprochen begrüßenswert. Jetzt wäre noch eine ortsabhängige Regelung toll. So dass ich im Haus (WLAN, aber miserabler Empfang) 2G aktiviert habe und sobald ich die dicken Mauern verlasse LTE/UMTS nutze, ohne händisch umschalten zu müssen.

  • Ich finde die Diskussion vorsichtig ausgedrückt: übertrieben.
    Das Telekom ist seit Jahren das beste und schnellste Netz Deutschlands.
    Wie jedes Netz schaltet es völlig automatisch von LTE bis zu GPRS herunter.
    Den Schalter bräuchte jemand der zu Hause damit messbar Akku sparen will (einziger Nutzen!) definitiv nur, wenn sein Netz permanent über Stunden z. B. zwischen 3G und Edge hin und herschaltet. Ganz zu schweigen davon dass man Zuhause ja sowohl WLAN als auch ein Ladekabel hat !

    Der Großteil der Posts hier stammt demzufolge auch von krankhaften Hatern oder Nicht-Telekom Kunden die solche Netz-Probleme haben mögen.

    Fazit: Der Schalter ist ganz großer Stuss den zumindest bei der Telekom keine Sau braucht !

    • Ich habe zuhause, vom zweiten Obergeschoss abgesehen, zumeist nur 2G Empfang. Das wäre grundsätzlich nicht so schlimm, wenn das iPhone so verlässlich automatisch auf 2G schalten würde, wie es sollte. Es zeigt aber sehr oft „kein Netz“ – aktiviert man nun den Flugzeugmodus und schaltet ihn wieder aus, hat man auf einmal vier Striche mit 2G. Im Telekomnetz und bei den Geräten mehrerer Familienmitglieder. Der Schalter ist ergo extrem sinnvoll!

      • Auch an dich: hast du im ganzen Haus kein WLAN ?

      • Schonmal auch an telefonieren gedacht? Ja auch das kann man mit modernen Smartphones ;-) hier hilft auch kein wlan (dieser Funktion wurde ja ebenfalls eine Absage erteilt)

        Beim Telefonieren hänge ich ungern an einem Kabel sondern laufe lieber herum – zudem ist man beim Wechsel von 2G zu 3G auch gerne mal kurz offline.

        Schenk Dir das „beste Netz“ es gibt genug Gegenden in denen das eben nicht der Fall und der ständige Wechsel nervig und ein echtes Problem sind.

        Und nein, ich bin kein telekom hater sondern Kunde und habe nunmal genau dieses Problem bei mir – stuss mag das für die sein, die das Problem nicht kennen und haben – ändert aber nichts daran dass es eben auch andere Kunden gibt – einfach mal Scheuklappen absetzen und über den Tellerrand blicken ;-)

      • Doch, ich habe im gesamten Haus WLAN. Es geht wie oben geschrieben um die telefonische Erreichbarkeit.

    • Den Stuss erzählst du.

      Unser Betriebsgebäude ist im Grunde ne Wellblechbaracke (Faradayscher Käfig). Wenn ich den ganzen Tag Bürodienst habe ist der Akku schon am Mittag bei 20%, obwohl ich das Handy nur mit mir rumtrage. Bin ich im Außendienst ( max. 10km Umkreis) hält der Akku locker bis abends durch und hat noch gut 40 – 50%, obwohl ich das Handy da weitaus öfter benutze. Allerdings habe ich da wirklich immer mind. 3 Balken UMTS oder LTE

      • Welcher Netzbetreiber ?
        kein WLAN im ganzen Büro ?
        kein Ladekabel im ganzen Büro ?
        Schaltet dein Smartphone wirklich permanent die Netze um oder ist generell kaum Netzempfang ?

        Frage: LTE kannst du ja immer auf iOS ausschalten.
        Wenn nun der Empfang so mies ist, meinst du das wird jetzt plötzlich besser wenn das iPhone dann andauernd Edge anstatt 3G sucht !? Denk mal darüber nach !
        Die Anwort ist: nein !

    • schon daran gedacht, dass es Telekom-Kunden gibt die mit ihrem Tarif und IPhone sich zeitweise im europäischen Ausland aufhalten? Kennen Sie die Netze dort?

    • Du hast KEINE Ahnung, aber verbreitest davon massenhaft.

    • Da liegst du falsch. Wenn ich unterwegs bin, habe ich nicht zwingend jederzeit die Möglichkeit, das iPhone zu laden. 2G zehrt deutlich weniger am Akku. Im Alltag, sprich: Uni, Sport, Party, Bett), lasse ich auch alles an, weil ich ja weiß, dass das iPhone übern Tag hält. Dann kommt hinzu, dass man irgendwann im Monat sowieso gedrosselt wird. Dann braucht 3G/LTE wirklich gar nicht mehr, da sogar die theoretische Übertragungsrate von EDGE über der drosselungsbandbreite liegt. Dann braucht man den Akku sowieso nicht mehr zu quälen. Für Menschen in schlecht versorgten Gebieten ist der Schalter auch im täglichen Gebrauch nötig.

    • Das riecht stark nach Troll. So weltfremd und verbohrt kann man gar nicht sein…

    • @Blue: Du hast nicht kapiert um was es hier im Kern geht! Manche Leute wollen mit ihrem Smartphone tatsächlich ganz normal telefonieren, old style, kapierste? Und zwar über Ihren Provider und nicht via WLAN, Skype & Co. Diese Leute haben WLAN und eine Steckdose. Was die brauchen ist den Schalter und nicht Dein Gelalle.

  • Der Link auf heise.de oben im Artikel ist kaputt.

    • Genau o2 wäre echt bitter Nötig. Selbst mitten in der Stadt in Berlin habe ich in meiner Wohnung im 4. Stock nur einen Balken mit 3G aber vier Balken mit GPRS. Leider versucht das iPhone 6 ständig sich ins 3G Netz von o2 einzubuchten was dazu führt, dass ich telefonisch oft nicht erreichbar bin obwohl ich das 3G gar nicht brauche (WLAN vorhanden).

  • Wenn ich diesen Schalter auf LTE stelle, bleib das IPhone dann ausschließlich in LTE oder geht es bei schwachem Empfang dann auf 3G oder 2G? Bzw., wenn ich auf 3G schalte, bleibt es dann bei schwachem Empfang auf auch auf 3G oder geht es dann auf 2G?
    Sind das also feste Einstellungen oder sind sie jeweils als „Höchstbegrenzung“ zu sehen? Wenn es feste Einstellungen sind, dann muss es ja auch eine Einstellung für automatische Wechsel geben, oder?

    • Das sind maximal-Einstellungen:
      Wenn du LTE aktivierst sucht das iPhone automatisch immer das beste von GPRS bis LTE.
      Wenn du LTE ausschaltest wird GPRS bis bestenfalls 3G genommen.
      3G geht im DuallChannelHSPA+ aber bis zu 42 MBit und als HSPA+ bis 21 Mbits.
      LTE gibt es bis maximal 150Mbits (das beherrscht weltweit nur das iPhone 6 und 150 Mbits bietet in Deutschland auch nur die Telekom)
      3G kann aber u. U. je nach Betreiber schneller sein als das tatsächliche LTE mancher Sparanbieter.

      Ein Beispiel: Die Telekom liefert mir z. B. hier gemessene 18 MBits in 3G und 90 Mbits in LTE und ist damit selbst im 3G schneller als das LTE von ePlus das hier nur mit ca. 15 MBit ankommt.

      • Naja, lass mal die Kirche im Dorf, gibt schon ein paar mehr Geräte die 150MBits (CAT 4) unterstützen…

        Ich bin zwar auch kein Schalter Fan, kann aber die Argumente gut verstehen.

        Dem Provider graut es wahrscheinlich vor den unzähligen unnötigen Anrufen der Kunden die dann nicht mehr Online kommen, weil sie nicht kapieren was sie da verstellen.
        „richtige/wichtige Anfragen“ dürfen dadurch dann wieder länger in der Warteschleife hängen…

  • die sollen auch das teln über wlan bringen…

  • Ein herzliches „Hallo“ in die Runde.

    Es tut mir sehr leid, dass ihr jetzt einige Zeit auf eine Antwort von uns warten musstet. Ich antworte an dieser Stelle stellvertretend für Volker, die Antwort, die er mit im Gepäck hätte, werde ich euch daher nun übermitteln.

    Warum gibt es den automatischen Wechsel des Netz-Standards?

    „Höher,schneller,weiter“.

    Bei offiziellen Partner-Netzbetreibern von Apple, steuert das iPhone automatisch das beste Netz an, welches in dem Moment zur Verfügung steht. Dies macht das iPhone, um dem Kunden gezielt den besten Netz-Standard bieten zu können. Das bedeutet auch, dass dabei versucht wird, dem Kunden eine störungsfreie Datenverbindung beim Wechsel des Netzes anbieten zu können.

    Dies meint im Umkehrschluss:

    Wenn das iPhone auf 2G eingestellt ist und es kommt unverhofft zu einem Ausfall des gewählten Netzes, so wäre ein Abbruch der Datenverbindung die Folge. Dieses gilt es natürlich zu unterbinden.

    Getreu dem Motto „Höher,schneller,weiter“, wird durch diese automatische Steuerung stets versucht, das Netz mit der besten Signalstärke zu nutzen, um die Akkubelastung weitestgehend zu reduzieren.

    Warum besteht bei anderen Anbietern die Möglichkeit des manuellen Wechsels?

    „Bist du kein offizieller Partner-Netzbetreiber von Apple, dann bist du kein offizieller Partner-Netzbetreiber von Apple.“

    Leider ist es uns als offizieller Partner-Netzbetreiber von Apple aktuell nicht möglich, eine Schalterlösung für das Abwählen mehrerer Netz-Standards anzubieten (zum Beispiel neben dem Abwählen von 4G/LTE auch das Abwählen von 3G). Apple sieht diese Schalter-Lösung aktuell nicht für offizielle Partner-Netzbetreiber, sondern nur für Drittanbieter vor, in deren Netzen die APN-Zugangsdaten noch händisch auf dem iPhone eingegeben werden müssen.

    Das zahlreiche Feedback in diesem Thread und natürlich auch durch weitere Rückmeldungen außerhalb dieser Community, wollen wir aber selbstverständlich nicht ungehört lassen. Ihr habt uns, und darüber sind wir auch sehr dankbar, in zahlreichen Beiträgen euer Anliegen geschildert. Wir wollen eurem Wunsch auf jeden Fall so schnell wie möglich nachkommen und stehen daher bereits mit Apple in Kontakt, um die Schalterlösung auch bei der Nutzung mit einer Mobilfunk-Karte der Telekom Deutschland anbieten zu können.

    Dieses Unterfangen ist von größerem Umfang und kann daher auch leider nicht bis morgen umgesetzt werden. Allerdings arbeiten wir emsig daran so schnell wie möglich „den Schalter umlegen zu können“. Bis dahin bitte ich euch um noch ein wenig Geduld. Sobald uns neue Informationen ins Haus flattern, schalte ich die Lampe an und bringe weiteres Licht ins Dunkel.

    Freundliche Grüße Carolin

    https://feedback.telekom-hilft.de/questions/lte-3g-2g-schalter-in-ios-8-1?page=9

  • Wie sieht es mit O2 aus? Hat jemand schon Info’s.
    Gerade im O2-Netz wäre der Schaltet äußerst sinnvoll.

  • o sorry vertippt, ändert aber nichts an der Tatsache !

    • Unglaublich. In der News steht Apple würde dies für alle ausser seine Partner-Netzbetreiber anbieten (Telekom). Ich nehme an das ist eine Falschdarstellung der Telekom. Ansonsten wäre es eine bodenlose Frechheit von Apple.

  • Apples Entwickler leben ja in einem Technikparadies, bei dem alles reibungslos funktioniert. Auf die Idee, mit ihrem Produkt mal ein paar Wochen ins Land zu fahren und unter reellen Bedingungen auszuprobieren kommt offenbar niemand.

    • Gerade als Apple Entwickler wird man wohl wissen, dass 2G die energiesparendste netzwahl ist. Auch Apple Entwickler werden im Laufe des Monats irgendwann mal gedrosselt und dann zehren 3G/LTE nur unnötig am Akku, da Edge für die nach drosselung verfügbare Bandbreite mehr als ausreicht. Es wird sich wohl um eine von oben vorgegebe „Vereinfachung“ des Betriebssystems handeln.

      • Was hier immer von Stromsparen die Rede ist. Das ist doch nur die eine Seite und für viele auch sicher der einzige Nutzen. Ein nettes Gimmick, obwohl die meisten ständig von Steckdosen und USB-Ports umgeben sein dürften. Die wichtigste Funktion des Schalters ist aber, dass man sich zur telefonischen (!) Erreichbarkeit stabil in ein Netz einbuchen kann (2G zB).

  • O2: auf dem 5er meines Sohnes gibt es die Schalter (hat Vertrag ohne LTE), auf meinem 6er nicht (Vertrag mit LTE), beide 8.1 und gleiche Netzbetreibersoftware.

  • Sehr feine Sache! Für Dienste wie Whatsapp reicht 2G aus und spart dann dementsprechend Akku.

  • der Laden ist und bleibt behämmert. Dumm wer da noch was abschließt. Es gibt unzählige Anbieter, welche viel mehr für viel weniger Geld bieten. Und das Netz ist auch nicht so berauschend, dass es sich lohnt im Schnitt bis zu 30% mehr auszugeben. Die sind einfach nur Dumm. Und ich freue mich über jeden, der es auch begreift!

  • Gibt’s hier schon was Neues? :-P

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19448 Artikel in den vergangenen 3382 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven