iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 499 Artikel
   

26 Apps und 30 Stunden: Die meisten nutzen zwei Dutzend Apps pro Monat

Artikel auf Google Plus teilen.
15 Kommentare 15

Im Monat, dies geht aus einer jetzt veröffentlichten Studie der Marktforscher von Nielsen hervor, verbringt der durchschnittliche Smartphone-Besitzer etwa 30 Stunden innerhalb seiner App-Sammlung und nutzt dabei ungefähr 26 unterschiedliche Applikationen.

nielsen

In der Untersuchung, deren Daten ausschließlich auf den Angaben amerikanischer Smartphone-Besitzer basieren, wurden sowohl iOS- als auch Android-Nutzer über 18 berücksichtigt. Die wichtigste Kennziffer: Im Laufe der letzten Jahre hat die monatliche App-Nutzung um rund 65% zugenommen. Während die von euch geladenen Applikationen Ende 2011 nur gut 18 Stunden eurer Aufmerksamkeit vereinnahmten, ist zu den jetzt ermittelten 30 Stunden und 15 Minuten ein halber Tag hinzugekommen.

Unabhängig von der Aufenthaltsdauer innerhalb der eigenen Apps, ist die Anzahl der genutzten Smartphone-Anwendungen jedoch weitgehend unverändert. 2011 kamen 23,2 Applikationen zum Einsatz, Ende 2013 26,8.

Während soziale Netzwerke, Such- und Nachrichten-Apps mit einem Monatsschnitt von 11 Stunden weiter unseren Alltag dominieren, schneidet die Kategorie der Spiele und Entertainment-Apps aktuell wesentlich besser als noch vor zwei Jahren ab. Momentan widmen wir der Unterhaltung durch Videos und Videospiele 10,5 Stunden im Monat. Eine Zunahme von 75% im Zweijahres-Vergleich.

cats

– via techcrunch

Mittwoch, 02. Jul 2014, 13:49 Uhr — Nicolas
15 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Nur 30 Stunden im Monat? Die habe ich ja schon an einem Tag voll ;-)

  • „… schneidet die Kategorie der Spiele und Entertainment-Apps aktuell wesentlich besser als noch vor zwei Jahren App.“ LOL

  • Ich würde mir auch eine statistische Auswertung meiner Apps in iOS wünschen. Gibt es für so etwas auch ne App?

    • Nein. Eine App kann keine Nutzungsdaten einer anderen App erfassen.
      Zumindestens wenn man mal einen jailbreak außen vor lässt.

      • und wie erkennt eine App die angeblich in einer sandbox ist, dass ein Gerät jailbroken ist? Mhm komisch. :D

      • Nicht dass es so wäre, als ob ein Jailbreak diesen Umstand aushebelt! … Wer Ironie findet …

    • Hab ich mir auch gerade erst gewünscht, bzw. gedacht, dass das schon mal nützlich sein könnte! … Hat zwar nur entfernt damit zu tun, aber ich freue mich auf iOS 8 und die Erfassung von Stromfressern!

    • Ich habe zwar den JB drauf, und dadurch auch Root Zugriff. Dabei ist mir schon eine Log Datei aufgefallen, die das iOS anlegt und die den Start und Ende von Apps protokolliert. Prinzipiell wäre solch eine App auch ohne Modifizierung möglich. Inwieweit das aber die privat APIs betrifft, und somit von Apple zensiert, kann ich nicht mit Sicherheit beantworten.

  • Also auf den Tag runtergerechnet nutze ich vllt 7-10 Apps. Pro Monat starte ich jede der 57 Apps auf meinem Gerät mindestens 1 Mal – sonst wäre sie längst nicht mehr da. Sortiere immer wieder aus und frage mich bei jeder App lieber 2 Mal, ob ich sie wirklich noch brauche.

  • Schon wieder verschwindet mein Kommentar ins Nirwana. Diesmal ohne SPAM deleted

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19499 Artikel in den vergangenen 3388 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven