iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 28 359 Artikel
Evolution of iPhone

25 iPhone-Modelle: Eine Grafik schafft den Überblick

54 Kommentare 54

Vom iPhone classic, das 2007 den Beginn der Smartphone-Revolution einläutete, bis zum iPhone SE (2.Generation), das erst am Freitag in den Verkauf gehen wird, hat Apple inzwischen ganze 25 iPhone-Modelle veröffentlicht – die zahlreichen Farb- und Speichervarianten kurz außer Acht gelassen.

Auch hartgesottenen Fans fällt es hier hin und wieder schwer den Überblick zu behalten – entsprechend brauchbar ist die aktualisierte Übersichtsgrafik, die auf dem Twitter-Account @imicsun des chinesischen Nutzers Míc Sun veröffentlicht wurde.

Die Grafik zeigt die 13 bislang veröffentlichten Geräte-Generationen chronologische sortiert und gegliedert nach verbautem Chip an, ruft die angebotenen Farbvarianten in Erinnerung und berücksichtigt auch das neue iPhone SE. Eine Stück Fleißarbeit, das wir begrüßen und euch empfehlen.

Evolution Of IPhone

Montag, 20. Apr 2020, 14:43 Uhr — Nicolas
54 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
    • iPhone 5/5s waren mit dem ersten iPhone meine Lieblings Smartphones!

      • Mein erstes iPhone war ein 3G und irgendwie fand ich bisher am Besten, einfach weil so viel „wow“ dabei war. Den letzten Wow-Effekt hatte ich dann beim 4er wg. Retina-Display. Alles, was danach kam, war „nett“ aber nicht mehr „wow“. Der Nachtmodus vom 11er könnte noch „wow“ sein, wobei ich kein 11er habe und es daher nicht richtig beurteilen kann.

        Ich fand iOS damals auch irgendwie besser, insbesondere die Music App (die Aktuelle ist immer schrottiger geworden), aber das mag auch ganz viel mit dem Zeitgeist zu tun haben, da es damals eben neu war und nicht in der x-ten Variante aufgebacken.

      • Genau so! Perfekt zusammen gefasst.

      • Alles bis 4s hatte den perfekten Formfaktor, 5s/SE1 waren OK, alles danach eher für HandtaschenträgerInnen

      • Zusammen mit iOS 6.. Vom Design her bis heute mein Favorit..

  • Das mit Abstand hässlichste iPhone war das iPhone 6/6s

  • Von rechts nach links wurde es immer schöner…

  • iPhone 4/4s war das schönste… in schwarz und in weiß gehabt…

  • Wird auch nichts daran ändern, dass weiterhin Bezeichnungen wie „iPhone 2“, „iPhone 2G“ oder „iPhone 3“ durch Postings und Foren geistern werden, die es nie gegeben hat.

    • Leider bemühen sich die Leute meist nicht mal, selbst zu verifizieren, was sie da schreiben. Wie solche Leute durch die Schule gekommen sind, ist mir meist schleierhaft. Als hätte man sich nie selbst helfen müssen, zum Lexikon gegriffen oder eine Suchmaschine ausprobiert.

  • Tommy Tutnichtszursache

    Meine Fresse was für eine Entwicklung.
    Das 3GS war das erste iPhone welches ich mal in meinen Händen gehalten habe. Ich war damals so begeistert, konnte oder wolte mir selber aber keines leisten. Bis zum 4S, und dann ging es Schlag auf Schlag. Nach dem 4S das 5er gekauft, dann das 5S und schließlich das 6S. Das wurde aber nach erscheinen des SE wieder abgeschoben. Nun ja und das SE habe ich bis einschließlich letzten Monat genutzt.
    Allerdnigs mit zunehmenden Alter, und in meinem Fall deutlich nachlassenden Augen, ist es nun ein iPhone 11 geworden.

  • Ziemlich lange her dass man beim iPhone Classic den SimLock umgehen musste. Zunächst mit Zusatzblättchen unter die SIM Karte bis der Jailbreak da war….

  • Gut wäre noch, wenn man eine Trennlinie einfügt und drüber schreibt: what happened after Steve Jobs.

    Das war nie in seinem Sinne dieses breite und tiefe Produkt- und Modelsortiment.

    Das sah er als Marketingquatsch an.

    • Ja genau.
      Und welchen Einfluss hat Marketing schon auf Kaufgewohnheiten?
      Woher kommt gleich nochmal das „awesome and amazing“ und „best iPhone ever built“?
      Ach ja richtig, aus dem Marketing.

      • Ich denke mir das nicht aus. Das steht in diversen Büchern und Artikeln. Er hatte immer Angst, dass wie in der Autoindustrie Innovation nicht mehr im Vordergrund steht, sondern Marketing dafür sorgt, es wie Innovation aussehen zu lassen.
        Er war nie ein Freund von breiter und tiefer produktvielfalt.

  • 5s am besten. Ohne schmierige Glas Rückseite. Zumindest für Leute die es nicht einpacken.

  • Warum sind denn die Farbvarianten und den iPhone 7 nicht korrekt zentriert?

  • Cool wäre es, wenn auf der Übersicht noch die letzte iOS Version drauf wäre, die man auf das jeweilige iPhone bekommt. Und weil wir so schön beim Wünschen sind, das ganze auch noch für iPad… :-)

  • Mein erstes war das 3er, ich weiß aber tatsächlich nicht mehr ob es das 3gs war oder das 3g, ich meine aber es war das 3gs. Wie dem auch seih, danach bin ich zum Samsung gewechselt, weil ich zum einen auf biegen und brechen nicht mit iTunes klar kam, und ich damals so banal das heute ist nicht mit der iPhone Display Tastatur klar kam (vorher immer t9 gehabt) damals konnte man das bei Samsung noch umstellen.
    Allerdings habe ich auch da schnell gemerkt das Androiden einfach immer schlechter laufen, und so bin ich nun seit dem iPhone 4s wieder dabei, mit gelegentlichen swipes zu android zweithandys, und diversen Versuchen auf android um zu steigen, da ich finde das die meistens einfach etwas schicker sind ? Ohne notch, 120hz Display etc. Aber glücklich macht Dach nur iPhone

  • Mein erstes war das 3G, wegen Simlock damals aus Italien importiert :-)
    Bis heute war es mir das liebste iPhone -> klar der „Wow“ Effekt :-)
    Und es lag um einiges besser in der Hand, als alle anderen iPhones danach !!
    Es kam dann: 4, 5, 6, 7 und dann XS (to be continued)
    Der Formfaktor von 5 hat mir in meinem Nutzungszeitraum nie gefallen. Die Plus Modelle wollten mir irgendwie auch nie gefallen. Der Notch seit dem X stört mich ehrlich gesagt auch ganz schön ! Dann lieber oben mehr Rand …
    Schade finde ich, daß man in Music kein „CoverFlow“ mehr hat, am Mac genau so ! War immer cool seine Mugge so zu suchen ;-)

  • Also meiner Meinung nach ist das iPhone 11 Pro als das aktuelle Standard-iPhone zu sehen. Der Namenszusatz „Pro“ dient doch nur als Rechtfertigung dafür, höhere Preise verlangen zu können. Denn es macht ja auch keinen Sinn, dass das aktuelle iPhone 11 ein schlechteres Display besitzt als sein (nach Apple-Logik) Vorgänger iPhone XS. Entsprechend würde ich die Darstellung doch ordentlich ummodeln.

    2007 iPhone (Classic)
    2008 iPhone 3G
    2009 iPhone 3GS
    2010 iPhone 4
    2011 iPhone 4S
    2012 iPhone 5
    2013 iPhone 5S
    2014 iPhone 6
    2015 iPhone 6S
    2016 iPhone 7
    2017 iPhone X
    2018 iPhone XS
    2019 iPhone 11 Pro

  • 25 Modelle in 13 Jahren?! Für Samsung und Co. wäre das ein guter Donnerstag Vormittag :D

  • Mein erstes war eigentlich ‚Waffenscheinpflichtig‘. Motorola International 3200! Daher war jedes ‚i‘ ein Fortschritt. Egal in welche Richtung.;)

  • Nicht vollständig, oder?
    Fehlt nicht das X und XS Max?
    Es gab aus der Reihe doch X, XR, XS u. XSMax. Laut Apple-Seite.

  • Im Grunde gibt es nur 4 iPhone Designs.
    3
    4 (5)
    6 (7,8)
    X
    Von Juni 2008 bis heute.

    Das seifige 6er Design wird nun noch einmal 2 Jahre herhalten müssen.
    Das wären dann 8 Jahre.
    So sehe ich das jedenfalls .

  • Die größte Innovation für mich war TouchId. Das hat mir tausende Male das Pin eingeben erspart.

  • Auf der Gesphik ist sehr schön zu sehen, dass im Prinzip das Design seit dem iPhone 6 nahezu identisch geblieben ist und somit totlangweilig ist.

  • 3GS: Wie konnte ich bislang nur ohne leben??!

    4S: Retina Display, geiler Formfaktor & FaceTime – besser geht nicht!!

    5S: Oh, ein schmaleres und längeres 4S, ist ganz ok.

    6S: Live Photos & TouchID … war mein 5S wirklich so schlecht? Na klar, hab’s gekauft weil’s der größte Upgrade-Sprung bei einem S-Release ist.

    X: Geile Scheiße, komplett randlos!!!

    11 Pro: Nope, dieses Jahr wird ausgetzt

    … mein iPhone-Dasein in a nutshell

  • Was ich richtig geil fänd, wäre so eine Karte im Stil „Wo ich schon mal war, Landkarte“ damit ich meine iPhones freirubbelnd könnte ;-)

  • Sehr schöne Übersicht. Bei mir hat alles mit dem ersten iPhone angefangen. Anfang 2008 über ebay USA bestellt. Der Händler schien seriös, war aber während das iPhone unterwegs war nicht mehr bei ebay angemeldet, oder wurde gesperrt. Paypal war zu der Zeit für internationale Geschäfte ohne Käuferschutz. Sehr nervenaufreibend war das. Am selben Tag klingelte es an der Tür und DHL brachte mir das iPhone, ohne Zwischenstop bei Zoll. Hach, die Zeit vergeht.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28359 Artikel in den vergangenen 4771 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven