iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 496 Artikel
Update

14 Tage Ausland sind OK: Spotify’s Länder-Sperren

Artikel auf Google Plus teilen.
55 Kommentare 55

Update 16. Juli: Wie Spotify ifun.de gegenüber anmerkt ist die Regelung keineswegs neu sondern eine Besonderheit der kostenlosen „Spotify Free“-Konten. Nur Spotify So sind ausschließlich Nutzer der werbefinanzierten Gratis-Zugänge von der Begrenzung betroffen, die im Spotify Support-Portal hier beschrieben werden.

Original-Artikel vom 15. Juli: Die Premium-Preise des Musik-Streaming-Anbieters Spotify unterscheiden sich – je nach Herkunftsland seiner Nutzer – deutlich. Während hierzulande knapp 10€ pro Monat fällig werden, lässt sich der Dienst in Argentinien bereits für 4,50€ buchen.

anmeldung

Auf den Philippinen werden sogar nur knapp 3€ für das mit dem hiesigen Katalog vergleichbare Angebot fällig. Die Preisunterschiede, die sich unter anderem in dieser Weltkarte eingesehen lassen, wurden in den vergangenen Monaten von etlichen Nutzern für die trickreiche Erstellung von Spar-Abos eingesetzt.

Eröffnete man seinen Spotify-Account (etwa mit Hilfe eines VPN-Tunnels) auf den Philippinen, konnte die Spotify-App problemlos auch in Deutschland genutzt werden, rechnete aber den deutlich günstigeren Monatssatz des Inselstaates ab.

Tricksereien, denen Spotify nun einen Riegel vorgeschoben hat. So unterbindet der Streaming-Anbieter nun die Nutzung von Auslands-Accounts, wenn diese mehr als 14 Tage außerhalb des Landes eingesetzt werden.

Die Fehlermeldung, die bereits 2014 auf vereinzelten Geräten gesichtet wurden, scheint nun weltweit aktiv zu sein. Vielen Dank für eure Mails.

Spotify-Preise im Vergleich

preise

Mittwoch, 15. Jul 2015, 10:43 Uhr — Nicolas
55 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • 14 Tage finde ich aber zu wenig! Ein Monat sollte es schon sein.

  • luke_worldwalker

    Heißt das jetzt dass ich mein Spotify Premium Abi nicht während meines Auslandsstudiums in Südafrika nutzen kann?

  • Wieso sind die Preise zwischen den Ländern so unterschiedlich?

  • wir verwöhnten Deutschen mit 3-4 Wochen Urlaub im Ausland, das kennen viele nicht – da müssen zwei Wochen reichen.

    Da ich fürs Ausland meist auf die Offline Variante setze, sollte das keine Probleme bereiten – hoffe ich mal.

  • Na toll. Wegen der Geiz-ist-geil-Mentalität einiger Nutzer kann der sicher weitaus größere Teil Spotify noch nicht mal für die Dauer eines typischerweise 3-wöchigen Urlaubs nutzen.

  • Es sollte doch möglich sein das ich mir VPN auf meinem Iphone einrichte und dann alle 14 Tage über den VPN eine Verbindung mit SPotify herstelle damit es denkt ich bin in diesem Land?!

  • Merkt denn die App wenn ich in Ausland bin und das mobile Netz deaktiviert habe? Bzw. nur für spotify??

    • …dann können nur Offline-Playlists gehört werden. Kannst ja deine mobilen Daten einmal deaktivieren und nachher in die App gehen. Dann siehst was passiert. Wenn wieder Online gehst verbindet sich dein Handy mit dem lokalen Anbieter und ist somit auch klar wo du bist.

  • Danke für den hinweis, dann werde ich wohl kündigen müssen

    • Geiz ist Geil. Eine philippinische Staatsbürgerschaft wäre sicher eine Lösung für dich. ;-)

      • Bringt auch nichts, wenn er sich trotzdem in DE aufhält. Bei mir noch keine Meldung. PH Account seit circa 9 Monaten. Aber dann wird sie wohl die Tage auftauchen..

      • Eine interessante Antwort. Und an anderer Stelle diskutieren User dann, wo man das neue iPhone am Besten einkauft, wenn man gerade in Asien oder den Staaten unterwegs ist, oder wie man sich x iTunes-Accounts in verschiedenen Ländern anlegt. Aber das ist sicher was gaaanz anderes. ;)

  • Tja Spotify, schön blöd! Ich nutze den Deutschen Account, lebe aber meist auf den Philippinen. Damit ist wohl klar, welchen Account ich zukünftig nutzen werde!

  • spannend ist, dass es selbst innerhalb des Euroraums verschiedene Preise zu geben scheint.

    • und richtig ist die Karte auch nicht, weder Island noch Bulgarien noch Ungarn haben den Euro – also können die Preise auch nicht in Euro sein…
      Und kein Spotify in Kanada kann ich mir auch nicht vorstellen.

      • Och mensch Sören, noch nie was von Währungsumrechnung gehört?

      • Zumal auf der Grafik nirgends steht, dass es in € ist, sondern in $

      • Nein Sören hat recht!
        Es steht zB Iceland $13,87
        Local Price 9,99

        Das hat nichts mit umrechnen zu tun, die Seite geht davon aus das in Island mit Euro bezahlt wird.

  • Wie sieht das aus wenn man im Ausland nur im Wlan ist?

  • Tatsache ist eigentlich folgendes:
    „Listening to Spotify abroad
    Spotify subscribers can listen abroad for as long as they like. Spotify Free users can listen for 14 days.“ (https://support.spotify.com/ph/learn-more/guides/#!/article/Travel-with-Spotify)

    So steht es nach wie vor in den Guides von Spotify. Wer jetzt Premium-Guthaben(!), also Voucher für Premium eingelöst hat in dem jeweiligen Land sollte auch zu den damals geltenden AGBs reisen können so viel er oder sie will.

  • Dann sollte doch alle 14 Tage eine entsprechende VPN Verbindung in das Heimatland genügen um den Zähler wieder zurückzusetzen;-)

  • Heißt das 14 Tage pro Monat oder wie ist das zu verstehen?

    • Ich denke du kannst 14 Tage im Ausland hören und sobald du dann einmal ein Deutsches Netz wiederhast kannst du wieder 14 Tage im Ausland sein.

      • Das würde ja im Umkehrschluss bedeuten, dass man einfach alle 14 Tage mal nen VPN-Tunnel nach PH öffnen müsste, um die 14 Tage zurückzusetzen. Ich glaube nicht, dass das so einfach geht…

      • Ich habe hier schon gelesen das Spotify VPN erkennt.
        Sollte das nicht sein müsste das theoretisch ausreichen.

  • Man konnte doch aber immer in seinem Profil das Land per VPN ändern? D.h. nach erfolgreicher Aktivierung des Philippinischen-Gutscheincodes sein Land auf Deutschland zurück setzten und es müsste funktionieren, oder?

  • Richtig so. Wer schon musik streamen will soll ruhig die 10€ zahlen, ist ja nicht wirklich viel wenn man bedenkt was man dafür kriegt

    • Ja, aber was ist mit den Leuten, die die 10 € bezahlen und aber länger im Ausland sich aufhalten?

      Ich gehöre zu den Leuten, die Spotify über die Telekom abonniert haben, aber ich halte mich einmal im Jahr für 4 Wochen in Australien auf und bisher konnte ich dort Spotify ohne Einschränkungen nutzen, wäre echt schade wenn das nicht mehr so wäre. Mal schauen wie Apple das löst.

  • per VPN über die heimische Fritzbox verbunden und man kann hören solange man will.
    Verstehe das gejammer nicht.

  • Also darf man sein 10Euro teuren Account nicht auf den Philipinen nutzen? :D Ja muss man zur Not, vor Ort ein billigeren neuen abschlissen.

    Wie bescheuert ist das denn?
    Würde es so machen das es nur gesperrt ist wenn sich ein billigtarif Spotify in einem Land aufhält wo es egtl teurer wär, aber nicht umgekehrt.

    • Genau so wäre das vielleicht noch akzeptabel. Sehr viele Deutsche etc. sind nun einmal nicht dauerhaft in Dtl., sondern sind mal in Land X und Y (Expats, Online-Arbeiter, Studenten…). Ich kann doch nicht alle 2-3 Monate einen neuen Account aufmachen, wenn ich in einem neuen Land bin, sondern will einfach meinen normalen Deutschen-Account nutzen.

  • tja dann bedankt euch bei den Geizkragen die meinen ihnen steht Premium für 2,99 taiwanesischen Dollar zu.

  • Das sind ja super Neuigkeiten kurz vor meinem 3 wöchigen Urlaub.
    Man kauft halt immer die Katze im Sack. Ist man einmal angemeldet, kommen neue Regeln hinzu um einen die Laune zu verderben.

  • 14 Tage pro Account (also quasi lebenslänglich)?
    14 Tage pro Jahr?
    Pro Monat?

  • … Dann bleibt mir wohl nichts anderes übrig, als Spotify bei längerem Auslandsurlaub in den Offline- Modus zu schalten..

  • Sorry Leute, ich bin mir ziemich sicher, dass ihr da was falsche verstanden habt.
    Die neue 14 Tage Beschränkung bezieht sich auf Länder, in denen Spotify nicht offiziell verfügbar ist. Bisher musste man sich alle 30 Tage einmal einloggen, war man in einem Land unterwegs, wo es kein Spotify gibt.
    In Ländern, in denen Spotify schon abonnierbar ist, kann es weiterhin ohne Zeitbeschränkung genutzt werden.

  • Kann mir bitte jemand helfen !! Ich habe in Thailand mein spotify aktiviert ! Habe auch das Premiumpaket gebucht! Jetzt habe ich in Deutschland letzten Monat mein abo gekündigt! Möchte mich aber wieder anmeldet…geht aber nicht weil ständig diese 14 Tage Ausland Anzeige kommt ! Was tun :(((

  • Gilt das auch für Länder wo Spotify teuerer/genau so teuer ist?
    Ich bin Student und wohne jetzt in Deutschland. In meinem Land ist Spotify genau so teuer, aber weil meine Visa-karte in meinem Heimatland registriert ist lässt Spotify mich kein deutsches Konto machen :/

  • Huhu ich habe n Problem und weiß nicht mehr weiter, ich hatte mir vor 2 Jahren mal spotify erstellt in Deutschland war dann in Dänemark und hatte da Musik gehört. Als ich dann wieder in Deutschland war, konnte ich mich nicht mehr anmelden. Da stand dann auf einmal ‚ Anmeldung fehlgeschlagen, sie können spotify nur 14 Tage im Ausland nutzen.
    Komme nicht mehr rein, hab alles schon versucht .. was soll denn das ?
    Ich hoffe jemand kann mir helfen.
    Lg

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19496 Artikel in den vergangenen 3387 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven