iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 26 861 Artikel
CarPlay inklusive, Blitzer optional

13 Euro: TomTom-Navi führt neues Jahresabo ein

115 Kommentare 115

Seit TomTom im Sommer auf ein Abo-Modell umgeschwenkt ist, kannte die App des Navi-Anbieters neben den 75 kostenlos angebotenen Kilometern bekanntlich nur drei Preise: Das sich selbst erneuernde Abonnement gab es für 8,99 Euro pro Halbjahr, für 4,99 Euro pro Quartal oder für 1,99 Euro im Monat.

Abo Typen Tomtom

Mit Version 2.1.2 der auch offline nutzbaren Anwendung ändert sich dies nun. Fortan bietet TomTom auch ein Jahresabo für 12,99 Euro und verzichtet auf die Quartals-Variante. Nutzer fahren damit 5 Euro günstiger als mit der bisherigen Lösung, die das Budget jährlich mit 17,98 Euro belastet. CarPlay ist inklusive, die Straßenkarten werden im Wochenrhythmus mit Aktualisierungen versorgt.

Zudem wurden die kostenlosen Testzeiträume ausgedehnt. Alle drei Abo-Varianten werden nun von einem freien Gratis-Monat begleitet.

Laden im App Store
‎TomTom GO Navigation
‎TomTom GO Navigation
Entwickler: TomTom
Preis: Kostenlos+
Laden

Tomtom Screenshot

Mit Dank an Yves!

Freitag, 27. Dez 2019, 8:03 Uhr — Nicolas
115 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Wusste gar nicht, dass es TomTom noch gibt.

    • TomTom hat z.b. auch die besten Stau-Infos auf dem Markt.

      Dadurch schlägt Apple Maps in dieser Disziplin auch Google Maps, da Apple auf die TomTom Daten zugreift.

      • Andere nutzen ML im Staus vorherzusagen.

      • Was ist denn „ML“?

      • Woher hat denn TomTom die Daten? Werden hierzu auch die iPhones mit Apple Karten hinzugezogen (ohne TomTom installiert zu haben)? So wie Google das macht?

      • @lumia
        ML = Machine Learning
        Du nutzt diverse Modelle und historische Daten um vorherzusagen wann Straßen zB durch Stau verstopft sind und leitest dann schon proaktiv Autos um. In die selbe Kerbe schlagen auch Versuche mit predictive traffic control – ua. Ampelanlagen nach Vorhersage zu steuern (Bsp. eine Spur zu- oder wegnehmen).

      • ML = Markus Lanz

      • Na wer dann, wenn nicht Markus, der alte Insider

      • @lumia: Neben den üblichen Verdächtigen, wie allen TomTom Navis, bekommt TomTom zusätzlich Daten über Handywolken von Vodafone.

    • ja, und wer die app vorher gekauft hatte und rechtzeitig auf das aktuelle tomtom go gewechselt ist, hat jetzt noch bis ende 2020 das abo umsonst.

  • Für mich die beste und zuverlässigste Naviapp, seit Jahren.
    Die Jahresgebühr ist dafür vollkommen in Ordnung, habe direkt umgestellt darauf.

    • Seh ich genauso. Die App ist in der optischen Wegführung nicht mit Google und co zu vergleichen.

    • Ich finde das Abo Modell einfach grauenhaft. Für 60€ einmalig hätte ich direkt als Nachfolger für navigon zugeschlagen. Schade.

    • Stefan Steckenborn

      Verstehe eins nicht habe tomtom go schon seit mehren Jahren, und bezahlt bis 2021 aber für Jährlich 19,90€, habe ich die ganze zeit zuviel bezahlt??? das wäre ja ungehäuerlich. Dann möchte ich die differenz erstattet bekommen aber schnellstens.
      Mfg
      Steckenborn

      • Hallo!
        Ich bin der Finanzvorstand von TomTom und komme Ihrer freundlichen Aufforderung zur Rückerstattung im iFun-Forum sofort nach.
        Bitte teilen Sie mir Ihre Bankverbindung mit, damit ich den Betrag + 25% Zinsen sofort erstatten kann.

      • Jawohl Herr Steckenborn!

      • und ihre alte jeans bringen sie auch zurück in den laden, weil es sie dort gerade günstiger gibt?

  • Was mich ja richtig stört sind folgende Punkte:
    1. keine weibliche TTS Stimme
    2. die „Zeitleiste“ gibt es bei CarPlay nicht
    3. die teils nervig langen Ansagen.

    • Ist wohl meckern auf hohem Niveau

      • Nee, genau die drei Sachen stören mich auch. Ist der Hauptgrund warum ich hauptsächlich Google Maps nutze.

      • 2. finde ich auch sehr schade!

        was für mich aber auch noch ein Knackpunkt ist: Bei einer langen Autofahrt schmiert TomTom regelmäßig ab. Sehr doof, wenn man gerade in einer fremden Stadt den Stau umfahren will. Ist mir schon öfters passiert. Das iPhone liegt während der Nutzung in der Qi ladeschale meines Autos, das dürfte den Fehler aber freilich nicht auslösen, imho.

        Daher benutze ich nur noch Waze, bis das Problem behoben wurde.

      • @John Doe: Das Problem muss wohl eher irgendwo auf Deiner Seite liegen. Bei mir in der Firma nutzen 11 Personen (im Außendienst) TomTom und keiner hat Dein geschildertes Problem. Auch ich nicht.

      • Dich stören die langen Ansagen und du verwendest Google Maps?

    • Zu 2. ja das mit der Zeitleiste in CarPlay finde ich auch unverständlich.
      Wieso kommt das nicht? Hab mal gelesen, das entspricht nicht dem Apple Standard, stimmt das? Wer hat genauere Infos?

      • Es gibt eben (wie unten geschrieben) UI-Vorgaben für CarPlay. Und soweit ich das beurteilen kann, sieht jedes Navi unter Carplay gleich aus vom Aufbau. Und da ist die Routenleiste nicht vorgesehen.

      • Ich bin mir gerade nicht sicher, aber bietet Sygic im CarPlay Modus nicht so eine Leiste wo immerhin Staus angezeigt werden?

      • Ich verstehe es auch nicht. Mein Halbjahresabo läuft demnächst ab und ich werde ohne diese Leiste nicht verlängern. Habe letztens auf YT ein Video gesehen in dem in ein LKW Cockpit gefilmt wurde. Die nutzen ja mittlerweile (Android) Tablets und dort war die Sidebar zu sehen.

    • Die Ansagen kannst du zum Beispiel „kürzen“. Kannst ja einstellen was du dir alles vorlesen lässt. Die Stimme wurde schon länger bemängelt, wird aber sicher auch irgendwann noch kommen. Mir persönlich is das ziemlich egal, da ich die Ansagen meisten sowieso abgestellt habe, da das Navi immer im Blick ist und ich sehe wo ich hinfahren muss. Und die „Zeitleiste“ (heißt eigentlich Routenleiste) wird es wohl eher nie geben bei CarPlay, da die UI-Möglichkeiten höchstwahrscheinlich so von Apple vorgegeben wird. Und ich glaube so eine Leiste ist da nicht vorgesehen. Sowas oder sowas ähnliches hat meines Wissens auch kein anderes Navi über Carplay?

      Aber ich bin mal gespannt, was in der TestFlight-Version als nächstes in den TT-Labs zu finden sein wird. Lassen wir uns überraschen.

      • ja, die fehlende leiste bei allen navis in carplay ist doch kein grund, sein abo für tomtom nicht zu verlängern. mich stört ja auch, dass in carplay der home-bildschirm nicht konfigurierbar ist. da hätte ich gerne tomtom statt apples karten. aber das sind wohl eher gründe, das betriebssystem zu wechseln. oh nein, habe ich das geschrieben? würde mir natürlich trotzdem nie einfallen.

    •  ut paucis dicam

      Ich (w) bin froh keine weichgespülte „Weibchenstimme“ hören zu müssen, bei mir ist (m) immer eingestellt, wenn es geht!

    • Erst wenn die Zeit- bzw. Routenleiste in Carplay integriert wird, kehre ich zurück zu TomTom.

    • Ja, die fehlende Seitenleiste in CarPlay hält mich auch davon ab, hier ein Abo zu zahlen.
      TomTom hat meiner Meinung nach die beste Routenführung. Leider ist man seit Jahren in Sachen Softwareentwicklung extrem träge geworden, bei TomTom :-(
      Sich jahrelang rauszureden, dass das Apple CarPlay-Kit eine Seitenleiste nicht hergibt, ist völliger Quatsch- diese muss ja schließlich nicht zwingend transparent sein.
      Naja- abwarten- irgendwann kriegen sie es vielleicht doch noch hin.
      Bis dahin behelfe ich mich mit einem TomTom 6200, oder GoogleMaps.

    • die ansagen kann man konfigurieren: bei natürlichen stimmen entfällt die ansage der straße- gibt’s auch weiblich. und die wiederholung kann man ausmachen.

  • Bestes Navi was es gibt. Einmal TomTom immer TomTom.

    • Naja, Navigon war wesentlich besser, aber wurde ja leider eingestellt

      • Nein war es nicht!

      • defintiv nicht !!!
        Garmin war als App nicht der Burner und auch nicht bei den Navi-Geräten (um Icons auf der Karte erkennen zu können. brauchte man eine Lupe, Routenführung und Sprachanweisungen weit weg von dem, was TomTom da schon konnte).
        Das einzige, was mir damals wirklich gefallen hatte war, die im Navi integrierte DashCam, oder beim Motorrad das integrierte Reifendruckkontrollsystem- das haben die allerdings beides wirder herrausrationalisiert (und sich bei mir endgültig abgeschafft).
        Bei den eigentlichen Kernfunktionen (Navigieren) fand ich Garmin eher mittelmäßig bis schlecht.

      • Er redet von navigon Nicht Garmin.. und er hat recht.

      • War es doch? NAVIGON beste Navi App, R.I.P.

  • Das 1 Monatsabo hat bei und lt. Bild im Artikel nur 1 Woche gratis.

  • Naja, wöchentliche Abos ist die Aussage von TomTom. Die Realität sieht doch anders aus. Alle 2-3 Wochen sind da eher real. Aktuell sind die Updates auch nicht immer und überall so wirklich. Eine Einbahnstraße, die es seit ca. 2 Monaten wegen Bauarbeiten gibt ist noch immer nicht als diese gekennzeichnet und TomTom schickt mich rein. Ähnliches gilt für eine andere Baustelle die seit Monaten besteht.

    • Ach das geht ja noch!
      Hab gestern beim VW Navi ein Kartenupdate gemacht. Die neue Autobahn die seit ca. 2 Monaten offen ist ist schon mal drauf, aber die Straße in meinem Wohngebiet die es seit 5 Jahren gibt nicht!

      • Ich hoffe für euch beide, ihr meldet das dann auch immer brav bei TomTom? Oder wird nur gemeckert und nichts getan? ;-)

      • Ich benutze AppleMaps (nutzt TomTom Daten) und das schickt mich regelmäßig über eine Fußgängerbrücke. Wo kann ich das rückmelden?

      • @ Rinaldo: Bei Apple Maps ist oben rechts in der Karte über dem Richtungspfeil ein ( i ) Symbol. Dahinter gibt’s irgendwo den Punkt „Problem“ melden.

      • Du kannst es deinem Frisör erzählen, der Effekt wird derselbe sein. Ich habe schon so oft falsche Adressen, falsche POIs, usw. an Apple gemeldet, aber nie ist irgendetwas passiert. Ich glaube einmal wurde nach 6 Monaten eine Änderung übernommen. Das war allerdings ein Geschäft, das zu diesem Zeitpunkt schon wieder geschlossen hatte. Bei Google bekomme ich oft schon sofort eine Rückmeldung und die Änderung ist eingetragen. Kein Wunder, dass Apple weit hinterher hinkt.

      • Mein Kommentar bezieht sich auf die Frage von Rinaldo.

      • @ Kai: Ich habe schon diverse falsche POIs gemeldet und bis auf wenige Aussahmen immer im Bereich 1-3 Wochen eine Rückmeldung bzgl. der Änderung bekommen

    • @Rene: Was für ein Skandal! Eine Baustelle die Du seit 2 Monaten kennst ist noch nicht eingetragen und Du fährst trotzdem rein? Ein bisschen etwas sollte Herr und Frau Autofahrer aber doch noch selbst beitragen können.

      • Genau und der Stadtfremde der mal eine Adresse sucht fährt rein! Natürlich werde ich als Ortskundiger da nicht rein fahren, aber es gibt Fahrer die da nicht täglich sind. Wenn TomTom angibt wöchentlich zu aktualisieren, finde ich das schon traurig.

    • In Köln habe ich das Problem auch längere Zeit gesehen, das eine Baustelle (inkl.der Straßensperrung) nicht angezeigt wurde.
      ich habe fast täglich bei TomTom die Straßensperrung gemeldet, trotzdem hat es über 2 Monate gedauert, bis diese angezeigt wurde.
      Und wir sprechen hier nicht um eine kleine Nebenstraße, sondern um eine der Hauptstraßen zu den Brücken.

      Auch hat mich Google Maps schon mal umgeleitet, wo TomTom mich weiter geschickt hätte, und da war ein komplettes Autobahnkreuz zu. Das war dann der Punkt, wo TomTom bei mir verloren hat.

  • Sehr zufrieden mit TomTom – bin von Navigon umgestiegen.
    Nutze es auch gerne im Ausland

  • Und damit haben sie zumindest hier einen Abonnenten zurückgewonnen. Ich bin zwar sehr von Waze überzeugt, aber TomTom war immer top. Also bekommt es eine neue Chance.

  • Ich nutze TomTom schon über 10 Jahre doch leider habe ich das Gefühl, mit jedem Software Update bzw. neuer Version wird TomTom immer schlechter statt besser. Im Grunde fänd ich die Abo-Variante ja ok da Verkehrs und Gefahrenmeldungen ;o) für mich unverzichtbar sind. Leider wird man in letzter Zeit öfter um Staus herum geführt die nicht existieren oder auch nur die rechte von 3 Spuren betreffen . Und ob TomTom ( Firma ) denn mal erklären könnte warum seit dem Update die Hälfte der Autobahnparkplätze und sogar ein großer Teil der Rastplätze / Tankstellen in der Seitenleiste fehlen? Das die Autohöfe und Tankstellen direkt neben der Autobahn nicht angezeigt werden finde ich sowieso schon lange sehr ärgerlich. Oder geht das nur mir so?

  • Blitzerwarnungsapps und dazu gehört dann auch TomTom sind ab 2020 verboten. Keine Ahnung, warum so etwas dann noch in den News erwähnt wird…

    • Wie wollen Sie mich denn erwischen? ;-) Erklär mir das mal. Fähr ein Polizeiwagen hinter mir her und versucht mit ner Kamera aufzunehmen, was auf meinem Display im Auto passiert? *lol* Die interessiert das ja nicht mal wenn man mit dem Smartphone in der Hand neben ihnen an der Ampel steht.

      • das mit dem handy am und kein Interesse der Ordnungshüter kann ich so nicht bestätigen, hat mich 1 Punkt in Flensburg gekostet

      • Die brauchen dich gar nicht erwischen, da die Apps an sich und nicht nur das Nutzen eben dieser verboten wird. Bedeutet: Solche Apps werden im deutschen App Store gar nicht mehr zu kaufen sein.

    • Blitzer kann man in TomTom deaktivieren oder ist deaktiviert beim ersten Start.

    • Die sind doch in Deutschland schon lange verboten, oder irre ich mich?

    • Weil sie nur n Deutschland verboten sind etwa?

    • Na da hat aber einer geschlafen, da diese seit langem Verboten sind offiziell. Bereits 2015 gab es hierzu ein Urteil aus Celle.

      Aktenzeichen 2 Ss (OWi) 313/15

      Auf der andererseits, wie will das Kontrolliert werden.

      Eine Plicht des Beschuldigten zur Herausgabe des Handys besteht ja nicht, solange kein richterlicher Beschluss vorliegt oder aber solange die Polizei die Herausgabe des Handys wegen Gefahr im Verzug nicht angeordnet hat.

      Letzteres wegen ner App eher unwahrscheinlich.

    • Also wird die Blitzerwarnung bei der Tomtom App dann auch entfernt, oder kann man das selber entscheiden, obe gewarnt wird oder nicht?

  • Also ich weine noch immer meinem NAVIGON nach. Bin früher mal von TomTom auf NAVIGON umgestiegen und war begeistert. Leider haben die sich ja vom Smartphone Markt zurückgezogen. Vermutlich kommen die in ein oder zwei Jahren auch mit einem Abo-Modell. Das wäre nur schwer zu etablieren gewesen, da viele (so wie ich) eine lebenslange Version gekauft haben.

    • Navigon=TomTom da sie diese aufgekauft haben! Heißt das sie nicht wiederkommen!

      • Nein, Navigon ist Garmin! Nicht TomTom.

      • Stimmt nicht. Navigon wurde von Garmin übernommen. Woher kommt der Blödsinn mit TomTom? Erst informieren, dann schreiben.

      • Aua… sorry das ich in deiner unfehlbaren Welt mich geirrt habe. Ich werde mich versuchen zu bessern!

    • TT hat sein Konzept doch auch umgestellt. Von Vollversion auf Abo-Modell. Lebenslang ist ja leider nicht auf die eigene Lebensspanne bezogen, sondern auf die des Produkts.

    • Ja, navigon war super. Jahrelang genutzt, auch wenn es gegen die Konkurrenz teils altbacken aussah. Routing etc war Aber zu gefühlt 99% super.

    • Ich weine noch der Navigon V2 App hinterher. Der Relaunch auch V3, ein paar Monate für Einstampfen der App, war ein irr- und unsinniger UX-Grauß, an den ich mich nie gewöhnt habe. Ich glaube nicht, dass sie wiederkommen. Wenn überhaupt, dann irgendwas von Garmin. Navigon hatte übrigens schon das Abo-Modell im Programm.

  • Seid ich im Auto Google habe, nutze ich TT nicht mehr. Bin auch soweit zufrieden.

  • Wollte soeben abonnieren. Jedoch wird mir die Jahresoption in der App nicht angezeigt.

  • Ich vermisse immer noch Navigon auf dem iPhone. Schade das die App eingestellt wurde. An das Design von TomTom kann ich mich einfach nicht gewöhnen….da gefiel mir Navigon einfach schon immer besser. Wöchentliche Kartenupdates finde ich zwar gut und kann auch die Abo kosten dafür nachvollziehen, allerdings würde mich stören, dass es die ganze App nur im Abo gibt. App zum Einmalkauf und dann Kartenupdates im Abo optional wäre meiner Meinung nach die bessere Lösung gewesen.

  • Hatte mal von MAGIC EARTH als Geheimtipp gehört. Kostenlos, keine Werbung, Dashcam und Headup Display.

  • Ja, Magic Earth ist wirklich gut und auch noch kostenlos. Hat CarPlay, Verzögerungen werden unterhalb der Routenanweisung und in einem gelben Balken angezeigt. Karten kommen von Openstreet und sehen auch noch gut aus.

  • Ich fand Navigon richtig gut, war mein sehr nützliche App.
    Das Navigon eingestellt worden ist, war die größte Fehler von der Firma.

    Die Angst vor Google Maps war einfach zu groß…

  • Was ist eigentlich mit Apple-Maps. Wurde nicht bereits 2018 mit iOS 12 angekündigt, dass sie 2019 neue Karten ausrollen und die Karten-App auf zeitgemäßen Stand bringen wollen?

    • Bestimmt wieder US only.
      Europa bzw. Deutschland kommt immer Jahre später. Ist eben eine amerikanische Firma, vom Rest der Welt neben sie aber gerne noch das Geld mit….

  • TomTom für mich ein Betrüger. Ich habe mir TomTom Middle East als APP gekauft, ca 90 Euro. Dann wurde die APP vom Markt genommen. Es sollte ein Ersatz kommen. TomTOM hat mir angeboten das ich wenn ich ein Festeinbau bestelle 20 % Rabatt bekomme. Wenn ich dann so ein Gerät kaufe wo Middle East bei ist muss ich ein Gerät mit den Welt Karten kaufen. Aber trotz der 20 % war es im Netz noch billiger
    Seit dem lasse ich von dieser Firma die Finger

  • Mal drei Fragen in die Runde der TT-Nutzer:
    1. geht hier der Familienaccount, so dass ich + meine Frau es nutzen können oder müssen wir 2 Abos abschließen?
    2. ist dieses nur die Deutschland-Version oder auch international, bspw. auch für USA nutzbar oder muss ich hier extra zahlen?
    3. großartige Unterschiede zu der Navi-App „HERE“?
    Vorab vielen Dank für Infos!

    • 1. ja
      2. du kannst alle Länderkarten weltweit einzeln laden und sind im Abo inklusive
      3. weiß ich nicht.

      Ich kann TT nur empfehlen.

      • DANKE!

      • Wie gehts das denn? Hab es gerade auf einen „Familiehandy“ probiert… erfolglos.

      • Zumal im AppStore steht, dass In-App-Käufe nicht in der Familie geteilt werden können.

      • Das Abo wird auch nicht auf den iTunes Account gebucht, sondern auf einen eigenen bei Tomtom. Bei der Umstellung auf das Abo Modell wurde jedoch darauf hingewiesen, dass Family Sharing mit dem Account erlaubt wäre. Finde es nur grad nicht wieder.

      • Die neue Abo Funktion funktioniert nicht mehr über die Familienfreigabe meine ich. Deshalb bin ich auch leider raus bei TomTom. Sehr schade was super zufrieden, zahle aber nicht 4 x das Abomodell für unsere 4 Accounts im Haushalt.

      • TT abonniert – anschließend auf dem iPhone meiner Frau mit meiner Apple ID installiert (nicht über diesen Familienfreigabe-Schnickschnack) , meine Account-Daten in der TT-App angemeldet und funzt – alle Updates ohne neue Passworteingabe.

  • Kann es sein, dass die kostenlosen 75 Kilometer weggefallen sind? Ich habe die App nämlich vorhin zum ersten Mal installiert und muss zwingend ein Abo abschließen. Das Abo-Fenster lässt sich nicht schließen und ich komme nur wieder zurück auf die Einführungsseite. Also ohne Abo kann man die App nun nicht mehr nutzen!?

    • Alles ok bei dir?
      Du findest 13€ im Jahr für eine Navigation, bei der regelmäßig neue Karten und im Hintergrund der so ziemlich beste Verkehrsdienst als Dienstleistung geboten wird teuer?
      Mir persönlich ist das Plus an Lebensqualität insbesondere auf Langstreckenfahrten die paar Mücken mehr als wert.

    • Hauptsache Whatsapp bleibt kostenlos, richtig?

  • Wie funktioniert das mit der zusätzlichen Nutzung der App auf dem Handy der Frau?

    Seid ihr euch sicher, dass das geht?

    • Weiter oben schon einmal beantwortet:

      TT abonniert – anschließend auf dem iPhone meiner Frau mit meiner Apple ID installiert (nicht über diesen Familienfreigabe-Schnickschnack) , meine Account-Daten in der TT-App angemeldet und funzt – alle Updates ohne neue Passworteingabe.

      • Meine Frau hat selbstverständlich ihre eigene Apple ID. Krank, dass man seine Frau als Anhängsel von einem selbst behandelt.

  • Als Taxifahrer kann ich nur bestätigen, dass Navigon das beste Navigationssystem war.
    Die ersten TomTom Navi‘s mit Tele Atlas Karten waren genauso gut und unter Windows Mobile bis 6.5 Version fast so schnell
    wie die aktuellen IPhones.
    Nach dem TomTom Teleatlas aufgekauft hatte hatte ging es nur noch bergab

  • Ich benutze ein Garmin DriveSmart 55lmt-d. Mit integriertem lebenslangen Gratis-Benutzungsabo für alles.

    Ätsch Bätsch!

  • Werden hier die festen und mobilien Blitzen angesagt/gewarnt??

  • Habe vieles ausprobiert aber diese TomTom App hat die Besten Verkehrsinformationen die ich je erlebt habe und sind die 12,99 im Jahr absolut wert. Denn die sparen mir viel Zeit und nerven da ich viel Beruflich in der Satdt Berlin unterwegs bin. Und ich brauche euch nichts über diese ständigen Demos von irgendwelchen leuten für jedes thema erzählen. Das Ding lotst mich immer durch.

  • Bei mir ist Google Maps erheblich leiser als die Apple-App. Woran liegt das? Es ist garantiert so, dass ich alle Regler auf 100% Lautstärke stellte, sowohl am iPhone als auch innerhalb der App.

  • ViaMichelin hat eine Menge Optionen, die zB Google nicht hat.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 26861 Artikel in den vergangenen 4553 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven