Artikel Wozu Instapaper? Der “Später Lesen”-Dienst im Video
Facebook
Twitter
Kommentieren (11)

Wozu Instapaper? Der “Später Lesen”-Dienst im Video

11 Kommentare

Querverweise zu Marco Arments “Instapaper”, dem Online-Dienst zum Ablegen lesenswerter Links mit entsprechender iPhone-Anbindung, tauchen regelmäßig in unseren Artikeln auf. Doch was genau macht die 3,99€ teure iPhone-Applikation “Instapaper” (AppStore-Link) eigentlich? Zeit für ein Video.

Wir haben den 11MB-Download und die Instapaper-Webseite in dem unten eingebetteten Youtube-Clip genauer unter die Lupe genommen und helfen euch den Mehrwert der Universal-Applikation für iPhone und iPad zu beurteilen. Unser Video dauert knapp acht Minuten, offene Fragen zur App finden ausreichend Platz in den Kommentaren.

Diskussion 11 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Ist ja ganz praktisch das ganze, was ich mir noch wünschen würde wäre ne Pushnachricht von Instapaper, die kommt wenn neue Artikel in dem Ordner sind… Denn mir jst es schon öfter passiert, dass ich losgegangen bin und vergessen habe zu Hause die App nochmal zu starten um die Ordner zu synchen…
    Oder das die App von alleine die Ordner alle 10min. oder 30min. Synchronisiert, aber da hat Apple ja leider wieder den Riegel vor.

    — Philipp_95
    • Also Push-Benachrichtigungen wären glaube ich nicht so schlau, wenn du jetzt z.B bei der Arbeit 10 Artikel findest kriegst du eine Menge Push-Nachrichten das würde nerven. Vielleicht sollte man das wie bei AppTicker machen und heden Tag einmal zu einer festgelegten Zeit auf neue Artikel hinweisen.

      Appzandmore
  2. Also mir persônlich gefällt “Read It Later” besser, aber sicher ist auch Instapaper nicht schlecht.
    Die Grundidee find ich super.

    — N3RD
    • Was soll ich denn jetzt nehmen? Read it later oder instapaper? Und kann ich mit einem von beiden Programmen auch vom iPhone aus Webseiten speichern?

      pro33415
      • Ich kenne nur Read it later. Und da kann man, dank Bookmarklets, direkt aus dem Safari heraus Seiten oder auch links speichern und am Rechner später lesen.

        Aus der App heraus kann man die Artikel lesen, oder für den offline Gebrauch downloaden. Die aus dem Artikel herausgehenden links kann man auch speichern oder auf zahlreichen Portalen sharen (facebook, twitter, delicious…).

        An unterstützende Apps senden oder per Mail senden kann man die Seiten aus der App auch…

        — MeinerEinerich
    • Ich bin von Instapaper zu Read it Later umgestiegen. Wobei ich beide Dienste stark verbesserungswürdig finde. Read it later hat die bessere App m.M.n.

      — Chris
      • Kann jemand vielleicht noch 2 Worte zu dem Unterschied Instapaper / Readitlater verlieren?
        wo sind die Unterschiede?

        — Benny
  3. Ich hatte das auch mal ausprobiert, aber man kann auch einfach die Webseite als html in GoodReader speichern. Dann kann ich auch offline lesen.

    — DennyF
  4. Habe immer noch nicht kapiert wozu Instapaper für den normalen Alltag eigentlich wirklich nützlich ist, außer man macht mal eine richtige Recherche.

    MR
  5. Instapaper ist toll, genau wie ReadItLater.

    Aber so richtig konnte ich es noch nicht in meinen Lese-Workflow integrieren – vielleicht habt ihr mir ja Tipps.

    Ich nutze am Rechner Google Reader unter Chrome/Win7 und Reeder auf dem iPhone. Da laufen im Prinzip alle Artikel ein, die mich interessieren könnten. Die würde ich dann gerne per einzelnem Klick in Instapaper “verschieben”. Ich scrolle mich also durch die Artikel, und die, die mir interessant erscheinen sollen nach Instapaper, und gleichzeitig wie die uninteressanten Artikel in Google Reader als gelesen markiert werden – sind ja jetzt in Instapaper.
    Die Lesezeichenmethode funktioniert nicht, weil ich ja nicht auf der Artikelseite bin, sondern bei Google Reader. Und diverse Addons, die ich ausprobiert habe, öffnen Extra-Fenster, kopieren die falschen Links oder funktionieren gar nicht. Habt ihr da nen Tipp?
    Unter Reeder auf dem iPhone ist das schon etwas besser, den kann man so einstellen, dass bei einem Swipe in der Artikelliste nach links der Link zu Instapaper kommt. Problem ist, wenn ich 100 Artikel in Reeder habe, und einzelne zu Instapaper swipe, dann sind die anderen immer noch ungelesen. Wenn ich jetzt keine Zeit habe, alle 100 Artikel auf Relevanz zu überprüfen, dann kann ich noch nicht “Mark all as read” machen – mir werden also die, die ich bereits gesehen hatte, aber als uninteressant empfand, beim nächsten Besuch wieder angezeigt. Außer ich markiere jeden einzelnen uninteressanten per rechts-Swipe als gelesen – aber das ist extrem nervig.

    Und in Instapaper auf dem iPhone stört mich, dass ich nach dem Lesen zwei Taps benötige, um einen Artikel “als gelesen zu markieren”, indem ich ihn archiviere. Und das vergesse ich auch oft, weil ich zurück zur Artikelliste gehe, anstatt unten den Button für die Aktionen und danach “Archive” zu drücken. Da könnte man noch eine Option in Instapaper brauchen, die einen geöffneten Artikel auf Wunsch ins Archiv verschiebt, oder wenn man nach unten gescrollt hat ins Archiv verschiebt und eventuell gleich den nächsten in der Liste anzeigt (was so ähnlich Reeder wiederum kann).

    Tipps? Danke!

    — Helge

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Der iPhone-Ticker ist Deutschlands führendes Online-Magazin rund um das iPhone. Seit 2007 informieren wir täglich
über das Apple-Telefon und damit in Verbindung stehende Soft- und Hardwareprodukte.
Insgesamt haben wir 14450 Artikel in den vergangenen 2641 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS