iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 323 Artikel
   

TomTom Go: Komplett neue iPhone-App startet im März

Artikel auf Google Plus teilen.
50 Kommentare 50

Der Navigations-Anbieter TomTom wird seine grafisch komplett überarbeitete iOS-Applikation – ifun.de berichtete – TomTom GO noch im kommenden Monat in Deutschland einführen. Dies bestätigte das Unternehmen zum heutigen Softlaunch der niederländischen Ausgabe gegenüber ifun.de.

muenchen

iCulture.nl hat ifun.de mit deutschen Screenshots versorgt

Im Gegensatz zu den bisherigen Navi-Applikationen des Anbieters wird TomTom GO ein komplett neues Zahlungsmodell einführen und bietet sich grundsätzlich zum kostenlosen Download an. Interessierte Nutzer können die App anschließend kostenfrei nutzen, sind dabei aber auf eine monatliche Strecke von 75 Kilometern beschränkt. Wer mehr fahren will (oder muss) tätigt einen der angebotenen In-App-Käufe.

75 Kilometer pro Monat zum Nulltarif

Auf die hier veranschlagten Preise machen uns die Kollegen von iCulture.nl aufmerksam. So kostet TomTom Go 19,99€ pro Jahr oder 44,99€ für drei Jahre. Im Preis inbegriffen sind dann nicht nur die Karten und deren laufende Aktualisierungen, sondern auch die Blitzer-Warner und der von TomTom angebotenen Verkehrsdienst.

de1

iCulture.nl hat ifun.de mit deutschen Screenshots versorgt

Die von TomTom angebotenen Offline-Karten werden sich in der TomTom Go-Applikation nach Bedarf aus dem Netz laden lassen und sind zukünftig nicht mehr Teil des initialen App Store-Downloads.

Neben der neuen Benutzeroberfläche bietet TomTom Go eine überarbeitete Schnellsuche an, benachrichtigt (unbegrenzt) über feste und mobile Blitzer, kann kopierte Adressen verarbeiten und offeriert einen neuen Fahrspur-Assistenten. Die 3D Karten wurden um realistische Abbildungen markanter Gebäude ergänzt.

Auf iCulture.nl könnt ihr euch die ersten Bildschirmfotos der neuen Navi-App anschauen. Wir melden uns dann zum Deutschland-Start im kommenden Monat.

de-2

iCulture.nl hat ifun.de mit deutschen Screenshots versorgt
Donnerstag, 11. Feb 2016, 15:13 Uhr — Nicolas
50 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Nun noch Carplay-Support implementieren und wir haben ein Super-Navi für alle Vielfahrer!

  • Mmmmh, bin zwar kein Abo-Fan, aber wenn in 19,99 € / Jahr die Karten, Radarwarner und Traffic-Service drin ist geht das. Traffic-Service und Radarwarner waren eh schon immer Abos. Und für 44,99 € für 3 Jahre?
    Das wäre ok für mich.

    • Bei Navigon ist die Blitzerwarnung eine Einmalzahlung und für Immer. Finde Freemium Apps furchtbar aber andererseits müssen sich die Vertreiber was einfallen lassen wenn der Markt mal gesättigt ist.

      • So isses. Doof nur für die User, die ein bis zweimal im Jahr eine längere Strecke, z.B. in den Urlaub, fahren. Die müssen dann gleich das Jahresabo bezahlen. Aber vielleicht gibt es ja auch Tagestickets…

  • Dann bin ich ja mal gespannt, was mit meiner TomTom W.Europe passiert, die ich 2009 mit „lebenslange Kartenupdates – kostenlos “ gekauft habe.
    Versteht mich nicht falsch, die App hat sich absolut bezahlt gemacht seitdem. Es geht hier nur um das Prinzip…

    • Frage ich mich auch (bei mir ganz Europa)! Waren nicht mal die ersten drei Jahre für nen paar Euro für Bestandskunden im Gespräch? Erhalten die bisherigen Apps weiterhin Kartenupdates? Hat diesbezüglich schon jemand mit Android Erfahrung?

    • Lebenslang heißt per AGB Definition nicht, solange Du oder dein iPhone lebt, sondern solange das Produkt existiert !

    • „lebenslang“ definiert TomTom solange, wie dieses Produkt Support bekommt – den Zeitraum legen die selber fest.
      Im Android-Lager waren das im wort-case 3 Monate, glaube ich.
      Der Preis wäre ok, wenn die App besser ist, als die aktuellen Navis von TomTom.
      Leider ist dort auch einiges verschwunden, was es bei den alten Navis noch gab (schnelle Möglichkeit, die Strecke um x-Kilometer zu umfahren, z.B.).
      Mein 6100er habe ich damals wieder zurückgegeben: zu langsam, nur noch Cloud, zu wenig Funktionen (die es vorher aber mal gab), Halter konnte das Navi nicht halten und neigte sich im geparkten Fahrzeug (bei 20°, ohne Sonne) binnen weniger Stunden nach unten) …
      Kann nur noch besser werden :-(

  • Habt ihr auch schon was gehört wie man dann mit Bestandskunden verfahren möchte?

  • Bleibt abzuwarten was mit den anderen TomTom-App’s passiert.
    Diese wurden ja gekauft und auch noch immer im Store angeboten.

  • Bin mal gespannt ob Navigon hierbei nach zieht.

  • 19,99 pro Gerät pro Jahr oder 19,99 für alle Geräte auf einem Account?

    • na es wird wohl für alle geräte auf einem account gemeint sein. du kannst deine einkäufe doch auf jedem gerät wiederherstellen, auf welchen du die app mit deinem app store-account installierst… ;-)

  • Ich frage mich gerade wie man das mit den lebenslangen Updates der alten App gemeint hat. Geht es um das eigene Leben, oder das der alten App (welche ja bald das Ende seines Lebens erreicht haben könnte)?

  • Hmmm – W-Europa und USA – muss ich komplett neu kaufen? Wäre sehr ärgerlich.

  • Magic Earth > alles gratis ! Sogar Verkehr !

  • Auch ich habe letztes Jahr „TomTom West Europe“ mit „kostenlosen lebenslange Kartenupdates“ gekauft.
    Die regelmäßigen Kartenupdates waren mein Kaufkriterium.
    Ich hoffe die gekaufte TomTom-App weiterhin im vollen Umfang und mit regelmäßigen Updates nutzen zu können,
    oder auf eine kulante Regelung für alle betroffenen Kunden.
    An dem neuen Abomodell besteht keinerlei Interesse….

  • Hmm,
    Ich zahl für gute Apps oder Software im Prinzip gerne für die Arbeit der Entwickler.
    Aber bei dem Angebot von kostenlosen oder einmal zu bezahlenden Navi Apps auf ein Abo-Modell setzen?

    Kostenlos (aber mit Datenverkehr) ist die Apple eigene Navigation mit der KartenApp.

    Inklusive Staus und Blitzer bietet sich Waze an – sogar relativ sparsam im Datenverkehr, wenn man ein wenig in den Einstellungen nachbessert.

    Ohne Datenverkehr- und damit auch ohne Blitzer- und für Einmalzahlung – Mapsme z.B.

  • Was manche über Lebenslang erwarten…?!
    Es wird die App gemeint in Verbindung mit euch!
    Das es eine App wohl kaum für immer gibt sollte jedem denkenden klar sein!

    Stirbt die App war es das …

  • Nur mal so am Rande….
    Wenn ich einmalig 50 oder 70 Euro für eine App ausgebe, die mit „lebenslangen kostenlosen Updates“ wirbt, erwarte ich auch eine entsprechende Gegenleistung.
    Einfach eine andere App, besser gesagt eine veränderte App mit einem neuen Bezahlmodell anbieten ist ja wohl eine faule Sache.
    ….

    • Die Software kostet ja auch Geld. Klar ist das etwas missverständlich geschrieben, wer sich die AGB beim Kauf durchgelesen hat (und das hat immerhin jeder beim Kauf bestätigt) hat auch gelesen, dass „lebenslang“ bis zum Ende des App-Supports gilt.

      Finde diese Lösung immer noch besser, als einmalig für die App zu zahlen und zusätzlich regelmäßig für Updates, wie es jahrelang bei den Navi-Geräten üblich war.

  • Im Niederländischen App Store kann man die App schon laden

  • Ich bleibe dann wohl bei Navigon. Abo Modelle kommen für mich nur in Frage für Dinge die ich regelmäßig und oft verwende. Da ich mehrmals im Jahr Kurzurlaube mache müsste ich immer das Jahr oder eben 3 Jahre nehmen. Kommt nicht in die Tüte solange es Alternativen gibt.

  • Hm…bleibt abzuwarten was mit den „alten“ TT-App’s passiert.

    Werden diese weiter nutzbar sein und mit aktuellen Daten versorgt,
    oder lässt TT die still und leise sterben…

  • Als überzeugte TomTom-Nutzer ist diese Nachricht eine wahre Hiobsbotschaft. Warum? Wegen des Geldes? Nein. Das mit dem Preis ist super. Aber habt Ihr Euch die Bildschirmfotos mal genau angeguckt? Die Entfernungsangabe ist exakt da platziert, wo die Straße unmittelbar vor dir gezeigt wird.

    Im Sommer hatten wir uns (ZUSÄTZLICH zu meiner App!) ein TomTom-Start 60 gekauft, damit ich mein Handy als Beifahrer auch mal selbst verwenden können. Das TomTom haben wir sofort nach dem Urlaub zurückgegeben – in Zürich haben wir uns verfahren, weil wir nicht rechtzeitig erkennen konnten, wo wir an der komplizierten Kreuzung weiterfahren mussten. Als der Kreisel auf der Unterführung uns Bild kam, waren wir schon auf der Rampe der Unterführung…. Und genau dieser Mist kommt jetzt auch noch auf das Handy… *facepalm*

  • Habe mir ein Holländischen Account erstellt und die App geladen. Tolle App. Da ich vor 9 Monaten die App über Android geladen hatte habe ich noch 2 Jahre und 3 Monate die Premium Futures in der iPhone App.

    • DAS ist ja nun mal spannend. Das Abo hängt also am Account und nicht am Betriebssystem?

    • Das habe ich genau so gemacht. Die App ist super, eben wie die Android-Version. Nutze TomTom schon sehr lange und freue mich, endlich die neue Version auch auf dem iPhone zu haben.
      Allein schon das automatische neuberechnen der Strecke ohne Rückfrage finde ich sehr praktisch.
      Und das Abo-Modell ist nun zumindest nachhaltig. „Lebenslange“ Karten konnte ja auch nicht funktionieren und war von Anfang an kein guter Ansatz.

      • Wie darf ich das mit dem Account verstehen? Muss ich bei TomTom nen holländischen Account erstellen oder bei Apple?

  • Jeder hat seine individuelle Meinung und das ist auch gut so.
    jeder nach seinen Wünschen.

    Mich würde interessieren wie mit der alten App verfahren wird.
    Wird diese weiterhin angeboten und mit regelmäßigen Updates versorgt,
    oder schauen die Leute, die die Apps (vielleicht gestern noch) gekauft haben, in die allseits bekannte Röhre.
    Eine Stellungnahme der Firma TomTom wäre hilfreich.
    (Hat zwischenzeitlich jemand den Support von TomTom kontaktiert ?)

  • Mit freundlichen Grüßen

    Die Definition „lebenslang“ ist genial !
    Man bietet für 50 – 80 (T)Euro eine App mit lebenslangen kostenlosen Updates an
    und steigt dann auf ein Abomodell um.
    *abgezogen* fühle ich mich dabei, einfach nur *abgezogen*
    Ich habe die West-Europa App gekauft und habe es leider nicht so dicke mir nach dem lebenslangen Gutdünken eine weitere lebenslange Navi-App zu kaufen, nur weil der Anbieter neue Geldquellen braucht.
    Aber…jeder nach seinem Willen und Geldbeutel.
    Sollten solche Wechsel der Bezahlmodelle Schule machen, na dann gute Nacht.
    Mit freundlichen Grüßen

    • finde das neue Angebot von TomTom extrem günstig. 44 EUR Über drei jahre !
      macht im Monat 1,20 EUR.
      alleine die Traffic und Radar daten kosten mehr in einem Jahr als das ganze in Drei Jahren !!!
      GRüßel

  • http://de.support.tomtom.com/a.....ang-karten

    Schade, das TomTom das nicht deutlich kommuniziert für den Endanwender (und zwar VOR dem Kauf).
    Auch bei den Produkten, die man im Laden kaufen konnte, war dies vor dem Kauf nicht unbedingt für den Kunden ersichtlich.
    Für mich geht das eh schon in Richtung „Irreführung“, oder gar Verbrauchertäuschung (wie gesagt: meine Meinung)- da, so, wie TomTom das auslegt, es sich um einen „normalen“ Produktsupport handelt, der keinen besonderen Kennzeichnung bedarf.
    Unter Lifetime dürfte jeder, der gefragt wird etwas anderes verstehen, als dass, was sich TT ausgedacht hat.
    Heute Morgen habe ich mich übrigens mit dem Iphone-eigenen Navi führen lassen – geht auch :-))

    • Ich mag TomTom nicht und bin auch auf ein anderes System umgestiegen. Aber selbst ich muss zu Deinem Statement sagen, dass es nicht richtig ist. Sowohl bei der iPhone App als auch bei den normalen Geräten stand immer Lebenslang, jedoch bezogen auf das Produkt, nicht auf Dein Leben. Das war jetzt auch nicht versteckt.

      Zudem hat Mavericks recht. Alleine schon die Blitzer- und Verkehrsdaten sind sonst viel teurer als die gesamte App im Abomodel. Dennoch kommt sie für mich nicht mehr in Frage, da viele gute Funktionen nicht mehr verfügbar sind und der TomTom Service für mich persönlich schlecht ist.

      • in Ergänzung: http://www.tomtom.com/de_de/dr.....nav_4#apps

        Lebenslang Weltkarten: Laden Sie während der Lebensdauer Ihres Produkts pro Jahr 4 oder mehr vollständige Updates jeder installierten Karte herunter. Sie benötigen einen Computer mit Internetanschluss und ein MyTomTom-Konto, um neue Karten und Updates herunterzuladen. Weitere Informationen unter tomtom.com/lifetime.
        Lebenslang Radarkameras: Erhalten Sie während der gesamten Lebensdauer Ihres Produkts Radarkamera-Updates. Weitere Informationen unter tomtom.com/lifetime
        Lebenslang TomTom Traffic: Erhalten Sie TomTom Traffic während der gesamten Lebensdauer Ihres Produkts. Weitere Informationen unter tomtom.com/lifetime.
        Lebenslang Weltkarten: Laden Sie während der Lebensdauer Ihres Produkts pro Jahr 4 oder mehr vollständige Updates jeder installierten Karte herunter. Sie benötigen einen Computer mit Internetanschluss und ein MyTomTom-Konto, um neue Karten und Updates herunterzuladen. Weitere Informationen unter tomtom.com/lifetime.

      • LOL: aus meinem Link oben „…. Lebenslang Karten sind kostenlos so lange verfügbar, wie Ihr Produkt unterstützt wird.“ (TomTom)

  • Gibt es für Android schon lange, finde die alte Version besser, zu umständlich. Meine Meinung

  • Ich frage mich nur ob die bisherige App noch weiterhin unterstützt wird,
    dann wäre es halb so schlimm…

  • Es wird wohl auch weiterhin Updates für die „alte“ App geben. Sie wird lediglich aus den Neukundenbereich verschwinden.

  • Rede mit, und hinterlasse einen Kommentar.

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18323 Artikel in den vergangenen 3221 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven