iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 339 Artikel
   

Telekom startet News-Service über WhatsApp

Artikel auf Google Plus teilen.
31 Kommentare 31

Ihr seid WhatsApp-Nutzer und habt Interesse an Neuigkeiten der Telekom? Dann notiert euch die Mobilfunkrufnummer, die die Telekom am Ende dieser Seite einblendet, fügt diese zu euren Kontakten hinzu und schickt ihr eine WhatsApp-Nachricht mit dem Text „Start“.

telekom

Anschließend informiert euch der Bonner Netzbetreiber dann direkt innerhalb des Kurznachrichten-Messengers über Neuigkeiten aus dem Unternehmen.

Die Telekom startet ihren neuen Info-Dienst zur Branchenmesse CeBIT und verspricht sich von dem WhatsApp-Angebot eine größere Reichweite um aktuelle „Nachrichten rund um Innovationen, Produkte, Netzthemen und wichtige Unternehmens- oder Branchen-News“ direkt an die eigenen Kunden zu verteilen. Wie bei konventionellen WhatsApp-Chats können die Nutzer auf die Nachrichten antworten – und so direktes Feedback geben.

Philipp Schindera, Leiter Corporate Communications bei der Deutschen Telekom, erklärt:

Wir gehen mit unseren Inhalten dahin, wo die Menschen sich ohnehin informieren und austauschen. Mehr als 35 Millionen Menschen in Deutschland nutzen WhatsApp, auf höherwertigen Smartphones erreicht der Dienst eine fast hundertprozentige Verbreitung. Dass wir als erster DAX30-Konzern WhatsApp für die Unternehmenskommunikation einsetzen, unterstreicht die Pionierrolle der Telekom bei der Nutzung neuer digitaler und interaktiver Kanäle.

Habt ihr genug Magenta-News erhalten, könnt ihr euch mit den beiden Nachrichten „Stop“ oder „Daten löschen“ jederzeit wieder abzumelden.

Donnerstag, 10. Mrz 2016, 13:06 Uhr — Nicolas
31 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Wäre schön, wenn die Telekom seine Kundschaft über Störungen und deren Behebung informieren würde!

  • Ist bekannt, wie die Telekom das abwickelt? WhatsApp bietet ja hier offiziell keine Schnittstellen an und wehrt sich auch immer gegen Versuche diese zu implementieren.

    Die Telekom wird die Nachrichten ja nicht von Hand verschicken.

    • Die gesammelten Nummern kommen in eine Broadcast-Liste und fertig. Ein Redakteuer schickt dann (sicherlich via Whatsapp WebApp) gewählte Nachrichten „von Hand“ raus. Genauso wie bei facebook von den meisten Betreibern die Anrisstexte und Vorschaubilder ebenfalls manuell eingetragen werden.

      • Ich glaube nicht, dass das in der Praxis auch so realisiert wird.

        Es wäre viel zu umständlich, alle Nummern in eine Broadcastliste einzutragen. Wahrscheinlich geschieht das automatisiert, auch, wenn die Telekom das nicht zugeben will (weil es afaik durch die WA-AGB verboten ist).

  • Naja, seid dem es Web-Whatsapp gibt, ist es ein leichtes Skripte für Automatisierungstools zu schreiben.
    Whatsapp wird das so sicherlich auch nicht gewollt haben, ABER schwierig zu verhindern.

  • Denk mal sind bloß Links zur Webseite ^^

  • Dagegen ist ja die ganze Aufregung um personalisierte Werbung über Whatsapp „Pillepalle“, wenn man die Werbung gleich direkt abonnieren kann und in Übersee kann man gleich noch auswerten, wofür sich der Telekom-Abonnent so alles interessiert….

    • Online-Magazine à Chip & co. + lokale Zeitungen + Online-Shops bieten einen Newsletter über WhatsApp an: „Kein Problem, ist zwar nicht mein Ding aber wer es haben will, okay“

      Großkonzerne à Telekom bieten Newsletter über WhatsApp an: „DATENSAMMLEREI! WERBUNG! NSA! SOS!“

  • Auf der Telekom Seite steht allerdings eine andere Handynr., mit 0151 beginnend…

    • Du hast recht. Hier werden wohl zur Lastenverteilung unterschiedliche Rufnummern eingeblendet. Wir haben jetzt oben die zuvor abgedruckte Nummer entfernt und einfach auf die Anmeldeseite verlinkt.

  • @Gatekeeper:
    Mit einer Broadcastliste kannst du das doch problemlos vom Smarphone aus machen. Ganz ohne WebApp und ohne Skript.
    Die Lösung hat Whatsapp doch gleich mitgeliefert.

  • Dann werden die 16Gb Handys bald aus allen Näten platzen wenn jetzt noch News usw kommen. ;)

    • Gerüchteküche

      Sollte das ein Witz sein? Falls ja, unwitzig.

      Oder sollte das ernst gemeint sein? Falls ja – informier dich. Nachrichten (egal ob SMS, Whatsapp, Telegram, Threema usw.) sind nicht groß. Egal, ob du 10 oder 10000 Nachrichten auf dem Smartphone hast, es wird nur wenige Kilo-/Megabytes Unterschied machen (vorausgesetzt, es sind keine Bilder, Videos usw. dabei).

  • Es gibt Online Dienste, die das Verteilen über WhatsApp und verwalten der Daten übernehmen! Ich denke, da wird die Telekom es leicht haben, eine Stelle zu finden.

  • Gegen 15:00 Uhr unter der angegebenen Telefonnummer per Start angemeldet, aber nichts erfolgt danach ist wohl ein Fake.

  • Wird Zeit das Apple Joyn in iMessage einbaut, so wie Microsoft in Windows 10 Phone und Google ins nächste Android.

  • Sehr schlechte Wahl seitens der Telekom, sie hätten auf Threema setzen sollen. Das zeigt, dass sie nicht viel von ihrem Geschäft verstehen.

    • Gerüchteküche

      WhatsApp: ~1 Milliarde Nutzer (Stand: Feb 2016)
      Threema: >0,35 Milliarden Nutzer (Stand: Jun 2015, keine neueren Daten veröffentlicht)

      Trollst du nur rum? Ich hoffe es.

  • Oder Sie verstehen genug von ihrem Geschäft um zu wissen das Threma zu wenig Nutzer hat.

  • Ist kein Fake
    Herzlich Willkommen beim WhatsApp-Kanal „Deutsche Telekom“! Wir freuen uns, Sie hier mit Infos und News rund um den Konzern zu versorgen. Wenn Sie uns ein Feedback senden möchten, antworten Sie einfach hier im Chat. Um sich vom Dienst wieder abzumelden, genügt eine Nachricht mit STOP.
    Viele Grüße von Ihrem Telekom WhatsApp-Team (11.03.2016 07:21:13 – #490)

  • Unser Info-Dienst ist derzeit leider nicht erreichbar. Eine Anmeldung ist aktuell nicht möglich, der Nachrichtenversand funktioniert nur sehr eingeschränkt. Wir bedauern die Unannehmlichkeiten – und arbeiten an einer Lösung. Sobald wir mehr wissen, werden wir an dieser Stelle darüber informieren.

  • Rede mit, und hinterlasse einen Kommentar.

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18339 Artikel in den vergangenen 3223 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven