iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 485 Artikel
   

Facebook kauft ein: Selfi-App MSQRD gehört jetzt zum Internet-Riesen

Artikel auf Google Plus teilen.
34 Kommentare 34

Wenn es darum geht, populäre Apps und Technologien zu kaufen, ist Facebook immer ganz vorne mit dabei. Ob es Größen, wie Instagram oder WhatsApp sind oder diverse kleinere Apps und Entwickler-Schmieden.

Facebook betreibt diese weiter oder integriert die Technologien in eigene Produkte, mal mehr, mal weniger erfolgreich. Auf jeden Fall gelangt der Konzern so an neue Daten und jede Menge potentielle neue Facebook- und damit Werbe-Kunden.

Zur letzten Einkaufstour ist Mark Zuckerberg nach Weißrussland aufgebrochen und hat dort die noch sehr junge, aber durchaus erfolgreiche Entwicklerschmiede gekauft, die hinter der AppMSQRD (ausgeschrieben: Masquerade) steht.

MSQRD ist zwar das sichtbare Produkt, das im AppStore zu finden ist. Schwerpunkt für Masquerade Technologies ist jedoch die Technik hinter der App, die auch in andere Anwendungen gelangen soll. So findet man dort sowohl eine SDK für iOS, Android, OS X und Windows, als auch einen Masquerade Editor, mit dem sich neue Filter entwickeln lassen.

msqrd-editor

MSQRD ist kein einfacher Effekt-Filter, sondern eine eher von der Video-Bearbeitung her bekannte Visual-Effects Anwendung. Selfies, aber vor allem Selfie-Videos, können von der App mit Masken oder Effekten überzogen werden, die täuschend echt aussehen können.

So stehen verschiedene prominente Gesichter zur Verfügung, Tiere oder eher Comic-ähnliche Masken. Diese werden nicht nur einfach über ein Video gelegt, sondern sind zum großen Teil auch animiert, so dass etwa die Mundbewegung simuliert werden kann.


Original-Video auf YouTube

Das populäre Snapchat war die erste App, die solche Live-Effekte salonfähig gemacht hat. Es ist bekannt, dass Snapchat stets im Blick von Facebook ist, da es einige, besonders junge Menschen, weg vom Social-Media Riesen lockt. Eventuell hat Facebook den Entwickler mit Hinblick auf die Verwendung der Technologien in eigenen Apps übernommen.

Vorerst wird die App, die kostenlos im AppStore verfügbar ist, jedoch weiter als eigenständige App bestehen bleiben und von den bisherigen Entwicklern weiter gepflegt.

App Icon
MSQRD Live-Filt
Masquerade Technolo
Gratis
170.15MB
Donnerstag, 10. Mrz 2016, 11:32 Uhr — Andreas Reitmeier
34 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • War abzusehen. Inmoment gönn ichs Facebook mehr als Google. Letztere spielen sich ja immer als Weltenretter auf und sins kein Stück besser. Im Gegenteil.

  • sehr schade.. App wird gelöscht!

  • Mich würde interessieren was Facebook dafür bezahlt hat.

    • Wird nicht günstig gewewsen sein, denn damit erhält Facebook Zugriff auf Gesichts-Identifikationsdaten. Das ist die Zukunft, denn es wird die Zeit kommen, da personalisierte Werbung auf Basis der Gesichtserkennung geschaltet werden wird.

      • Klingt abstrus, aber wenn ich es einem zutraue dann Facebook, dass das genauso kommen wird. App gelöscht…und tschüssss.

      • Ihr hab doch alle Paranoia ohne Ende… Man muss sich ja dafür nicht anmelden und alles läuft erstmal kostenlos… wie wollen die dann die „Gesichtsdaten“ zuordnen? Lasst doch mal die Kirche im Dorf.

        Und sollen Sie mir doch personalisierte Werbung zukommen lassen. Mir doch egal. Besser als irgendwelche Scheiße.

  • Weiß man, was dafür bezahlt wurde?

  • …und wieder eine App, die ich auf meinem iPhone deinstalliert habe – Facebook lässt ja nichts unversucht, um an Daten von Kunden zu gelangen. Wer weiß, welche Rechte sich diese App dann demnächst erbittet oder gar ungefragt im Hintergrund agiert.
    Das ist die einzige Möglichkeit, die man als User noch hat, nach solchen Informationen wie dieser hier, Apps rigoros zu löschen.

  • Lol. Aber Apple soll besser sein? iPhone geschreddert. Mann Mann Mann

  • Mich würde einmal interessieren, wie viel Prozent der Nutzer die App jetzt entrüstet löschen und wie sehr es Facebook belastet :-) Manchmal möchte man Aluhüte verteilen… ;-) Und bevor jetzt einer aus der Hecke kommt, ich hätte keine Ahnung, o.ä.: Ich bin mit Rechnern und dem Internet seit Anbeginn beschäftigt (ja, es ist das Geburtsjahr :-) ) und es gibt genau eine Möglichkeit völlig anonym zu bleiben – offline gehen! :-)

    • Es geht doch nicht darum, sich ’nen Aluhut aufzusetzen, oder gänzlich anonym zu sein – es geht schlicht und einfach ums Prinzip!
      Genau mit solchen Meinungen, dass das Facebook eh nicht kratzt, verdienen die ihr Geld, weil sich Facebook und Co. die Bequemlichkeit ihrer User zu Nutze macht – die brauchen doch nur noch die Hand aufhalten und denen wird das Geld nur so hinterhergetragen.
      Schon ein ganz klein wenig mehr Bewusstsein hinsichtlich des eigenen Verhaltens nicht nur mit den eigenen Daten sondern auch der Verantwortung, die man gegenüber den Daten seiner Kontakte auf dem Telefon hat, würde da auf Dauer vielleicht etwas bewirken. Es sind nicht immer die anderen schuld.

      • Mal ganz pragmatisch: Wie sollte mir der Verkauf von MSQRD an Facebook gefährlich werden? Wo ist der praktische Zusammenhang? Was habe ich von einer Löschung des Programms? Dass man mit seinen Daten vorsichtig sein sollte ist klar, nur verstehe ich die Entrüstung einiger bezüglich MSQRD nicht! Da gibt’s schlimmeres!

      • Und nun? Kommt noch eine Antwort, oder bist Du zu sehr damit beschäftigt anderen zu sagen, dass Du nicht bei Facebook bist? :-D

      • @Beltane63: das habe ich bereits seit 14:43 Uhr erledigt. Du scheinst die Kommentare nicht sorgfältig zu lesen.

      • @stinchen Ja, das mit Facebook hatte ich natürlich gelesen! Ich meinte eine Antwort auf meine Fragen! Wie sollte mir der Verkauf von MSQRD an Facebook gefährlich werden? Wo ist der praktische Zusammenhang? Was habe ich von einer Löschung des Programms? Dass du nicht bei FB bist ist mir schon die ganze Zeit klar.

      • @Beltane63: Okay, dann versuche ich mal eine Antwort: die App ist kostenlos und bislang ein nettes Gimmick, um Selfies lustiger innerhalb des Freundeskreises auszutauschen. Soweit so gut. Was aber passiert, wenn bei den nächsten Updates dann die App noch weitere Zugriffsrechte erfordert? Wenn sie meine Handykontakte dann ebenfalls durchforstet und mit FB-Kontakten abgleicht? Was ist, wenn die App künftig vielleicht sogar nur noch mit FB-Account nutzbar wird? Man hat doch bei Whatsapp gesehen, was alles passiert. Nur weil eine Millarde Nutzer weltweit die App dennoch weiter nutzen, muss ich es doch nicht auch tun. Man kann sich diesem Wahnsinn nicht entziehen, aber man muss auch nicht immer etwas machen, nur weil vermeintlich „alle anderen“ es auch tun. Es gibt zum Glück eine ganze Menge Menschen, die sich inzwischen kritischer mit all diesen Dingen auseinandersetzen.

      • @stinchen Vielen Dank für Deine Antwort! Sie enthält aber viele „was“ und „wenn“. Ich finde es gut, wenn man sich intensiv mit dem Datenschutz auseinander setzt, aber in der jetzigen Form geht, meiner Meinung nach, von dieser App keine Gefahr aus. Mit anderen Worten: Man muss jetzt nicht hektisch löschen, nur weil FB den Laden gekauft hat! Ich respektiere durchaus, wenn man sich von FB, What’sApp, u.ä. fernhält aber wehre mich gegen die ständigen unterschwelligen Vorwürfe, man hätte kein Bewusstsein hinsichtlich seiner eigenen Daten, wenn man diese Dienste nutzt! Manche Menschen wägen tatsächlich ab! Nebenbei: Dieses „ich nutze Facebook und WhatsApp nicht“ – Gerede wird immer so vorgetragen, als wäre es etwas ganz besonderes (Ich habe den Durchblick und ihr armen FB Nutzer nicht), greift aber häufig zu kurz. Es gibt nicht nur Schwarz und Weiß!

    • Offline? Was für ein Quark. Meine Eltenr nutzen auch Internet und du wirst sie nie im Netzt auffinden können. Man kann auch online und dennoch unsichtbar sein mein lieber.

  • Immer wieder geil wie sofort 2000 kommentare mit „gelöscht“ kommen nachdem zuckerberg aufkauft:D
    wenn interessiert es ob ihr diese auf dem handy habt oder nicht?!? keine sau. ;)

  • Oder einfach mal den Alu Hut abnehmen… wär auch ne Möglichkeit… Ich frage mich wie manche in Zukunft noch miteinander in Kontakt kommen wollen wenn alles gelöscht wird…

    Ich wette jeder und wirklich jeder der die App löscht auch Facebook nutzt und nur rum jammert…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19485 Artikel in den vergangenen 3386 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven