iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 977 Artikel
   

Techcrunch: iOS 5.0 im Herbst – Vorstellung zur WWDC

Artikel auf Google Plus teilen.
67 Kommentare 67

Techcrunch ergänzt unsere etwas längere Auseinandersetzung mit Apples nächstem großen iPhone-Betriebssystemupdate auf Version 5.0 um eine Liste unbestätigter Features und Fakten die dem Tech-Magazin von zwei „soliden Quellen“ zugetragen worden sein sollen.

Hörensagen, keine Frage, aber wir werfen trotzdem einen Blick auf den fünf Punkte langen Ausblick:

  • Das iOS 5 wird diesen Herbst verfügbar sein und das iPhone Betriebssystem in weiten Teilen neu gestalten. Die Techcrunch-Quellen setzen auf das Wording „major revamp“.
  • Apple könnte die iOS-Neuerungen bereits zur WWDC Entwickler-Konferenz vorstellen (die findet voraussichtlich vom 5. bis zum 9 Juni statt), veröffentlicht werden soll das Update jedoch erst im Herbst.
  • Die Freigabe des iOS 5 könnte einhergehen mit dem Release leicht überarbeiteter iPad-Modelle.
  • Das neue iOS soll viele Funktionen in „die Wolke“ auslagern – sich also regelmäßig mit Online-Servern abgleichen und die wichtigen iPhone-Inhalte auf ebenjenen auch speichern und sichern.
  • Eine dieser Funktionen ist der „Musik Locker“. Die gestern besprochene Option zum Überall-Zugriff auf die eigenen Musik. Die restlichen Online-Features für das iOS 5 – darunter auch ein Geo-sensitiver Dienst zur Weitergabe des Aufenthaltsortes unter Freunden und Familien (wir berichteten) – soll Apple im Juni vorstellen.
Sonntag, 27. Mrz 2011, 13:28 Uhr — Nicolas
67 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Alle Daten in die Cloud? Ein weiterer Schritt Richtung gläsener Nutzer?

    • So ist es. Da kann sich unsere Bundesregierung sogar die Trojaner sparen, um heimische PCs zu durchsuchen, denn der User stellt es allen bereitwillig in die Cloud!

      • Schwachsinn. Seid Euch gewiss, Eure MullerMeierSchulz-Daten braucht keine Sau. ( ausser vielleicht RTL2-Programmdirektoren) Auch nicht die böse Regierung.
        Diese Panikmache nervt.
        Im Ausfüllen von Gewinnspielkarten sind die Deutschen dicke da.

      • Meine Daten braucht keine Sau ? Meinste doch nicht ernst oder ? Was meine ist das Erste was ein Arbeitgeber tut wenn er ne Bewerbung kriegt ? Facebook, 123People usw sind heutzutage doch Standart mittel um sich ein Bild von einer Person zu machen.

      • Cloud Computing soll doch ziemlich sicher sein, da die Daten in Teile aufgeteilt wird, selbst wenn ein Hacker einen Teil der Daten hat kann er damit nichts anfangen, soll angeblich auch dann Firewalls und anti Viren Programme überflüssig machen, entschuldigt meine leihenhafte Erklärung! und wie schon einer unter mir schrieb, unsere Daten werden für Hacker kaum von Interesse sein!

      • Trotzdem..Es geht um´s Prinzip. Aus kleinen Teilen kann man das Puzzel zusammensetzen. Wenn du Termine, Tabellen, Aufsätze, etc reinstellst, kann man schnell ein Profil vom jmd. bilden. Gibt einen guten Film zu diesem Thema, kenn leider den namen nicht mehr. Es geht darum, dass eine Person anhand von Daten aus dem Internet, u.s.w als Terrorverdächtig gilt. Am Ende stirb der Protagonist des Filmes und man stellt fest, es war die Falsche Person. Ist zwar nur ein Film, kann aber schnell Realität werden!

      • Der Film heißt Eagle Eye :D

      • aaah, Hilfe! Wieder nur Bildzeitungsleser mit Mitteilungsdrang und Halbwissen hier unterwegs.

      • In Eagle Eye stirbt die Person am Ende aber nicht. ;-)

    • Kann meinem Vorredner nur recht geben, keine Sau interessiert sich fur eure Personenbezogenen Daten. Ein weit verbreiteter Irrglaube wie ich denke, aber macht nur weiter Panik an jeder Ecke das zieht die Sache nur immer weiter ins Lächerliche, bis eines Tages Gott sei dank keiner mehr hinhört, noch nicht mal um sich drüber lustig zu machen, was zugegebener Maßen sehr viel Spaß macht….

      Weiter so!

  • Datenabgleich unabhängig vom Rechner? Das wäre fürwahr eine „Revolution“!

  • Alle Gerüchte einfach mal zusammen gezählt und behaupten das es stimmt

    • Ich glaub davon gar nix!

      Begründung:

      iPhone 3 / 3GS und 4 wurden alle im Juni (iPhone 3 im Juli) veröffentlicht. Jedesmal kam mit dem neuem Modell die neue iOS-Version (beim iPhone 4 wurde iOS 4.0 sogar ein paar Tage vor Verkaufsstart released). Wenn Apple also am jährlichen Pruduktupdate festhält, wird das iPhone 5 im Juni oder Juli veröffentlicht!

      Wenn das iPhone 5 (gerüchtehalber) fast keine Hardwareänderungen (außer Dualcoreprozessor, NFC und andere Rückseite) braucht es als Kaufreiz mindestens iOS 5. Außerdem, sollte NFC (NierFieldCommunication) drin sein braucht man iOS 5.x

      • Ich wünschte du hättest definitiv Recht. Und wir könnten uns alle darauf verlassen!

      • Kommt drauf an wann weiß bei Apple eintrifft. Die eine Dose.

      • Auf der anderen Seite hatten wir bislang zu dieser Jahreszeit auch immer schon einen Einblick ins neue iOS von Apple bekommen, was bislang vollkommen außen vorsteht. Wieso braucht man für NFC 5.0? warum nicht 4.5 mit einem weiteren vorinstallierten App oder einfach ein Appstore Download wie bei iBooks?
        Zum Vegrleich: Das iPad kam auch mit FW 3.2 und dem Versprechen später auf iOS 4.0 upgedated werden zu können. Warum also nicht auch mit dem iPhone 5 so verfahren und es im Sommer rausbringen und im Herbst iOS 5.0? Ich fände es persönlich übrigens sogar Begrüßenswert wenn Apple sich nochmal darauf besinnt ein vernünftiges Release ihres iOS rauszubringen was nicht innerhalb von 14 Tagen mehrere Bugfixes benötigt !!

      • Die Vorstellung von iOS 4 war Anfang April…

      • iOS 5.0 im April halte ich für absolut ausgeschlossen. Es gab ja nichtmal eine Vorschau geschweige denn eine Beta Version für die Entwickler. Und wenn da grundlegende Änderungen dabei sein sollen kann Apple quasi kaum eine ungetestete Version rausbringen, die eventuell mit ihren 400.000 Appstore Apps nicht kompatibel sind

      • DasFragezeichen

        Sauber komacrew – lies mal richtig

  • Märchenstunde.
    Und das ist auch gut so.

  • Danke, ich halte mich schon bislang aus allem raus, was meine Daten noch öffentlicher macht, als sie schon sind!
    Wenn jetzt aber alles in den Himmel geschrieben wird, wer kann dann eigentlich nicht darauf zugreifen? Schließlich wird dieser Speicherort ja auch von (?) finanziert!

  • Cloud ist für mich sinnlos. Bei mir geht nicht mehr als DSL1000. Da hab ich meine Daten lieber lokal

    • Jensig Reinemann

      Bei mir das gleiche. Mit einer 2000 dsl Leitung bin ich der Cloud gegenüber doch sehr skeptisch.

      • Nur immer wieder schön, dass Technologie gebremst wird, weil Leute auf dem Kündigt leben. Nach eurer Meinung gibt es sonst Niemanden auf diesem Planeten die 50 Mbit+ haben?

      • was hat denn die Cloud mit eurer Leitung zu tun? DSL1000 reicht locker für den Sync over the air…. klar für video-upload auf die cloud etc. ist DSL1000 etwas mager…aber als Sinnlos würde ich es jetzt nicht abstempeln… selbst GPRS-speed reicht auf dem Handy für ne Sync

    • Ich habe VDSL 50 mit 10.000er Upload , vom flüssigem arbeiten in der Wolke kann ich dennoch nicht sprechen.

    • Vor allem, was ist, wenn man im Ausland ist? Teures Daten Roaming, nur um an seine Daten zu kommen?

  • Sensationell, wer hätte das für möglich gehalten, dass iOS 5 im Herbst kommt.

    *gähn*

  • Cloud schön und gut aber was ist mit Datenschutz und von wegen gläserner User? :-(

    • Ob illegal oder legal mit deinen Wissen… Was macht es für’n Unterschied für dich? Entweder neues iPhone und wenn mit cloud oder Nokia und rum heulen wie böse Apple ist. Besser zu wissen wo meine Daten sind als Telekom und die „Mitarbeiter“ machen damit Grütze….

  • Aha, im Herbst leicht überarbeitete iPad-Modelle also, hhhhm so so…

    • die können froh sein bis im Herbst den Markt bedienen zu können.

      Vll meinen die iPhone Modelle (4gs)

      • Ich hoffe es könnte ein iPhone 4 LTE werden!
        Ohne Antennagate, mit NFC, 4′ Display (ohne Änderung der Gehäusegröße wegen FSB-Halterung im Auto) und DualCore. Ach ja ne 8 MP Kamera und 64 GB Speicher und besserer Akku wären schön!

        Aber die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt!

      • Was wollt ihr alle eig. mit LTE?
        Weder ist das Netz einsatzbereit, noch gibt es entsprechende massentazgliche Empfänger.
        Und grundsätzlich, reichen 10 Mbit mit HSDPA nicht mobil? Meiner Meinung nach sollte man den Spaß auf 2 Mbit rationieren und fertig…

  • Den Dienst wenn er kommen sollte und das wird er kurz oder lang, den muss man ja nicht Nutzen! Wer es nicht will kauft sich halt ein Nokia 1012 und seine Daten sind Sicher. Genauso kann ich nicht verstehen warum manche sich ein iPhone zulegen und dies ohne Internet nutzen, oh man es kann doch nicht sein das man sowas als angeberische Maßnahme haben muss und über alles nörgelt!

    • Es kommt die Zeit, da geht es nicht mehr ohne!

      Früher wurden z.B. Girokonten kostenlos angeboten, praktisch fur die Hausfrauen, da der arbeitende Familienvater seine lohntüte auf dem Heimweg nicht gleich in der nachsten Kneipe plündern konnte.

      Heute geht es nicht mehr ohne Konto und oft werden dafür auch noch unverhältnismäßige Gebühren verlangt! Selbst um ein PKW anzumelden, wird eine Bankverbindung vorausgesetzt. Und entsprechende Leute können jederzeit sehen, wo dein Geld herkommt und wöbe hingeht…

  • Nix gegen Apple und seine produckte aber angesichts dem
    Hin und her und kleinen Macken die leicht zu beheben wären, überlege ich doch tatsächlich ob ich nicht auf Samsung umsteige – klare sowie preiswerte und leistungsfahigere iPhone und iPad alternativen werden ja angeboten – man schaue nur mal den tv Spot bezüglich der testsieger Samsung an und hole sich die bestätigung in einem Shop wo man dies ausprobieren kann. Siehe da der wow Effect – aktuelle Kino Filme aus einer sehr bekannten online Seite auf der Couch sehen mit dem Tab, oder einfach ein pdf Dokument unterwegs bearbeiten mit der intergrierten smartphone Lösung. Hallo Apple ihr bekommt Konkurrenz.

    • In der aktuellen c’t ist ein schöner Vergleich zwischen dem Motorola Xoom (dem einzigen ernst zu nehmenden Android-Pad mit Android 3.0) und dem iPad 2 – rate mal, wer als Sieger daraus hervor geht.
      Und komm mir bloß nicht mit einem Tablet, auf dem ein Smartphone-OS, wie z. B. Android 2.x, läuft.

      • Und? Haben sich für das Motorola Zoom auch Millionen von Kunden in 25 Ländern angestellt?

        Flash ist das EINZIGE was Apple nicht zulässt und ein Vorteil von Android ist.

        Bitte verschone mich mit der Rückkamera des iPad 2 – Apple ist sich bewusst, dass niemand das iPad in der Hosentasche trägt um mal schnell ein Photo zu machen! Die Kametas im iPad 2 sind NUR für FaceTime bestimmt und dafür reichen sie völlig aus (Facetime braucht eh keine Sau, oder wie oft nutzt Du das?).

        Und wer 64 GB Speicherplatz hat (und Cloud) braucht auch keinen Speicherkartenleser!

    • Dann geh doch – viel Spaß mit Android 

      Android hat auch gute Sachen, aber Google kocht auch nur mit Wasser! Android hat auch einige Fehler und wenn Du ein Gerät kaufst, kann es sein dass nach einem Softwareupdate schluss ist.

      Bei Apple werden ALLE Geräte zumindest 2 Jahre mit updates (fast vierteljährlich siehe 4.0 / 4.0.1 / 4.0.2 / 4.1 / 4.2.1 / 4.3 / 4.3.1) versorgt.

      Und was Apple nicht liefert, bekommt man über Cydia mi nem JB!

  • Naja,.. Es sollte nicht problematisch sein die Daten anhand der IPhone Id zu verschlüsseln. Entschlüsselt wird dann auf dem IPhone. Beim Wechsel des Iphones muss man halt mal an den Rechner um das Gerät neu einzurichten.

  • Datenschutz hin oder her. Alle können, keiner muss. Ich liebe meine Dropbox, mein GMail-Account und synce Kontakte, Kalender, Mails und Dokumente. Der Weg führt später nur noch über die Cloud, deswegen beobachte ich das nicht unkritischer, aber man muss für sich selbst entscheiden, ob die Vorteile oder die Nachteile überwiegen.

    Jeder Mobilfunkanbieter kann dich über dein Handy ohne GPS so tracken, dass er genau sagen kann, an welchen Regalen du im Supermarkt vorbeigelaufen bist. Jeder E-Mail-Provider hat Zugriff auf alle deine privaten Mails und die Anhänge.

    Sollten wir wieder Briefe schreiben und Printzeitungen lesen?

    • Zum Thema Tracking ohne Gps: Übertreib mal nicht, ein Tracking über Mobilfunkmasten (also ohne Gps) ist im besten Fall nicht genauer als 50 m, und dass nur in Größeren Städten, also dort wo ausreichend Masten vorhanden sind. Un in Gebäuden wäre es auch mit Gps alles andere als „Regalgenau“.
      Klugscheissermodus hiermit beendet^^

      Naja, solange sich Clouddienste auch am Iphone deaktivieren lassen und nicht Voraussetzung für die Nutzung sind ist mir das Recht.

      Have a nice Day!

    • Wenn du versessen darauf wärst kein gläserner Bürger mehr zu sein sollte man als allererstes sein Konto auflösen, Kreditkarte falls vorhanden abschaffen, Payback, Paypal etc. kündigen, jegliche Provider gestützten Dienste meiden (Handy, Email, Internet, UMTS) und keinerlei GPS Geräte mehr verwenden. Ob man damit so glücklich wäre? Ich nutze auch sehr gerne die DropBox, aber ich überlege mir vorher was ich hochlade und man könnte bei entsprechender Paranoia das jemand meine Backrezepte aus der DropBox klaut diese Dokumente sogar noch lokal verschlüsseln und dann erst uploaden. Auch möchte ich nicht mehr auf eine EC Karte verzichten, da ich zu 99% alles mit Karte bezahle, selbst ne Schachtel Zigaretten an der Tankstelle

  • ich wünsche mir
    – einen konfigurierbaren Lockscreen
    – ein schöneres Screen, z,b. an der Stelle wo die komische Suchfunktion steckt, die eh niemand braucht.
    iOS sollte dazu in der Lage sein und
    – konfigurierbares Multitasking, viele Programme möchte ich nur aufrufen und nicht immer per Hand löschen
    Damit kommt Apple auch an Android ran oder sogar vorbei

    • Bei den meisten Punkten gebe ich dir recht, aber die komische Suchfunktion benutze ich fast täglich. Es gibt keinen besseren Weg um schnell an Kontakte, Emails oder Programme ran zu kommen.

      Von Hand zu suchen ist sowas von 90ties ;-)

  • Cloud ist ja gut und schön. Apple sollte nur nicht vergessen, dass die Mobilfunkanbieter keine echten Flatrates anbieten und ziemlich schnell drosseln. Ich komme ja so keinen Monat mit meinem 1 GB hin.

  • „Die Freigabe des iOS 5 könnte einhergehen mit dem Release leicht überarbeiteter iPad-Modelle.“

    ipad oder iphone modelle???
    is das nen fehler?

  • Ich muss schon etwas schmunzeln, bin erstaunt wie viele hochbrisante Daten zu verbergen sind. Haltet Ihr Euch wirklich für so interessant? Oder halte ich mich für zu uninteressant? Ich versteh die Welt nicht mehr, welche Probleme die Menschen heute um den Verstand bringen. Da werden Lebensmittel zu Kraftstoff gemacht, obwohl milionen Menschen hungern und hier macht man sich Gedanken, ob jemand meine Kontoverbindung rausbekommen könnte. Für mich ist das vollendete Perversion!

    • Meinst Di., du bist nicht interessant für andere? Meinst du, die schenken dir payback guthaben sowie treuepunkte einfach so? Was müssen die meine Daten interessieren, dass die mir Guthaben erstatten! Bestimmt nicht, weil ich so ein netter Linde bin. Die Datensammelwut kennt fast keine Grenzen mehr. Für die ist ALLES und ALLE interessant

      • Verstehe ich schon, nur ist mir mein Nachteil nicht klar, wenn ich Dir beispielsweise meine Kontoverbindung offenbare!? Auf jeder lausigen Rechnung stehen genügend Kontonummern drauf und einige hier basteln daraus ein Staatsgeheimnis.

    • @Peter, Das sehe ich genauso. DIe leute halten sich alle für so oberwichtig ! Ich bin zu 10000% deiner Meinung ! Andere sind halt noch nicht bereit für die Zukunft, die eigentlich schon längst angefangen hat. Oder wer hat noch Emails Lokal ? Oder Fotos ? Den Kalender ? Ha ha also ich seit etlichen Jahren nicht mehr !

  • Lässt du dein Bargeld auch überall zur freien Verfügung fur alle rumliegen? Mit deiner Kontonummer kann ich zB über Lastschrift Geld abbuchen und dann hast du 8 Wochen, es zurückzuholen. Wenn nicht, dann gehört es mir. Denn die Bank prüft die lastschriftauftrage erst ab 100,- €

    Oder ich bestell was im netz und lasse es von deinem Konto abbuchen. Du kannst dir dein Geld zwar wiederholen, falls du es bemerkt haben solltest, es ist aber immer sehr umständlich.

    Mochtest du uns allen also immer noch deine Bankdaten offenbaren?

    Man wird seine Daten nie 100% bei sich behalten können, wir konnen es den Geiern aber erschweren…

  • Cloud bedeutet doch nicht öffentliches Forum für jeden einzusehen und nachzulesen. Dann dürfte man auch keine Mails verschicken (auch nicht mit der Post, die Briefe könnten ja auch geöffnet werden.

  • ….die Kommentare werden ja immer schlimmer.

  • Man kann es doch drehen und wenden wie man will. Cloud ist jetzt schon Tatsache und die Zukunft.

    Früher war der böse Staat der Feind des Bürgers aber es besteht eigentlich kein Zweifel mehr dass heutzutage die private Wirtschaft der „Feind“ ist, die an alle eure Daten heran will und der Staat gefordert ist diese Sammelwut einzuschränken.

    Wer aber heutzutage sein ganzes Privatleben facebooked und twittered hat seinen Datenschutz und sein Hirn schon lange an Hr. Zuckerberg abgegeben und soll bitte jetzt nicht jammern !

    Abgesehen von der Datenschutzproblematik liegt der Vorteil von Cloud auf der Hand: Alle Daten immer und überall und syncron. Speicherwahn ist und wird überflüssig =billigere Hardware.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18977 Artikel in den vergangenen 3314 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven