Artikel So wird’s gemacht Apple: iPhone-Hacker bauen App-Switcher Konzeptstudie in iOS 6 ein (Video)
Facebook
Twitter
Kommentieren (57)

So wird’s gemacht Apple: iPhone-Hacker bauen App-Switcher Konzeptstudie in iOS 6 ein (Video)

57 Kommentare

Eine Geräte-Modifikation, die sich sehen lassen kann. Unter dem Codenamen “Auxo” haben drei iPhone-Entwickler und ein Grafik-Designer jetzt die erst vorgestern noch mal von uns verlinkte Konzeptstudie des Youtube-Nutzers “s3ntry93″ umgesetzt und zeigen das in ein von Apples System-Restriktionen befreites iPhones integrierte Modul im Live-Einsatz. Der alternative App-Switcher ersetzt die Multitasking-Leiste des iPhone und erweitert den Schnellzugriff auf die zuletzt geöffneten Applikationen um praktische Zusatzwerkzeuge.

Die Funktionalität der Geräte-Modifikation orientiert sich nahezu vollständig an diesem Konzept-Video und erweitert die Multitasking-Leiste zum einen um kleine Vorschaubilder der laufenden Applikationen, zum anderen stehen direkte Steuerelemente für die Konfiguration der wichtigsten System-Funktionen bereit.


(Direkt-Link)

Der Systemeingriff kann derzeit noch nicht aus dem Netz geladen werden, soll in den kommenden Tagen aber allen interessierten Nutzer zugänglich gemacht werden. Einzige Voraussetzung dann: Ein kompatibles Gerät, das in der Vergangenheit mit einem Jailbreak versehen wurde.


Das initiale Konzept

(Direkt-Link)

Diskussion 57 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    • Ja, genau hinschauen und evtl. auch noch einen Blick auf leider schon untergegangene Handy-Betriebssysteme wie WebOS von Palm werfen.da kann man noch einiges lernen…

      — iDirkPeter
      • Kann ich bis heute nicht verstehen warum Apple webOS/Palm nicht gekauft hat. Am besten gleich die (besten) Entwickler mitübernommen. Heute streiten sie sich über Patente. Das hätte doch gepasst! Auch aufladen durch Induktion gabs bei Palm schon vor Jahren und cooler als heute bei Nokia.

        — KlaR27
  1. Na dann wird Apple das ja so in iOS 7 einbauen.
    Habt ihr schonmal gemerkt, dass das “Endprodukt” in iOS am Ende GENAU so aussieht, wie in den Videos die Vorher als Designkonzept veröffentlich wurden? (siehe Siri! ALLES war im Designkonzeptvideo gleich! Der Ton, der Button, die Farben, die Animationen) Und das schon, bevor überhaupt feststand, dass Apple sowas wie Siri einbauen wird.
    Diese Video stammen (irgendwie) von Apple, um die Reaktionen der Masse zu sehen.

    — Benjamin
    • Das liegt daran, dass jemand (es war nur einen Monat vor iPhone 4S Release) wusste, dass Siri im neuen iPhone integriert sein wird und auch wusste, wie Siri aussehen wird. Also ein einfacher Leak.
      Er beschrieb es als metallenenr Button mit einem lila pulsierenden Mikrofon-Icon. Und dann hat halt 9to5Mac einen Designer beauftragt das Icon nach der Beschreibung nachzubauen.
      Apple hätte nicht einen Monat vor Release schauen können, wie das Feature ankommt und es dann vom iPhone 4S kurz vorher wegnehmen. Es war das Hauptfeature des neuen iPhones.

      — Florian
  2. Na ja. Ich finde den jetzigen App Switcher nicht so schlimm wie alle sagen. Er macht was der Name verspricht. Nicht mehr und nicht weniger. So ist man das gewöhnt von Apple.

    — Stefan
    • Mir missfällt schon alleine die Tatsache, dass ich den mechanischen Home-Button doppelt drücken muss. Da lobe ich mir doch die Lösung bei Windows Phones.
      Es gibt auch einen Tweak in Cydia, mit dem man einiges über Wischgesten machen kann.

      — Humpatz
  3. Gefällt mir sehr gut. Apple wird zwar niemals so etwas ins iOS einbauen aber wünschenswert wäre es allemal :).

    Hoffentlich haben die entwickler an eine iPad kompatiblität gedacht :-).

    Reavermaster
  4. Optisch und praktisch sehr überzeugend. Genial ungesetzt.

    Alleine das wäre einen Jailbreak wert. Schade dass ich ein iphone 5 mit iOS 6 habe.

    — Blue
  5. Würde ja auf den längeren Bildschirm der neuen Generationen perfekt passen!
    Ich bin gespannt, wie sich das iOS unter Jony Ive entwickeln wird!

    — Tobi
  6. Gefällt mir sehr gut. Meine Erlaubnis hätte Apple schon einmal, es sich abzuschauen :)

    Was mir aber als Kritikpunkt auffällt: das Konzept legt viel zu viel wert auf das Schließen von Anwendungen. Und genau das ist ja, was Apple lieber zur Aufgabe des Betriebssystems macht.
    Ich bin manchmal schon entsetzt, wie viele Leute meinen, ihr iPhone wäre leistungsfähiger, wenn sie Apps „schließen“, die in der Mulitasking-Leiste schon an zwanzigster Stelle sind.

    Die meisten Apps speichern ihren Zustand erst, wenn sie sich zumindest mal im Hintergrund befinden. Ein sofortiges „Zwangsbeenden“ der Anwendung kann unter solchen Umständen nur im Chaos enden.

    Und ich hätte eben Angst, dass sich sowas dann zu viele Leute angewöhnen, da es ihnen im obigen Konzept ja regelrecht suggeriert wird.

    — Kim
    • die erfahrungen der breiten massen bestätigen leider die gängige theorie, dass das schliessen von apps in der multitaskingleiste unter umständen tatsächlich einen spürbaren leistungsschub verursacht………

      — jsie
  7. Einfach Edel! Apple bitte einbauen in der nächsten iOS Version! Oder man kann nur hoffen das es bald ein JB für alle iDevices veröffentlicht wird!

    — Thomas K
  8. Warum macht Jealbreak nicht eigenes Smartphone
    Mit Jealbreak IOS
    oder sind die auf die Idee noch nicht gekommen ??
    kann bitte jemand die drauf kontaktieren

    — betem
  9. Wovon träumt ihr eigentlich nachts?
    Apple zieht sein eigenes Ding durch, obgleich der Tatsache, welchen Nutzen es für den Anwender hat.

    Eine richtige und innovative Weiterentwicklung hat das Apple OS leider nicht erlebt. Ok, mit dem OS 3.0 kam endlich mal die MMS Fähigkeit, mit iOS 4 kam dan ein “i” vor den Namen und endlich mal wurde ein SMS Zeichenzähler eingefügt (Es gibt immernoch Menschen ohne eine SMS Flat), dann natürlich Siri, was nur auf wenigen Geräten läuft und als “Killerfeature” fungiert, um die neuen Geräte auch zu vertreiben.

    Die einzigen wirklich guten Neuerungen sind die Benachrichtigungen im Lock Screen, der kombinierte Posteingang und vor allem die “Nicht stören” Funktion.
    Dass die Entwicklung stagniert sehe ich jetzt im direkten Vergleich zu meinem neuen Galaxy S3. Natürlich ist iOS am Ende performanter als Android (wobei die aktuellen Geräte den aktuellen Apple Produkten in nichts nachstehen), doch gerade so Funktionen wie Smart Stay, die das Display erst dann abdunkelt, wenn man nicht mehr darauf blickt sind klein, aber unheimlich nützlich.

    Wen es interessiert, hier gibt es einen schönen und vor allem sachlichen Vergleich zwischen dem S3 und dem iPhone 5 (http://www.youtube.com/watch?v.....RxMxBfLYJs)

    Natürlich würde ich mir wünschen, dass sich an iOS noch etwas tut und gerade die Möglichkeiten wie oben im Video zu sehen wären toll. Aber lassen wir uns überraschen…

    — Max
  10. Total sinnlos. Den App-Switcher brauche ich, um schnell zwischen Apps hin und herzuspringen, dafür reichen die Icons völlig aus. Das passt so wie es ist.

    — Benne
  11. Ich finde es nicht schlecht .
    Aber WLAN und etc Zugriffe benötigen zu viele Gesten , da kann ich auch direkt in Einstellung es ändern. Das wäre nicht schlecht wenn es im Notifikation Center untergebracht währen .
    Bzw. Wäre es auch nicht schlecht vom Unlock Screen es Einstellen zu können , wie z.b. Bluetooth .

    Meistert-t
  12. Ich finde es sind sehr gute Ideen bei.
    Aber um Einstellung zu ändern wie WLAN und etc braucht es zu viele Gesten , da wäre es im Notification Center besser aufgehoben . Man müsste auch aus dem Lockscreen auf sowas zugreifen können wie Bluetooth oder Bitte nicht stören .

    Mister-t

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Der iPhone-Ticker ist Deutschlands führendes Online-Magazin rund um das iPhone. Seit 2007 informieren wir täglich
über das Apple-Telefon und damit in Verbindung stehende Soft- und Hardwareprodukte.
Insgesamt haben wir 14630 Artikel in den vergangenen 2669 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS