Artikel Geiles Rennspiel, unbeliebtes Preismodell: “Real Racing 3″ startet im deutschen App...
Facebook
Twitter
Kommentieren (80)

Geiles Rennspiel, unbeliebtes Preismodell: “Real Racing 3″ startet im deutschen App Store

80 Kommentare

10 Tage nach der Vorabveröffentlichung im neuseeländischen App Store ist Real Racing 3 nun auch hierzulande erhältlich. Die 716 MB große Download Universal-App ist kostenlos, EA setzt beim dritten Teil der erfolgreichen Rennsimulation komplett auf In-App-Käufe.

Bevor ihr nun schreit, probiert es aus. Das Spiel lässt sich zunächst einmal erstaunlich gut und ausgiebig ohne Kaufzwang oder nennenswerte Einschränkungen spielen. Die gute Umsetzung und hervorragende Grafik machen verdammt viel Spaß, egal ob alleine, oder im neuen, zeitversetzten Multiplayer-Modus. Dank Hilfestellungen wie Automatikbremsen und Lenkunterstützung kann man auch als Anfänger schon recht gut mithalten. Vorsichtige Fahrweise zahlt sich aus, wenn euer Auto beschädigt wird, kostet dies Spielgeld oder längere Wartezeiten bei der Reparatur. Besagtes Spielgeld könnt ihr entweder durch absolvierte Rennen verdienen, oder eben per In-App-Kauf erwerben. (Danke für eure Mails)


(Direktlink zum Video)

Unsere Kritik am Freemium-Modell bleibt

Aber auch wenn uns das Spiel auf den ersten Runden sehr viel Spaß bereitet, bleiben wir bei unserer grundsätzlichen Kritik am Spielmodell. „Freemium“-Spiele sind wie ein Flug im Nebel, man weiß meist nicht so recht, was man für sein Geld tatsächlich erhält oder wann die nächste Ausgabe vor der Tür steht. Es wäre schön, wenn die Entwickler für Spieler mit unserer Denke einfach eine Alternativ-Version zum Festpreis anbieten würden. Dies scheint aber weder gewünscht, noch nötig. Offenbar lässt sich per In-App-Finanzierung doch mehr Geld machen, als durch den regulären Verkauf.

In Deutschland erscheint Real Racing 3 übrigens bereits in Version 1.0.2. EA hat auf die massive Kritik im Anschluss an die Veröffentlichung in Neuseeland reagiert, und Freemium-Einschränkungen wie beispielsweise die Wartezeiten bei Reparaturen zurück gefahren. Der Beschreibungstext zum Update hält diese Information bezeichnenderweise jedoch zurück.

Spielstände werden nicht synchronisiert

Real Racing kommt für iPhone, iPod touch und das iPad optimiert als Universal-App. Beim direkten Vergleich zwischen iPhone und iPad mini hat das Spielen auf dem iPad mehr Spaß gemacht.
Falls ihr auf mehreren Geräten spielt solltet ihr wissen, dass zumindest momentan weder Spielstände noch Guthaben bzw. In-App-Käufe nicht synchronisiert werden. Eine entsprechende Funktion bzw. die Möglichkeit, einen Spielstand auf ein anderes Gerät zu übertragen ist zwar vorgesehen, soll aber erst mit einem der nächsten Updates kommen. (Danke Benne)

Weitere Links zum Thema

Diskussion 80 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. habs schon vorab getestet! die Grafik ist so gut, das da nur noch gefühlte 15fps bei rum kommen. Es kommt keinerlei Geschwindigkeitsgefühl auf! Tottaaaaaal langweilig finde ich

    — atomius
    • Ich habe mal eine Frage an das iFun Team: normalerweise wenn ich eine App. über einen Link auf eurer Seite kaufe, dann bekommt Ihr ja eine Provision (das mache ich im übrigen sehr gerne und immer wenn es geht ;). Bekommt ihr diese Provision auch auf InApp-Käufe oder verarscht Apple euch da?

      — DonAlfonso
  2. Also ich spiele es schon seit 2 Wochen und habe noch nichts in-app gekauft und fahre einen schönen McLaren. Man kann auch ohne Geld auszugeben sehr schnell zu guten Wagen kommen. Ich finde das Modell gut , es motiviert ungemein zum ordentlichen fahren ;-)

    — Freddi
    • Ich spiele auch schon länger jetzt und habe bewusst nicht upgedatet. Laut Forums aussagen soll die neue Version 1.0.2 deutlich längere Reperaturzeiten beinhalten. Also wer noch 1.0 hat sollte besser da bleiben..

      — Nico
      • Ist falsch. Habe 1.0.2 drauf und aktuell (stand 1:58) dauert die Reparatur überhaupt keine Zeit mehr! Das Auto ist SOFORT repariert.

        Lediglich der Service (also Motor, Bremsen, Reifen etc.) dauert noch.

        Richtig genial, hoffe das bleibt so.

        — Benne
    • Kleiner Tipp an alle, die keinen Bock auf Timer haben. Einfach den Timer höchstmöglich belasten, dann in die iOS-Einstellungen wehchseln, Gerät offline bringen (um Zeitsync zu verhindern). Und nun unter Allgemein->Datum-Uhrzeit das automatische Einstellen deaktivieren und die Uhr vorstellen. Springt man dann ins Spiel zurück, ist der Timer von RR3 nur noch ein Schatten seiner selbst :-) Wer will, kann dann sofort wieder online gehn und die Uhr-Automatik einstellen (zumindest bis zum nächsten Treffen mit der Paywall :.-)). CU

      Racefriend
      • Noch ein Tipp: wenn man merkt, dass das rennen nichts wird und die Karre schon halb Schrott ist einfach die App im Taskmanager killen und neu starten. So hat man mehrere Versuche

        — Nico
    • Ich spiele seit eine Woche Real Racing 3 und habe schon drei Superschnelle Autos und zahlreiche Stecken freigeschaltet, ohne ein Cent ausgegeben zu haben. Ich fahre auch nicht grade wie eine Pussy, weg in Weg ist wird weggeräumt. So bin ich bei den meisten Strecken 1. oder 2.
      Ich finde das absoluter Hammer, die Grafik ist wirklich Top. Man kann auch ohne In-App-Kauf schnell weiter komme, ohne den Spielspass zu verlieren. Kann es nur empfehlen. Schnuppert meine Abgase ihr Babys.

      — Dennis4711
  3. Hi

    Ich bin wirklich kein notorischer Nörgeler und bin auch der Meinung das gute Software / Spiele ihren Preis hat. Allerdings geht es mir mittlerweile sowas von auf die Nerven das man ständig zu in App Käufen genötigt wird, dass ich jegliche Software derart probiere zu meiden. An alle die jetzt sagen das man es ja nicht machen müsse, ok das ist richtig. Lieber zahle ich 1x richtig um dann ein vollwertiges Spiel zu erhalten, anstelle von ständig kleckerweisen kleine Käufen. Die beliebte Simpsons Aufbausimulation hab ich auch ewig auf dem iPad gespielt. Nur man kommt irgendwann an den Punkt, dass es keinen Sinn mehr macht ohne gekaufte Donuts weiter zu machen. Es nervt nur und geht mir tierisch gegen den Strich

    Soviel dazu. Das ist meine Meinung

    Maggyver50
      • Genau. Bzw. ich lade die erst gar nicht. Dann kommt im Spielverlauf, wenn man am Spiel gefallen gefunden hat auch kein Frust auf.

        — Uwe
    • ich mache es genauso und würde mich über eine Option freuen mit der man alle Apps die in-App-purchases beinhalten direkt aus dem Appstore ausblenden könnte. Aber sowas wird es nicht geben, da Apple sich mit den zig tausend Schrott Apps rühmen will und scheinbar genug Leute findet die den Mist auch noch bezahlen…

      — komacrew
      • Ich denke eher das es das nicht geben wird weil sich das Fremiummodell ohne die Idioten die unmengen für In-App käufe ausgeben nicht mehr rentiert. Sonst kaufen ja alle einfach nur das Spiel und zahlen keine Unsummen.

        — Max
    • Ich gebe dir prinzipiell Recht. Es gibt sicher ein paar Spiele, die man auch ohne InApp-Kauf gut spielen kann, aber i.d.R. lösche ich eine App eher und suche mir etwas neues, als dass ich InApp kaufe. Leider scheine ich damit eine Ausnahme zu sein, sonst gäbe es nicht so viel InApp-Zeug.

      Wenn eine App 1. wirklich gut ist und ich die 2. viel benutze, kann es passieren, dass ich mich InApp von Werbung befreie. Kann auch passieren, dass man sich einen Bonus erspielt und das InApp nutzen kann. Aber bevor ich Pixel-Geld kaufe, Comic-Accessoires, o.ä., friert die Hölle ein. ;)

      — Piet
    • Kann eurer Gemecker nicht nachvollziehen. Ich gebe keinen Cent aus und habe großen Spaß. Man muss nur gut fahren können, das ist alles.

      — Dennis4711
  4. Ich spiele RR3 seit dem Start in dem NZ-store. Ich hab bislang keinen Cent ausgegeben und das wird auch so bleiben. Man bekommt nach absolvierten rennen von den beiden spielwährungen etwas. Wenn mal was dringend nötig ist, kann man sich eine Werbung oder so anschauen und schon gibt’s ein bisschen gratis-“Gold”. Ich hab aber beim spielen etwas Umdenken müssen. Ich versuche nicht das Spiel möglichst schnell zu beenden. Viel mehr ist es ein Begleiter durch den Tag, den ich immer wieder mal aufgreifen kann. Da das Spiel per Push informiert wann “Reparaturen” etc fertig sind, muss man sich nicht ständig nachgucken. Abends lasse ich dann immer alle Autos “warten” damit die für den Einsatz am nächsten Tag soweit sind.
    Das Spiel ist wirklich toll. Aber mit freemium lass ich mich nicht verarschen. Von mir gibt’s keinen Cent. Klar man hat nicht alle Autos am Anfang, man muss sie erst erspielen. Moment, ist das nicht der Sinn eines Spiels-eine kleine Herausforderung? Ist doch blöd wenn man alles ” “geschenkt” bekommt. ;)

    — Duff-Man
    • Man sollte nicht vergessen, dass die Entwickler von etwas Leben müssen. Wenn ich mal die Startpreise von Vollpreisspielen für PC ubd Konsole anschaue liegen diese in der Regel nicht unter 20€, in den Appstores wird schon ab 5€ geweint.
      Irgendein Konzept muss man halt fahren, Fullpaid, Abo oder eben Free To Play. Der vorteil von Free to Play ist nunmal, wer nicht spielt der zahlt auch nicht. Somit ist man vor Fehlkäufen geschützt.
      Und mal ehrlich man kann nicht alles umsonst hanen.

      — Babbling Idiot
      • Ich hätte für das Spiel auch gerne bezahlt, aber man kommt auch gut ohne In-App aus.

        — Freddi
      • Das Spiel ist umsonst, schön und gut. Aber die Spielhersteller sollen endlich mal merken, dass das Freemium Modell kacke ist. Anscheinend gibt es immer noch genug Leute die so viele In-App Käufe tätigen das am Ende mehr raus kommt als bei einem normalen Verkaufsmodell. Ich sag’s euch, da sitzen einfach nur ein paar BWLer dahinter, denen es Wurst ist, wie sich die Community fühlt. Hauptsache die Zahlen stimmen…

        — Nico
      • Ich wär bereit auch 10euro für das Spiel hinzublättern. Es ist wirklich für und es lohnt sich. RR2 hab ich gern gekauft. Das Konzept geht einfach gar nicht. Ich bezahle nicht bis zu 90Euro!!!! Für virtuelles “Gold”. Das ist für mich nicht der richtige weg. Daher keinen Cent für virtuelle Währungen von mir.

        — Duff-Man
      • Klar sollen sie von etwas leben, aber wenn sich sich selbst dafür entscheiden ein Spiel gratis auf den Markt zu bringen ;)
        Ich bin auch freemium Befürworter, da man dort immer schon mal das Spiel antesten kann ohne sich eine nervige Demo zu laden.
        Ob ichs jetzt so kaufe oder per in App Kauf sie “vollwertig machen” (es gibt ja auch apps, die ihre Vollversion als inapp kauf anbieten), das ist mir ziemlich egal.
        Was das Modell mit den Upgrades angeht muss jeder selbst wissen ob er zu faul ist das Spiel normal zu spielen oder nicht (ich kenne zumindest kein Spiel, welches man nur mithilfe von inapp Käufen durchspielen kann.)

        — kleiner Pirat
      • @Suff: Ich vermute aber das EA mehr als die 10€ die du “bereit” bis zu bezahlen

        — Babbling Idiot
  5. Typischer EA-Fail.
    Ingame Kauf und dann noch nicht einmal eine Synchronisation zwischen den verschiedenen Geräten.
    Schlimmer geht’s nimmer.

    — Ralph
    • Nein -1000000

      Ein Cloud Support gibt es wenn man sich über Facebook anmeldet. Hast du dich mal mit den Spiel befasst?!?

      — Ivo
      • Würde ich ja verstehen wenn das Spiel auf nem Facebook-Handy läuft. Wir nutzen aber ein iPhone/iPad – Hier gibt es die iCloud und das hat gefälligst damit zu laufen. Apple sollte das den Entwickler als Zwang vorschreiben. Erst iCloud dann andere Alternativen – Werden eigene Alternativen genutzt muss auch iCloud mit dabei sein.

        — Karsten
      • @Karsten: und wir sind hier in Deutschland und nur deutsche sollten erst arbeit bekommen! Also wirklich mal was für ne verblendete Ansicht ist das denn?
        Also ich bin froh das ich nicht für jeden mist diese icloud brauche.

        — kleiner Pirat
  6. Hane es auch seit NZ Start. Ihr müsst unbedingt soviele Autos wie möglich anfangs haben, dann gibts auch keinen Wartestress! Habe keinen einzigen Cent ausgegeben, werde es auch nicht, da es Insert Coin Spiel ist und man nicht weiß wieviel man ausgeben muss.. Habe 500.000c, 372 Gold, 20 Autos (darunter die beiden Porsche 911GT3 RS,, Galliardo 560-4, R8 LMS Viper SRT10 ACRX etc pp, richtig teure Schlitten, das SPiel ist der Knaller nur inApp versaut alles..

    Laut Profil bisher 50:38h Spielzeit, Rennen Gesamtzeit knapp 27h und 2,75 mio verdient. Geschwindigkeitsgefühl kommt nicht so gut auf, aber das SPiel ist super, im Gamecenter bin ich Maulwurf85, adden und dann gibts Bonus $ im Spiel!

    — Maulwurff
    • aber letztlich kauft man Schrott und zahlt deutlich mehr als bei einem vernünftigen Modell wo die Kosten vorher ersichtlich sind UND das spielen auf iPad und iPhone hat sich damit auch erledigt weil kein vernünftiger Sync verbaut wird

      — komacrew
      • Nö.
        Ich habe z. B. bei “Springfield” NIE einen Kauf getätigt.
        Letztens kam die Meldung im Spiel: “Es ist und peinlich, aber du hast die zur Zeit höchste Stufe erreicht”.
        Geld und Donuts zum Abwinken hab ich auch.
        In-App-Käufe sind da nicht nötig.

        — Benjamin
    • Ein Flug im Nebel ist der Kauf einer 5€ App auch. Deshalb gibt’s testberichte: Spiel spielen und es dann empfehlen oder abraten. Das Problem bei in-App Käufen scheint mir vor allem zu sein, dass die Redakteure *wirklich* das Spiel spielen müssen, um vor die in-App Wände zu laufen und den nervfaktor beurteilen zu können. Das ist halt aufwändiger, als Pressemitteilungen abzutippen und seine 10 Minuten Eindrücke dazuzuschreiben … (Ok, das war jetzt gemein, keine Panik Ifun, ihr seid die Guten)

      — Egghat
  7. Ich spiele das Spiel auch schon 2 Wochen und muss sagen, dass ich mich mittlerweile damit einigermaßen arrangiert habe. Das Freemium-Modell ist auch mir zunächst übel aufgestoßen, aber man kann doch einigermaßen weit kommen ohne echtes Geld auszugeben. Ich habe nun 15 Wagen, darunter auch den McLaren MP4-12C und einige andere Sportboliden. Man sollte auf jeden Fall versuchen, so schnell wie möglich an mehrere Autos zu kommen, weil man dann während der Reparaturzeiten, die zumindest in den Cup-Rennen nicht ausbleiben, das Gefährt wechseln und somit weiterspielen kann.

    Wie gesagt, bis hierher (habe momentan 18% des Spiels hinter mir) ist es okay, die Strecken sind großartig, die Autos toll, Grafik grandios und durch die verschiedenen Rennarten ist auch für Abwechslung gesorgt. Allerdings bin ich skeptisch, ob das Frustrationslevel auch bei den Supersportwagen so niedrig bleibt, denn die sind nicht nur in der Anschaffung sehr teuer, sondern auch die Reparaturen kosten ein halbes Vermögen.

    Trotz der positiven Aspekte stößt mir auch ein wenig übel auf, dass das was Real Racing 2 ausgezeichnet hat, nämlich der Online Multiplayer -Modus oder auch Rennen gegen die Uhr sowie Kennenlernfahrten in RR3 komplett ausgespart wurden. Sehr schade.

    Hiro
  8. Sehe ich das richtig, dass jetzt mit dem Update die Wartezeit für die Reparaturen abgeschafft wurde und z.b. der Ölwechsel nicht mehr 15 min sonder nur noch 5 min beträgt?!

    — daniel0319
  9. also das game ansich is super. aber die in-app geschichte nervt tierisch. zum glück gibt’s ja nen JB ^^

    — martin
  10. Das Problem ist doch, gibt es ein Spiel gegen Einmalzahlung, wird es wieder kostenlos gecrackt geladen, gerade jetzt, wo der aktuelle Jailbreak verfügbar ist. Ihr würdet due üblichen 5€ sofort einmalig zahlen? Setzt euch eben ein Limit, In-App maximal diesen Betrag zu investieren, was ist daran schlimm?

    — Chiara
    • Das Problem ist genauso mit InApp. Durch ein JB können einige anscheinend kostenlos InApp-Käufe durchführen.
      => Grund ist vollkommen falsch!

      Der wahre Grund ist, dass anscheinend durchaus viele InApp-Käufe tätigen und die Entwickler offenbar mehr verdienen.

      — Dirk
    • Wie bereits angedeutet gibts es mit JB auch kostenlose inApps, sogar stinkeinfach, bei iOS wie Android, aber wer sich selber bescheißen will – bitte. Mit Raubkopien hat das nix zu tun, das ist Gewinn,Maximierung und so fährt EA die Karre vor die Wand, man weiß nicht welche Kosten auf einen zukommen. Von mir und hoffentlich allen anderen gibts keinen Cent, hätte auch 20€ bezahlt, aber so nein danke, und die ganzen scheiß Geizkinder gehen mir auch auf den Sack, das teuerste Telefon aber für gute Spielen keinen Cent bezahlen wollen und stattdessen Kippenstangen wegquarzen und sich ins Koma saufen.. Verkehrte Welt.

      Maulwurff
      • Mhh, ich kenne leute die jetzt 50 sind und sich mit 15 ins Koma gesoffen haben :-/
        Ich denke mal, du hast einfach deine Jugend verpennt ;)
        Aber ansonnsten hast du recht, lediglich 20€ würde ich nicht für ein HANDY Spiel ausgeben :D
        Das hat nix mit Geiz zu tun (ich gebe auch gerne 60€ fürn PS3 Game aus), ich kann mich nur nicht überwinden mehr als 8€ für en Handy spiel auszugeben :D

        — kleiner Pirat
  11. Kann mir jemand Auskunft geben, ob ich die Spielstände aus dem neuseeländischen store auf den deutschen übertragen kann?

    — General Überholung
    • Ja, und normale Updates gehen auch.
      Nunja, ich habe meine Version über Appcake, aber das ist ja die NZ-Version.

      Übrigens: Service für die High-End-Autos benötigt so um die 30 Stunden ;)

      Ich finde es echt schade, dass Sie keine Kauf-Version anbieten, selbst mit genug Gold verdirbt es einfach den Spaß, Rennen nicht neu starten zu können, wenn man mal etwas überoptimistisch in die erste Kurve gefahren ist, und außerdem ist es eine Quälerei, ständig nach jedem Rennen zwanzig oder mehr Taps zu tätigen, um die Karre wieder auf Vordermann zu bringen.

      Sehr unausgegoren, das ganze.

      Haha, Kapitalismus ist es, wenn am Ende keiner mehr Spaß hat…

      — peter
    • Den gibt es nicht mehr, wie so vieles andere in RR 2, abwarten ob statt TSM ein OMP kommt. Tipps und Tricks gibts im offiziellen RR3 Forum!

      — Maulwurff
  12. Wie lange könnt Ihr auf dem ip5 zocken bis der Akku schlapp macht?
    Frisch geladen, bei 10% beendet und unter den Benutzungsdaten stand 2:45h Benutzung.
    Displayhelligkeit 3/4, der Rest alles standartmäßg aktiviert, Bluetooth, Wlan etc.

    — Sascha
  13. ich spiele auch schon seit dem Start im NZ Store. Ich wollte das Spiel erst gar nicht installieren wegen dem Freemiim Quatsch.
    Wurde dann total überrascht: es geht super ohne InGame Käufe.

    Gamecenter ID: elnin0

    elnin0
  14. Heute morgen kurz angetestet – Grafik ansich ist ja der Hammer!! Aber trotz iPhone 5 nicht wirklich fix :-( Preismodell wird sich zeigen!!

    — ThePaw
    • Ich hab wirklich keine Ahnung wo du dein 5er her hast, aber auf meinem läuft das Spiel butterweich!
      Oder beschwerst du dich gerade, dass dein Ford Focus nicht das Geschwindigkeitsgefühl eines McLarren rüber bringt?!

      Zugegeben, die Innenansicht erzeugt eine gefühlte Zeitlupe. Das war auch schon bei RR2 der Fall…keine Ahnung warum.

      — Dizzy
  15. Selbiges auch bei Dead Space 3 für die Xbox 360. Fehlt dir das nötige Zubehör für eine Waffe, kannst du, um schneller vorran zu kommen, Microsoft Pointe oder echtes Geld dafür ausgeben. Ist schon heftig.

    — Cullen
  16. Halte dieses Konzept nach wie vor für den falschen Ansatz. Ich zahle lieber am Anfang meinen Obolus und habe dann Ruhe. Mich schrecken solche Spiele immer ab, wo ich in den InApp Käufen dann Beträge in Höhe von z.B. 44,99€ wie hier im Fall von RR3 vorfinde – was soll das ???
    Ärgern tun mich hier auch wieder einmal die “falschen” Speicherangaben. Angegeben mit 716MB in iTunes, nimmt das Spiel nach der Installation aber ganze 1,8GB in Beschlag !!! Das ist fast der 3-fache Speicherbedarf wie Initial angegeben. Hauptsache erst einmal den potentiellen Käufer dazu verleitet auf “kaufen” zu drücken, ob’s dann im Nachhinein noch aufs Gerät passt ist doch egal. Gott sei Dank ist’s ja for Free und kann so oder so wieder gelöscht werden. Leider ist RR3 da aber auch kein Einzelfall. Habe ca 10 Spiele dieser Art auf meinem iPhone5 installiert. Zusammen sollten laut iTunes dafür knapp 8GB benötigt werden, tatsächlich gingen gut 20GB dafür drauf. Glücklicherweise habe ich 64GB und werde mich beim kommenden iPhone dann sinnigerweise gleich für die 128GB Variante entscheiden.
    In diesem Sinne, immer schön dran denken und rechts fahren ;- )

    — Mado
    • Die Spiele im App-Store sind doch komprimiert. 716 MB musst du herunterladen und das ist die entscheidene Zahl für den Traffic, den es dich kostet. Daher ist es doch logisch, dass genau diese Zahl angegeben wird!

      — Frank
      • Aber was interessiert mich der Traffic ? Viel wichtiger ist doch der tatsächliche Speicherplatz der später auf dem iOS Gerät bereitgestellt werden muss. Was wenn es später nicht passt ? BTW auf jedem Software Produkt im freien Handel gibt es diese Angabe bzgl des tatsächlich notwendigen Speicherplatzes den man braucht um das jeweilige Programm installieren zu können. Warum gibt Apple das also nicht korrekt an ?
        Ob ich gepackte 700 oder 800MB runterlasen muss, diese Info ist doch absolut uninteressant

        — Mado
  17. Das Spiel ist echt richtig Hammer !
    Aber mal ne kurze frage:
    Habe RR3 schon seit dem Neuseeland Start und bin mir nicht sicher ob iTunes dann auch meine spielstände in einem Backup sichert da es ja nicht aus den deutschen store geladen wurde mit meiner eigentlichen ID ….

    Hat jemand da ne Ahnung ?

    — Applefan1991
  18. Grundsätzlich ein sehr sauber programmiertes Spiel, welches durch das “Freemium-Geschäftsmodell” für mich uninteressant wurde.
    Sehr Schade finde ich auch, dass die Grafikqualität so weit hoch geschraubt wird, dass die Framerate zu gering ist und kein flüssiges bzw. ruckelfreies spielen mehr möglich ist (iPad 3). Ein flüssiges und ruckelfreies Spieleerlebnis hatt für mich, gerade bei Rennspielen, oberste Priorität. Die Entwickler sollten zumindest optional die Möglichkeit anbieten die Grafikqualität in den Einstellungen zu reduzieren, um einen flüssigeren Bildaufbau zu erreichen.

    — Alexander
  19. Resümee:
    Sehr geiles Spiel. Bisher nach 3:20 Std neu aufladen (von 97%auf 1%)
    2mal 10 min auf Reparatur warten. Ist okke kann man facebook checken, was essen, was trinken und das ganze auch mal auf Klo bringen ;o)
    Ich werd heute noch solange zocken bis ich Namen vernünftigen Wagen holen kann.
    Das reparieren geht im Hintergrund. Auf meinem 4S läufts absolut flüssig. Einzig das nicht die 1,8GB als Download angegeben werden ist ein Manko. Bei asphalt7 stand auch 1,8GB und Buch 700irgendwas.

    — Michael
  20. freemium ist böse? Ich begreif euch menschen einfach nicht, meint ihr wir produzieren spiele un musik gratis? ich mag diese menschen nicht, immer muss alles gratis sein, schon mal überlegt dass es nicht immer konzerne wie google oder sony sachen produzieren?
    die freemium ist ja wohl die beste lösung für diese menschen. oder ja, machen wir eine freeware app, dann taugt sie nicht weil man nur eine strecke sieht oder extreme einschränkungen hat – ist das so schwer zu kappieren ?

    — actino

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Der iPhone-Ticker ist Deutschlands führendes Online-Magazin rund um das iPhone. Seit 2007 informieren wir täglich
über das Apple-Telefon und damit in Verbindung stehende Soft- und Hardwareprodukte.
Insgesamt haben wir 14488 Artikel in den vergangenen 2645 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS