Artikel Professioneller Video-Editor: 1stVideo bekommt die AppStore-Freigabe
Facebook
Twitter
Kommentieren (17)

Professioneller Video-Editor: 1stVideo bekommt die AppStore-Freigabe

17 Kommentare

Gerade veröffentlicht, lässt sich der Video-Editor 1stVideo (AppStore-Link) nun für 8€ aus dem AppStore laden. Die hier im Vimeo-Video vorgestellte Applikation verspricht den professionellen Video-Schnitt auf dem iPhone und kommt mit einer Feature-List, die ausgedruckt gut eine Din-A4 Seite füllen könnte. Die wichtigen Infos kurz zusammen gefasst: 1stVideo setzt zum Einsatz ein iPhone 3GS voraus und exportiert die fertig gestellten Clips als h.264-Videos im MOV-Format. Die Auflösung liegt bei 480×360 Pixeln.

videoschnitt.jpg

Bearbeitet werden können sowohl Videos der iPhone-Kamera als auch Clips und Bilder aus der Foto-Rolle – wer Zeit und Lust hat kann zudem Videos aus dritten Quellen in den 1stVideo-Bearbeitungsbereich importieren. Der Multitrack-Editor erlaubt sowohl die Bearbeitung der Video- als auch der Audio-Spur. Der kurze Blick auf das unten eingebettete Video ist empfehlenswert.

NAB ’10 – Vericorder 1st Video from Hand Held Hollywood on Vimeo.

Diskussion 17 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Ist dergleichen auch für das iPad geplant?
    Camera Kit -> Videos auf iPad -> Bearbeiten
    Das wäre klasse!

    — Simon
    • Das Video haben nicht wir eingestellt, daher haben wir auch keinen Einfluss auf das Format – allerdings schauen viele auch vom Notebook oder Desktop hier rein, daher gibt’s ab und an auch mal ein Flash-Video (solange es Flash noch gibt :-). Mit dem iPhone könnt ihr oben auf den Vimeo-Link klicken.

      — chris
      • Aber es ist ein iPhone Blog…
        Passt doch wirklich nicht zusammen ein Format zu unterstützen, welches das geliebte Gerät selber nicht kann…

        Ich schreibe ja auch nicht auf Japanisch und sage… Es schauen sicher ein paar rein, welche Japanisch können ;-)

        — Bernd
      • Erst mal nachdenken! Soll der Blog die Filme für dich extra noch konvertieren? Geht gar nicht! Dazu müssten sie sich erst die Rechte einholen und das kann Wochen dauern, falls sie die überhaupt bekommen! Da ist es viel schneller, wenn du einfach mal den PC einschaltest.

        — Marc
  2. Hab die App getestet und muss sagen: 1000 mal besser als ReelDirector. Allein die Handhabung ist der Hammer. Was noch fehlt (und bestimmt in Kürze noch eingebaut wird) sind Effekte wie Überblenden usw. Aber jetzt schon ist es echt der Knaller. *fuck* :)

    — Thorsten
  3. Ich bin auch begeisterter ReelDirector benutzer. Hat alles für den schnellen zusammenschnitt von videos und ist sehr einfach zu bedienen.

    Das hier werde ich aber natürlich mal antesten…

    — Pete
  4. Professioneller Video-Editor?
    Professionel ist es nur, wenn ich es zu Hause aufm iMac mit nem vernüftigem Programm mache und nicht unterwegs auf viel zu kleinem Bildschirm mit Videos in viel zu geringer Auflösung…

    — Lars
  5. “Die Auflösung liegt bei 480×360 Pixeln”

    Das nenne ich mal “professionellen Video-Schnitt”…

    :-D

    — Klaus-Elvis

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Der iPhone-Ticker ist Deutschlands führendes Online-Magazin rund um das iPhone. Seit 2007 informieren wir täglich
über das Apple-Telefon und damit in Verbindung stehende Soft- und Hardwareprodukte.
Insgesamt haben wir 14014 Artikel in den vergangenen 2574 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS