iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 447 Artikel
   

Phraseboard: Die erste Zusatz-Tastatur ohne Eingewöhnungsphase

Artikel auf Google Plus teilen.
43 Kommentare 43

Eine Gemeinsamkeit, die die meisten iOS 8-Zusatztastaturen vereint, ist die lange Eingewöhnungsphase, die euch von den alternativen Keyboards abverlangt wird.

tasten

Die zwei, drei, vier oder fünf guten Idee, die von Tastaturen wie MyScript, SwiftKey oder Swype umgesetzt werden, sind oft zwar immerhin so hilfreich, dass man die steile Lernkurve gerne in Kauf nimmt, ehe die Tastaturen das gewohnte Apple-Keyboard ersetzen können, vergehen jedoch Wochen mit geringer Produktivität.

Phraseboard ist anders. Phraseboard hat gar nicht erst den Anspruch eure Standard-Tastatur zu ersetzen. Die kostenlose System-Erweiterung sichert einfach nur häufig benutzte Sätze, Nutzernamen, Floskeln und Wörter um schnellen Ausfüllen von Formularen und zum direkten Beantworten erwarteter Mails. Eure Sätze, Wörter und Kurzbefehle lassen sich in Kategorien sortieren, bei Bedarf sogar mit einem PIN schützen. Fertig.

Phraseboard muss nicht lang kennengelernt werden, ihr müsst euch nur erinnern das Phraseboard existiert. Danke Matthias.

App Icon
Phraseboard Keyboar
Daniel Soffer
Gratis
21.87MB

(Direkt-Link)

Mittwoch, 15. Okt 2014, 9:01 Uhr — Nicolas
43 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Na klasse. :( ein weiterer Schritt zur inhaltlichen Verarmung der Kommunikation.

  • und wie werden diese Dinge ausgewertet? Wird irgendwas ins Netz geladen? Werden die Schnippsel online gespeichert?

    • Die Schnipsel können per iCloud synchronisiert werden. Darüber hinaus kann der Entwickler durchaus auf die Snippets zugreifen. Mitlesen kann allerdings jede App, nicht nur Drittanbietertastaturen – und das auch ohne, daß Du überhaupt die Möglichkeit hast den Vollzugriff zu gewähren oder nicht.

  • Ich warte auf erste Stimmen à la: „Vollzugriff?! Ohne mich!“ oder „Geladen! Full Access?! Gelöscht!“… ;P

  • Danke für den Tipp! Ist so ’n bißchen wie SnipsKey, aber auch nett gemacht!

  • Funktioniert bei mir irgendwie nicht (iPhone 6). Wenn ich nach der Aktivierung der Tastatur (ohne Vollzugriff) in der Notiz-App über die Weltkugel zu Phraseboard wechseln will, dann „verschwindet“ die Tastatur einfach und lässt sich auch nicht mehr einblenden. Ich muss die Tastatur dann in den Einstellungen wieder abwählen, damit ich überhaupt wieder eine Tastatur nutzen kann.

    Hat jemand das selbe Problem?

  • Wie soll das auch funktionieren wenn Du keinen Vollzugriff erlaubst? Die App muss ja speichern können und das geht nur mit Vollzugriff.

  • Voll doof das man alles erst einspeichern muss, ich dachte das schlägt was intuitiv vor … Und alles auf englisch … Schade die Idee ist gut

    • Die Inhalte kannst Du doch selbst verfassen… dann ist gar nichts mehr auf Englisch. Die paar Beispiele sind einfachstes Englisch. Darüber hinaus ist es nunmal nicht Sinn und Funktion des Keyboards Dir etwas vorzuschlagen, sondern eben die Freiheit zu haben selbst Inhalte zu generieren. ;)

  • Sorry, ich bin nicht Siri, daher habe ich kein Interesse an einer solchen App und würde mich auch ärgern, wenn meine Kontake auf persönlich formulierte Texte solche vorgefertigten Antworten verschicken würden.

    • Es sind nur Beispieleinträge in der App! Du kannst alle löschen und durch eigene Informationen ersetzen. Kein normaler Mensch würde eine ganze Konversation mit vorgefertigten Gesprächsschnipseln führen. Das ist auch nicht die Intention der Tastatur.

  • Erst mal installiert. Endlich reicht ein klick fürs „ich liebe dich“, so ist meine frau glücklich und für meine freundin hab ich mehr zeit…
    Kp, mir fehlt da wirklich etwas der Sinn hinter. Wenn ich mim iPhone öfters ein und den selben satz nutze, sollte ich mir wohl gedanken machen (und ja, ich spreche von mir und ja ich nutze mein iphone nicht beruflich)

    • Natty, gut Dich hier zu erwischen: Du hast mich gestern darauf hingewiesen, daß es durchaus Trennelemente auf der („Plastik“-)Rückseite des iPad gab? Ich hab’s aber nicht kapiert! Meine iPad Air-Rückseite ist aus einem Stück Aluminium… Bin ich zu blöd, oder reden wir einander vorbei?

      • Hast du eine wifi only version?
        Bei der Cellular version haste eigentlich oben noch einen Balken (ich glaub seit dem iPad 4 sogar in weiß oder schwarz, davor wars nur schwarz).
        Bei google gibts auch Bilder dazu (ich weiß ist ein bescheuerter spruch :D)

      • Ahaaa! Jetzt verstehe ich was Du meinst! Herrlich! Danke! In der Tat, habe die Wifi-Only-Variante und nicht daran gedacht, daß ja die Cellular-Version den Balken oben hat (den ich persönlich stimmiger empfinde, als Trennungen im oberen und unteren Bereich). Merci Natty! ;)

  • Ich finds erstmal Klasse! Mal sehen obs in der Praxis wirklich praktisch ist.
    Und: Adressen, Passwörter, Kontodaten etc. MUSS man ja nicht hinterlegen.
    Ich habe oft schlechten Empfang da ich in einer Halle arbeite, da hab ich manchmal nur wenige Minuten Zeit und bei gehen zu tippen bei Staplerverkehr ist nicht das beste. Aber wenn man dann hier einen Tap macht und fertig…ist doch gut. Ich probiere sie aus. Swiftkey etc fand ich zu komisch, vielleicht bin ich aber auch schon zu alt für sowas ;o)

  • Ich finde das unnötig. Man kann doch sich alle möglichen Kurzbefehle abspeichern ohne zusätzliche Tastatur. Beispielsweise wird bei mir aus iban gleich meine ganze Kontonummer, aus mfg wird „Mit freundlichen Grüßen, XXX (mein Name)“, aus lg wird „Liebe Grüße, XXX (mein Name)“ usw. Es gibt unendlich viele Möglichkeiten. Ein kleines bisschen muss man sein Hirn natürlich auch benutzen. Man muss sich ja die Kurzbefehle merken. Aber die sind so gängig, als Herausforderung würde ich das nicht bezeichnen.

  • Wenn Auto-Groß-Kleinschreibung aktiviert ist, war es bisher besser, als Kürzel z.B. nicht nur mfg sondern auch Mfg zu erfassen. Das war unter iOS 7 möglich, mit iOS 8 offenbar nicht mehr. Ebenso reagiert das iPhone 5 nicht mehr auf Sonderzeichen, z.B @. Eventuell klappt das ja dann wieder mit dieser Erweiterung. Also mal Testen.
    Mfg

  • Schön und gut mit den Kurzbefehlen, aber wie mache ich das zB. Mit meiner Signatur wenn ich diese nur ab und zu einsetzen will? Dann hilft mir kein Kurzbefehl! Deshalb…. danke für den Tipp!!

  • Geil. In 80 Phrasen um die Welt. Aber dann darf auch wirklich nix eigenes enthalten sein, sonst bringt’s keinen Spaß. :D

    Ansonsten tun’s bei mir die Kurzbefehle, mehr brauche ich eigentlich nicht. ;)

  • Also wenn man sich die Meldung vor der Aktivierung des Vollzugriffes mal durchliest, muss man ganz schnell auf ausschalten klicken.

    Vollen Zugriff für
    Phraseboard-Tastaturen
    erlauben?
    Bei vollem Zugriff darf der
    Entwickler dieser Tastatur
    sämtlichen von Ihnen
    eingegebenen Text, einschließlich
    Text, den Sie zuvor mit dieser
    Tastatur getippt haben,
    übertragen. Dazu gehören
    möglicherweise auch persönliche
    Daten wie Ihre
    Kreditkartennummer oder
    Postanschrift.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19447 Artikel in den vergangenen 3381 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven