Artikel Neue MDR-App erntet Kritik
Facebook
Twitter
Kommentieren (23)

Neue MDR-App erntet Kritik

23 Kommentare

Mit seiner neuen Nachrichten-Applikation (AppStore-Link) wollte der MDR eigentlich vieles besser machen. Das Gratis-Angebot sollte iPhone- und Android-Nutzern als native Alternative zur mobilen Webseite m.mdr.de dienen und die Angebote des MDR mit dem gesamten MDR INFO-Programm sowie allen Sendungen von MDR aktuell kombinieren.

Ein Komplett-Paket, das im App Store bislang vor allem Kritik einfährt. Acht der 11 inzwischen abgegebenen Noten, zeichnen die neue MDR-App mit nur einem Stern aus und kritisieren vor allem die Unübersichtlichkeit der Anwendung und den fehlenden Fokus auf das Wesentliche.


(Direkt-Link)

Vielleicht ein ganz guter Zeitpunkt um noch mal auf das Präsentations-Video der Macher zu verweisen, die sich mit ihrer Gratis-App viel Mühe gegeben haben und anders als etwa die Tagesschau-Anwendung der ARD inzwischen auch das große 4-Zoll Display der aktuellen iPhone-Generation unterstützen.

Der MDR beschreibt sein Angebot:

Ab sofort haben Sie die wichtigsten Informationen immer dabei. Mit der neuen Nachrichten-App des MITTELDEUTSCHEN RUNDFUNKS können Sie jetzt auch unterwegs jederzeit auf das komplette Nachrichtenangebot des MDR zugreifen. [...] Die neue App bietet Ihnen die ganze Vielfalt der Nachrichten des MDR: alle Nachrichten von MDR.DE, das gesamte Programm von MDR INFO und alle Sendungen von MDR aktuell. Außerdem stehen die Beiträge von MDR INFO und die Berichte von MDR aktuell für 7 Tage zum Nachhören bzw. Anschauen bereit.

Diskussion 23 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    • Viele. Ich gehöre zwar nicht dazu, aber (ich denke mal) spätestens bei 35 switcht man auch mal über die Sender ;)

      — Kleiner Pirat
    • Es gibt auch jüngere Menschen, die sich über ihre Region informieren wollen, wie z.B. Veranstaltungen, Sport, Nachrichten etc. Sicherlich sind die Film und Serienangebote eher seniorentauglich aber das ist nicht immer von belang.

      — ShirtArt-Avenue.de
    • @iKarl Du bist wohl’n Tele5 & Co-Fanboy?
      Nun, speziell MDR ist auch nicht mein Sender der 1. Wahl, aber du zählst u.a. auch ARD auf. Und diese werbefreien Sender (Arte, ZDF, 3Sat etc. pp) sind mir persönlich 1000fach lieber, als diese Rotz-Sender, die aus einem 90 min-Film annähernd 3 Std machen!!
      Und: jeder weiß, dass – wie jedes Jahr – Ostern auf SAT1 “Be Hur” oder “Die 10 Gebote” laufen, und auf RTL oder Pro7 “The Rock” und alle anderen Filme, die alle schon in- und auswendig kennen…
      Du noch nicht?

      — nanookla
    • Welch unglaubliche Arroranz den älteren Leuten gegenüber!! Sind die nichts wert? Gut zu wissen, dass Du ebenfalls alt wirst: Du kannst es nicht verhindern! Bis denne.

      — Roland
  1. MDR hahaha
    habe gestern mal die Sandmännchen App ausprobiert die ist auch extrem übersichtlich :-/ 10 min bis ich die aktuelle Folge gefunden habe ….. und die Hilfefunktion ist hanebüchen, nullkommanull hilfreich

    — andi25252
  2. Finanziert aus meinen GEZ Gebühren… Nichts für junge Leute und meine Oma weiß gar nicht, was eine App ist -.-’

    — Wombat
  3. Komisch ist ..das bei dem Beitrag zum Schluss der Apple Store anstatt der App. Store ausgesprochen wird :) den Unterschied sollte die ja schon kennen :)))

    — Sascha
  4. Puuuuuuuuuuuuuuhhh der App ist so lahm und dröge wie die Sendungen. Wer lädt sich das aufs Handy???

    Und die Sache mit der völligen Unübesichtlichkeit wäre ein Fall für “Escher” :-)))))). Vielleicht kann da der “Robin Hood des Ostens” mal im eigenen Haus nachfragen was da schief gelaufen ist.

    — John Doe
  5. tja, viel hilft nicht immer viel. gerade bei apps. und wie legt apple jedem developer ans herz: “define a solution, not a collection of features!” aber das ist halt nicht immer einfach, besonders wenn viele koeche ein “idee” (stakeholder) haben (wollen).

    — louis
  6. Jawohl Herr Oberstudienrat Kaefer :-)…ist mir dann auch aufgefallen, dass ich mich beim “Artikel” vergriffen habe.

    Wollte das ganze aber nicht noch mal mit einem neuen Kommentar korrigieren.

    Hätte ich mal machen sollen..um mir die schulmeisternden Kommentare zu ersparen.

    — john**doe
  7. >und kritisieren vor allem die Unübersichtlichkeit der Anwendung und den fehlenden Fokus auf das Wesentliche.

    Also ist diese App genau das was der ÖRR immer abliefert.
    Es ist schlimm das ein Objektiv schlechter Laden wie der ÖRR von auch nur einem Menschen als Qualitäts Lieferant betrachtet wird.

    Die ÖRR leben von der Dummheit der Bevölkerung,die sich ernshaft erzählen lässt Tatort und Tageschau wäre das beste was es überhaupt gibt.

    — Stefan
    • Ja genau, wenn man sich den ganzen Tag lang von volksverblödender sog. “scripted reality” der Privaten volldröhnen lässt, verliert man recht schnell das Gefühl für qualitativ hochwertiges Programm.

      Und wer die Öffentlichen auf Tatort und Tagesschau reduziert, hat offensichtlich erst recht keine Ahnung!

      Einer, der seine Gebühren gern zahlt…

      — Archetim
      • Genau, so ist es – die ÖRR haben zwar mittlerweile einige “Unarten” der Privaten übernommen, aber gerade die Spartensender bieten ein qualitativ sehr hochwertiges und informatives Programm wohingegen die Privaten mit ihren pseudo Dokumentationen, Gerichtsshows, etc. wirklich massiv zur Verblödung der Bevölkerung beitragen.

        — Vertex

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Der iPhone-Ticker ist Deutschlands führendes Online-Magazin rund um das iPhone. Seit 2007 informieren wir täglich
über das Apple-Telefon und damit in Verbindung stehende Soft- und Hardwareprodukte.
Insgesamt haben wir 14301 Artikel in den vergangenen 2617 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS