iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 867 Artikel
   

Navigons iPhone-Applikation kommt noch diesen Monat

Artikel auf Google Plus teilen.
113 Kommentare 113

Navigons Bestätigung, aktiv an einer Navigations-Software für das iPhone zu arbeiten, konnten wir euch bereits Ende April übermitteln. Jetzt gibt es die ersten Handfesten Informationen zum anstehenden Release. Die Navi-Applikation wir noch in diesem Monat im AppStore erhältlich sein, eine Lite Version ohne aktive Routenführung aber mit Kartenmaterial und der Möglichkeit, sich POIs in der Nähe anzeigen zu lassen, ermöglicht interessierten Kunden das Antesten der Navigon-Applikation.

kasselschwein.jpgEin Auszug aus Navigons Pressemitteilung:

„Ausgerüstet mit der MobileNavigator Software können das iPhone 3G (mit Betriebssystem 3.0) und das iPhone 3GS ihre Nutzer dank aktuellstem Kartenmaterial und intelligenter Navigation zuverlässig ans Ziel lotsen.

Der Funktionsumfang wie Reality View Pro, Fahrspurassistent Pro, Geschwindigkeitsassistent, Tag & Nacht Modus und die Möglichkeit, sich POIs entlang der Route anzeigen zu lassen, heben den MobileNavigator deutlich vom Markt ab.

Auch für das iPhone typische Bedienmerkmale bleiben beim Nutzen der Navigationssoftware erhalten, um das Navigieren mit dem iPhone und der NAVIGON Software noch angenehmer zu machen. Beispiel: Dreht man das iPhone um 90 Grad, wechselt die Darstellung in jedem Menü automatisch von Hoch- auf Querformat.“

Dienstag, 09. Jun 2009, 19:05 Uhr — Nicolas
113 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • oder kommt vllt noch was von igo? :D

  • sieht ja mal klasse aus! würde des gern mal in aktion sehen!

  • @Benner: POI = Point of Intereset .. Ein POI kann zB ein Zigarettenautomat, ein Geldautomat oder ein Restaurant sein

  • Gibt’s eigentlich schon Infos, ob eine der beiden Navi-Lösungen auch Fußgänger-tauglich ist? Fände es schon klasse, während des Musikhörens einfach mit an den entsprechenden Ecken einsetzenden Stimme z.B. durch fremde Citys geführt zu werden, wenn man da zu Fuß unterwegs ist. Kein Durchfragen mehr, wäre einfach genial!!

    • @Stefan777: äähh, kennst du schon Google maps, das ist so ein komische Icon mit ner Landkarte auf dem Bildschirm ????
      Bist du echt so …..und kennst das nicht und fragst mit nem iPhone andere nach dem Weg ?
      Oh Gott, laß Hirn regnen, das iPhone 10.000 Euro kosten und gut ist.

      • Bluemetal, ich rede hier von ’ner Lösung, mit der ich gemütlich Musik hören kann und angesagt kriege, wo ich langzulaufen habe – ich will nicht wie ein Idiot mit dem iPhone in der Hand als Landkarte rumlaufen … Erst denken, dann antworten.

      • blumetal mit dem IQ eines Grashalms

        Wer im Glashaus sitzt und mit iPhones schmeißt! *G*

      • Also der Kommentar ist nicht von mir mein IQ umfasst schon zwei Grashalme;)

        Alles klar, also google maps ist uncool und du hast bisher lieber Fremde nach dem Weg gefragt ? Viel cooler ist es also dann ferngesteuert mit Musik und dazwischen einer nervigen Frauenstimme durch die Stadt zu laufen als mal kurz aufs Display zu sehen ?

        Uns sonst kommt du aber schon zurecht mit deinem Leben oder ? )

      • @bluemchen:
        es ist eine berechtigte frage, im Ausland hat man für gewöhnlich keine mobile Internetverbindung und dort würde eine offline naviapp mit der man zu fuss von poi zu poi laufen kann sehr viel bringen. Ich zitiere dich gerne: „Oh Gott, laß Hirn regnen“. Also am besten einfach mal ein Kommentar verkneifen und seine Meinung für sich behalten.

      • Hallo Bluemetal,

        leider kann ich nicht direkt auf deinen letzten Kommentar antworten, darum auf diesen – es geht mir nicht um cool oder um uncool, sondern um Bequemlichkeit. Wahrscheinlich bist du – wie die meisten anderen – jemand, der alles über maximal 2 Kilometer mit dem Auto, Bus oder etc. fährt. Ich bin nicht so. Beispiel: Ich fahre in eine fremde Stadt, komme da aus dem Bahnhof und muß irgendwo hin. Gebe das Ziel ins iPhone ein, sehe: 3 Kilometer oder was weiß ich – sag ich mir: Okay, lauf ich. Und da wäre es eben schön, ähnlich wie beim Autofahr-Navi Musik hören zu können, iPhone sogar in der Tasche, und dann sagt er halt entsprechend an. Mit derselben Logik „ferngesteuert mit einer nervigen Frauenstimme durch die Stadt zu laufen, so ein Quatsch!“ könntest du auch sagen, warum Autofahrer nicht mal auf die Karte gucken können. Wie gesagt: Es hat nichts mit cool und uncool zu tun, und wenn Google Maps diese Ansagefunktion böte, wäre es ja auch perfekt. Ich sterbe auch nicht, in einer fremden Stadt mit dem iPhone in der Hand alle150 Meter an der Ecke gucken zu müssen: „So, wo muß ich jetzt abbiegen?“ Die andere Lösung wäre trotzdem bequemer und interessant. Und die Tatsache, daß bereits zwei andere User hier nach mir nach Fußgängernavi gefragt haben, unterstreicht das wohl. Mal drüber nachdenken, du blauer Metaller …

  • POI (Point of Interest), kann alles mögliche sein von Tankstellen über Shops zu Sehenswürdigkeiten usw usf.
    Das oben abgedruckte Bild zeigt „RealityView“, so sieht die Ansicht nur bei Autobahn-abfahrten -kreuzen aus.
    Ich bevorzuge auch den MobileNavigator vor TomTom und bin sehr gespannt =)

  • was ist denn mit aktive routenführung gemeint?

  • Wirds da sowas wie TMC über das Handy Netz geben?

  • Denkt ihr das geht auch mit dem 2g iPhone und igps360 oder anderen gps Modulen? Ich weiß eben nicht ob das app erkennt woher das gps Signal kommt.

  • ob das auf dem 3G noch flüssig läuft ?, auf den windows mobile Geräten war Navigon immer saulangsam.
    Ich befürchte, dass diese schöne Grafikpracht das Drogen-iPhone braucht

  • Habe mich gerade auch gefragt, was mag
    Die app kosten Ich tippe einfach mal auf
    4,99 Euro. 

    • @ Oboa

      da kann ich nur sagen LOL ;) ;) ;)

      Ich denke so zwischen 50 € bis 100 €

    • oder 0.79€ das wär mal was….ich nutze im moment ida als navi auf meinem 3g und das funktioniert hammer! kann ich nur empfehlen gibts im cydia!

      • Wo denn genau kann da nichts finden.

      • Bei mir geht weder Ida noch xGPS so gut wie nie Satteliten Empfang,ich weiss nicht wieso bei einigen das funktioniert und bei anderen nicht!

    • Ich kann mir vorstellen, dass die Basis-Software selbt wirklich günstig sein wird. Vielleicht 12,99€ oder so um den Dreh. Allerdings wird man für die In-App-Purchases der Karten ordentlich drauflegen müssen. Ich rechne mal im Endeffekt mit 40 – 50€ für SW plus Karte. Ansonsten werden sich die Kunden doch lieber ein echtes Navi kaufen als ihre Handys zu misbrauchen.

      • Alles Quatsch! Gibt es mit Snow Leopard im Vorteilspack für 19,90 €.

        Und wo hab ich es her? J-nau, aus sicheren Quellen.

  • naja die lite version könnte vlt schon so um die 5 euro kosten um kunden zu locken…
    fragt sich dann allerding auch was die alltes kann/ nicht kann… = /

  • hmm, wat bringt mir dat ohne Halterung?

  • Im Text muss es heißen „wird“ und nicht „wir“ :) kleiner Flüchtigkeitsfehler…

    Super, danke für die News, freue mich schon drauf!

  • WIRD ES EINE GPS MOUSE FÜR DAS 2G GEBEN?

    • gibt es ja schon, nur wie ich oben schon gefragt habe: juckt das die software woher das signal kommt oder geht das nur mit dem on bord modul des 3g bzw 3gs?

  • DANKE !

    Ich dachte schon ich müsste mich an das schrottige TomTom gewöhnen.
    Nun kann ich wieder deutlich besser schlafen :)

    Jochen

  • LiL JoN || get crunk

    meint ihr das würde auch zu fuss funtzen für die inenstadt zb. ? nein oder ? wäre aber geil ^^

  • Mal ganz ehrlich, eine Navisoftware für’s iPhone wäre genial, aber ein Preis über 70 Euro wäre schlichweg viel zu teuer, wenn man bedenkt, dass man für ~ 100 Euro schon ein Navigationsgerät bekommt, welches nur geringfügig größer als das iPhone ist.

  • Erstmal Interessiert mich ,ob das 3G eine integrierte GPS Schnittstelle hat.
    Das wäre ja hammer!
    Was würdet ihr euch an meiner Steele kaufen?3G,oder 3Gs?

  • ob wohl das TomTom Car Kit mit der navigon software funktioniert? sicherlich nicht, oder?

  • Schau in deien Geldbeutel und entscheide dann. Klar haben die GPS das 3G S auch noch nen Kompass ob der genutzt wird bei der Nave Software ist fraglich aber damit könnte man gut das abbiegen erkennen.

  • @doc: naja, ich dachte mir nur, dass tomtom ja schön blöd wäre zubehör zu entwickeln, das andere hersteller nutzen können. so wie ich das verstanden habe wird das GPS signal durch die halterung verstärkt und mich würde es wundern wenn diese funktion für andere hersteller frei zugänglich wäre. Was meinste?

  • Wie siehts denn aus mit der Fußgängernavigstion?

  • Fußgänger wird es 100% in der iphone tomtom version geben…es soll ja angeblich soo sein das die software genau so aufgebaut ist wie bei den tomtom geräten… :-) und da gibt es die optionen schnellste,kürzesteroute,autobahn vermeiden…und fußgängerroute :-) mfg jonny

    • Das hört sich gut an mit der Fußgängerroute, kenn ich auch vom TomTom. Wenn die das wirklich genauso aufbauen, ist ja alles klar. Danke für die Info, JJonny!

  • @Niklas: Für Schulkiinder mit iphones wurde doch google Maps integriert.

    Tomtom-Halterung schaut echt klasse aus, aber sie hat einen integrierten GPS- Verstärker Also müßte eine Alternativ-Navi-Software diese Dinge ansprechen, alles sehr fraglich.

    Laden und Line-out , wie DOC schrieb, sollte aber gehen

  • @bluemetal: des hab ich ja gerade gesagt, dass der gps verstärker mit sicherheit nicht für andere firmen frei gegeben ist
    wobei ich könnte mir andererseit auch vorstellten, dass es tomtom egal ist ob man das car kit mit anderen navi software benutzt, den an zubehör verdient man ja bekanntlich auch gut :-)

  • Ich bin hellauf begeistert. Habe navigon schon auf meinem MDA genutzt und hebe den nur noch wegen der Navi-Software auf. Wenn ich jetzt die neue Software auf dem iPhone hab, wird der endgültig verschrottet.
    Und lieber ein Standalone-Navi kaufen? So teuer können die die Karten gar nicht machen, dass ich mir wieder ein zweites Gerät kaufe, wenn ich die all-in-one Lösung permanent mit mir herumschleppen kann ;-)

  • Hallo habe eine frage mit dem Macbooks
    ich habe mein alten Macbook zurück gegeben bei Saturn den Macbook 2,4 alu, die haben mir 50,-€ abgezogen,
    und jetzt hab ich den Macbook Pro 13 mit 2,53 GHz bestellt, was meint Ihr hat es sich gelohnt

    • nö, das alten hat ja nich mal nen wechselbaren, akku und so, lohnt sich nicht.

      Oder was war deine Frage genau?

      • ich meine das ich 50 euro drauf gezahlt habe damit ich 4gb arbeitspeicher habe und kartenleser dazu
        und der alte war wechselbar mit dem akku

    • gehörst du zu einem Entwickler Team und hast du es schon selber ausprobiert ?

      • das gibts seit heute morgen relativ frei im Netz, nix Entwicklerteam ! Ich habs schon auf meinem PC he he. Leider warte ich noch auf den Jailbreak dafür.
        Es ist die Final 3.0 Version die gestern (wie wir ja gehört haben bei der WWDC) von Apple den Entwicklern zugänglich gemacht wurde.
        Irgendein Entwickler hats halt reingestellt.

      • Wieso haste es dann schon, es wird den Jailbreak erst nach dem richtigen Update geben.
        Vermutlich dann aber erst 2,3 Tage danach, weil Sie wohl erst alles abchecken müssen *bling*

      • Heute morgen schon geladen, ich war da noch guter Hoffnung dass der Jailbreak eher kommt bzw. habe mir zunächst überlegt es ohne Jailbreak zu installieren. Aber
        *latte*

  • schaut mal hier es gibt schon eine navi lösung, kostet die ersten 7 tage nix dann muß man licens kaufen für 108 dollar, klingt erstmal viel, dafür kann man aber auch sämtliche karten kostenlos saugen!

    http://apfelportal.de/forum/vi.....038;t=1880

    hab es drauf und es funktioniert hammer! kann es nur empfehlen, ziemlich flott und die steuerung ist kinderleicht!

  • hier ein ausführlicher Bericht einer anderen Internetseite:

    Navigon bietet Navigations-Software fürs iPhone an
    Hamburg (dpa/tmn) – Mit einer neuen Software von Navigon lässt sich das Apple iPhone auch als Navigationssystem verwenden. Der Mobile Navigator funktioniert auf dem neuen iPhone 3G S, das Apple am Montag (9.6.) vorgestellt hat, sowie auf dem bekannten iPhone 3G.

    Voraussetzung ist bei beiden Geräten, dass auf ihnen das neue Apple Betriebssystem OS 3.0 installiert ist, teilt Navigon in Hamburg mit. Das Programm basiert auf der Navigations-Software, die Navigon auch auf eigenen mobilen Navigationsgeräten einsetzt. Es wurde jedoch für die iPhones modifiziert. So wechselt etwa die Darstellung im Display automatisch von Hoch- auf Querformat, wenn das Gerät gedreht wird. Die Routenführung, eine realitätsnahe Kartendarstellung, ein Fahrspurassistent, die Anzeigemöglichkeit von «Points of Interest» (POIs) sowie die Bedienung der Software bleiben jedoch unverändert.

    Von Ende Juni an ist die Software einem Navigon-Sprecher zufolge über den AppStore von Apple erhältlich. Es soll eine kostenlose «Lite»-Version ohne Routenführung sowie eine kostenpflichtige Vollversion geben. Zu deren Preisen macht Navigon noch keine Angaben. Von Juli an will das Unternehmen die Software dann auch für weitere GPS-fähige Smartphones anbieten. Sie ist sowohl mit den Betriebssystemen iPhone OS von Apple, Windows Mobile von Microsoft und Symbian kompatibel.

  • Mich würde interessieren, in wie weit T-Mobile da mitentscheiden kann, auf welche Geräte es kommt.

    Ob man es dann wirklich nur als T-Mobile Kunde nutzen kann, oder ob man auch mit einem anderen Provider in den Genuss der App kommt. Die könnten ja einfach nen T-Mobile Login voraussetzten, den man als Kunde bekommt…

    • Nein kein Angst. Im Appstore hat t-mobile nichts mitzureden. Denen würde Tomtom oder Navigon schön was erzählen.
      Wenn mal man von der unrühmlichen Skype-Kastration (Telefonie) absieht. Aber da ging es um grundlegende finanzielle Interessen alle Mobilfunkbetreiber.

      • Ich hab nur gefragt, weil Navigon in Deutschland eine Kooperation mit T-Mobile eingegangen ist…

  • schwall im all im iphone ticker

    was für ein kindergarten hier – vielleicht mal mehr zum thema und weniger saudummes geschwalle!

  • Was bringt einem dieses Ap von Navigon, ohne Auflademöglicjkeit des Akkus im Auto? Klasse, fahr ich 2 Stunden und der Akku ist leer. Da ist die Lösung von TomTom viel durchdachter.

  • @vec: du fährst mit aktivierten navi keine 2 stunden… nach einer stunde ohne kfz-ladekabel ist schicht im schacht

  • Honk alter….noch nix von nem KFZ Ladekabel gehört!! 15€ und feddich

  • junge, wenn du n problem hast dann geh auf http://www.deine-mudda-sein-ge.....sicht.de aber müll hier nicht die gegend voll. Das mit dem Ladekabel habe ich doch geschrieben und VEC meinte dass das tomtom car kit wohl nicht mit navigon kompatibel ist. nicht mehr, nicht weniger

  • Ich denke auch, dass ein CarKit nett, aber nicht zwingend notwendig ist – v.a. wenn man sein iPhone nicht an die Windschutzscheibe beppen will… So eine Halterung am Dashboard ist doch da viel schöner.
    50-60 Euros für ne Länderkarte und einen Hunni für Europa fände ich OK. Wer braucht da noch was anderes? ;-)

    Mannomann ist das geil! Nach der drögen TT-Vorstellung gestern jetzt eindlich eine schicke Navigonlösung. – Ein Traum wird wahr! Hoffentlich kommt das Teil bald in den AppStore.

  • „find my iphone“ ist unter mobileme aktiviert…, habs eben ausprobiert…. sehr nice….

    gruß

  • Ich werd zuerst das tomTom testen. Navigon ist a sehr instabil. Zumindest meine beiden winCe basierten Geräte. Und schlecht ist die Software auch, da im 3D Modus zoomen nicht möglich ist und im flatMode kein drag der karte verwendet werden kann, wenn man zB zu einem hindernis auf der Route scrollen will.

    Zudem ist die tomtom Lösung auch mit Gebäude und Tunnel Darstellung im 3d Mode. Was einfach zeitgemäßer ist.

  • Kann man diese Updates mit dem Navi usw.. auch auf freien neuen IPhones machen?! Oder gibts dann ein Problem ?

  • Ich würde beide Lösungen erstmal ausprobieren (soweit möglich) und einige Reviews abwarten.
    Die Navis von Navigon sonst sind erste Sahne. Heute ist bei uns eins eingetrudelt, mit Sprachführung, Handy-Koppelung und allen Schikanen. Funktioniert wunderbar und is einfach zu bedienen.

    Ich glaube viel wird vom Preis abhängen. Wenn TomToms All-in-one-Wunderlösung in die hunderte geht, wird Navigon mit einer preiswerten App mehr verkaufne können. Denn die Deutschen schauen immer zu erst auf den Preis.

  • Eieiei was für ein Glück.. dache auch schon muß den Holländern ihr TomTom abkaufen. Also wer einmal Navigon hatte bleibt dabei. Ich denke u.a. das Navi in der Vollversion wird wieder bei 99€ liegen inkl. Kartenupdates. Das war auch der PDA Preis… der ist es mir aber Wert, keine Lust auf zwei Geräte…

  • Hat jemand Informationen, ob das Navigon kostenlos für T-Mobile-Kunden bereitgestellt wird? Laut Pressemitteilung von Ende April: „Von T-Mobile angebotene Smartphones mit integriertem GPS-Empfänger würden ab Juli die aktuelle Navigon-Software „MobileNavigator 7″ enthalten“. Ist halt die Frage, ob man dann besser noch 2 Wochen mit der Bestellung wartet oder ob man es kostenlos nachinstallieren kann (nicht nur die Light-Version). Die Dame der Hotline konnte mir dazu leider keine Auskunft geben und meinte „googlen sie doch mal“ :D

    Cheereo
    NeDrY

    • „googlen Sie doch mal“ ist ja Nahe daran unverschämt zu sein. Sollte nicht der Support des Herstellers über die Produkte bescheid wissen?

      Aber ist das iPhone jetzt überhaupt ein Smartphone? ;/

  • Bei der letzten Anfrage bei Navigon zum Testen von deren Software auf einem Symbian-Handy hätte ich einen Windows Rechner gebraucht, auch wenn ich nicht verstehe, warum das Kopieren von ein paar Dateien und Ordnern auf eine SD-Karte für das Handy Windows erfordert.

    Ich hoffe mal, dass man Navigon für das iPhone auch über Mac OS X installieren und aktualisieren kann.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21867 Artikel in den vergangenen 3760 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven