Artikel Nachtrag: Fundstücke aus dem iTunes-Update, aktualisiertes Konfigurations-Utility
Facebook
Twitter
Kommentieren (19)

Nachtrag: Fundstücke aus dem iTunes-Update, aktualisiertes Konfigurations-Utility

News 19 Kommentare

Wie üblich, braucht es nach der Veröffentlichung einer aktualisierten iTunes-Version immer eine Hand voll Stunden, ehe auch die kleinen Neuerungen entdeckt werden und ihre Runde durchs Netz drehen. Neben der offensichtlichen iPad-Vorbereitung und der Integration des eBook-Features sind die folgenden Fundstücke und Hinweise zumindest erwähnenswert:

  • Fehlerbehebungen und geschlossene Sicherheitslücken. Mit dem Support-Artikel #HT4105 widmet Apple dem “security content of iTunes 9.1″ gleich einen ganzen Knowledgabase-Eintrag und führt hier die durch iTunes 9.1 geschlossenen Sicherheitslücken auf. 

stepp1.jpg

  • Die Genius-Mixe (bereits mit dem letzten iTunes-Update leicht überarbeitet) lassen sich in iTunes 9.1 nun nicht nur umbenennen und verschieben – wie TAB ausführlich beschreibt – auch lassen sich ungewollte Mixe löschen und bei Bedarf wiederherstellen.
  • Die neu Eingeführte “Bücher-Kategorie” verwaltet (neben den eBooks) zukünftig auch die eigenen Hörbücher und ersetzt die bislang verfügbare Hörbuch-Sektion in der iTunes-Seitenleiste komplett. Was eBooks angeht versteht sich iTunes zur Zeit ausschließlich auf ePub-Dateien erlaubt jedoch immerhin, diese auch mit Covern zu versehen. Mit PDFs kann iTunes hingegen immer noch nicht richtig umgehen. Zur Synchronisation der hinterlegten Texte fehlt momentan noch Apples iBook-Applikation im AppStore. Mit etwas Glück könnte diese zum iPad-Start jedoch auch  hierzulande ihr AppStore-Debut feiern.
  • Kosmetische Änderungen finden sich auch in den iTunes-Einstellungen. Hier ist die bislang vertretende Wort-Kombination “iPhone und iPad” größtenteils um den Wort-Zusatz iPad ergänzt worden.
  • Das iTunes Dock-Symbol darf sich über neue Menu-Elemente wie “Genius starten”, “Im iTunes Store suchen” und “Wiederholen” freuen.

stepp2.jpg

  • Stellenweise scheint das Update die Erkennung von Jailbroken Geräten zu verhindern. Der Bug ist leider nicht ordentlich reproduzierbar und tritt nur vereinzelt bei  jailbroken iPhones auf.  Wir am Ball.
  • Abschließend noch der Hinweis auf das zeitgleich mit iTunes freigegebene iPhone Konfigurations-Utility in Version 2.2. Apple informiert leider nicht über die vorgenommenen Änderungen, bietet den zuletzt hier besprochenen Download (7MB) aber nach wie vor für Windows und Mac an.
Diskussion 19 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Das wurde “iPhone und ipad” noch ipad hinzugefügt. (das erste ipad muss durch iPod ersetzt werden. 

    — Juvo
  2. Danke fùr die schön ausführliche Zusammenstellung. Mal sehen wie gut sich das iPad wirklich zum eBook lesen eignet, da freue ich mich schon seit letztem Jahr drauf 

    Ach ja und bei “Wir am Ball.” fällt mir spontan ein: Dieser Satz kein Verb 

    — Leviani
  3. Twitter: MuscleNerd: iTunes 9.1 safe for overall jailbreak, unlock, PwnageTool, redsn0w mac+pc, DFU mode, saurik’s server. (blackra1n broken, not Apple’s fault) Also Geraete, die mit blackra1n bearbeitet wurden, bekommen Probleme. Habe aber schon davon gelesen, dass nach einem Neustart des Rechners, Geraete auch wieder erkannt wurden… (ohne Gewaehr!)

    — Daniel
  4. Ok, anscheinend darf man keine Links posten: Auf thebigboss org findet man genauere Informationen, warum man mit blackra1n unter Windows keinesfalls updaten sollte und falls es doch jemand gemacht hat, wie man es wieder rückgängig machen kann.

    — Steffi
  5. “Habe aber schon davon gelesen, dass nach einem Neustart des Rechners, Geraete auch wieder erkannt wurden… (ohne Gewaehr!)”

    kann ich bestätigen.
    iPhone 2G 3.1.2. Jb/ul

    — Lukas
  6. Wie bekloppt ist das denn…? Ich habe meine ganze Hörspiel-Sammlung als Hörbücher drin und finde doch niemals mehr ein normales Buch, wenn das in derselben Kategorie verschwindet… :(

    — Sebastian76
    • hi, aber hoerspiele in der hörbücher rubrik sind auf dem phone doch total kacke .. oder gibts da noch nen trick?

      mfg Dominique

      — Dominique
      • Was meinst du denn? Ich habe auch alles an Hörspielen, Hörbüchern und sogar Comedyprogramme mit lediglich Audiospur in die Hörbuch-Kategorie geschoben und bin eigentlich sehr zufrieden damit und habe eigentlich keine Probleme damit. Allerdings habe ich auch einige Zeit investiert um alles perfekt zu taggen.

        — komacrew
    • Seh ich auch so…
      Aber bei ‘Musik’ und ‘Musik-Video’ haben sie es auch schon so gemacht. Ebenso bei ‘Podcast’ und Videocast’. Ich hoffe, der Übersicht wegen werden sie eines Tages eine Trennung vornehmen.
      Oder jetzt schon selber Hand anlegen: eigene Wiedergabelisten mit unterschiedlichem Genre (Buch, Hörbuch) anlegen und iTunes sortieren lassen…

      — Herman
    • Wenn du links vom Suchfeld die zweite Option (Gitter) auswählst, werden eBooks und Hörbücher getrennt angezeigt. Nicht optimal, aber besser als gar nichts.

      — Dennis Stengele
  7. Auch neu: In der Seitenleiste steht jetzt auch im deutschen iTunes “Apps” und nicht mehr “Programme”.

    — gewappnet
  8. Hi Leute!
    Das iTunes 9.1 Update macht iPhone-Tethering über USB im 64-Bit-Kernel-Modus von SnowLeo 10.6.3 möglich.
    Das ging bisher nur mit Bluetooth.
    Nur mal so am Rande ;)

    — Jens Schaefer

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Der iPhone-Ticker ist Deutschlands führendes Online-Magazin rund um das iPhone. Seit 2007 informieren wir täglich
über das Apple-Telefon und damit in Verbindung stehende Soft- und Hardwareprodukte.
Insgesamt haben wir 13094 Artikel in den vergangenen 2427 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS