iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 959 Artikel
   

Momentan kostenlos: iPhone-Fahrassistent „Augmented Driving“

Artikel auf Google Plus teilen.
31 Kommentare 31

Ein App-Tipp für experimentierfreudige Autofahrer: Die sonst meist 2,39 Euro teure Fahrhilfe Augmented Driving lässt sich momentan kostenlos im App Store laden. Die App soll beispielsweise erkennen, ob ihr die Spur haltet oder zu nah auf ein Objekt auffahrt.
Voraussetzung für die Funktion ist eine Scheibenhalterung für das iPhone, ihr müsst das Gerät ziemlich zentral an der Frontscheibe montieren.

Selbst haben wir Augmented Driving bislang nicht getestet, die Installation des iPhone im Auto nimmt etwas Zeit in Anspruch und eine Bewertung ist wohl erst möglich, nachdem man eine Weile damit herumgefahren ist. Dank an Sophia für den Tipp.


(Direktlink zum Video)

Mittwoch, 07. Mrz 2012, 8:51 Uhr — chris
31 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Habe es schon einige mal benutzt, in der Nacht funktioniert die Spurenmarkierung Nichtsehen gut, aber sonst funktioniert es wirklich gut. Wichtig ist wirklich das das iPhone genau in der Mitte sitzt, sonst gibt es nur Probleme.

    • „in der Nacht funktioniert die Spurenmarkierung Nichtsehen gut, aber sonst funktioniert es wirklich gut.“
      .
      .
      .
      Wie bitte???

      • Autokorrektur „funktioniert nicht so gut“

        Kann man sich aber vllt auch denken…

      • Ich glaube eher nichtsehr gut.

      • „nicht so gut“ sollte das heißen. Beim iPad 1 hängt die Tastatur leider etwas und in Kombination mit der Autokorrektur sind die Sätze teilweise nicht mehr sehr verständlich.

  • Wer braucht sowas und kann die Spur nur damit halten ?
    Und lenkt es nicht mehr vom Fahren ab als zu nützen ?

    • Hier geht es sicherlich nicht darum jemandem zu helfen die Spur zu finden. Viel mehr ist es ein assistent der warnen soll wenn man die Spur verlässt oder zu dicht auffährt, was z.b. bei Sekundenschlaf passieren kann. Ist das iphone per Aux oder BT an das Auto angeschlossen kann ein Warnton vernommen und die Fahrweise korrigiert werden.

      Einfach mal ein bisschen weiter denken….

      • Sagen wir es mal so, es ist eine interessante technische Spielerei und wie andere fest eingebaute Assistenzsysteme dieser Art – eigentlich völlig überflüssig, da jeder Autofahrer(in) diese Aufgaben selbst umsetzen sollte. Wer in Sekundenschlaf verfällt hat schon lange etwas falsch gemacht. Spurhalteassistenten sind schließlich nicht dafür gedacht unbelehrbare Handytelefonierer beim Fahren zu unterstützen. Nichtsdestotrotz finde ich die Technik dahinter sehr interessant

  • Genauuuuu…dann verdeck ich die Frontscheibe, lass eine Öffnung für das Ei frei und orientiere mich nur anhand der app. Brauch keine app, um zu sehen, ob ich in der Spur bin oder zu dicht dran :-D

    • Ich wollte es mir ja abgewöhnen die Kommentare hier zu lesen. Die führen zwangsweise immer zu Frust, denn nur selten findet man online eine solche Ansammlung an Vollidioten. Es tut mir ja regelrecht leid für iFun und den iPhone Ticker, aber sie sind wirklich wie zu einem Wasserloch in der Wüste geworden. Mit dem einen Unterschied, dass es sich statt Tieren um Vollpfosten wie dich handelt.

      Zu deinem Kommentar: Nur weil du meinst, dass du erkennen kannst, ob du noch in der Spur fährst oder nicht und ob dein Abstand stimmt (wobei ich in deinem Fall mal stark vom Gegenteil ausgehe), heißt das noch lange nicht, dass die App gleich sinnlos sei. Es gibt sehr wohl Leute (zu denen ich dich mal dazu zähle), die nach einigen Stunden auf der Autobahn müde werden und stark an Aufmerksamkeit verlieren. Eine Tonmeldung, dass du langsam von deiner Spur abdriftest, ist da mehr als nur sinnvoll. Und die Tatsache, dass ein iPhone das erkennen kann, ist nur umso beeindruckender. Firmen wie Navigon haben in der Vergangenheit schon gezeigt, dass sie gerne mal solche Sachen aufkaufen. Total integriert in eine solche populäre Navigations Applikation wäre es immer zur Stelle, falls die Funktionalität gebraucht werden sollte und könnte so theoretisch sogar Leben retten.

      Dass du der Meinung bist, deine Frontscheibe abzukleben, zeigt nur mal wieder eindrucksvoll, wie wenig Ahnung du doch hast. Ich würde dich wirklich bitten der Menschheit zu liebe in Zukunft auf den einen oder anderen Kommentar zu verzichten. Vielleicht auch im echten Leben, obwohl ich darüber bei dir eher nicht urteilen möchte.

      • Sehr schön Kilian!

      • Danke….vielen Dank… Ich hoff mal alle lesen deinen konstruktiven Kommentar. Ich hab das Gefühl, dass die Kommentare hier leider ganz gut das Niveau in Deutschland darstellen. Armes Land.

      • Danke für den Kommentar!

        Nur echte Geeks merken, dass es sich hier um eine Echtzeiterkennung handelt. Andere AR Apps blenden nur etwas ein, was dort sein müsste und aus einer Datenbank abgefragt wird. Wenn das so einfach zu programmieren wäre, wäre das längst Bestandteil eines jeden Navi, zB mit Echtzeitspurerkennung und – Anzeige.
        Echte Geeks wissen auch, dass es nur funktionieren kann, wenn das iPhone richtig gemountet ist und nur bei guter Sicht und natürlich wissen die auch, dass die Verantwortung immer beim Fahrer liegt!

      • Jaaaaa!!! Du sprichst mir aus der Seele!!! Hier sind die meisten Kommentare mehr als überflüssig und unpassend. Kilian, du hast recht. Ich lese inzwischen immer seltener die Kommentare, eben aus deinen genannten Gründen.

      • Kilian scheint allerdings selbiges Niveau zu haben, welches er kritisiert. Anders kann ich mit seine Beleidigungen und Mutmaßungen gegenüber dem vorherigen Post nicht erklären. Nun denn, zur App:

        Finde es echt interessant, was Appanbieter alles auf die Beine stellen. Wirklich klasse.

      • Kilian, meinst du nicht, dass du beim Autofahren einfach etwas falsch machst, d.h. Zu lange fährst ? Die Folge ist doch, dass du noch länger fährst und dich auf deinen Assistenten verlässt. Wer übernimmt die Verantwortung, wenn dann ein Unfall passiert ? Nein, genau deswegen sind solche Systeme absolut überflüssig.

      • @Vertex
        Tut mir Leid, aber ein System soll überflüssig sein, weil Menschen generell schlauer sein sollen und eine Warnung sowieso nicht gebraucht wird? Das müsstest du mir mal genauer erklären.
        Natürlich verstehe ich, dass jeder Fahrer, der auch nur den kleinsten Hauch, mal arg über eine Pause nachdenken sollte. Dennoch ist ein Warnsystem NIE fehl am Platz!

      • Yep… Und ASR is auch fehl am platz… Soll man halt langsamer anfahren …
        Genauso pdc … N bisschen augen im kopf und jeder kann einparken… Einmal aussteigen und gucken und wieder rein und weiter einparken ….
        Wers nich gemerkt hat: ironie

        Kilian: top comment

  • Itunes ist nicht erreichbar , schade. ;-)

  • Habe die App auch schon eine Zeit lang und sie funktioniert wirklich gut. Beeindruckend, was heute alles möglich ist.

    Außerdem gab es heute Nacht einen großen Updatesprung auf Version 3.0 mit vielen Verbesserungen und neuen Features. Also nur zu empfehlen!

  • Wer Nachts ein iPhone braucht um die Strasse zu erkennen hat am Steuer nichts zu suchen ^^

  • Hab die App schon seit dem 3GS. Wurde immer besser, je nach iPhone Kamera. ;-) Funktioniert verblüffend gut. Den nutzen mal außen vor gelassen. :-D
    Zum Staunen bringen der Mitfahrer ist es alle mal Wert. Für lau sowieso!
    Ob ich mich drauf verlassen würde, wenn ich müde bin, dass der Alarm losgeht wenn man langsam die Spur verlässt, eher nicht. Dann doch lieber auf den nächsten Parkplatz und den Wecker stellen. :-)

  • Nett .. das meiste können moderne Autos aber sowieso schon + man muss das iPhone leider echt doof montieren .

  • ick klatsch die scheibe zu. navi, fahrassistent…

  • Hallo,

    Im Moment gibt’s die geniale App Augmented Driving kostenlos. die Veraion 3.0 Ist gerade erschienen und hat zahlreiche neue Features. ein Wunderwerk der Ingenieurskunst, wie ich finde und natürlich nur etwas für Technikfreaks.
    anbei ein Lnk zum neuen Video der Version 3.0.

    Man kann sogar mit der App. Video-Aufzeichnung machen.

    http://m.youtube.com/#/watch?d.....#038;gl=DE

    Hier der Link zu dem neuen Video in Action.
    Es ist die beste Augmneted Reality App. Aller Zeiten und die gibt es schon seit April 2010. Was danach kam ist nur eine schlechte Kopie und funktioniert nach meinen Tests nicht einmal ansatzweise so gut.

    Das haben offensichtlichbis jetzt jedenfalls die Chinesen kapiert, die nur 5 Sterne Bewerungen in ihrem Store gegeben haben.

    Die App ist eine SchönwetterApp und natürlich muss das iPhone richtig gemountet sein, sonst kann es nicht funktionieren, aber das macht man einmal und dann passt es.
    Anderswo liest man Ur Gmecker von Atechnikunkundigen, die die geniale Programmierung und Funktion wohl bis Jet nicht verstanden haben. Schade.

    Schöne Grüße

  • Damit sind dann 2,3 Promille erlaubt …

  • Ich finde die App eigentlich sehr interessat, zeigt Sie doch auf was viele Automobilhersteller für teures Geld an die Frontscheibenklatschen, kompakt in dieser IPhone App. Es ist nur eine Plugin Lösung, zeigt aber klar auf, was heute Technisch machbar ist und dies, mal abgesehen vom Anschaffungpreis des IPhones, für wenig Geld. Klar ist das jeder der wach ist und alle sieben Sinne bei einander hat, diese App nicht braucht, dafür sind die Fahrassistenzsysteme in BMW’s Audi’s und Mercedes auch nicht gemacht, es geht darum das eben alle anderen welche Risiken eingehen, und sich verschlafen hinters Steuer klemmen, gewarnt werden ehe es knallt. Auch ich würde mihc nciht blindlings auf diese App und auf die Assistenzsysteme im Auto verlassen, das scheint mir auch nicht Sinn dieser App zu sein, sonder einfach nur auf zu zeigen was machbar ist. So wurde es damals als die App erschien auch angepriesen.
    Ladet es Euch mal runter und bewertet es einfach als das was es sein soll, nähmlich ein Blick darauf was Technisch machbar ist und machbar sein wird in Zukunft.

    Grüsse Desmo_S4
    Achja wer Schreibfehler findet darf sie behalten ;-)

  • na da ist eine gute Info, da freue ich mich!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18959 Artikel in den vergangenen 3311 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven