iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 009 Artikel
   

Kostenlos: Apple nimmt Opera Mini in den AppStore auf [Upd.]

Artikel auf Google Plus teilen.
147 Kommentare 147

Update: Der Download (AppStore-Link) steht. Opera Mini ist 1MB groß und kostenlos erhältlich.

Die druckfrische Pressemitteilung der norwegischen Opera-Entwickler lässt sich hier einsehen, die AppStore-Download dürfte noch ein paar Stunden auf sich warten lassen. Um es kurz auf den Punkt zu bringen: Opera Mini, der hier vorgestellte, alternative Web-Browser für das iPhone hat (vielleicht auch wegen der guten PR) den Einzug in den AppStore hinter sich und wird in den kommenden Stunden in allen Länder-spezifischen Filialen des Software-Kaufhauses freigegeben werden. Der Zulassungsprozess hat – vom Tag der Einreichung gerechnet – gut drei Wochen in Anspruch genommen. Unentschlossenen gibt dieses Youtube-Video einen ersten Eindruck der Applikation.

operamini.jpg

„We are delighted to offer iPhone and iPod touch users a great browsing experience with the Opera Mini App,“ said Lars Boilesen, CEO, Opera Software. “This app is another step toward Opera’s goal of bringing the Web to more people in more places.“

Danke Dirk!

Dienstag, 13. Apr 2010, 2:17 Uhr — Nicolas
147 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Wunderschönen guten morgen. Konnte das Team nicht schlafen oder war es auf Achse. Grüße

  • über DIESE news freu ich mich auch nachts um 2.
    hammer. download ist da und funktioniert. endlich :D

  • Wird sofort geladen; ich bin sehr gespannt wie und ob er sich von Safari abheben wird.

  • Whoooow! Gerade geladen! Opera ist ganz schön schnell! Danke

  • danke für die meldung! wird sofort geladen.
    arbeitet opera nun mit einer eigenen render-engine? war das nicht mal ein thema, dass das nicht durch den zulassungsprozess geht und nur webkit verwendet werden darf? oder ist die erhöhte geschwindigkeit nur durch programmoptimierungen und die kleineren datenmengen durch operas kompressionsserver zu erklären?
    wird morgen jedenfalls mal ausführlich getestet =)

    • Ich glaube es ging um die Code-Ausführung am iPhone wo nur Webkit erlaubt ist. Der Mini soll doch quasi optimierte Abbilder von deren Server bekommen. Aber egalwie genau es funktioniert…. Es funktioniert und das sogar besser wie der mobileSafari. Zumindest vermisse ich eigentlich nichts bis auf den MobileMe bookmark sync und bin absolut zufrieden

  • Wow, das Ding ist WIRKLICH krass schnell *staun*

    Ich finde es so toll von Apple :-) ich hatte die Hiffnung fast aufgegeben…

    • Irgendwie ist es doch normal, dass sowas in den Appstore gelangt. Es wäre eine Sauerei wenn es Opera nicht geschafft hätte.
      Grund zum danken sehe ich also überhaupt nicht!

      • Eigentlich nicht, weil der Browser identisch mit Safari ist – und sowas wurde doch bisher immer abgelehnt.

        Ich denke aber, man wollte einen angehenden Rechtsstreit, den man unterlegen würde, vermeiden.

      • Nein, das ist überhaupt nicht normal…
        Apple hat schon ganz andere Dinge abgelehnt. Auch ein voheriger opera browser wurde vor 1, 2 Jahren von Apple bereits abgelehnt.
        Es war wohl der PR Druck nehme ich an. Zudem stellt der Opera mini jede 2. Seite bei mir falsch dar, somit machte sich Apple wohl nicht allzu viel Sorgen ob mit der Freigabe das Ende vom Safari besiegelt sei.

  • Danke für die gute Nachricht! Hab ihn eben schnell noch runtergeladen bevor er vielleicht wieder verschwindet, bei Apple weiß man ja nie ^^!

    Liebe Grüße

  • Wow. Wetten morgen steht der Browser in der Top25 gratis Apps vor Navigons Select?
    Bisher war ich nie ein Fan von Opera, aber der Browser ist echt top. Sauschnell, gute Handhabung mit Zusatzoptionen wie Bookmark-Sync, Fullscreen etc. Einziges Manko bisher ist der etwas träge Start bis man eine URL eingeben darf. Dafür holt man die „vergeudete“ Zeit aber während der Benutzung locker wieder auf ^^

  • Ich habs geträumt und jetzt um 2.30 musste ich mal auf die toil…. und da is er
    Danke

    • Das muß man sich mal auf der Zunge zergehen lassen…
      Du bist Hamma!

    • Ich habe zurzeit oft den Traum, das mein iPhone in den Regen fällt und wenn ich dann mir den roten Feuchtigkeitsindikator angucke, wache ich vor schreck auf.
      Mal OT: Opera Mini ist echt nett, schnell und optisch ansprechend. Jedoch mangelt es an der System Integration, was aber an Apple liegt.
      (Backgrounding + Standard Browser für Links)

      • Backgrounding kommt (OS4) und einen Link kannst du per C&P in Opera Mini einfügen. ;)

      • Felix schreibt „Ich habe zurzeit oft den Traum, das mein iPhone in den Regen fällt und wenn ich dann mir den roten Feuchtigkeitsindikator angucke, wache ich vor schreck auf.“

        Meiner ist schlimmer: nachdem das iPhone nass geworden ist, erwacht es nach Tagen endlich wieder zum Leben und zeigt dann die Windows Mobile Oberfläche ;)

  • Ja die Performance ist Top,aber irgendwie hat er ein Problem mit google, ironischerweise…(Screensize und fehlender Button rechts)…

  • auch wenn ich auffm Desktop Opera nie mochte – auffm Ei ist das ein feines Ding. und flott isser!

    jetzt fehlt in cydia nur noch was um den standard-Browser ändern zu können :)

  • Freue mich. Ist ein gutes Zeichen, so deute ich es zumindest;-) gute Nacht!

  • Geladen und getestet: bin begeistert!!! Schnell, einfache Bedienung und kein einziger Absturz trotz mehrerer Tabs. Kann ich nur empfehlen!

  • SEHR GEIL, ENDLICH hab als drauf gewartet!

  • habe es eben auch getestet, habe mir aber mehr davon erwartet. ich finde safari besser, der mag zwar länger brauchen, bis die seite geladen ist, stellt die aber besser dar und das inklusive multitouch-geste, die mir persönlich auch fehlt.
    ungezoomt kann man bei opera kaum was erkennen und der zoom klappt auch nicht immer so, wie man es gern hätte. so kommt es vor, dass man auch nach links und rechts ziehen muss, um einen artikel zu lesen und es gibt ja wie gesagt keine multitouch-geste, mit der man das selbst entscheiden kann, wie man einen artikel liest.

  • Leider wird nach einem kurzen Test deutlich, dass das Designen von Webseiten für das iPhone noch etwas schwieriger wird. Facebook kann beispielsweise nicht erkennen, dass ich ein iPhone nutze und times.com sieht einfach nur unbrauchbar aus. Schnell ist es und viele Funktionen habe ich schon immer vermisst. Leider werde ich weiterhin Safari nutzen, was wohl auch der Grund für die Veröffentlichung war… nach dem Motto: „haha, toll gedacht, aber unsere User werden trotzdem Safari nutzen“. Schade :(

  • Kurz angetrstet
    Coole Features.
    Nette Bedienung.
    Sehr schnell.
    Tolle Optik
    Aaaaber die Anzeige von normalen websites ausreichend und oft fehlerhaft
    Er wird der zweitbrowser sein und bleiben.
    Ich glaube nicht dass er die Rendering Maschine von Safari nutzt. Das wäre geil gewesen.

    Außerdem muss man nun als webentwickler auch für Opera optimieren. Nein danke.

    • Du solltest mal schauen ob du eingestellt hast das alle Bilder angezeigt werden sollen etc. Wobei bei mir in nem Wiki auf der Startseite trotz „Bilder anzeigen, mittlere Qualität“ ein Bild zu fehlen scheint.

  • Leider, leider bleibt es nur bei einem guten Ansatz. Opera ist wirklich sauschnell, allerdings ist die Darstellung von normalen Homepages stark verbesserungswürdig.
    Das zoomen mit zwei Fingern um zum Beispiel kleinere Texte zu lesen, klappt mehr oder weniger gar nicht. Entweder sieht man nur die ganze Seite, oder man bekommt gleich einen Megazoom geliefert.
    Bei Safari kann ich das besser skalieren.
    Immerhin, Opera merkt sich Passwörter, das erspart auf IPhone optimierten Seiten deren immer wieder notwendige Eingabe…
    Dafür werde ich es in Zukunft nutzen…
    Für den Rest… Warten wir das nächste Update ab…
    Danke für die frühe Info!

    • Safari merkt sich doch auch Kennwörter und Formularfelder, wenn man das in den Settings einstellt!

      • Ups…. Da habe ich schon sooo lange mein IPhone und weiß das nicht…
        Na ja, ein alter Knochen ist sich nicht zu schade um dazu zu lernen…
        Danke für den Hinweis!

      • Wobei Safari keine Daten von Popup-Fenstern, wie sie z. B. zum Einloggen auf Routern erscheinen, speichert, Opera dagegen schon.

    • gerade das zoomen finde ich bei opera aber spitze … du darfst nur eben nicht mit zwie fingern „pinchen“, sondern dich per doppelklick durch die seite navigieren … so erkennt der browser ziemlich zuverlässig einzelne elemente und macht die groß …

      • Das tut mobileSafari auch, allerdings nutze ich persönlich auch dort trotzdem gerne mal pinch-to-zoom.
        Teilweise auch einfach nur um Details auf Bildern anzuschauen usw.

        Sowas kann Opera nicht 

  • Beim klicken auf euren Link war er noch da, beim runterladen war er weg :(

    Geht mir mehrmals so… Mal schauen vielleicht klappts später

  • Mhm, nett dass Opera in den App Store darf…für mich ist es nichts…
    Ist wie Surfen auf meinem K800i damals, fühlt sich für mich wie ein riesen Rückschritt an.

  • Hab gerade mal ein wenig mit dem Opera mini, den ich auch noch gut aus Nokia-Zeiten kenne, rumgesurft. Also ich muss sagen, wenn man nicht gerade glühender Opera-Fan ist oder auf jedes KB achten muss (und sich dann mal lieber kein Smartphone hätte kaufen sollen), ist dieser Browser nicht viel mehr als ein Gimmick. Jedenfalls nicht auf einem iPhone mit einem solch überlegenen internen Browser.

    Aber ist ja nett von Apple, dass sie Opera mini zugelassen haben (wobei es da ja auch noch eine komplexere Hintergrundgeschichte gibt), vielleicht kommt ja als nächstes eine iPhone-Version von Mozilla’s Fennec raus. Obwohl die ja schon für die maemo-Version Jaaaahre gebraucht haben…

  • Super News, aber eigentlich habe ich vermutet dass Apple Opera gleich übernimmt.

  • Guten Morgen!

    Ich habe ihn auch schnell geladen, ehe er wieder verschwindet! Angetestet habe ich ihn auch. Normale Webseiten sin nicht gerade optimal geeignet. Wenn die den Datenstrom schon über eigene Server lenken, hätte ich mir eine Umsetzung von Flash Videos auf HTML5 gewünscht. Wird sicher nicht mein primärer Browser, aber wohl trotzdem auf dem iPhone bleiben. Spart im Ausland sicher einige Euros und bei schwachem Netz und entsprechend langsamer Verbindung eine mögliche Verbesserung.

  • Bei mir Synced er meine Desktop Bookmarks nicht. Hat noch wer solche Probleme?

  • Geschwindigkeit und Optik sind echt gut aber die Darstellung und vor allem der Zoom sind eine kleine Katastrophe – Schade.

  • ´moin…
    also ich hab den mini ja immer mit meinem n95 benutzt! da war er ne gute alternative zum schrottigen nokia-browser! aber ich finde auf dem iPhone hat er an qualität eingebüßt.
    allein der hackelige zoomen per geste ist doch grausam! schließe mich da den meinungen an, ohne zoom kann man fast nix erkennen..und der zoom ist grausam! gibt ja auch irgendwie nur 2 stufen..

    geschwindigkeit ist indes nen pluspunkt und die tabs, wobei man die auch beim safari hat (und dort sogar mit vorschau).

    fazit: kostenlos & schnell…da kann man keinen meilenstein erwarten.

  • Um diese zeit super arbeit
    hab mir opera sofort geholt

    ihr seid genial 

  • Opera/9.80 (J2ME/MIDP; Opera
    Mini/5.0.0176/1150; U; de) Presto/2.4.15

    J2ME auf dem iPhone???

    EOF

  • Freu!
    Damit hatte ich nicht gerechnet.

  • Da sieht man mal wieder dass man das Rad nicht neu erfinden kann.
    Der Browser ist eigrntlich nur schlecht weil er ja nocrmale Seiten schlechter darstellt als der Safari Browser.
    Also sehe ich keinen Grund den Opera dem Safari vorzuziehen.

    • Und der Safari war von Beginn an so gut?

      Also ich gebe dem Opera auf jeden Fall einen Chance. Optimal ist er definitiv noch nicht.

    • ich finde ihn allein wegen der geschwindigkeit schon viel besser als safari. bleibt zu hoffen das apple ihn auch als standardbrowser zulässt. momentan werden links und pdfs etc. ja noch im safari geöffnet. den habe ich im übrigen bereits aus dem dock verbannt…

  • Also solange ich Wlan oder 3G verfügbar habe werde ich auch weiterhin Safari benutzen.
    Sollte nur GPRS oder EDGE verfügbar sein ist der Opera Mini durchaus sinnvoll, da die Seiten dann um einiges schneller laden.

  • also bei mir läuft opera nicht. bleibt nach dem aufstarten hängen….. seit über 10 minuten.
    hat sonst noch jemand diese erfahrung gemacht?

  • Mir ist aufgefallen das er die SSL-Zertifikate garnicht überprüft.

    Sollten da an der Sicherheit mal bisschen feilen.

    • Natürlich werden diese nicht überprüft. Es funktioniert so:

      1. Du stellst über Opera Mini eine Nachfrage nach einer Verbindung zu einer Seite.

      2. Diese wird vom Opera Mini zu dem Opera Proxy geschickt (Proxy=dickes fettes System welches dazwischen hängt)

      3. Der Proxy stellt nun eine SSL Verbindung zu der SSL Seite her. Die ganze Kommunikation erfolgt zwischen Opera Proxy und der SSL Seite her. Die SSL Seite bekommt zu keinem Zeitpunkt irgendwas von deiner Anfrage mit und ebenso ist Opera Mini egal ob die Seite nun SSL kann oder nicht. Opera Mini kann also gar nicht das Zertifikat überprüfen. Dies kann nur der Proxy und der ganze Verkehr ist mit dem Zertifikat nur zwischen Proxy Server und der Seite verschlüsselt. Alles ab Proxy zu deinen Gerät läuft nur noch über eine SSL Verbindung von Opera Mini zu Proxy ab.

      Also:

      Du hast einen „Man in the middle“ welcher jeglichen Datenverkehr von dir manipuliert.

      Entsprechend…….. nie…. nie irgendwelche Login Daten, PINs und ähnliches mit Opera Mini nutzen. Es ist einfach eine gigantische Sicherheitslücke.

  • ich muss sagen ich bin bis jezt begeistert… safari war echt ein krampf auf dem 3g… ich werde es spätre mal mit edge und umts probieren, mal schauen ob der browser mich da auch überzeugen kann

    klar.. die gesten fehlen aber ich find das halb so wild.. dafür dass die seite um so vieles schneller läd kann man auch n kleines stück scrollen find ich.. die lösung mit den tabs ist auch super.. also bis jetzt find ich den browser gut gelungen.. schnell einfach und übersichtlich

  • läuft bei mir nicht…. weisser browserschirm…

  • Für edge / gprs eine offenbarung

  • schnell ja aber die Darstellung der meisten Webseiten ist eher schlecht.

    • Das ist Absicht. Text-Spalten werden genau auf die Breite des Displays gerendered, so dass man, wenn man den Text anzoomt, nicht mehr horizontal scrollen muss. Finde ich ein deutliches Plus.

  • Also ich find ihn gut und werd ihn mal paa tage gegenüber safari bevorzugen! Bis jetz find ich ihn besser… Den er hat ein vorteil! Er ist schnell!

  • Nun, was das Design der Einstellungen angeht (on/off-Schieberegler, Tabellen) WOLLTEN sie das Rad wohl leider neu erfinden. DAS ist wirklich extrem misslungen. Warum was schönes verwenden, das schon existiert, wenn mans auch in grottiger Optik und hakeligem Scrolling neu machen kann? *kopfschüttel*

    Die „Find in Page“-Funktion ist allerdings sehr schön gelöst.

  • Ich kenne Opera Mini schon lange in der Java Version. Nicht aufregen über die Darstellung, läuft halt alles über nen Proxy.
    Aber ich habe in einer Großstadt unweit vom Stadt Zentrum dank E-Plus nur GPRS. DAS NERVT. Ok aber dafür ist der Preis von Simyo unschlagbar.
    Und in meinem Fall ist ist Opera Mini optimal.

  • was bringt mir ein anderer browser, wenn man den nicht als standard einrichten kann? ist doch nervig wenn trotzdem der safari browser geöffnet wird wenn man nen link in der email anklickt..

    • kommt ja wahrscheinlich mit der 4.0. Da kannst du ja auch PDF’s mit beispielsweise goodreader oder Airsharing öffnen anstatt die PDF im Mail App zu öffnen. Trotzdem etwas blöd da man ja auch vielleicht Links per ICQ oder so bekommen kann. Da wäre eine globale Einstellung schon besser

  • Okay, er ist schneller und die Tabs-Lösung ist geschickter… Aber die Handhabeung wenn ich mich auf einer Seite befinde ist wesentlich unangenehmer als der Safari. Ne Mischung aus beiden wäre schick!

  • „This app is another step toward Opera’s goal of bringing the Web to more people in more places.”

    Genau. Ja. Endlich Internet auf dem iPhone.

  • Leider enttäuschend: da ich gerade gedrosselt bin habe ich mir ein zumindest akzeptables surfen erhofft, aber leider ist Opera bei GPRS noch langsamer als Safari !

  • einfach top!! Ich finds Klasse man muss aber mal gucken wie er im alltäglichen Praxisgebrauch ist… Ich finds gut das man z.B. wieder auf die normale Bild Seite kommt und das einige Foren gut lesbar sind nicht wie mit Safari (Computerbase)….
    Also weiter so!!!

  • Hmm … hab mich auch irgendwie darauf gefreut, aber nach einer halben Stunde zweckfreiem Rumsurfen (auf iPhone 3GS 32GB, 3.12) bin ich doch recht enttäuscht, wieviele Websites (darunter auch populäre Sites) falsch oder unvollständig gezeigt werden. Auch die Erkennung der Ansicht (Horizontal oder Vertikal) per Javascript, welche unter Safari auf dem iPhone perfekt für die Optimpierung von Inhalten funktioniert, juckt Opera überhaupt nicht.

    Viele Websites werden in der horizontalen Ansicht einfach nicht „breitgezogen“, Hintergrund-Definitionen und CSS-Maßangaben passen überhaupt nicht. Die Zoom-Funktion ist wirklich gewöhnungsbedürftig oder darf morgens erst nach einem halbem Liter Kaffee verwendet werden.

    Fazit: Schnell, nette Ideen, mangelhafte Umsetzung. Für mich kein Wunder, daß Apple diese App (mit einem lachenden Auge) einfach mal freigegeben hat.

  • Na ja… erstmal freue ich mich das da Apple wohl über Ihren Schatten gesprungen ist und eine augenscheinliche Kopie einer vorhandenen Grundfunktion in den Store aufgenommen hat.
    Aber nach weinigen minuten testen war ich jetzt recht enttäuscht. Ich hatte mir mehr erwartet. Wahrscheinlich ist es auch der Grund dafür dass Apple den Browser aufgenommen hat. er beweist einfach das Safari besser ist und stellt Apple nicht blos.
    Ich hoffe Opera arbeitet noch etwas an dem Teil und verbessert an der ein oder anderen Stelle. Grundsätzlich ist das ja aber ein sehr gutes Zeichen mit der Zulassung. Nur schade das Mozilla momentan keinen Power mehr in einen Mobilen Browser zu setzen scheint.

    • Ich verstehe Nicht was so viele hier mit „augenscheinlicher Kopie“ einer Funktion meinen. Wenn der Opera abgelehnt worden wäre, dann weil Apple Angst davor hat die Kontrolle über den Browsermarkt zu verlieren.

      Es gibt hunderte, wenn nicht tausende Apps die die nativen apps vom funktionsumfang her kopieren. Z.b verbesserte Adressbücher, tausende Wecker-apps, Taschenrechner oder Mail-Clients. Gib mal Browser im Store ein, da kommen zig auf Safari basierende Browser-apps.

  • Kann die Aufregung darüber nicht nachvollziehen. Die Handhabung ist ein gewaltiger Rückschritt im Vergleich zu den Safari-basierten Browsern. Und der Funktionsumfang ist lächerlich im Vergleich zum derzeit besten Alternativbrowser im Store Atomic Web Browser.

    • Das sind mal wieder so tolle Kommentare. Atomic kann auf den ersten und auf den zweiten Blick auch nicht mehr als iCab. Is aber natürlich der Beste. Klar ;)

      PS: Oh doch, man kann ein Passwort für seinen Browser festlegen. Brauchen wir alle.

      • Hast Du Dir die aktuellen Features von Atomic Web Browser mal angesehen? Vergleich mal die Liste mit der aktuellen von iCab. Kannst Du z. B. damit den HTML-Code einer Webseite anschauen oder kennt es frei definierbare Multitouch-Gesten? Ich habe schon bewusst von „derzeit bester“ gesprochen, denn bevor Atomic Web Browser seine zahlreichen Updates bekam, war iCab tatsächlich der Beste. Aber bei Apps ändert sich halt sowas schnell. Vielleicht ist morgen ein anderer Browser besser als die beiden anderen. Eines ist nur sicher: Opera Mini ist das definitiv nicht. Schnelligkeit ist nun wirklich nicht alles. Den Komfort der Safari-basierten mobilen Browser möchte ich nicht wieder gegen den Bedienungskrampf von Opera Mini eintauschen.

    • Speed dial in Safari? Wusste ich garnicht. Oh, in Opera dauert es beim scrollen nicht 2 Sekunden bis das Bild erscheint. Ich kann mir Seiten speichern wenn ich kein Internet hab, und das Programm lässt mich die zuletzt gesehene Website angucken ohne Internet, im Gegensatz zu Safari. Und die Seiten laden in anderen Tabs vernünftig zuende wenn ich mir die dort ansehe. Es syncronisiert mit meinem Desktop Opera.

      Was kann Safari gut? Abruckeln und rumnerven.

      Das teil ist super und um einiges schneller, von jetzt an benutz ich das.

  • Super fix der kleine freund „opera“. Gefällt! Daumen hoch.

  • Der beste browser auf dem iphone, einfach geil

  • Keine runden Ecken
    Keine weiter Buttons im Keyboard in Formularfeldern

  • Alternativbrowser auf dem iPad sind sicherlich interessanter. Nachdem Apple jetzt auch andere Engines zulässt hoffe ich auf einen universellen Firefox.

    Wenn ich Google wäre, würde ich jetzt Chrome für iPhone basteln und einreichen. Nur als Provokation.

  • Läuft bei mir auch nicht.. Hängt sich beim Startscreen auf und es läuft so ein runder Kreis… :(

  • websites, die Bilder in einem „scrollbaren“ Laufband haben, können mit Opera nicht betrachtet werden, sie lassen sich weder scrollen, noch verschieben.
    Anders bei Mobile Safari: mit zwei Fingern drüber streichen, lassen sich die Bilder seitwärts scrollen…

    Ansonsten wieselflink!

    PS: was hat esich mit den „Operlink“ auf sich? Wofür man ein login benötigt….

  • Braucht weniger Datenvolumen, und ist viel schneller.
    Schade das man im Itunes nicht die Favoriten syncen kann. Ansonsten für die erste Version ein Traum!

  • Nachdem es sich beim ersten Startversuch nach langem Laden aufgehängt hat, ging’s dann beim zweiten… und es ist schnell. Wahnsinn. Surfen wird sogar mit GPRS erträglich. *bier*

  • Wie schon von meinen Vorrednern erwähnt – die Zoomfunktion ist bei Safari einfach unschlagbar.
    Aber Leute – gebt Opera eine Chance, es ist die Version 1.0…… da kommen sicherlich auch noch Updates!!!

    Ich behalt ihn mal als Zweitbrowser und für GSM/EDGE.

  • Ist erheblich schneller als Safari.

    Einziger Nachteil, den ich bisher entdecken konnte, ist der tatsächlich recht bescheidene Zoom.

    Ein klarar Pluspunkt ist jedoch die Suchfunktion innerhalb einer Internetseite. Diese wichtige Funktion fehlt in Safari ja bis heute.

  • Eine Lachnummer: ich habe mal gemessen bei vollem Empfang aber mit GPRS Drosselung braucht meine lieblingsseite: http://www.modmyi.com- genau 11 Sekunden mit Safari und 28 Sekunden (!) mit dem ach so schnellen Opera mini.

    jetzt aber schnell runter mit dem Dreck ;)

  • Ich könnte kotzen. Hoffentlich verschwindet dieser Browser bald wieder.
    Es reicht schon wenn man für Internet Explorer, Mozilla und Safari entwickeln muss.
    Ich will mir nicht noch gedanken wegen eines bescheuerten Opera Browsers machen.
    Bislang konnte man den gut ignorieren… und es hat keinen gestört.

    • In 3 von 4 Zeilen grober Mist:

      1) Opera gibt’s bereits seit Jahren. Warum sollte der jetzt plötzlich verschwinden? Die App selbst ist nicht der Browser sondern gibt nur das wieder, was auf den Opera-Servern gerendert wurde. Auf das, was Opera mit seine ‚Opera Mini Mobilansicht‘ zaubert, hat man eh keinen Einfluss.

      2) ist doch normal, dass man eine Website nicht nur für einen Browser, sondern möglichst viele erstellt? Überfordert oder generell frustriert von Deinem Job?

      3) Opera mit Presto ist neben der WebKit Engine die einzige, die standardkonform rendert. Also halte Dich einfach an die Webstandards und Du brauchst Dir auch weiterhin keinen Kopf machen.

      4) aus Sicht eines Seitenbauers hast Du durchaus recht. Siehe 3)

  • Genial! Aber wie krieg ich meine Lesezeichen von Safari nach Opera??? Auf dem Mac dank Import kein Problem. Aber auf dem iPhone?

  • mal ne kleine beschreibung der von mir bisher gefundenen fehler…

    – Manche seiten die Iphone optimiert sind, werden nicht als „mobile site“ angezeigt obwohl die einstellung „AN“ ist!
    – Hyperlinks auf Mobile seiten werden plötzlich mit dem Safari geöffnet.
    – Startzeit ist sehr lange
    – 2 abstürze bissher bei Flash seiten.

    Aber sonst ist das teil echt gut geworden, was nur noch ein wenig gewöhnungsbedürftig ist ist das das bild bei scrollen abbrupter stehen bleibt als beim Safari aber das ist nur ein „schönheitsfehler“ denke ich !

    einem geschenkten Gaul… :D

  • Da ganze Layout ist durcheinander. Schaut Euch mal Spiegel Online an. Der Text unter den Bildern ist schmaler. Ein Doubletap bringt somit kein irdentliches Ergebnis.

    • Nochmal, das ist Absicht. Die leeren Flecken sehen in der nicht-gezoomten Ansicht etwas seltsam aus, Text-Felder werden aber eben exakt so breit nur gerendered dass sie nach dem zoomen exakt auf den Bildschirm passen, ohne lästiges horizontales scrollen.

      • Ich muss beim Safari auch nicht horizontal scrollen. Das sieht einfach scheiße aus. Dann lese ich lieber Videotext oder RSS oder Twitter. Das ist nicht Internet, sorry.

  • ja aber wen interessiert das unterwegs? Er ist super schnell und das speed dial ist toll. Außerdem kann man seiten durchsuchen. Für eine erste version wirlich super!

  • Wenn jetzt Opera da ist, dann dauert Firefox uvm nicht mehr lange… ;)

    • Das ist ein Trugschluss. Opera Mini wurde nur deshalb akzeptiert, weil es kein Webbrowser ist, der HTML interpretiert. Vielmehr ist es eine Art Fernbedienung für den Opera-Server, welcher für einen die Webseite aufruft, rendert und in einem eigenen Format an das iPhone schickt. Nur wegen dieses umständlichen und vom Datenschutz her fragwürdigen Vorgehens hat Apple diese App erlaubt. Aber weder Opera Mobile (was ein „richtiger“ Webbrowser ist), noch Mobile Firefox werden deshalb zukünftig genehmigt werden.

  • Opera Mini Ist erheblich schneller als Safari weil alle Daten durch einen zentralen Proxy aufgearbeitet werden. Im Endeffekt ist Opera Mini eine „Bildanzeigesoftware“ und kein Browser.Safari verarbeitet die Seiten lokal auf dem Gerät.

    Dabei sollte man natürlich auch nicht die Nachteile verschweigen:

    – alle Verbindungen gehen durch den Proxy von Opera welcher eine Art „Man in the middle“ darstellt. Jeglicher Verkehr zwischen euerem Gerät und dem entsprechenden Server liegt bei Opera in Klartext vor, auch gesicherte Verbindungen. Man sollte auch tunlichst nichts wichtiges mit diesem Browser aufrufen.

    – Javascripte werden nur in einer sehr abgespeckten Form unterstützt

    – Bilder werden per se komprimiert, was nicht immer vom Vorteil ist.

    – Solange der Proxy Server stabil läuft und nicht überlastet ist die Geschwindigkeit sehr gut. Wenn aber dort was ausfällt oder zu Stoßzeiten kann es ganz schön zicken.

    • Diesem Beitrag kann ich nur voll und ganz zustimmen!

      Zum Darstellen von großen Seiten wie pcgames.de und zur täglichen Informationsbeschaffung ist der Opera super, aber für „kritische“ Sachen wie Webseiten, bei denen man sich einloggen muss, bleibe ich lieber bei Safari (bzw. „iCab Mobile“, den ich nur empfehlen kann).

  • Wow. Ist schon mal jemanden aufgefallen, dass sogar die Videos unter Spiegel.de mit opera funktionieren?

  • Einfach auf die Seite http://speed.t-mobile.de/ gehen,Bildkomprimierung auf hochstellen- fertig euer Safari freut sich.

    Ich weiß jetzt gar nicht, was so toll-neu sein soll an dem Opera Mini Verfahren.

  • Perfekt wenn man im eplus netz surft
    Jetzt macht auch das spass

  • kann mir mal eine sagen was ich machen muss damit KEINE mobile Seite geöffnet wird, sondern die normale Web-Ansicht!

    Opera öffnet immer die mobile Ansicht ….

    NEIN ES GIBT KEINEN LINK AUF DER MOBILEN SEITE ZUR WEB-ANSICHT …

    Safari hat mich noch nie auf der Website auf eine mobile Seite gelenkt ….

  • Wer will noch alles die nachteile aufzählen?
    Es ist doch kla das der ein tag alte opera nicht mit appels safari (ich glaube mal safari mobile existiert auch schon paar jährchen) beim iphone welches auch von appel ist nicht mithalten kann! Trotzdem ist es eine gute alternative geworden! Und konkurenz belebt das geschäft! Unddas kann nur uns kunden zu gute kommen! Außerdem ist es kostenlos…

  • Bei den einstellung ist doch ein punkt „mobile anschicht ein/aus“.. Hast du das schon gesehn?

    • bringt nix … ich denke das ganze wird auf der Website Serverseitig gelöst … sobald er erkennt dass ich mit Opera Mobile auf die Seite gehe werde ich ohne wenn und aber umgeleitet … ziemlich nervig !

  • Haben wohl viele einen neuen komplett neuen Browser erwartet und kannten Opera Mini noch nicht von S40 Geräten & Co.?

    Safari wird er sicherlich nicht ersetzen, da es kein vollständiger Browser ist, aber Apple könnte sich in Sachen Tabs und Einstellungsmöglichkeiten eine Scheibe abschneiden und tut das hoffentlich auch für OS 4.

    • Jo. Ich warte ja nur auf den Tag wann findige Hacker mal es schaffen die Opera Server zu öffnen. Opera ist ja ehrlich und erklärt eigentlich sehr gut wie Mini funktioniert. Allerdings glaube ich verstehen dies viele nicht. Es taugt wenn man sich mal eine Nachrichtenseite anschauen möchte. Aber alles was irgendwelche Logins überträgt== no go.

      Dazu laufen Javascripte so gut wie nicht. Ist zwar oft nicht tragisch. Allerdings war es doch gerade das geniale am Safari im iPhone, dass es ein vollwertiger Browser mit lokalem Rendering usw. ist und sehr nah an Desktop Browsern ist.

      Aber in der Tat könnte Apple paar Sachen verbessern.

      Mir fehlen eigentlich zwei Sachen:

      – Suche auf einer Seite
      – Schneller Sprung zum Ende einer Seite

      Mit OS 4.0 Beta 1 und 3GS bei „stabiler“ Verbindung finde ich Safari für eine lokale Lösung sehr schnell. Hätte gar nicht Bedarf nach sowas wie Opera Mini. Auf S60 war es eine gute Lösung weil der Browser ziemlich veraltet war….aber auf dem iPhone?

  • Macht mal mit beiden nen Acid3 Test (einfach googlen)
    Safari: 100/100 und zwei kleine Fehler
    Opera: 97/100 und alles durcheinander

    verbesserungswürdig :(

  • Hätte ich nie gedacht, dass Opera es in den AppStore schafft.

    Allerdings finde ich, hätten sie noch ein bisschen mehr an den Animationen arbeiten sollen (beim Scrollen am Webseitenende zum Beispiel). Man sollte sie wenigstens optional zuschalten können.

  • also ich muss sagen, gut gemeint aber die Umsetzung ist totaler schrott. Das Zoomen mit dem Opera ist grotten schlecht, das Scrollen auf den Seiten finde ich auch zu ungenau. Klar er ist schnell aber dat war es dann auch schon. Da bleibe ich bei meinem Safari, und dass der Opera Passwörter speichert ist nichts neues, macht mein Safari von anfang an. Wenn ich auf eine SEite gehe mit Nutzername und Passwort fragt Safari direkt ob diese gespeichert werden sollen. Man merkt halt direkt, dass die Opera App nicht Apple like ist…

  • Super und bei Edge bzw UMTS erst recht genial

    Der Daten Verbrauch ist 5 mal weniger als bei Safari

    Also wenn die Seiten Darstellung gefixxt wird und man besser zoomen kann dann
    ist er perfekt

  • Wozu ist der Datenverbrauch (ohne Deppenleerzeichen) denn relevant? Wer versurft denn mobil mehr als 300 MB im Monat?

  • Bin überhaupt nicht begeistert, das zoom gefällt mir gar nicht. Und wieso kann eigentlich nicht rauszoomen mit einem Doppelklick ?

    Und manche Seiten kann ich gar nicht richtig bedienen. Beispiel: Computerbase.de. Kann mich dort nicht wirklich einloggen und auf das Forum zugreifen. Logge ich mich ein , springt er auf die Startseite von Computerbase, wechsle ich nun wieder ins Forum muss ich mich wieder einloggen.

    Fazit: Kann mich nicht auf Computerbase.de/Forum einloggen, mit Safari klappt das einwandfrei, auch klappt das rauszoomen nicht mit Doppeltap (sehr nervig) und das reinzoomen mit zwei Fingern klappt auch nicht wirklich.

    Ja es ist schneller , aber leider! noch nicht komfortabler und für mich zur Zeit nicht zu gebrauchen.

    Mfg

  • also nur mal zur Info für alle Facebook nutzer …

    ich wurde nachdem ich mich per opera anmelden wollte nict mehr reingelassen weder über safari noch über fb app … interessanterweise musste ich mich dann von meinem pc aus einloggen und bestätigen das ich über einen loginversuch aus „NORWEGEN“ bescheid weiss. Natürlich blöd .. ich war ja nich in norwegen … zufälligerweise aber die „Opera“ zentrale ….und nur weil das bei denen über merkwürdige proxys läuft wurde es als angriff auf meinen account gesehen und gesperrt …

    Wie wärs mal mit einer lösung opera ? ;)

    • für alle facebook user ist das keine info, denn:
      soeben probiert, kann ich nicht bestätigen, login nach opera auf safari und fb app problemlos möglich.
      und: bitte motzt doch nicht schon wieder alle so herum.
      zuerst wollt ihr alternative programme,wenn sie dann da sind, schreit ihr, wie super safari nicht ist…

      • Kann ich auch nicht bestädigen läuft alles einwandfrei!
        Honzo du meinst wie super Safari ist schreiben alle! Oder?

  • Ich denke die haben andre Sorgen…
    Nimm doch die Facebook-App?!

  • Erschreckend. Der Hinweis auf die aus, Sicherheitssicht, bedenkliche Funktionsweise von Opera Mini taucht mehrfach auf dieser Seite auf. Über die Tatsache woran das liegt, nämlich das Opera Mini kein echter Webbrowser ist,stolpert niemand…. :-o Kein Entsetzen, keine Erleuchtung. Ist die Funktionsweise vielleicht schon zu komplex um sie zu verstehen? Woran liegt das?

    Übrigens zeigt sich in den Kommentaren sehr deutlich warum sich Apple damals für T-Mobilund nicht für ePlus entschieden hat. EDGE und die Netzqualität waren damals für das erste iPhone ausschlaggebend.

    • Nein, die Funktionsweise isr sicherlich nicht zu komplex um sie zu verstehen. Komplex für manche (zB dich) ist eher die Tatsache, das nicht alle Menschen paranoid sind. Die Wahrscheinlichkeit das die operabrowser gehackt werden UND das es technisch überhaupt möglich logindaten aus den proxys herauszulesen UND das bei den gestolenen Daten dann noch irgendwas von mir dabei ist UND das es sich dann noch um wichtige Daten handelt ist so verschwindend gering, das Panikmache völlig fehl am Platz ist.

      Euer geliebter jailbreak ist ein tausendmal höheres sicherheitsrisiko.

  • Habe Opera nun ausgiebig getestet. Fazit: Safari -> No. 1! :P

  • Geladen.
    Getestet.
    Frust.

    Wenn ich im Opera auf einen Link klicke geht Safari auf? Soo kann ich Opera auch in dern Store bringen …

  • @Stephan
    Nun, vielleicht hätte ich noch anders formulieren sollen. Mir geht es persönlich um die Tatsache das Opera Mobile kein echter, klassischer Browser ist.

    Jeder Vergleich mit Safari ist grundsätzlich ein Vergleich von Äpfeln und Birnen.

    Das on top noch ein, zugegeben kleineres, Sicherheitsproblem besteht ist eher die Kirsche auf der Sahnebaube.

    Übrigens bin ich alles andere wie ein Fan des Jailbreaks! Meiner Ansicht nach macht das iPhone gerade seine gewollte Benutzbarkeit aus und ich verstehe nicht die teilweise argen Umbauten des gui, die mich im Ergebnis eher an WM OS Alpträume erinnern.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19009 Artikel in den vergangenen 3317 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven