iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 009 Artikel
   

iTunes.com streaming zur WWDC – Gerüchte um Online-Dienst nehmen zu

Artikel auf Google Plus teilen.
30 Kommentare 30

ituneshaus.pngDie mal vorsichtig, mal ganz bestimmt formulierten Prognosen rund um Apples möglichen Einstieg in den Streaming-Markt begleiten uns seit Apples Kauf des Streamingdienstes Lala und gewinnen in den letzten Tagen zunehmend an Fahrt.

So könnte nicht nur Apples überarbeitete Version der AppleTV Settop-Box auf einen Online-Service setzen, auch iTunes könnte Audio-und Buch-Inhalte zukünftig über iTunes.com ausliefern und so (Geräte-unabhängig) ständig zur Verfügung halten.

Ein iTunes-Streamingangebot ist seit geraumer Zeit immer wieder im Gespräch. Unabhängig von dem auf dem Mobilgerät verfügbaren Speicherplatz hätte man so jederzeit Zugriff auf seine im iTunes Store gekauften Songs oder Filme. Mit „iTunes Replay“ bekam das Kind bereits Anfang 2009 einen Namen, damals berichtete AppleInsider schon von konkreten Hinweisen auf entsprechende Pläne.

Die Gerüchte, Apple könnte auf der Anfang Juni stattfindenden Entwicklerkonferenz WWDC nicht nur die nächste iPhone-Generation vorstellen, sondern auch einen iTunes-basierten Musik- und Video-Streamingdienst ankündigen, werden aktuell vom Wall Street Journal unterstrichen.

Montag, 31. Mai 2010, 12:04 Uhr — Nicolas
30 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Hmm…mir ist nicht ganz klar, was das Itunes-Streaming für Vorteile hätte. Ist es nicht einfacher, wenn ich meine Musik und Filme auf meinem iPhone kopiere..dann bin ich auch nicht vom Internet abhängig..?

    • Das frage ich mich auch gerade. Heißt das wenn ich gerade in der Pampa bin das ich dort meine Musik nicht hören kann, oder wie darf ich das verstehen? Das wäre ja dann eher …blöd!

      • Klar kannst du deine Musik hoeren, zumindest die auf deinem Geraet. In der Pampa hat man für gewöhnlich eh kein Internet, da lohnt sich auch nicht irgendwelche filme zu streamen.

    • d.h.: Statt deine Musik immer auf dem Gerät mitzuführen, hast du sie in der „Wolke“, also auf dem Server von Apple. So kannst du auf deine Filme, Bücher und Lieder immer zu greifen, egal von welchem Gerät. Du lockst dich einfach mit deinen Account ein.

  • dachte nach der überschrift, dass die wwdc gestreamt wird…nja schade, trotzdem gute idee :)

  • Fantastische Überschrift…fantastischer Beitrag!
    Ich dachte im aller ersten Moment das Gerüchte entstehen das die WWDC „gestreamt“ wird!
    Schönen Tag noch!

  • Aber was ist mit der eigenen Musik? Die ist doch viel wichtiger wie die über iTunes gekaufte.

    • Das wird Apple ganz bestimmt nicht anbieten. Am besten sollst du ja jegliche Musik über iTunes kaufen und am besten deine andere Musik nochmal kaufen.

      • Hm, meine Musik beziehe ich über Beatport und es dauert Wochen bis das überhaupt in iTunes erscheint …

        Warten wir es einfach ab.

  • Dachte auch das die WWDC gestreamt wird xD

    naja schade

    Greez

  • Und was ist mit der eigenen gerippten Musik? Das ist doch viel wichtiger wie die gekaufte bei iTunes.

  • Also ich würde auch so eine Funktion begrüßen… hoffe es kostet nicht zu viel. Kann mir aber auch vorstellen das es ggf Kostenfrei ist, dann allerdings nur für über iTunes gekaufte Inhalte gilt, also dass ich meine Eigenen Bücher, Filme und Musik nicht selber hochladen kann.
    Ich bin sehr gespannt.

  • Dann bitte gleich ein Live Stream von de. Keynote.

  • Wenns zum Stream auch immer noch ein Download gibt wäre das Toll. Momentan kann man ja nur Apps (und iBooks?) immer wieder kostenlos laden, wenn man selber die Datei nicht mehr hat. Wenn man alles was man einmal im iTunes-Store gekauft hat immer wieder gratis laden könnte wäre das genial.

  • Verstehe ich das richtig?
    Apple, die jegliche 3G Nutzung am iPhone so weit wie möglich restriktieren um die Unfähigkeit von AT&T ein ordentliches Netz aufzubauen zu kaschieren, sollen einen produktiven Streamingdienst anbieten?

    LOL

  • Ich halte nichts von Daten in einer Cloud, die man genauso gut lokal gespeichert haben kann. In diesem Fall ist es Musik.
    Aber scheinbar wird die Generation von heute so gedrillt, daß sie mal ganz schön aus der Wäsche schaut, wenn das Internet irgendwann mal nicht mehr so will, kann, darf bzw. wenn einem persönlich das Angebot, Hardware whatever nicht mehr zusagt.

    Meine Musik bleibt *komplett* vom Internet *unabhängig*. Die ist auch schön getagged, damit kein Bit vom Internet benötigt wird.

    Und nicht nur Musik. Auch andere Dateien haben im Internet nichts zu suchen, wenn sie problemlos lokal gespeichert werden können.

    Der vergleichsweise kleine Speicher von einem iPad ist natürlich ideal, die Leut zum streamen zu bewegen. Damit ködert euch dann Apple. Nichts gegen Apple, ich hab auch ein 3GS und bin total begeistert, aber diese Form werde ich NIE unterstützen. Entweder kann ich es lokal speichern oder der Content kann mir gestohlen bleiben.

    • Du denkst in eine falsche Richtung. „Deine“ Musik soll ja lokal bleiben, aber für beispielweise 9,99$ auf den gesamten Store in voller Länge mit online Wiedergabelisten anzubieten wäre eine interessante Option. Erstens würde Apple damit pauschal was verdienen und vielleicht sogar noch mehr Kaufanreiz für einige Songs bieten die man dann oft streamt…

  • @Paul: Genau! Ich würde auch niemals in einen Vogel aus Stahl steigen, nur um schneller von New York nach Paris zu kommen, wo doch das Schiff viel sicherer ist! Oh Moment, das war ja vor 83 Jahren …

  • Ok ich möchte meine Musik etc. auch nicht nur online, aber was ich mir gut vorstellen könnte wäre ein Sync eine Kombination wie es bei Mails auch schon möglich ist. Man hat es lokal und syncronidiert mit dem anbieter und somit ist es mitjedem anderem Gerät auch verfügbar.
    Bei meinem Telefon könnte ich mir das vorstellen mit lokalen Dateien + den Zugriff aufs Netz wie z. B. Remote am iPhone.

  • Sascha Migliorin

    Ist doch eine super Sache. Wenn das Netz viel besser verbreitet ist, wenn man mal eine 20000er Leitung hat, wenn die internetflat auf der ganzen Welt gilt, wenn man vor allem eine richtige Flat hat……wird das doch mal was. Kann man bestimmt 2112 sinnvoll nutzen.

  • Was hier bei den Diskussionen im Moment außen vor bleibt, ist die Tatsache, dass beim Streaming Dienst dann die Provider auch nochmals Länge X Breite abcashen werden. 1GB Datenvolumen ist über 3G im Nu verbraucht, und da kann man sich mit der Telefonrechnung ordentlich verkühlen. Also Streaming über 3G kommt für mich nicht in Frage!

  • Hat man aber zum beispiel nicht mehr genug speicher auf dem iphone und möchte seine filme aber trotzdem sehen ohne sie auf auf das – volle – iphone zu kopieren ist streaming vom speicherplatz unabhängigen server doch e super sache!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19009 Artikel in den vergangenen 3318 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven