iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 494 Artikel
   

iPhone SE und iPhone 5s: Die Unterschiede, die Gemeinsamkeiten

Artikel auf Google Plus teilen.
91 Kommentare 91

Pünktlich mit dem Abgang des Firmen-Chefs Tim Cook von der Bühne der Cupertino Town Hall im Anschluss an das gestrigen Medien-Event aktualisierte Cupertino den offiziellen Webauftritt des Unternehmens auf Apple.com. Seitdem präsentieren sich die neu vorgestellten Geräte auf eigenen Sonderseiten – die frisch angekündigten Accessoires lassen sich im Apple Store begutachten.

farben-500

Doch so schön die unverzügliche Online-Verfügbarkeit der neuen Hochglanzbilder und der aktualisierten Geräte-Informationen auch ist – mit der Entfernung der bislang vorgehaltenen Webseiten könnte sich Apple ruhig noch ein, zwei Tage Zeit lassen.

So taucht das iPhone 5s inzwischen nicht mehr auf Apple.com auf und erschwert einen nüchternen Vergleich des letzten 4-Zoll-Gerätes mit seinem jetzt vorgestellten Nachfolger.

Um euch dabei zu helfen, die Spezifikationen des neuen 489€ iPhones mit denen des iPhone 5s zu vergleichen haben wir euch unten die offizielle Übersichtstabelle beider Geräte eingebettet (auch die inzwischen entfernte des iPhone 5s) und wollen kurz auf die wichtigen Differenzen eingehen. Vielleicht starten wir mit den offensichtlichen Änderungen.

Im Gegensatz zum iPhone 5s, dieses wurde nur in Silber und Spacegrau, zuletzt mit 16GB und 32GB angeboten, steht das iPhone SE in den vier Farben Silber, Spacegrau, Gold und Roségold mit 16GB und 64GB Speicher zur Auswahl.

Das Display misst noch immer 10,16cm in der Diagonalen und hat sowohl die Auflösung (1136px x 640px) als auch die maximal mögliche Helligkeit beibehalten. Trotz identischer Abmessungen wiegt das iPhone SE mit 113 Gramm genau ein Gramm mehr als auf das iPhone 5s.

Die iPhone SE Vorstellung in unter 10 Minuten

Die wichtigste Änderung, der Sprung vom A7 auf den A9-Prozessor, stattet das iPhone SE mit dem Herz des iPhone 6s aus. Im Gegensatz zum iPhone 6s bringt das SE allerdings kein Barometer mit, setzt auf LTE statt auf LTE Advanced. Aber stopp: Wir wollen das SE ja mit dem 5S vergleichen. Hier kann das neue iPhone SE mit dem WLAN-Standard 802.11ac punkten, setzt VoLTE-Gespräche ab und versteht sich auf Bluetooth 4.2 (statt auf 4.0).

In der Foto-Kategorie schneidet das iPhone SE in fast jeder Kategorie besser als das iPhone 5s ab. 12 Megapixel statt 8. „Optimiertes lokales Tone Mapping“ anstatt nur „Lokales Tone Mapping“ die Rauschunterdrückung wurde verbessert, der Autofokus setzt jetzt auf Fokus Pixel, Panoramabilder können nun 64 Megapixel groß werden (28 Megapixel beim iPhone 5s), die Kamera erlaubt dem iPhone SE zudem das Erstellen von 4K-Clips und die Videoaufnahme mit bis zu 60fps (30fps beim iPhone 5s). Ebenfalls neu beim iPhone SE: Die Bildstabilisation, das Zoomen bei der Wiedergabe und die Videostabilisation.

Der Akku des iPhone SE hält 4 Stunden länger (Sprechdauer) als der des iPhone 5s, bei der Videowiedergabe kommt das iPhone SE auf 3 Stunden mehr als das iPhone 5s.

Feature-Vergleich: iPhone SE und iPhone 5s

drahtlos

Dienstag, 22. Mrz 2016, 13:13 Uhr — Nicolas
91 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Das iPhone SE scheint leider nur den „alten“ Touch-ID Sensor zu haben :(

  • Das ist unwahrscheinlich. Das SE hat ja mit dem A9 auch dessen Security-Enclave erhalten. Das erfordert sicherlich auch dann den Touch-ID-Sensor des 6S.

  • halten wir fest: leider der lahme touch id 1.0, sowie die schlechte 1,2mp facetime kamera verbaut ..

  • Warte, gab es das 5s nicht auch in Gold?

  • Das iphone 5s wurde aber auch schon in der Farbe „Gold“ angeboten –> Bitte im Artikel ändern!

  • …und genau die Upgrades bei Face-Time Kamera und Touch Id hätte ich mir noch gewünscht. Dann bleibe ich dich beim großen 6S. Schade, wollte wieder ein kleineres iPhone.

    • Du armer, ich will echt nicht in Deiner Haut stecken!

    • Wären diese Dinge noch mit dabei, wäre es ganz klar ein 6s in 5er-Format mit 4 Zoll zu einem Preis, der im Bereich der 5er-Reihe liegt. Wohl schwierig zu vertreten, denn dann müssten sich alle 6s-Käufer fragen, was dass soll. Im Grunde ist das SE in allen Belangen besser als das 6er.

  • Dafür 260€ günstiger, im Vergleich 6s vs SE mit 64gb!!!
    Hier wird ein anderer Kunde befriedigt, als die, die sich jedes oder jedes zweite Jahr ein neues Handy kaufen. Mit SE geht Apple auf die 60% fehlenden iPhone-Nutzer ein, die beim Release des 6/6s sich zurück gehalten haben und auf ein 4 Zoll großes Handy gewartet haben! Wie meine Person, zum Beispiel. In meinem Freundeskreis spiegeln sich die 60% – von Apple selbst raus gegeben Zahl – wieder, da diese noch mit dem 5s unterwegs sind.
    Die Neuerungen, das Ultra kommt erst im September/Oktober. Also nörgelt mal nicht sonauf hohem Niveau – ich glaube, die die Nörgeln, die haben bereits das 6s?! ;)

  • Es ist tatsächlich auch eine Frechheit in das Ding noch nen Klinkenanschluss zu bauen, wenn die Gerüchte stimmen, dass es ab der nächsten iPhone Generation nur noch Lightning-Anschluss für Kopfhörer gibt.

    Und bei aller Apple-PR-Sprech-Awesomness ist es doch nur ein altes Design mit teilweiser alter und teilweiser neuer Technik.
    Wenn man ehrlich ist, hätte Apple das alles schon vor einem Jahr bringen können und hätte nicht so viele User vergrault.
    Die Konkurrenz geht hier den deutlich mutigeren und für viele (noch) Apple-Fans auch interessanteren Weg.

    Aktuell schreckt mich ehrlichgesagt nur die Tatsache vom kompletten Wechsel ab, dass die Android Geräte nur sehr schlecht mit dem Mac syncronisieren.
    Zumindest hab ich noch nicht viel Positives davon gehört.
    Für ein iPad (also Tablet) bekommt Apple sicher kein Geld mehr von mir. Beim iPhone werde ich seeeehr lange überlegen.
    Meine große Hoffnung bei Apple liegt einzig und allein auf OLED-Displays und der Möglichkeit in 1-2 Jahren mal wieder echt nen Design- und Funktionsknaller rauszuhauen.
    Nur meine Meinung…

    • ..“.es ist tatsächlich auch eine Frechheit in das Ding noch nen Klinkenanschluss zu bauen…“
      Ich finde es gut, denn ich will meine Kopfhörer mit kleiner Klinke (Porta Pro) weiterhin benutzen ohne umrüsten zu müssen.

    • „Es ist tatsächlich auch eine Frechheit in das Ding noch nen Klinkenanschluss zu bauen, wenn die Gerüchte stimmen, dass es ab der nächsten iPhone Generation nur noch Lightning-Anschluss für Kopfhörer gibt.“

      Wieso? Das iPhone SE hat ja auch nen Lightning-Port – z. B. zum aufladen ;)

      • meinst du der lightning-port der jetzt in den Geräten steckt, kann die Audioausgabe schon leisten?

      • @Mirko:
        Oh ok, das wusste ich noch gar nicht ;)
        Na um so besser, dass sie die kleine Klinke noch belassen haben.
        Eine Kopfhörerneuanschaffung läge mir fern.
        Grüße

      • Man kann ja auch die Geräte schon seit ewigkeiten in Soundstationen nutzen. Also mein 4er hatte noch Connector und gab über diesen die Musik aus. Das 5S mit Lightning kann man auch in die diversen Soundstations von Bose und Co stecken und los geht es.
        Kaum ein SE Käufer wird auch sofort ein iPhone 7 kaufen wollen. Nur die ganz großen Fans fügen das SE ihrer Sammlung hinzu, oder man benötigt eben ein kleines für Arbeit, wie ich. Kopfhörer mit Lightning sind Abwärtskompatibel, daher sollte hier Apple im Sinn des Kunden entschieden haben. Man kann ja auch einfache 10€ Sony 08/15 Ohrstecker verwenden, dank Klinke.

    • Die Design-Diskussionen beim iPhone verstehe ich so oft nicht.
      Bei MacBook und iMac ist das Design seit zig Jahren fast unverändert. Warum soll man auch immer etwas ändern, was gut gelungen ist bzw. die Kunden gut finden? :-)

  • 1 Gramm schwerer? Schweinerei, wird nicht gekauft! ;)

  • Vom äusserlichen her ist der einzige Unterschied, das die Kante nicht mehr poliert ist.

    Was ich aber noch nirgends gelesen habe:

    Warum schafft Apple es beim SE die Kamera bündig zu verbauen und beim 6S nicht?

  • Wären diese Dinge noch mit dabei, wäre es ganz klar ein 6s in 5er-Format mit 4 Zoll zu einem Preis, der im Bereich der 5er-Reihe liegt. Wohl schwierig zu vertreten, denn dann müssten sich alle 6s-Käufer fragen, was dass soll. Im Grunde ist das SE in allen Belangen besser als das 6er.

    • „Im Grunde ist das SE in allen Belangen besser als das 6er.“ Ist ja auch ca. 1,5 Jahre jünger – da sollte es schon besser sein ;D

    • Die Logik, warum das 6s schlechter als das SE sein soll, musst du mir mal erklären. Denn dem SE fehlt doch Forcetouch, die Frontcam ist auch nicht auf 6s-Niveau etc.
      Ich bin gespannt.

      (Ich finde das SE aber auch besser als das 6s) ;)

  • Die, die ein 6er haben ohne „s“, die dürfen sich echt „komisch“ behandelt fühlen, denn das SE ist dem 6er in allen Belangen ausser den Maßen überlegen. Mit 1-2 Dingen unterschied steckt in dem SE im Grunde ein 6s, das ist fakt.
    Dann noch das Design dazu, was ich als einfach nur formschön empfinde und fast zeitlos ist zu dem Preis… darauf habe ich gewartet. War eh kurz davor mir ein 5s zuzulegen, weil ich so herrlich finde, jetzt wird es ein SE, was für tolle Neuigkeiten….
    Großartig.

    • Gerade in den Maßen ist das SE dem 6er weit überlegen. Das ist doch der größte Vorteil, auch gegenüber dem 6S.
      Warum sollte man sich denn komisch behandelt fühlen? Es wird auch in Zukunft so sein, dass bessere Handys angeboten werden.

    • was ist das denn für ein argument. das iphone 6 ist jetzt bald 2 jahre alt, was erwartest du denn? wieso sollten sie sich verarscht vorkommen? verstehe diese Logik einfach nicht

      • Hallo Dave,
        das Argument stammt daher, dass ich das SE eher in die 5er-Familie verorten würde.
        Nimmt man das als gegeben hin, dann stellt sich die Frage, warum ein Gerät einer älteren Familie zughörig mehr zu leisten im Stand ist, als ein noch aktuelles Gerät wie dem 6er und leistungstechnisch auf dem Stand des letzten (6s) ist.
        Natürlich ist das 6er 1,5 Jahr älter, ohne Zweifel, aber wer sich jetzt für ein 6er entscheidet, ist in allen Belangen bzgl. dem SE in Nachteil, auch finanziell.
        Ps.: verarscht habe ich aber nicht gesagt ;)

    • Charles Dickens

      Also, ich habe ein 6er 64GB seit 1,5 Jahren in Betrieb war und bin immer noch durchaus zufrieden damit und kann es durchaus aushalten, dass jetzt das SE ein bisserl mehr kann. Mehrere meiner Kollegen haben das 6s und für mich macht das kaum einen spürbaren UNterschied … ich brauchte das Upgrade auf das 6s nicht – folglich auch nicht das Downsize auf das SE. Und selbst das 7er werde ich gelassen abwarten.

    • Das blieb noch bisher unerwähnt. Das SE hat nach Medienberichten zufolge (wie sollte es mit dem A9-Chip auch anders sein) auch 2GB RAM verbaut.

      Die armen iPhone 6 Besitzer sind aber mal sowas von deftig verarscht worden, ne? Unfassbar krass ;)

      • solch bodenloser blödsinn..

        dann darfst du ab sofort nichts aber auch garnichtsmehr kaufen.. denn der nächste pc ist besser als dein jetziger, das nächste auto kann mehr als dein jetziges und und und..

        was soll der ganze mist mit diesem verarscht worden sein..

        man man man..

      • @jb89
        nur nicht aufregen… stimmt alles was du sagst. Bei meinem nächsten derartigen Beitrag gebe ich mir mehr Mühe, z.B. so „…UNFASSBAR KRAAAASSSS ;))))))“

        Die einfachste Form der rhetorischen Ironie besteht darin, das Gegenteil dessen zu sagen, was man meint. Um Missverständnissen vorzubeugen, kann Ironie dabei von sogenannten Ironiesignalen (Mimik, Gestik, Betonung, Anführungszeichen usw.) begleitet sein, die den Zuhörer erkennen lassen, dass der Sprecher das Gesagte nicht wörtlich, sondern ironisch verstanden wissen will.
        – Wikipedia

  • auch wenn es anscheinend genügend Fans des „form factors“ gibt und ein paar neue Teile unter der Haube schlummern, so ist das Ganze doch für eine der „innovativsten“ Firmen dieser Erde, äußerst LAME….

  • Sehr gut! Die Akkulaufzeit des SE ist besser als die des 6S/6S plus.

  • Ich habe heute Vormittag mal versucht meinen Vertrag bei der Telekom zu verstehen. Habe den Magenta Mobil L mit Handy (zusätzlich 2014 ca. 300 Euro fürs iPhone 6 64gb bezahlt).

    Mich nervt dieser ganze Handy-mit-Vertrag-Mist schon lange und würde mir lieber ein neues Gerät direkt kaufen wenn ich will. Nur blicke ich da nicht so recht durch. Sind die Geräte MIT Vertrag trotzdem günstiger als bei Direktkauf? Ich habe 300 Euro fürs 6er bezahlt. der Vertrag mit Handy kostet 10 Euro mehr im Monat als ohne Handy, macht also 240 Euro in 24 Monaten aus. Also insgesamt 540 Euro für das iPhone 6 64GB. Stimmt das so oder übersehe ich etwas? Ich habe sogar so einen „For-Friends“ Tarif aus Urzeiten. Damit ist es noch ein paar Euronen billiger.

    Aber wie kann das sein, müsste ein so bezahltes Gerät nicht teurer sein als mit Barkauf? Schliesslich handelt es sich doch um eine Art Finanzierung.

    • Schwierig zu entscheiden. Die Frage ist, was genau du wie brauchst. Ich habe einen SIM.de Vertrag für 8,79€ mit 100Min in alle Netze, irgendwelche SMS und 2GB Daten. Für mich perfekt. Kein Handy. Ich packe immer Geld weg für 2 Jahre und kaufen dann ein iPhone (und anderes). Verträge sind doch verarsche. Manche Leute haben es einfach nicht verstanden. SMS Flat… Ja ne is klar. Telefon Flat, würde man so viel telefonieren gäbe es diese nicht? Wie oft telefoniert man in WiFi Reichweite? Am Anfang nutzte ich eine gratis Internetflat von Netzclub, dann brauchte es mehr also blau.de mit 3GB Daten, 9cent je SMS oder Gesprächsminute. Es kamen nie mehr als 20€ zusammen. Jetzt zahle ich nicht mal mehr 9€/mtl. So kann ich für 20€ 2 Geräte (iPad mit Cel) abdecken.
      Wenn ich meine Stundenten auf Arbeit immer reden höre. Das Handy hat ja nur 1€ gekostet, der Vertrag mit 500mb Daten 25€ im Monat, da kommt man günstig an ein iPhone 5 -_- au Backe

      • Hmm, telefonieren oder gar SMS sind mir nicht wichtig. Da kann ich gerne pro Minute bzw. Stück bezahlt. Daten sollten aber schon mind. 3 GB, besser 4 GB enthalten sein UND mir ist wichtig, dass ich die in ganz Europa verbrauchen kann. o2 lügt die Leute da an, wie ich heute Morgen gesehen habe. Auf der einen Seite heisst es, dass man, mit entsprechender Option, sein Datenpaket in Europa verbrauchen kann, woanders steht aber, dass das nur bis 1 GB geht. Das ist in meinen Augen glatte Verar***

      • Ich habe auch o2, einen alten Vertrag und eben eigentlich auch bei blau.de und sim.de (eplus). Es ist sehr verwirrend gewesen, gebe ich zu. Ich war in Prag und habe die Option angepasst, 50mb/Tag 2€ oder so. War nicht sehr nützlich, habe dann meine blau.de Karte im iPhone (der Vertrag ist in einem Android) rausgenommen, denn die Prepaid Optionen fürs Ausland waren mies. Ich hab dort eine o2.cz Karte genutzt kam gut mit dem wöchentlichen Traffic und den 150cr Guthaben aus (ca 5,50€).
        Für Auslamdsreisen sind meine o2/eplus Angebote echt nicht geeignet.

        O2 ist da irgendwie nicht ganz knusper. Ich verstehe deren dämliche Aussage auch nicht. Kostenlose Auslandsdatenoption für das EU Ausland inkl. aber dann kostet es doch etwas und wird nicht vom Inklusivvolumen abgedeckt.

    • Ja, klar sind sie günstiger.

      Es kommt darauf an, was du mit dem Vertrag machst. Bei der Telekom bist du in der „24 Monate-Falle“. Wenn dein Vertrag passt, du also mit den Datenvolumen, Inklusivminuten, etc. auskommst, dann ist es am Ende billiger.

      Wenn du es so kaufst, kommen noch die Kosten (Telefonieren, mobiles Internet, etc.) hinzu.
      Sagen wir mal du telefonierst wenig, benutzt ein bissl Internet und hast deshalb eine pre paid Karte. Dann lohnt sich der direkte Kauf eines iPhones mehr.

    • Deas iPhone gehört bei der Telekom zu den „Tophandys“, da kalkulieren die 20 Euro monatlich. Bei „normalen“ Smartphones kalkulieren sie 10 Euro monatlich.
      Beispiel: Mobil M ohne Handy z.Zt.: 39,95€, mit Handy 49,95, mit TopHandy (z.B. iPhone 6s) 59,95

      • Ja schon, aber bezahlt man so in zwei Jahren in Summe mehr oder weniger als wenn man das Handy selbst kauft und den Tarif OHNE Handy nimmt?

      • Naja, eigentlich nicht. Das allein wäre jetzt Pro Anbieter-Vertrag. Mich stört dabei aber auch, du bist die 2 Jahre faktisch nur Besitzer, aber nicht Eigentümer des Gerätes. Dürftest es nicht mal verkaufen ohne Erlaubnis des Anbieters. Auch so eine Sache warum ich die Teile so kaufe.
        Zur Finanzierung, da machst du immer miese gegenüber einem Vertrag. Je nachdem was du für ein Gerät wählst, z.B. das 6S Plus 64GB zahlst du glaube etwas um 40€. 0% Finanzierung wie man dir das verkaufen möchte. Kleingedrucktes, für je etwas über 8€ bekommst du einmal im Quartal einen Brief der Bank, wie es denn steht. Bei 24 Monaten Laufzeit also 8 Briefe macht rund 64€. Kurz gesagt, das 64GB Modell des SE zahlst du per Raten ab, 589€ 24 Monate und legst die 64€ für die Briefe drauf. Sind ja irgendwie dann beinahe 11% oben drauf. Egal.
        Ich finde beides falsch, am besten man packt ganz einfach Geld für sowas bei Seite. Wer 24Monate Raten zahlt, kann auch 24 Monate sparen. Macht man dann nämlich nur einmal. So lange man weiter spart, hat man nur die ersten beiden Jahre mal warten müssen.

  • Wenn ich jetzt ein iPhone kaufen wollte, wäre das meine erste Wahl. Handlich und mit guter Technik. Das ganze noch mit einem niedrigeren Preis, als ich erwartet hätte.
    Hoffentlich wird das jetzt regelmäßig aktualisiert. 3D-Touch fände ich auch ganz nett. Das nutze ich gerne. Der langsame Touch-ID-Sensor ist für mich kein Nachteil

  • Mit 64 GB und Apple Care ist es aber dann wieder Sauteuer.
    Und da Apple Pay nicht kommt, kauft man NFC Technik die man nicht benutzen kann. Toll.
    Mt einem optischen stabi. hätte ich es gekauft.
    So nicht.

    • Und wenn du dann noch einen RS5 drauf packst, wird es erstmal so richtig teuer.

    • Apple Care musst du nicht kaufen. Optischer Stabilisator muss nicht sein.

    • NFC steht keinem App-Anbieter zur Verfügung oder? Ist doch nur für Apple Pay gedacht nicht wahr? Totaler Käse eigentlich. Der NFC Chip in den Sonys ist ganz witzig. Ich habe einige Tags für bestimmte Sachen, aber auch Tags auf dem BD Player (Remote) oder ich verbinde BT Geräte wie die Sony SmartWatch damit recht einfach.

  • Versteh eigentlich nicht wieso das 5SE NFC hat und das 6S nicht. Traurig, ist ja nicht so das es die Technik schon was länger gibt. ;)

  • @Kontor-Ayu
    Ich sehe das auch so. Nur ist immer noch die Frage ob man nicht mehr bezahlt wenn man das Gerät selbst kauft als es mit einem 2-Jahresvertrag zu bekommen.
    Wenn ich mir anschaue was mein aktueller Vertrag bei der Telekom ohne Handy kostet dann wäre es über zwei Jahre mindestens 200 Euro teurer wenn ich das Gerät selbst kaufen würde.

    Gibts denn kein brauchbares Vergleichsportal im Netz wo man auch nach Details vergleichen kann, wie z.B. Auslandsroaming, Multisim usw.

  • Welche Kapazität hat denn der Akku des iPhone SE, die gleiche wie das 6S? Da spielt ja die Baugröße sicherlich auch rein, bei der das iPhone 6S ja mehr erlauben würde aufgrund der größeren Abmessungen des Gehäuses.

  • der onkel andré

    ein 6er iPhone in der form eines 5er iPhone,,,,
    was gibt es geileres…
    die 6erform ist mal grund unschön…..

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19494 Artikel in den vergangenen 3387 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven