Artikel Im Video-Test: Das TomTom iPhone Car Kit 2012
Facebook
Twitter
Kommentieren (23)

Im Video-Test: Das TomTom iPhone Car Kit 2012

23 Kommentare

Nach etwas längerem Vorlauf hatten wir in den vergangenen zwei Wochen die Möglichkeit TomToms neue iPhone-Autohalterung, das hier angekündigte “Hands Free Car Kit 2012″, auszuprobieren. Die knapp 100 € teure Halterung – die UVP liegt bei 99€ auf Amazon kostet das Car Kit 83€ – verzichtet im Gegensatz zu ihrem Vorgänger auf ein zusätzliches GPS-Modul und konzentriert sich allein auf eine verbesserte Audio-Wiedergabe und den Schnellzugriff auf Apples sprachgesteuerte iPhone-Assistenten Siri.

Fangen wir beim Paketinhalt an. Die Milchkarton-große Verpackung beinhaltet neben dem Car Kit drei selbstklebende Kabelschellen, eine Haftscheibe für das Armaturenbrett, einen Sonnenblenden- und einen A-Säulen-Clip für das Mikrofon, das bei Bedarf ausgelagert werden kann, und ein Auto-Schnellladegerät. Letzteres ist nicht viel mehr als ein USB-Adapter für den Zigarettenanzünder, dieser soll das iPhone laut TomTom aber schneller laden, als ähnliche Produkte der Konkurrenz. Uns kam der Ladespeed aber relativ normal vor.

Über die offensichtlichen Funktionen brauchen wir uns nicht lange zu unterhalten. Das TomTom Car Kit 2012 nimmt alle iPhone-Modelle mit 30-Pin Anschluss auf, versorgt die Geräte mit Ladestrom und bietet einen sowohl sicheren als auch fast vibrationsfreien Halt. Die Audio-Verbindung mit dem iPhone erfolgt über Bluetooth und versteht sich auf den Verbindungsaufbau zu zwei Geräten. Haben Fahrer und Beifahrer ihre Handys mit der Halterung gekoppelt können alle eingehenden Anrufe über das Car Kit geführt werden. Neben den Lautstärketasten und zwei Telefon-Knöpfen zum Annehmen und Ablehnen von Gesprächen, bietet das Car Kit einen zusätzlichen Button für den Schnellzugriff auf Siri an.

Video:

(Direkt-Link)

Einmal gedrückt aktiviert dieser die Apple-Assistentin sofort und erlaubt den schnellen Aufbau neuer Gespräche, sowie das starten der TomTom-App oder die Navigation über Apples Karten-Applikation.

Gut gefallen haben uns unter anderem das Kugelgewinde auf der Rückseite des Car Kit, mit dem sich die Halterung ohne Stellschrauben beliebig drehen lässt und trotzdem bombenfest sitzt, sowie der laute 2 Watt-Speaker.

Nicht so richtig attraktiv ist der integrierte Einrichtungsassistent mit dessen Hilfe die Ausgabesprache eingestellt und neue Geräte gekoppelt werden können. Anstatt einzelnen Menupunkte mit einer Taste zu bestätigen, muss man im Menu der TomTom-Halterung mehrere Sekunden warten um die gewünschten Aktionen auszuführen.

Das TomTom Car Kit 2012 versteht sich auf die Bluetooth-Protokolle HFP und A2DP, wiegt 195 Gramm und bietet sich in erster Linie für Autofahrer an, die nicht nur eine iPhone-Halterung und Lademöglichkeit brauchen, sondern auch eine gute Freisprecheinrichtung benötigen. Die Sprachqualität ist auch ohne ausgelagertes Mikrofon sehr gut – die Hardware-Tasten gestatten es dem Nutzer das iPhone auch einfach in der Mantel-Tasche liegen zu lassen.

Diskussion 23 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    • Tust nicht :P wird wenn ein spezielles Modelle geben… Guckst du in technische Beschreibung des Herstellers,,,,

      — Niklas
  1. Es ist zwar vermutlich für die meisten hier klar, trotzdem solltet ihr “Kugelgewinde” mit “Kugelgelenk” austauschen.

    — Flo
  2. Wer wird das noch kaufen wollen?
    Schon vor 2 Jahren hab ich darauf verzichtet, mich mit der Auto-iPhone-Kopplung an den Stecker zu binden.

    — PeterO
    • Habe das “alte” im Auto – praktisch ist das Telefon hat seinen Platz im Auto UND wird geladen während der Fahrt.
      Musik speise ich über einen Bluetooth Adapter in die Stereoanlage ein :-D -> Tunelink.

      Sobald man einsteigt spielt die Musik automatisch – > sehr praktisch!

      — Christian
      • Cool hättest du einen link für mich???
        Funzt das auch mit iPhone 5 ?

        — Sonny
      • ja, das geht bei mir auch mit Audiolink Bluetooth http://www.audio-link.eu
        Musik geht super auf Knopfdruck, aber die Freisprecheinrichtung ist nicht so der Hit.
        War aber bei meinem alten Auto die einzige einigermassen kostengünstige Lösung.

        — PeterO
  3. Ich habe mir die andere Halterung von TomTom gekauft für Smartphones mit micro USB (Amazon 83.-€). Dazu einen micro USB auf Lightning von Apple und benutze es für mein iPhone 5. So bin ich in Zukunft unabhängig von den Anschlüssesn und Größer der da noch kommenden iPhone Generationen. Es funktioniert einwand frei.

    — Kentaurus
  4. Es ist mir unverständlich, warum kurz vor der Vorstellung des iPhone 5 eine Autohalterung von TomTom mit 30 Pinconnector auf den Markt kommt.
    Immerhin stellt TomTom doch das Material für die Karten App von apple.
    Da hat der Austausch zwischen Partnern aber nicht wirklich funktioniert.
    Außerdem fehlt mir der GPS Chip da drin, kann also mein WiFi iPad nicht als navi nehmen.

    — Frank
  5. Ich hatte das vorgängermodell, ind irgendwann ist der zigarettenanzünder stecker auseinander gebrochen, ohne ihn oft benutzt zu haben.. Support angeschrieben, nach 5 Tagen !!! Kam ne bescheuerte frage zurück… Geantwortet und nie wieder was von denen gehöhrt… Support fürn arsch..

    Rebell
  6. Ich hätte mir das TomTom CarKit sofort gekauft, habe aber im letzten Moment gesehen, dass es keinen Klinkeausgang für Musik hat! Das will mir auch einfach nicht in den Kopf gehen… wer kauft sowas ohne dann auch mal die Möglichkeit zu haben Musik zu hören?

    Ich kann jedem nur eine Aktivhalterung von Brodit und das “Belkin Air Cast Auto Bluetooth” empfehlen! Die Freisprechfunktion funktioniert gut. Da der Sound über die Autoboxen kommt sollte man beim telefonieren nur nicht zu laut machen, da der Gesprächspartner sich selbst doppelt hört.

    In der Praxis kann ich Musik hören egal ob das iPhone in der Halterung steckt oder nicht einfach über Bluetooth. Die Quallität ist auch gut. Siri funktioniert problemlos. Über den einen vorhandenen Knopf lässt sich Musik, Gesprächsannahme/auflegen und Siri steuern.

    LG Matthias

    — Matthias
    • Dito! Bin auch zufrieden bis jetzt (4er z.Z. warte auf 5er) aber ohne Anschluß für AUX im Auto-sinnlos…..

      — Powermagarac
    • Habe Vorgängermodell und verzichte wegen fehlendem AUX-Ausgang sicher auf diese Edition, obwohl sie mir ansonst zusagen würde!

      — Hasc
  7. Ich habe mir von TomTom die Universalhalterubng für Smartphones für mein iPhone 5 gekauft für 83.- Euro bei Amazon. Dazu noch den micro USB auf Lighning Adapter von Apple und habe nun eine Halterung die ich unabhängig von zukünftigen Anschlüssen und Größen beim iPhone wohl über viele Jahre benutzen kann. Bin vollauf zufrieden mit dem Teil.

    — Kentaurus
  8. Fürs 5 er gibt’s bald was von Brodit.
    Ich hatte das Vorgängermodell für das iPhone 4 und das fand beim einfädeln in die Halterung ständig nicht die Verbindung. Das iPhone musste mehrfach raus und reingetan werden bis es dann auch lud.

    Danielf
  9. Ehrlich, mein 5er staubt vor sich hin bis es ein richtiges Car Kit gibt und untethered JB.
    Mein 4s sitzt im vorgänger CarKit von Tomtom und mit Bluetooth wird die Freisprechanlage angesteuert,
    über Klinke die Anlage.

    Wer nicht warten kann greift zur B-Speech Rx2 und Halterung Xstand Go mobile Halterung was gut funktionieren soll.

    — MC
  10. Zum TomTom

    Optik=0 (was soll dieser Halter Oben? Das ging auch mal schöner)
    Ausstattung=0 ( weniger, als Vorgänger)
    Reinsteckfunktion=0 (keine wirkliche Führung)

    Sorry, wer darauf steht soll sich das Teil holen, aber ich würde es nichtmal geschenkt haben wollen.
    Und dann noch 99€ !
    Gehts noch “TomTom” oder nicht den vorbeifahrenden Zug gemerkt?

    — Justin
  11. Hab die letzte Version von Tom Tom für mein 4er. Es lädt immer nur ein paar Sekunden und hat dann anscheinend einen Kontaktfehler. Alle bekannten Tricks zur Behebung dieses Fehlers helfen nicht.
    Und die ständige Aufforderung zum Installieren der Tom Tom App nervt auch mit der Zeit.

    rausgeschmissenes Geld!
    Nie wieder!

    — Rainer
  12. Weiß jemand, ob sich das nervige “Das Telefon ist verbunden” beim Einschalten der Zündspannung abschalten läßt?

    — Thomas

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Der iPhone-Ticker ist Deutschlands führendes Online-Magazin rund um das iPhone. Seit 2007 informieren wir täglich
über das Apple-Telefon und damit in Verbindung stehende Soft- und Hardwareprodukte.
Insgesamt haben wir 14253 Artikel in den vergangenen 2611 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS