Artikel Neues CarKit im Video: TomTom stellt überarbeitete iPhone Halterung vor
Facebook
Twitter
Kommentieren (32)

Neues CarKit im Video: TomTom stellt überarbeitete iPhone Halterung vor

32 Kommentare

Der Fokus liegt klar auf der Audio-Ausgabe. Mit den beiden, heute vorgestellten Fahrzeughalterungen verspricht TomTom zwei neue Freisprecheinrichtungen für iPhone und Smartphones mit Mikro-USB-Anschluss auszuliefern, die durch “hochwertige Audioqualität” dafür sorgen sollen, Anrufe und Navigationsanweisungen auch unterwegs laut und deutlich hörbar zu machen. Die zweite Generation des TomTom CarKits, wenn man so will.

TomTom neues CarKit verfügt über ein weiterentwickeltes System zur Echo- und Störschall-Unterdrückung und kommt mit einem neu gestalteten Universal-Halter, der einen um 90° drehbaren Clip mitbringt. Die Freisprecheinrichtung soll sich automatisch mit bis zu zwei mobilen Geräten gleichzeitig per Bluetooth verbinden.

TomTom erklärt:

Das verlängerbare Kabel des Mikrofons, das z.B. an der Sonnenblende im Fahrzeug angebracht werden kann, stellt sicher, dass Gespräche noch besser verständlich sind. Das System reduziert für den Anrufer störenden Lärm im Hintergrund merklich und filtert irritierende Umgebungsgeräusche aus.

Das neue CarKit verfügt über zwei Extra-Tasten zur Rufannahmen und Gesprächs-Beendigung sowie einen Lautstärkeregler die auch dann genutzt werden können wenn das iPhone nicht in der Halterung steckt.


(Direkt-Link)

Hands-Free:

Sobald die Geräte gekoppelt sind wird die Spracherkennung aktiviert. So können Autofahrer navigieren und Anrufe tätigen, ohne ihre Hände vom Lenkrad zu nehmen.

Preis und Verfügbarkeit:
Die neue TomTom Universalhalterung mit Freisprecheinrichtung kostet 99€ – die alte iPod touch Halterung gibt es bei Amazon gerade für 29€ – und ist ab sofort im Fachhandel und direkt auf TomTom.de erhältlich.

Wer möchte kann das Dock auch zusammen mit der TomTom App in der Westeuropa-Version für 149,95 Euro kaufen und spart so 20€. Der Launch des neuen CarKits folgt nur zwei Wochen auf unsere Vorstellung des TomTom Auto-Adapters, der gleich zwei USB-Ports mit 1,2 und 2,1 Ampère sowie einen zusätzlichen “Zigarettenanzünder” zur Verfügung stellt.

Diskussion 32 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Toll. Und in wenigen Tagen kommt ein neues iPhone mit einem kleineren Dock-Anschluss auf den Markt, dass dann nicht mehr passt. Was dann?

    — iMarc
  2. Somit steht fest, dass es keinen neuen Dock-Anschluss geben wird. Wenn TomTom die Karten für Apples dienst liefert, dann bekommen die auch gesagt, dass es nicht “sinnvoll” ist, einen Monat vor Veröffentlichung eines Neuen, ne Halterung mit “altem” Anschluss heraus zu bringen.

    — Florian
    • For Smartphone and iPhone. Es gibt außerdem immer noch genug iPhones auf der Welt, die da rein passen. Keine voreiligen Schlüsse ziehen.

      — Juggernaut
    • Na ja, vielleicht denken die auch an die aktuellen Nutzer.
      Noch ist ja kein Markt vorhanden für die neuen Dockanschlüsse.
      Außerdem muss TomTom damit rechnen, ab iOS6 (weitaus?) weniger Navi-Apps vertreiben zu können, da das Navi per Betriebssystem mitgeliefert wird.
      Da passt es doch ganz gut, noch einmal in die Markeringoffensive zu gehen.

      — Tomtom
    • … der war gut … – dann geht mal schön shoppen- im Moment spricht einiges für den kleineren Anschluss- warten kann da wohl wirklich nicht schaden ;-)

      — M.W.
    • Nein, die wollen dass Leute wie du nun glauben, kommt nix neues, kann ich zuschlagen um in 2 Monaten neu absahnen zu können

      — xtian
  3. Saublöder Zeitpunkt für die Veröffentlichung der Produkte. Selbst wenn der Anschluss gleich bleiben sollte (was ich hoffe), wissen tut das zum jetzigen Zeitpunkt keiner.
    Und die Maße des neuen iPhones? Das wissen die Holländer auch schon? Bin mal gespannt…

    — Wolfgangster
    • Wenn du mal eine Sekunde das Bild ansiehst wirst du feststellen dass das iPhone unten nur vom Dockconnector und oben von einem verstellbaren Bügel gehalten wird.

      Evtl würde dir dann auch der Gedanke kommen dass damit sämtliche iPhones gehalten werden könnten?

      Oder macht’s immer noch nicht Klick ?
      Vermutlich nicht !

      — Blue
      • Schaut euch doch einfach das Video an, dann seht ihr wie Universal die Halterung ist

        — Marc
  4. Echt mal ein dummer Zeitpunkt…

    Ganz nett, aber meiner Meinung nach wurde der größte Designmangel vom Vorgängermodell wieder mit Übernommen: So wie es aussieht befindet sich das Ladekabel WIEDER am dem Teil des Gerätes, den man dreht, so dass je nach Position des Kabels sich ständig ändert, abhängig von der Orientierungsrichtung. Wäre das Kabel näher am Saugnapf könnte man es wesentlich besser verstecken.

    — mobo
  5. 100 € für eine Halterung ist mir zu teuer, auch wenn ich mich darüber ärgere das ich genau diese Art und genau diese Designform vor 2 Wochen noch händeringend gesucht habe. Hoffentlich purzelt da mal bald der Preis… diese Annahme “iPhone User haben ja Geld wie Heu” vieler Anbieter ist mir so langsam ein Graus.

    — Blubb
  6. Geht damit dann endlich die Sprachausgabe bei Telefonaten über den Autolautsprecher? Oder wieder nur über den schlechten eingebauten???
    Das hab ich ja nie verstanden, warum Musik über Aux ging, Telefonate aber nicht!?

    — kreidan
    • Wenn du die Ausgabe über die Auto-Anlage hast, freut sich dein Gegenüber am anderen Telefon über unglaubliche Echos bzw du darfst dann quasi bei jedem Anruf die Radiolautstärke runterdrehen. Anruf über den 2 Watt – Lautsprecher passt somit viel besser, solange das Autoradio dabei gemutet wird.

      Aber ansonsten stimme ich schon weiter oben zu, TomTom wird es mit der iOS 6 Navi App einen für die meisten leute brauchbaren und kostenlosen Navi-Konkurrenten haben und damit weniger verkaufen. Folglich ist der Zeitpunkt jetzt ideal.

      Leider fehlt (zumindest sehe ich das im Video nicht) ein LineOut – Kabel wie bei der alten TomTom-Halterung, so dass man nur das iPhone in die Halterung stecken musste und gut.

      — Funky
  7. Man sollte immer Bedenken wie lange es braucht um solch ein Produkt auf den Markt zu bringen. Und Apple wird seinen Mitstreitern ganz sicher nicht voran sagen: Jungs wir machen neuen Stecker. Aber man kann sicher recht leicht eine zweite Steckerleiste seitens Tom Tom erwarten, die liegt jetzt bestimmt in deren Schublade.

    — Marc
    • Doch genau das tut Apple. Bei den Zubehör-Entwicklern vorher die Specs und Anschlüsse und Größen rausgeben, aber mit einem NDA (non disclosure agreement, d.h die Zulieferer dürfen davon nix nach aussen dringen lassen) der sich gewaschen hat. wenn der Zulieferer das mal rauslässt, ist er beim nächsten Mal nicht mehr mit dabei. Daher wird vermutlich auch TomTom sich an das NDA halten und dann zeitig einen neuen Adapter rausbringen. Mit dem variablen Veschluss oben sind sie eh schon in der Hinsicht quasi bei einer Universal-Iphone-Halterung. Sowohl Dicke als auch Tiefe als auch Höhe sind ja bei der Halterung oben recht weit gefasst.

      — Funky
      • Sagt Apple 3 Monate vorher: neuer Stecker ist das aber u. U. zu spät, denn die Vorlaufzeiten für manche Entwicklungen sind weitaus länger.

        — Marc
  8. Klemmanschluss oben, nicht sehr flexibel für geänderter Gehäusemaße.
    Anschalter mit dem Druck nach hinten durch das iPhone Gehäuse (Probleme bei Gerätedicke und Verschiebung des Dockanschlusses)
    Alter Dock-Connector. Apple hat den Drittherstellern schon Vorlauf gegeben.

    — Elv
  9. Habe mich schon gefragt warum die Alte komplett vom Markt genommen wurde. Aber kann ja dann nur ab der 4er Reihe gehen da ich nicht erkennen kann das man den Rücken der Halterung in der Tiefe verstellen kann, das war ja damals von 3GS auf 4 nötig.

    — Charly
  10. Sieht sehr wertig aus im Vergleich zum Vorgänger, mit dem ich bislang sehr zufrieden bin!
    Dass das neue CarKit tatsächlich keinen GPS Booster mehr hat, finde ich allerdings wirklich schade. Für mich das K.O. Kriterium, da ich das iPhone nicht in die (weit entfernte) Scheibe hängen will und über der Armatur halt eben das Dach “im Weg” ist für einen vernünftigen GPS Empfang (gerade in Städten).

    — Manuel
  11. Ich war von der letzten Tomtom-Halterung maßlos enttäuscht.
    Auch hier fällt mir bereits jetzt negativ auf, dass zwei Kabel im Auto umherschwirren. mal ehrlich, dieses verlängerbare Mikrofonkabel ist wohl ein Witz! Entweder es hängt hinten an der Halterung und bildet einen Halbkreis oder man verlängert es von der Halterung bis zur Sonnenblende… Ja ne ist klar. Noch ein Kabel mehr im Auto. Wie soll das aussehen???

    Ich habe nach der miserablen Soundqualität der alten Halterung mir was eigenes gebastelt. Dabei telefoniert man über Bluetooth und hört die Musik vom Iphone über Line-In des Autoradios. Und alles mit nur einem Kabel! Ich verweise gerne auf das hier und meine Rezension dazu:
    http://www.amazon.de/product-r.....ewpoints=1

    — Marius
    • Positiv – Negativliste:

      Positiv:
      - Nutzung mit unterschiedlichen Hüllen möglich
      - Variable Größe für später kommende Iphones
      - großer eingebauter Lautsprecher
      - Tasten zur Annahme des Gesprächs am Gerät
      - variables Mikrofon
      - gute Rauschunterdrückung beim Mikro
      - verschied

      Negativ:

      - kein Audiokabel mehr über den Dockanschluss, zumindest nicht im Video sichtbar
      - kein GPS-Verstärker mehr, zumindest nicht im Artikel
      - eventuell Rückseite sichtbar beim Videoaufzeichnen

      Naja, im großen und ganzen ein vermutlich positives Resumé.

      Leider haben sie aber die beiden für mich wichtigen Sachen bei der alten nicht gehabt (Nutzung mit Hülle) und bei der neuen Audioanschluss nicht drin, darum entfallen beide für mich.

      — Funky
    • Verstehe ich das richtig: Ist zum Freisprechen und Musikhören mittels dieses Bluetooth-Dongles die einzige Voraussetzung, dass das Autoradio nen AUX-In (und nen 12V Anschluss) hat? Nutzt man dann zum Freisprechen quasi das iPhone-eigene Mikro?

      — Manuel

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Der iPhone-Ticker ist Deutschlands führendes Online-Magazin rund um das iPhone. Seit 2007 informieren wir täglich
über das Apple-Telefon und damit in Verbindung stehende Soft- und Hardwareprodukte.
Insgesamt haben wir 14295 Artikel in den vergangenen 2616 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS