iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 959 Artikel
   

Hörbuch-Anbieter Audible mit eigener App am Start

Artikel auf Google Plus teilen.
24 Kommentare 24

Der Hörbuch-Händler Audible bietet seine iPhone-App nun auch im deutschen App Store an. Audible-Kunden haben damit auch unterwegs stets Zugriff auf ihre Hörbuch-Bibliothek, denn bei Audible gekaufte Bücher kann man im Gegensatz zu Hörbüchern aus dem iTunes Store jederzeit erneut herunterladen – der Anbieter übernimmt quasi die Archivierung der eigenen Sammlung. Für den Download der teils recht großen Dateien ist allerdings eine Verbindung zum Wi-Fi-Netz erforderlich.

Für die Wiedergabe der Titel bietet die App umfangreiche Zusatzoptionen (Kapitelwahl, Lesezeichen, Schlafmodus…), wer möchte, kann kann sich mithilfe der App zudem aktuelle Hörbuch-News zu Gemüte führen.

Dienstag, 11. Jan 2011, 17:10 Uhr — chris
24 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Oh wie geil. Ich freu mich. Ich hab vor zwei Jahren knapp 30 Hörbücher günstig im Abo gekauft. Und hab sie auch nach der Kündigung noch nutzen können. Dank dieser app jetzt auch noch unterwegs. Thx. Danke für die gute Nachricht, liebes iFun-Team.

  • Hoffe Napster zieht auch mal mit einer deutschen App. Nach…

  • Selten so ein hässliches UI gesehen…

  • @ifun Das Verizon iPhone wurde soeben vorgstellt ;-)

  • Warum so kompliziert? Ich lese meine Audible-Bücher mit iBooks.. sync via iTunes. Wozu ein App, mit dem ich die Bücher jedesmal von einem Server laden muss? Gaga…

    • Hier geht es um HÖR-Bücher, das sind die, wo man nicht selber lesen können muss, also was für Dich :-)

      • „Bücher, wo man nicht selber lesen muss?“

        Ich dachte immer “ wo“ hätte was mit Orten zu tun? Seltsam…

    • Also ich kann keine HÖRbücher mit iBooks lesen! Teile uns mal mit, wie Du das machst…
      xD

    • Expertenmeinung

      Klugsch…-Eigentor der Sonderklasse, ehrlich…
      So, ich schau mir jetzt ne Radiosendung auf meinem iPod shuffle an, bis gleich!

    • Dein Post offenbart nur eins:
      DU weißt nicht, was Audible ist, weil es bei denen absolut kein Buch zum Lesen gibt!

    • Right, das war mein Fehler. Ich habe tatsächlich nur ein Audible-Buch, über den Gutschein von Gravis erstanden. Und auch noch nicht gehört..

      Dennoch: ich synchronisiere mein Audible-Book mit iTunes. Das habe ich jetzt in der iPod-App als Hörbuch. Wozu also die Audible-App? Deshalb bleibe ich dabei: Gaga!

      Ebenso Gaga wie Apps, die meinen Aufenthaltsort an meine Freunde schicken. Wozu – wenn Maps das auch tut?

      Könnte man beliebig fortsetzten. Die meisten User beherrschen ihr iPhone anscheinend nicht. Hauptsache Apps laden..

  • Denn Sinn von der App versteh ich auch nicht. iTunes unterstützt doch schon lange Audible als Abspielgerät. Die iPod App auf meinem iPhone tut dies ebenfalls hervorragend mit allen Features die ich brauche. Der einzige Mehrwert der App ist, dass ich unterwegs Hörbücher heruterladen kann, die ich bereits gekauft und vermutlich schonmal angehört habe. Achja, und tolle Statistiken sowie „Awards“ (1000 Stunden gehört, 2000 Stunden gehört o.ä.).

    Also wenn mir bitte jemand den Sinn dieser App erklären könnte…

    • Du hast den Grund doch schon geliefert! Um an den Content zu kommen ohne zu syncen.

      Bisher war es ja nicht möglich, ein Audible-Hörbuch am Flughafen runterzuladen und beim Flug nach L.A. zu hören (außer man hat sein MacBook rausgekramt). Jetzt kann man das direkt am iPhone tun, ohne für Hörbücher in schlechter Qualität bei Apple das 3-4x zu bezahlen.

      Für Menschen wie ich, die ihr Gerät nur zum Updaten an den Rechner hängen eine super Sache.

      Für alle anderen gilt mal wieder die FREIHEIT, die App nicht laden zu müssen!

      • Das lädst du aber auch nur am Flughafen oder bei Starbucks/McDonalds. Via UMTS reduziert das ganz schnell dein Daten-Volumen.

        Supi: immer einen (kostenlosen) Wifi-Hotspot zu suchen, um ein Hörbuch zu laden.

        Andere machen das wesentlich einfacher am Rechner: aber dazu muss man halt ein bisschen planen können.

      • Das lade ich in Frankfurt am Flughafen z.B. über den dortigen Telekom Hotspot. Und Frankfurt ist nicht der einzige Flughafen in Deutschland, der sowas hat.
        Ähnliches gilt natürlich auch beim Bahnfahren auf der Nord-Süd-Achse oder auf der West-Ost-Achse…

        Natürlich könnte man das anders planen, aber das Gadget soll MIR das Leben einfacher machen und nicht umgekehrt. Man kann schließlich Termine auch ohne Terminkalender planen, aber will mans?
        Insofern ist das für mich keine Frage des Könnens, sondern des Wollens.

        Dir als gottgleichem Planer steht es ja wie gesagt weiter offen, die App nicht runterzuladen, da sie offensichtlich völlig nutzenbefreit ist.

    • Der Sinn ist reine Präsenz ;) iTunes kann auch Audible und somit ist eigentlich eine Funktion doppelt, aber Apple wird ihrem guten Zulieferer da sicherlich Zugeständnisse machen. Ich frage mich nur mal wann Apple endlich die Sprachqualität der über iTunes gekauften Hörbücher mal nach oben korrigiert. Ich habe schon einige Hörbücher gekauft die kaum ertragbar waren und habe sie dann doch noch illegal geladen in astreiner Qualität.

      • Selbst schuld, wenn du das Zeug bei iTunes kaufst. Bei Audible bekommst du den selben Audible-Content in 5 verschiedenen Qualitätsstufen, kannst ihn jeder Zeit wieder runterladen und das ganze auch noch erheblich billiger.

        Dein Post bestätigt zudem, dass du meine Antwort auf den Ausgangspost entweder nicht gelesen bist, oder auch PISA-Opfer bist.

  • Die sollten erstmal an ihren Hörbüchern arbeiten,die haben nämlich teilweise eine grauenhafte Qualität

    • Welchen Hörbüchern? Die, die du bei Apple also im iTMS kaufst, oder die bei Audible selbst? An deren Material hatte ich noch nie etwas auszusetzen und ich bin jetzt doch schon ne ganze Weile dort Kunde.

  • Noch besser: es geht NUR über WLAN. Also komplett schwachsinning…

    (Hat aber ein zugegebenermassen hübsches Icon, die Audible-App)

    BTW: die Verwechselung mit iBooks kam daher, das bei iTunes Hör- und Lesebücher unter „Bücher“ abgelegt werden.

  • Ich bin viel unterwegs und habe meistens nur das IPhone und den IPad dabei. W-LAN hiebt es fast überall, so dass ich nun endlich spontan ein Hörbuch zu einem vernünftigen Kurs kaufen, und anhören kann.

    (Ironie an)
    Die App. ist genauso „Unnötig“ wie ITunes auf dem IPhone…. Man kann die Lieder doch auch auf dem Rechner kaufen und dort dann mit dem IPhone Syncen. Muss halt geplant werden.(Ironie aus)

  • Manchmal kann ich den Sinn oder eher die Sinnlosigkeit der Kommentare nicht verstehen.

    Nicht nur, dass mir dauernd endlose Kommentare wie „Erster!“ oder „da ist ein Rechtschreibfehler“ auf den Geist gehen und eigentlich nicht Sinn einer Kommentarfunktion sind – auch Kommentare, die darauf zurückschließen lassen, dass der Artikel nicht genau gelesen wurde.

    Der Author des Artikels hat darauf hingewiesen, dass:
    Audible-Kunden haben damit auch „unterwegs stets Zugriff auf ihre Hörbuch-Bibliothek“, denn bei Audible gekaufte Bücher kann man im Gegensatz zu Hörbüchern aus dem iTunes Store „jederzeit erneut herunterladen“ – der Anbieter übernimmt quasi die „Archivierung“ der eigenen Sammlung.
    (Da leider Fettschrift nicht verfügbar, die entscheidenden Passagen in Anführungszeichen)

    Was sagt uns das?
    1. Ich kann UNTERWEGS Hörbücher aus meiner (Einkaufs-)Bibliothek bei Audible laden.
    2. Immer wieder erneut herunterladbar – auch mehrfach unterwegs. ;)
    3. Zugriff auf die Archivierung bei Audible.

    Und was bringt uns das?
    Hörbücher in der iTunes-App sind fixiert drin. Heisst, man kann unterwegs (ohne iTunes-Sync) nicht Hörbücher löschen, zufügen.
    Mit dieser App kann ich auch unterwegs Hörbücher herunterladen und wieder vom iOS-Gerät löschen. So kann ich flexibel mit meinem Speicherplatz umgehen, da leider ein Löschen der Hörbücher aus der iTunes-App nicht möglich ist.
    Desweiteren bietet die App einen Schlafmodus, wo man einstellen kann, wie lange das Hörbuch noch spielen soll, bevor es stoppt/man einschläft.
    Ebenso kann man in der App versch Abspielgeschwindigkeiten (1/2x, 1x, 2x, 3x) nutzen.

    Ich hoffe, dass nun alles noch etwas klarer wurde. ;)

    Aufgrund der flexiblen Speicherplatznutzung mit Hilfe dieser App werde ich Audible-Hörbücher nur noch mit der App aufs iPhone bringen. Vielleicht lässt Apple in einer zukünftigen iOS-Version auch das „unterwegs hinzufügen und löschen“ zu. Praktikabel wäre es.

    Follow me on http://www.twitter.com/offroad.....biker (Motorrad- und inbes. Applethemen)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18959 Artikel in den vergangenen 3312 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven