Artikel Video aufgetaucht: Googles Such- und Informationsangebot “Google Now” für iOS steht in...
Facebook
Twitter
Kommentieren (37)

Video aufgetaucht: Googles Such- und Informationsangebot “Google Now” für iOS steht in den Startlöchern

Apps 37 Kommentare

„Google Now“ für das iPhone ist im Anmarsch. Ein offenbar versehentlich kurz auf YouTube veröffentlichtes Video erklärt die Verwendung des erweiterten Sprachassistenten unter iOS.

Im Oktober hatte Google ja bereits eine in den Funktionen gegenüber Android stark eingeschränkte Version von „Google Now“ in die hauseigen Such-App implementiert. Diese enthält zwar eine Spracherkennung, verzichtet aber auf die erweiterten, zeit- und ortsbasierten Funktionen des Google-Dienstes.


(Direktlink zum Video)

„Die richtige Information zur richtigen Zeit“ lautet das Motto von „Google Now“. Man kann sich beispielsweise automatisch den unter Berücksichtigung der Verkehrslage besten Weg zur Arbeit anzeigen, Sportergebnisse, Fluginfos, aktuelle Bahnverbindungen und mehr anzeigen lassen.

Unten eingebettet findet ihr noch eine allgemeine „Google Now“-Einführung für Android. Nachdem das iOS-Video bereits bei YouTube bereits steht, würde uns eine kurzfristige Einführung des Angebots nicht überraschen.
(via Engadget)


(Direktlink zum Video)

Diskussion 37 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    • Stell dir ein Siri vor, welches auch automatisch (per default deaktiviert!) Informationen liefert. Und wo der Sprach-Assistent zumindest unter Android (und einiges auch nur in den USA) einen weitaus größeren Funktionsumfang bietet als Siri. Ohne das dass gesprochene erst an einen Server übertragen werden muss!
      Dann hast du Google Now.
      Man muss es aber nicht zwingend benutzen, es ist teilweise auch nur nette Spielerei.

      — Sonari
    • Google Now ist ein echter persönlicher Assistent. Im Gegensatz zu Siri, die du nach speziellen Dingen fragen musst, lernt Google Now dein Verhalten, deine Interessen, Suchen etc. und leitet daraus für dich wichtige Informationen automatisch ab.

      Fährst du zB. jeden Tag morgens den gleichen Weg mit dem Auto, geht Google Now davon aus, dass das zB. dein Weg zur Arbeit ist und wird dir automatisch “vor” deiner Abfahrt mitteilen ob du früher losfahren solltest weil Stau ist.
      Oder du suchst öfters nach einem bestimmten Fußballverein, dann geht Now davon aus das du gerne regelmäßig Spielergebnisse wissen möchtest und teilt dir die Club Ergebnisse automatisch mit. Wenn du kein Interesse mehr daran hast genügt es die einzelnen Karten einfach wegzuschieben und Now lernt dann irgendwann wieder das du die Infos nicht wissen willst.

      — Phillip
  1. Auf Android find ich ist das ein absolutes Killerfeature. Egal wo man gerade ist, schlägt einem GoogleNow zum Beispiel die nächsten Nahverkehrsverbindungen nach Hause vor.
    Oder steht man am Kino, zeigt es die aktuellen Filme an, die dort gespielt werden etc.

    Alles auf dem Homescreen. Find ich bei einem Freund schon ziemlich praktisch. Schön, dass es endlich auch für iOS kommt, aber natürlich wird es leider nicht so integriert sein wie bei Android.

    — ensor
  2. Yeah – BigBrother-Google schleicht sich immer mehr bei IOS ein – hätte ich gleich mein 3er Galaxy behalten können.

    — Martina
  3. Ich halte das für überflüssig. Soll ich mir denn wirklich noch mehr von meinem smartphone abnehmen lassen?
    Und wenn ich mal den unweltaspekt bedenke: schon jetzt ist der stromverauch von Servern ein Riesen Thema. Ist es da verantwortlich Millionen von Smartphones latent datentraffic zu erzeugen der zum größten Teil gar keinen Sinn hat weil nur ein Bruchteil davon genutzt wird?

    Irgendwie eine komische Richtung das…

    — Lars Schütt
  4. also ich weiß nicht,
    wenn ich mir dieses video anschaue sieht es mir schon sehr nach einem fake aus.

    Das soll das offizielle spezielle Launch Video von Google Now fürs iPhone sein?
    Und man sieht nicht mal einen echten Screenshoot?

    Ich denk eher da hat jemand einfach den Schriftzug einmontiert.
    Das würde auch die schlechte Videoqualität erklären

    rob

    — rob
    • Dann musst du mir aber erklären, warum das Video im offiziellen Google-Channel für wenige Minuten verfügbar war.

      — phpman
  5. Google Now sieht jedenfalls ziemlich cool aus, wie ne Art Siri 2.0.
    Für uns wird halt spannend sein die Frage wie viele der tollen Features auch nach Deutschland kommen.
    Aber wie gesagt, ich halte das Video für einen Fake.

    Apropo Siri, weiß jemand ob Yelp endlich die Datenbankeinträge von Qype übernommen hat, sodaß diese auch endlich in Siri zu finden sind?

    rob

    — rob
    • Naja. GoogleNow läuft ja bereits länger in Deutschland eben auf Android-Geräten. Von daher sollte die iOS Version die gleichen Features in Deutschland unterstützen.

      — ensor
  6. Na das is ja genial ^.^ dann kann ich google now jetzt schon ausprobieren und später bei google glasses direkt übernehmen xD
    Wenn mir das now wirklich gefällt (von den Infos die ich bekomme) dann werd ich mich nur noch mehr auf die Brille freuen ^.^

    — kleiner Pirat
  7. Innovative Idee, die viele Daten über mich sammelt. Will ich mich für mehr Komfort gläsern machen und Unternehmen wie Google mit meinen persönlichen Daten zu noch mehr Reichtum verhelfen? Ich finde Google und Co. müssten mich doch dann an ihren Werbeinnahmen z.B. beteiligen!

    — NoName

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Der iPhone-Ticker ist Deutschlands führendes Online-Magazin rund um das iPhone. Seit 2007 informieren wir täglich
über das Apple-Telefon und damit in Verbindung stehende Soft- und Hardwareprodukte.
Insgesamt haben wir 13094 Artikel in den vergangenen 2428 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS