iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 963 Artikel
   

Geheimtipp: Viki zeigt Wikipedia-Artikel in schön

Artikel auf Google Plus teilen.
16 Kommentare 16

Wenn es euch ab und zu in die Wikipedia verschlägt, ihr ein Auge für ästhetische Typografie und 99 Cent für einen spontanen Einkauf im App Store übrig haben solltet, dann kauft euch jetzt die Ende Februar veröffentlicht der Universal-Anwendungen Viki.

viki-500

Der hervorragend bewertete 30MB-Download bietet euch eine elegante Möglichkeit an, die Inhalte des Community-gepflegten Nachschlagewerkes zu lesen, zu entdecken und zu durchstöbern.

Viki setzt dazu auf eine Suchfunktion, eine auf Geodaten spezialisierte „In der Nähe“-Funktion und eine Leseliste, in der sich sowohl Favoriten als auch die zuletzt besuchten Einträge ablegen lassen.

Entwickelt vom deutschen Raureif Studio – ein Name, über den ihr vielleicht schon mal im Zusammenhang mit der Banking-App MoneyMoney gestolpert seid – verzichtet Viki zwar auf einen Offline-Modus, integriert dafür aber einen Apple Watch-Erweiterung und eine sehr angenehme Lese-Ansicht.

artikel

Die Macher erklären:

Erkunden Sie interessante Wikipedia-Artikel zu Orten in der Nähe. Oder entdecken Sie spannenden Fakten am anderen Ende der Welt: Die schlaue Wikipedia-Karte macht es möglich. Im Hintergrund von Viki läuft Wikipedias mächtige Volltextsuche. Die Suchergebnisse erscheinen als übersichtliche Artikelvorschauen, gut lesbar und mit hoher Informationsdichte. Typografie ist unsere große Leidenschaft. Klare Sache, dass die Layouts in Viki für angenehmes und effizientes Lesen optimiert sind. Fügen Sie einfach Lesezeichen zur Liste der Lieblingsartikel hinzu. Viki merkt sich außerdem automatisch alle Suchen und alle gelesenen Artikel.

Viki im Video

Die wichtigsten Funktionen von Viki im Überblick:

  • Effiziente Bilder werden erst geladen, kurz bevor sie sichtbar werden – das spart Zeit und Bandbreite
  • Große Tabellen werden proportional auf die Gerätebreite verkleinert
  • Übersichtliches Inhaltsverzeichnis für schnelle Navigation
  • Wikipedia-Artikel in Safari übers Freigabe-Symbol bearbeiten
  • Slide Over und Split View auf dem iPad
  • 3D-Touch-Menü am App-Symbol
  • Wikipedia-Artikel in Viki öffnen, direkt aus Safari
  • Von überall aus den markierten Text in Viki suchen
  • Dynamic Type: Die auf dem Gerät eingestellte Schriftgröße wird berücksichtigt
  • VLC-Anbindung, um Wikipedias exotische Medienformate abzuspielen
  • Bilder in groß anschauen und durch Wischen schnell wieder verkleinern
  • Syntax-Highlighting für Programmcode-Beispiele in Wikipedia-Artikeln
  • Ausgefeiltes Teilen von Artikeln und Bildern
Montag, 07. Mrz 2016, 13:26 Uhr — Nicolas
16 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Wirklich sehr schön! Besonders die Verbindung der Karten Locations zu den Links

  • Endlich mal ein würdiger Nachfolger zu „Articles“ :-)

  • Danke, sofort geladen / gekauft – zu empfehlen.
    Bei dem Preis kann man sowieso nichts falsch machen.

  • Sucht mal nach Wikiwand – gibt es auch fürs Web (kleines Plugin).

  • Ich vermisse nur eine iCloud-Anbindung, um die Favoriten zwischen iPhone und iPad zu synchronisieren..

  • Wird eigentlich Wikipedia am Umsatz beteiligt? Schließlich setzt die App auf der Arbeit anderer auf, da wäre es nur fair wenn ein Anteil des Kaufpreises weitergeleitet würde.

    • Das sehe ich allerdings etwas anders. Denn es geht bei der App ja nicht um das „Wissen“ welches Wikipedia bietet und für sich selbst gewinnbringend genutzt werden soll. Es geht nur darum das „Fenster“ durch das wir schauen hübscher und vor allem lesbarer zu gestalten.

      Ja, ich fände es nett wenn Wiki etwa bekommen würde aber es zu verlangen halte ich für überzogen.

      My 2 Cents

  • Sehr guter Tipp! Vielen Dank! Geladen und für sehr gut befunden.

  • Ein kleiner Tipp für Zwischendurch:

    Das ist bereits die zweite Wikipedia-App, die Raureif für Geld veröffentlicht.

    Im Mai 2014 veröffentlicht unter dem Namen „Das Referenz“, letztes Update erfolgte im März 2015. Seit dem nichts mehr.

    Nun schon wieder eine neue Wikipedia-App – die auch wieder Geld kostet. Mal schauen, ob der Support da auch wieder nach einem Jahr eingestellt wird und im darauf folgenden Jahr wieder eine neue veröffentlicht wird.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18963 Artikel in den vergangenen 3313 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven