iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 980 Artikel
   

Für Bastler: Serielles iPhone-Kabel erlaubt Arduino-Spielereien

Artikel auf Google Plus teilen.
19 Kommentare 19

Die deutsche Wikipedia beschreibt das programmierbare Arduino Hardware-Modul leider etwas holperig als „eine aus Soft- und Hardware bestehende Physical-Computing-Plattform“ die als Entwicklungsumgebung „insbesondere Künstlern, Designern, Hobbyisten und anderen Interessierten den Zugang zur Programmierung und zu Mikrocontrollern erleichtern soll“.

Fakt ist: Mit grundlegenden Programmierkenntnissen, einem Lötkolben, etwas freier Zeit und guten Ideen lassen sich mit einem Arduino Board (diese gibt es bereits ab ca 25€) so ziemlich alle Technik-Ideen realisieren, die euch an einem freien Wochenende in den Sinn kommen.

Push-Benachrichtigungen beim Besuch des Postboten? Kein Problem. Mechanischer iPhone-Controller? Kinderspiel. Selbstspielende RockBand-Roboter mit Touchscreen-Kompatibilität? Alles schon gebaut.

Die Links machen deutlich: Das iPhone harmoniert schon seit Ewigkeiten mit dem Arduino-Bausatz. Ein Traumpaar, das zukünftig auch seriell über euer Gerät angesprochen werden kann. So erlaubt das jetzt von Apple zertifizierte „Serial Cable“ (ein Kabel-Adapter der aus dem Dock-Anschluss des iPhones einen seriellen Port macht) den einfachen Anschluss des Apple-Smartphones an ein Arduino-Board. Alasdair Allan hat eine entsprechende Anleitung auf makeprojects.com veröffentlicht, die sich den programmiertechnischen Voraussetzung des iPhone-kontrollierten Arduinos widmet und die Konfiguration des Setups in Xcode beschreibt. Videos eines iPhone-gesteuerten Rasensprenger (Video) und ein iPhone-betriebenes Garagentor (Video) haben wir im Anschluss als Bonus eingebettet.

Montag, 01. Aug 2011, 13:47 Uhr — Nicolas
19 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Franz-Pferdinand

    Geile Sache. Damit ist ja eigentlich alles möglich.
    Kaffee, Garage, Mülltonne, rasen sprengen, Licht ein aus, Heizung usw…

  • Das kann doch mal was! Schön auf der Terasse sitzen und mit dem iPhone den Rasensprenger steuern ! ! !

  • Die Frau zum einkaufen schicken, oder Bier holen lassen :-)

  • Hey iPhone, mach mal Kaffee…
    – Ok Chef…

  • Ich hab so ein Kabel, bzw. dessen „unfreien“ Vorgänger SkyWire, schon etwas länger im Betrieb.

    Wer serielle Komm mit einem iOS-Device braucht und sowieso was dazu bastelt, der sollte sich auch mal die Alternativen ansehen. Die beste wäre ein Wifi-Seriel-Adapter, z.B. „RN-134“ und „R-174“ von Roving Networks, in D z.B. über Mouser.de zu bestellen. Damit spart man sich den Kabelanschluss und es ist auch preislich kaum ein Unterschied.

    Wer es billiger braucht, der kann sich auch einfach eine „Pod Breakout“-Adapter besorgen, mit dem man direkt an die seriellen Anschlüsse am Dock kommt. Dann ist allerdings ein Jailbreak notwendig – aber da man die mit dem Redpark-Adapter gemachten Apps eh nicht in den App Store bekommen wird, kann man es eh nur für eigene Projekte einsetzen, und da ist dann auch ein JB nicht mehr so eine grosse Hürde (es sei denn, irgendwann gehen JBs nicht mehr).

    Wie auch immer – viel Spass beim Basteln!

  • Gibt es das Kabel auch in einem deutschen shop? Und gibt es das alles auch als set?

  • Gibts irgenwas fürs iPhone, womit ich einen StiNo LCD-TV bedienen kann?

  • wenn ihr bereit seit zu basteln dann kann ich euch das AVR-NET-IO von Pollin empfehlen hat eine Windows Software dabei damit kannst du schon was machen
    aber man kann auch einen Webserver darauf laufen lassen dann kann man auch aus dem Internet darauf zugreifen und verschiedene Sensoren überwachen und auch Relais Schalten. natürlich auch mit IPhone und IPad.

    Pollin
    http://www.pollin.de/shop/dt/N.....jI5OTg…rtigmodul.html

    Webserver
    http://son.ffdf-clan.de/includ.....path=start

  • wie wäre es einfach die bluetooth version des ardunio zu nehmen und dann das iphone per bluetooth koppeln? sollte möglich sein. ist aber ne richtig geile sache! danke für den beitrag, hatte von dem ardunio bisher noch nichts gehört! :)

    • Nur daß das iOS keinen freien Zugriff auf das eingebaute Bluetooth zuläßt, bzw. dessen Software keine Features für eine freie Kommunikation mit dem Arduino vorsieht. Auch hier gibt’s eine Lösung – die aber wieder einen Jailbreak erforderlich macht.

      • oh, mist jetzt seh ichs auch. nur von apple zertifizierte geräte dürfen über eine serielle verbindung über bluetooth aufbauen >.< damnit apple!

  • 59$ fuer nen RS232 Kabel? Unverschaemt, da bekomm‘ ich ja 2 Ethernet Shields fuer…
    Die lassen sich die funzlige Bibliothek aber teuer bezahlen. Und am Ende kann die dann nur Read/Write byte oder wie.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18980 Artikel in den vergangenen 3315 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven