iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 987 Artikel
   

Flash für Mobilgeräte: Adobe stellt Entwicklung ein

Artikel auf Google Plus teilen.
56 Kommentare 56

Mit einer kurzen Notiz an die eigene Entwickler-Basis hat Adobe heute das Ende des Flash-Players für Mobilgeräte eingeläutet. So soll der Ausbau des Flash-Plugins für Android und Co. nicht mehr weiter vorangetrieben werden, Akku-Konsum und Performance nicht mehr optimiert werden. Adobes zukünftiger Fokus läge stattdessen auf dem Ausbau der Addobe-eigenen HTML5-Werkzeuge und der Erstellung nativer Smartphone-Anwendungen. In dem Memo heißt es:

Zukünftig werden wir Flash-Entwicklern dabei helfen ihre Flash-Anwendungen mit Adobe AIR in native Apps für alle großen App Stores zu verwandeln. Den mobilen Flash-Player werden wir nicht mehr an neue Mobil-Browser, Betriebssysteme und Konfigurationen anpassen. […] Die derzeit auf Android und Playbook-Geräten eingesetzten Flash-Versionen werden wir mit nach wie vor mit Fehlerbehebungen und Sicherheits-Updates versorgen.

Eine tote Technologie und ein willkommener Anlass noch mal auf die im April 2010 veröffentlichten „Thoughts on Flash“ des Apple-Gründers Steve Jobs zu verweisen. Dieser schrieb vor etwas mehr als einem Jahr:

„Flash was created during the PC era – for PCs and mice. […] But the mobile era is about low power devices, touch interfaces and open web standards – all areas where Flash falls short. […] Perhaps Adobe should focus more on creating great HTML5 tools for the future, and less on criticizing Apple for leaving the past behind.“

Mittwoch, 09. Nov 2011, 10:52 Uhr — Nicolas
56 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Oha, dass ist ja eine interessante News und vor allem, dass Jobs es damals schon erwähnte, es aber nicht weiter beachtet wurde, gar belächelt!

  • „Mimimi dein iPhone unterstützt gar kein Flash“ YOU LOOSE!!!!

    • Auch du darfst das Wort „optional“ mal im Duden nach schlagen. Flash war nie ein Alleinstellungsmerkmal für Android, es war eine Option. Wer es installiert hat wußte (manchmal zumindest) was er sich da antut. Flash ist damit auf dem Androiden auch noch nicht tot, es wird nur schlicht nicht weiter entwickelt.
      Es ist aber nunmal Fakt, das man mit Flash wesentlich mehr Webinhalte „erleben“ kann/konnte als ohne (erleben ist absichtlich in Anführungszeichen da es nicht unbedingt ein Erlebnis ist).

  • Na wenn sogar Adobe selbst es Begriffen hat, dass Flash unnötig auf Smartphones ist…
    Steve hatte wieder einmal den richtigen Riecher :)

  • Damit hat Steve sich also auch durchgesetzt.

  • Steve hatte einfach Ahnung! Er war definitiv der beste Mensch der Welt! Der wusste, dass sowas kommt. :D
    So ein Genie!

    • Steve war sicherlich ein Genie, keine Frage! Aber lies die Bio und du wirst feststellen das er definitiv kein guter (bester) Mensch war.

      • recht hast du, chris, aber dieser jannik hat auch nicht ganz unrecht. solange man seine aussage nicht auf den charakter steve’s bezieht, stimmt die aussage ja ^^

      • Allerdings solltest du auch mal lesen, was seine Freunde, Bekannte und Arbeitskollegen sagen. Nach dem hat sich das Buch gerade die schlechten und damit interessanten Punkte raus gegriffen. Das war aber nicht sein Leben! Seine Freunde und Kollegen sind noch immer loyal und vermissen ihn. Mehr kann man sich nicht wünschen, wenn man mal abtritt!

      • Biografie wird sofort geladen. :p
        Aber als Apple-Chef war er Super. :p
        Er und sein Know-How!!!

  • Schade es wird (‚meiner meinung nach)noch rund 3-4 jahre dauern bis der großteil der flash seiten umgestiegen ist.
    Apple hätte hier auf jeden fall auch einlenken können…

    • Hafenschiffer 

      Mit welchem Ziel hätte Apple das tun sollen?

      • Mit dem Ziel den Normalkunden (keine Apple Fanboys) zufrieden zu stellen!?

      • Weil meiner meinung nach ein iPad dadurch total kastriert ist was die internet nutzung angeht.
        Das es geht sieht man an Android oder Frash (was ja nur eine portierung ist).
        Aufm iPhone/iPod is es nicht nötig aber es iPad ist aus dem Grund noch nicht gekauft.

      • Dann hätte Apple sein Produkt verschlechtert und den Tot von Flash um viele Jahre aufgeschoben!

        Seit dem der Webbrowser anzeigt, welches Modul abgestürzt ist, kann man sehen das es immer Flash ist.

        Also ich verwende das iPad jetzt schon länger und habe Flash noch kein einziges Mal vermisst. Selbst auf dem Desktop habe ich nur eine Seite, die noch zwingend Flash braucht. Alle anderen stellen sich dynamisch auf das Endgerät um.

      • Blödsinn. Zufrieden wären die Kunden nicht gewesen, mit ewig leerem Akku und dem der miesen Performance!

      • @ahg128: Man muss es ja nicht standardmäsig drauf haben. Bei Android ist es ja auch optional.
        @Marc: genau, es sind nicht mehr viele seiten. Ich habe aber auch noch 2 Seiten wo flash erforderlich ist und diese möchte ich auch aufm tablet aufrufen können…

  • Hr. Reinspaziert

    das hätt steve bestimmt noch gern erlebt…

  • Wird auch Zeit hoffe das die Umstellung schnell voranschreitet und keine Jahre dauert. Es lebe die Legende Steve Jobs. Und wieder hast du es den Menschen gezeigt den du ein Dorn im Auge warst und mit deinen Erfindungen immer noch bist. Diese Menschen werden immer wieder schmerzlich daran erinnert was für ein Genie du warst:-))))) Aaaaaaamen

  • Endlich haben Steve und Flash was gemeinsam….

  • Ganz ehrlich: Ich habe Flash bis jetzt noch nicht vermisst!
    Aber sehr geil finde ich das die Android lover nicht mehr mit Flash prahlen können (was ich persönlich albern find)

    • Warum können sie nicht mehr damit prahlen?
      So wie ich den text oben gelesen habe, wird das jetzige Mobile Flash noch mit Sicherheits Updates versorgt, es wird halt einfach keine komplett neue Version erstell.
      Prahlen können sie also immer noch und das (im Tablet bereich) mit recht!

      • Warum? Flash braucht kein Mensch mehr. Das fällt dir nur nicht auf, weil die Seiten sich auf das Endgerät einstellen. Ändere mal den user agent auf ein mobiles Gerät und du wirst dich wundern, das trotzdem alles wichtige Funktioniert. Nur die störenden Werbebanner sind weg.

  • “In addition, Flash has not performed well on mobile devices. We have routinely asked Adobe to show us Flash performing well on a mobile device, any mobile device, for a few years now. We have never seen it.” (Steve Jobs, 2010)

  • Apple 1:0 Adobe :-)

    Schade dass Steve das nicht mehr erleben durfte.

    Ich habe Flash noch nie vermisst bei iOS vermisst, und verfluche es auf meinem PC fast täglich…

  • Steve, Steve, Steve, ist jetzt ein Fall für was bin ich, genau wie Flash. Das mit Flash ist aber auch nur 1/2 Wahrheit. Air ist quasi die Weiterentwicklung und i. S. 3D werden noch einige interessante Entwicklungen dazu kommen. Flash is dead, but lives on!

  • Es war Weitsicht und die Kühnheit eines einzelnen Unternehmens, sich gegen eine weit verbreitete und als Standard zu betrachtende Ressourcennagende Technologie zu stemmen. Diese Entscheidung haben wir alle mit unseren Käufen der Produkte wie iPad und iPhone unterstützt und so gemeinsam einer anderen Technologie verholfen zum Standard zu werden Eine technologische Entwicklung gesteuert durch die Marktnachfrage.

    Ich hoffe nur, dass das einige von uns AppleFanBoys wie wir ja gerne geschimpft werden, nicht den Androiden auf Blogs, in Kantinen oder Schulhöfen als Sieg verkaufen, damit würden wir uns nur blamieren. Es ist nämlich keine Frage von Sieg oder Niederlage. Wir können Steve Jobs bewundern, sollten ihn deshalb aber nicht als Halbgott verkaufen.
    Es wäre wirklich schön, hätte er die aktuelle Entscheidung von Adobe noch erleben dürfen. Es hätte ihn sicher gefreut. Bahn frei für weitere technologische Entwicklungen.

    • Danke, die einzig realistische Einschätzung zu dem Thema!

    • Naia, ich kenne bisher nicht wirklich viele Seiten die den „neuen Standard“ benutzen… Die Flash Seiten bleiben wohl noch länger auf Flash.
      Da fällt mir nur der Spruch ein „Never change a running System“, flash läuft und das schickt.
      Ich finds die fehlende möglichkeit auf dem iPad immer noch scheiße.

  • Wahrscheinlich hat Adobe mit der Aussage gewartet bis S .J. unter der Erde war um ein “ ich hab’s doch gewusst.“ zu verhindern.

  • Also ich vermisse Flash auf dem iPad nicht. Auf meinem androidphone hab ich’s auch nicht installiert. Auf smartphones hat es nichts verloren. Allerdings kenne ich viele iPad Besitzer, die Flash vermissen. Leider sind viele Seiten noch flashbasiert. Dass Flash veraltet ist, ist unstrittig. Aber auf nem Tablet würde ich es gerne sehen

  • Ich verstehe nur Bahnhof. Kann vielleicht das iFun-Team in Zukunft die Texte von Steve und andere ins Deutsche Übersetzen. My English is not so very Good.

  • Ich bin normal viel im netz mit dem iPhone, aber auf Seiten mit Flash bin ich noch nicht oft gekommen. Und wenn dann, wahren es welche die eh nicht wichtig wahren! Kelloggs, Nickelodeon und so weiter, also ich brauche kein Flash auf meinem iPhone!!!

  • Hauptsache, youporn läuft schon im neuen Standard!

  • Flash war ist und bleibt genial wenn man weiß wie und wozu man es nutzt.

  • audio und tv streams funktionieren z. T ohne flash nicht!
    Versteh ich nicht, das das vielen egal ist, das apple uns flash vorenthält!!

  • Selbst Nietsche sagte: Flash ist tot!

  • frankfurt Marathon auf hr TV(livestream)ging z.B. auf dem
    iPhone nicht! Auf m Android schon und warum bei flash der Akku mehr ausgesaugt werden soll als bei Youtube usw.,….ich konnte nichts erkennen, 2,5Std. kein Problem!

  • Ich find die Fanboy-Kommentare von solchen total uninformierten Blindgängern so klasse. Dass flash nichts für die Ewigkeit war und ist wusste sowohl Adobe als auch Google. Das ist auch der Grund warum Adobe Air von Adobe selbst ins Leben gerufen wurde. Euer „iGod“ war bei weitem nicht der weitblickende Messias und das Genie wie er immer dargestellt wird, er hats schlicht rausposaunt. Google ist einer der Hauptantreibern für HTML5, dem „Flash-killer“. Trotzdem hat Google alles daran gesetzt Flash für Android verfügbar zu machen um den damals wie heute aktuellen Stand der Technik abzudecken. Es gibt nunmal Seiten die Flash verwenden und das vielleicht in einem Jahr oder vielleicht in fünf Jahren nicht meht tun, oder vielleict bleibt Flash auf diesen Seiten ewig vorhanden.
    Ich habe sowohl ein iPhone4 als auch, zum Glück, ein Android Handy. Was den Akku bei Android angeht ist das so ein total schwachsinniges Gelaber vor allem Aplle selbst. Flash ist ein PlugIn im Browser, welches anzeigt, dass Flash-Inhalt vorliegt und nur wenn ICH es wünsche wird es ausgeführt, z.B. bei einem Video n einer Seite, deren Inhalte ich mir nicht per App ewig ans Bein binden möchte, dadurch wird auch nicht permanent ungefragt Werbung geladen. Ich habe einige Seiten gesehen, welche Flash nutzten und mich interessierten. Ein Gerät welches für “ the best online experience“ (zitat s.j. zum iPad) angepriessen wurde darf meines Erachtens nicht ein einziges mal eine Seite nicht vollständig oder nicht korrekt anzeigen können.
    Der hauptsächliche, wenn nicht gar einzige Grund dafür dass Flash nicht auf iOS portiert wurde ist ein ganz anderer. Flash ist kein Video- oder Audioformat. Flash ist eine Programmiersprache mit entsprechender Laufzeitumgebung. Wäre Flash auf iPhone und ipad verfügbar gewesen, hätten Entwickler die Möglichkeit gehabt Apps per browser zugänglich zu machen, und das OHHHHHHH NEEEEEEIN am appstore und am Apple-Kontroll- und Profitwahn vorbei.
    Aber leider kennen die meisten hier ausser dieser Seite und apple.com eventuell noch google um ihre emails zu checken. Besser ist es informiert zu sein BEVOR mann irgendwelche Halbwahrheiten ins internet stellt.

    Apple hält

  • Peter Obermeier

    Schade, dass Adobe es nicht geschafft hat.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18987 Artikel in den vergangenen 3315 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven